Zitat Zitat von moni_mama Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich habe gehört, dass es so schwierig ist, einen Kitaplatz zu finden und würde gerne wissen,

- was ihr so alles unternommen habt, um in eure Traumkita zu kommen und was vor allem funktioniert hat.
- Bekommt man überhaupt eine Antwort, wenn man per Email anfragt, oder sollte man unbedingt anrufen? (ich will ja nicht nerven)
- Was sollte man in die Bewerbung / in die Email hineinschreiben und was nicht?

1000 Dank für eure Rückmeldungen
Moni
Hallo Moni,

ich will dir ja nicht alle Illusionen rauben. Aber in vielen Gegenden kannst du froh sein, wenn du überhaupt in einer Kita einen Platz bekommst. Da kannst du noch so eine schöne "Traumkita" haben.

Ich habe vor ein paar Jahren einmal die Erfahrung in Magdeburg gemacht. Ich brauchte zwei Halbtagsplätze. Wir waren nach Magdeburg gezogen. Der Umzug war im Sommer aber relativ kurzfristig und nicht lange geplant gewesen. Ich habe mir ca. 8 Wochen lang die Finger wundgewählt und bekam nur Absagen. Natürlich habe ich es erst einmal in unserer Wohngegend versucht. Aber keine Chance. Dann habe ich den Radius immer weiter gesteckt. Ich bekam immer zuhören, dass sie voll belegt seien, oder dass sie gerade in einem Ausweichquatier untergebracht wären (zu dem Zeitpunkt wurden dort viele Kitas saniert), usw. Nach rund 8 Wochen hatte ich plötzlich Glück und bekam zwei Halbtagsplätze in einer Kita (ich hatte schon Angst, dass ich sie in getrennten Einrichtungen unterbringen müsste). In sofern war ich schon mal froh. Eigentlich war die Kita auch gar nicht mal so weit weg (ca. 5-10 Autominuten). Es war aber so, dass auch diese Kita in ein Ausweichquartier umziehen musste. Und dieses lag natürlich auf der anderen Seite der Stadt. Aber egal, ich war froh, dass ich zwei Plätze in einer Kita hatte. Allerdings bin ich dann aber auch jeden Tag 50 km durch die Stadt gefahren (ich hatte ja immer vier Fahrten - 2 mit und 2 ohne Kinder). Das war halt die Kehrseite der Medaille. Da war echt nix mit "Traumkita".

Viele Grüße