Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 97
Like Tree30gefällt dies

Thema: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

  1. #11
    Britta02 Gast

    Standard Re: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

    Zitat Zitat von mumimami Beitrag anzeigen
    Cool, Also alles ganz harmlos. Dacht ich´s mir doch. Ich bin natürlich auch nicht wortlos gegangen und hab versucht es runterzuspielen:

    Na wenn ich nur Apfelschale zu essen kriegen würde, würd ich auch mal was richtiges zwischen die Zähne haben wollen. Und nackig oder im Schlafanzug fühlen sich viele wohler als angezogen.

    Aber hinterher macht man sich ja halt doch so seine Gedanken. Muss er sich schon alleine anziehen können/wollen?!?
    Was wenn er das andere Kind beim "Beissen" verletzt hat? Wie könnte ich verhindern, dass er beisst, wenn ich nicht einmal anwesend bin. Wird er verwöhnt, wenn er von mir geschälte Äpfel zu essen bekommt???
    u.s.w.
    Das ist ja nicht das Einzige, was da an komische "Hinweise" kommt. Er hat nach dem Mittagsschlaf keine nasse WIndel (das finden die komisch, aber er geht vor dem Mittagschlaf auf den Topf und danach auch).
    Genau das frag doch die Erzieherinnen. Warum unterstellst du komisches?

  2. #12
    mumimami ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

    Danke für die vielen tollen Antworten bis hierher!!! Besonders die Gegenfragen gefallen mir!
    Ich bin natürlich dankbar für jeden Hinweis was den Knirps angeht. Das sage ich denen auch. Runterspielen mag ich ja auch nichts. Besonders das Beissen! Möchte ja auch nicht, das mein Kind gebissen wird. Nur frage ich mich echt, wie ich das verhindern soll. Mir dem Kind darüber reden? Wie? Der kann doch grad mal 2-3 Zwei-Wort-Sätze. Und Außerdem hat er zu Hause schon längst vergessen, dass er gebissen hat. Oder? Zu Hause beisst er nicht. sonst könnt ich so dagegen steuern. Ich glaub da brauch ich dann dochmal nen Tipp von euch erfahrenen Mamis.

    Ich unterstelle "Komisches", weil dort in der KITA einiges "Komisch" ist. z.T. ganz Gegensätzliches als ich es bei der Tagesmutter damals kennengelernt habe. Und zwar so, dass mein Mann und ich echt überlegen, ob der Kleine dort gut aufgehoben ist. Nicht nur das er jede Woche krank ist. (meist auch von den Erziehern fehldiagnistiziert: Windpocken, trotz Impfung die eindeutig Mückenstiche waren, Läuse- wo nichts, Nichtmal Nissen zu sehen waren, Durchfall der keiner ist....) Und jedesmal brauch er ein Attest, wo drauf steht, dass er Kitafähig ist. (Ich bin echt jede Woche seit Juli mit Ihm beim KA - mein Arbeitgeber macht das bestimmt nicht mehr lange mit)
    Anziehen ist auch so ein Thema: Egal ob drinnen oder draußen. Die kinder sind fast immer zu warm oder zu kalt bekleidet. Und als Begründung kriegt man, das haben die Kinder alleine so angezogen/ausgesucht?!?
    Informationen, die wichtig sind (schließtage, Ausflüge bei denen die Eltern mit müssen) erreichen uns viel zu spät. Von einem Tag zum nächsten. "Ach morgen ab 14 Uhr ist Drachenfest, entweder sie holen Ihr Kind rechtzeitig ab, oder sie begleiten uns zum Ausflug." Na toll ich kann frühestens 16 Uhr den kleinen holen. Mein Mann arbeitet bis nachts. Und nu?
    Dieses Chaos könnt ihr euch bestimmt vorstellen.
    Deswegen Komisch!!!

  3. #13
    Britta02 Gast

    Standard Re: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

    ok, das klingt nach überlastetem Personal mit den Krankheiten und Attesten. Ich würde das Kind übrigens am selben Tag noch wieder in die Einrichtung bringen. UNd sei es nur für die letzte Stunde. Geht dein Kind denn gern hin?
    Läuse bedürfen keines Attests, so nebenbei bemerkt.

    Bei der KLeidung: Da würde ich darauf bestehen, dass sie die Personensorge haben und bei Dreijährigen darauf zu achten haben, dass die sich anständig anziehen. EInfach mal alles zusammentragen und um ein Gespräch mit der Leitung bitten, sagen, dass es ein paar DInge gibt, die dir auf dem Herzen liegen und für das du gern im VIeraugengespräch Lösungen hättest, die mab gemeinsam erarbeitet.
    Wird dir sowas nicht gewährt oder benehmen sie sich komisch, dann ja, da würde ich dann schon mal über einen Wechsel nachdenken, wenn das Kind sagt, dass es nicht gern da hingeht.
    Ein hoher Krankenstand in Kitas ist oft brigens eine Folge geringer Hygiene bei Toilettengang und Essen. Eventuell mal beobachten, ob darauf geachtet wird, dass sich die Kinder die Hände waschen. Werden in der Einrichtung Zähne geputzt? Schau ob die Zahnbürsten einzeln stehen oder sich berühren. Auch das sind potenzielle Ansteckungsherde.

  4. #14
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    ok, das klingt nach überlastetem Personal mit den Krankheiten und Attesten. Ich würde das Kind übrigens am selben Tag noch wieder in die Einrichtung bringen. UNd sei es nur für die letzte Stunde. Geht dein Kind denn gern hin?
    Läuse bedürfen keines Attests, so nebenbei bemerkt.

    .
    Bei uns wird auch ein ärztliches Attest verlangt, das die Läusefreiheit offiziell belegt!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  5. #15
    Mamuschka73 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

    Ihr Sohn hat heute ein anderes Kind gebissen (mein Sohn ist 1 Jahr und 8 Monate und hat im Spiel seine Zähne "benutzt")

    Da kannst Du nachfragen: Wie war die Situation? Und wenn dann herauskommt, dass dein Sohn öfter mit Schaum vor dem Mund als Miniwerwolf Beissattacken ausführt, würde ich mir Sorgen machen. Aber wahrscheinlich war das so wie normales Raufen. Das machen Kinder schon mal. Das ist normal.


    Ihr Sohn wollte sich heute nicht alleine anziehen. Na und das wollen manche schulkinder noch nicht
    Du kannst antworten: Das ist auch normal. Das macht JEDES Kind udn quengelt rum, wenn es sich anziehen soll. Da müssen Sie Geduld haben. Und dann kannst du dir dazu denken: Das ist der Job einer Erzieherin, Geduld mit Kindern zu haben.


    Ihr Kind mag keine Äpfel mit Schale.[/QUOTE]
    Da kannst du antworten: Dann seien Sie so gut und schälen den Apfel.

    Das mit dem Beissen kann ich ja noch verstehen, dass die Erzieherin da nachfragt. Aber bei den anderen Sachen finde ich das überflüssig.

  6. #16
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

    Zitat Zitat von Tine1974 Beitrag anzeigen
    Bei uns wird auch ein ärztliches Attest verlangt, das die Läusefreiheit offiziell belegt!
    Und genau solche Hürden führen dazu, dass Betroffene den Läsusebefall lieber verschweigen als ihn der Einrichtung mitzuteilen. Nach dem Motto: Dann behandle ich mein Kind lieber still und leise, dann merkt keiner was. Und ich hab nicht den Zirkus, mir das Attest zu besorgen.
    Dafür erfahren dann aber die anderen Eltern nix davon und schauen bei ihren Kindern nicht nach, sodass einer munter den anderen anstecken kann.

    LG

    Maxie Musterfrau

  7. #17
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Und genau solche Hürden führen dazu, dass Betroffene den Läsusebefall lieber verschweigen als ihn der Einrichtung mitzuteilen. Nach dem Motto: Dann behandle ich mein Kind lieber still und leise, dann merkt keiner was. Und ich hab nicht den Zirkus, mir das Attest zu besorgen.
    Dafür erfahren dann aber die anderen Eltern nix davon und schauen bei ihren Kindern nicht nach, sodass einer munter den anderen anstecken kann.

    LG

    Maxie Musterfrau
    das habe ich mir auch gerade überlegt, dann lass ich mein Kind halt 2 Tage mit "Erkältung" zuhause und spar mir den Aufwand und das Geld für das Attest

  8. #18
    mumimami ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

    Das Enkelkind der Kita Leitung geht auch in diese KITA. Mit Schnupfen, Husten bis zum Erbrechen u.s.w.! Die hat dann Sonderrechte!
    Ich denke auch, dass ein Vier Augen Gespräch wirklich angebracht ist.
    Woran merkt man denn, dass ein Kind gerne/ oder nicht gerne in die Kita geht? Klar anfangs, die ersten beiden Wochen hatte er Schwierigkeiten. Wir hatten keine Engewöhnungszeit, weil wir schnellstmöglich von der Tagesmutter weg mussten und mein Mann und ich beruflich stark eingebunden waren. Er musste gleich vom ersten Tag an 10 Stunden dort bleiben. Verhielt sich dort zwar wie ein Musterkind, hat gespielt, sehr gut gegessen, war der erste der eingeschlafen ist und der letzte der wach wurde. Total friedlich. Nur zu Hause war er nur quietschig und vor 22 Uhr bekam ich ihn nicht ins Bett, er wurde auch nachts mehrmals wach und früh halb 6 war dann die Nacht endgültig vorbei. Aber das waren "nur" die ersten beiden Wochen. Was ja denke ich auch normal ist. Die ganzen vielen neuen Eindrücke wollen ja verarbeitet werden. Jetzt ist er total gut drauf. Mein Mann sagt, er weint auch nicht, wenn er ihn hinbringt. Und wenn ich ihn abhole rennt er mit geöffneten Armen entgegen oder er bemerkt mich gar nicht, weil er mit Spielen beschäftigt ist. Also ich würde denken, er geht dort gerne hin. So nach Bauchgefühl halt.

  9. #19
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Und genau solche Hürden führen dazu, dass Betroffene den Läsusebefall lieber verschweigen als ihn der Einrichtung mitzuteilen. Nach dem Motto: Dann behandle ich mein Kind lieber still und leise, dann merkt keiner was. Und ich hab nicht den Zirkus, mir das Attest zu besorgen.
    Dafür erfahren dann aber die anderen Eltern nix davon und schauen bei ihren Kindern nicht nach, sodass einer munter den anderen anstecken kann.

    LG

    Maxie Musterfrau
    ...hey, dich habe ich ja lange nicht mehr gelesen!

    Und ja, so etwas kann passieren, wenn Leute verantwortungslos damit umgehen...
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  10. #20
    enkalu Gast

    Standard Re: Wie reagiert ihr auf folgende Sätze von Erziehern...

    Aber wahrscheinlich war das so wie normales Raufen. Das machen Kinder schon mal. Das ist normal.
    Nein, das ist nicht normal. Ich habe drei Kinder und keines von denen hat jemals ein anderes Kind gebissen. Die beiden Großen wurden auch nie gebissen, - die Kleine allerdings war mehrfach Opfer von zwei Beißern in ihrer Kindergruppe. Auch da haben die Eltern die Aktionen ihrer Kinder als "normal", "die verstehen es noch nicht anders", "das war keine Absicht", "sie können sich halt noch nicht so ausdrücken wie deine" herunter gespielt.
    Bei der x-ten blutigen Bisswunde ist mir dann der Kragen geplatzt und ich habe ihr vor versammelter Kinderschar und in Anwesenheit der Erzieherinnen und einiger Mütter die Anweisung gegeben dem nächsten, der sie beißt, "eine zu knallen".
    Das äußert interessante Ergebnis war, dass sie ab diesem Moment nicht mehr gebissen wurde.

    Soviel dazu, dass es "keine Absicht" war, die Kleinen das noch nicht im Griff haben bzw. man ihnen das nicht beibringen kann, wenn man nicht dabei ist. Die Ansage hatten beide Beißer verstanden und haben nicht mal ausprobiert, ob meine Tochter wirklich zu schlägt (was sie nicht getan hätte).

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte