Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38
Like Tree18gefällt dies

Thema: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

  1. #21
    leigh ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

    Hallo Lore,

    du weißt doch gar nicht, ob da nicht pausenlos Gespräche mit Eltern und Leitung und was weiß ich wem stattfinden.
    Möglicherweise hat das Kind ein dickes Problem. Wenn der Kleine heult und schreit, ist es erstmal klar, dass die Erzieherin auch lauter wird, sonst hört er ja nichts. Und trotzdem scheint er nicht zugänglich gewesen zu sein, deshalb hat sie Körperkontakt hergestellt.

    Ich weiß es doch auch nicht, wie es zu bewerten ist, sondern spekuliere herum. Ich will lediglich darauf hinaus, keiner weiß es, auch die TE nicht. Sie hat etwas gesehen, das sie eigentlich nicht einordnen kann. Deshalb habe ich ja geschrieben, bevor sie jetzt ihr eigenes Kind da rausnimmt, soll sie doch erstmal beobachten, wie in dieser Einrichtung der Umgang mit den Kindern ist.

  2. #22
    AbbyCadabby Gast

    Standard Re: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

    Zitat Zitat von leigh Beitrag anzeigen
    Sie [die TE] hat etwas gesehen, das sie eigentlich nicht einordnen kann. Deshalb habe ich ja geschrieben, bevor sie jetzt ihr eigenes Kind da rausnimmt, soll sie doch erstmal beobachten, wie in dieser Einrichtung der Umgang mit den Kindern ist.
    Entschieden nein!

    Wer als Elternteil Zeuge einer solchen Angelegenheit wird, sollte dies in jedem Fall ansprechen und nicht erst einmal beobachten.
    Lore2009 und Koenigin.Esther gefällt dies.

  3. #23
    Lore2009 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

    Zitat Zitat von leigh Beitrag anzeigen
    Hallo Lore,

    du weißt doch gar nicht, ob da nicht pausenlos Gespräche mit Eltern und Leitung und was weiß ich wem stattfinden.
    Möglicherweise hat das Kind ein dickes Problem. Wenn der Kleine heult und schreit, ist es erstmal klar, dass die Erzieherin auch lauter wird, sonst hört er ja nichts. Und trotzdem scheint er nicht zugänglich gewesen zu sein, deshalb hat sie Körperkontakt hergestellt.

    Ich weiß es doch auch nicht, wie es zu bewerten ist, sondern spekuliere herum. Ich will lediglich darauf hinaus, keiner weiß es, auch die TE nicht. Sie hat etwas gesehen, das sie eigentlich nicht einordnen kann. Deshalb habe ich ja geschrieben, bevor sie jetzt ihr eigenes Kind da rausnimmt, soll sie doch erstmal beobachten, wie in dieser Einrichtung der Umgang mit den Kindern ist.
    Hallo leigh,

    wenn mein Kind laut wird, werde ich leise. Und das hört er sehr gut. Besser als wenn ich laut zurückbrülle. Aggression erzeugt Gegenaggression.
    Unter Körperkontakt verstehe ich ein Anfassen an den Oberarmen, aber kein packen und in der Luft hin und her schütteln.

    Wenn das Kind wirklich ein unzumutbares Verhalten an den Tag legt, kann es vom Kindergarten ausgeschlossen, bzw. der Mutter nahegelegt werden, das Kind in einer besser geeigneten Einrichtung unterzubringen.

    Dieses Verhalten der Erzieherin ist jedenfalls eine Katastrophe und normalerweise lernt man in der Ausbildung, wie in solchen Situationen zu reagieren ist, ohne dass das Kind einen Schaden aus dieser Behandlung davonträgt.

  4. #24
    AliceMiller Gast

    Standard Re: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

    Zitat Zitat von leigh Beitrag anzeigen
    Hallo Lore,

    du weißt doch gar nicht, ob da nicht pausenlos Gespräche mit Eltern und Leitung und was weiß ich wem stattfinden.
    Möglicherweise hat das Kind ein dickes Problem. Wenn der Kleine heult und schreit, ist es erstmal klar, dass die Erzieherin auch lauter wird, sonst hört er ja nichts. Und trotzdem scheint er nicht zugänglich gewesen zu sein, deshalb hat sie Körperkontakt hergestellt.

    Ich weiß es doch auch nicht, wie es zu bewerten ist, sondern spekuliere herum. Ich will lediglich darauf hinaus, keiner weiß es, auch die TE nicht. Sie hat etwas gesehen, das sie eigentlich nicht einordnen kann. Deshalb habe ich ja geschrieben, bevor sie jetzt ihr eigenes Kind da rausnimmt, soll sie doch erstmal beobachten, wie in dieser Einrichtung der Umgang mit den Kindern ist.
    Ich zitiere: "...angebrüllt, ihn dann an einem Arm und an einem Bein hoch gezogen, geschüttelt und ihn dann in einen Raum gebracht"

    Klar, schlagen ist auch Körperkontakt herstellen. Aber es gibt doch auch Grenzen bei der Herstellung von Körperkontakt. Also ich hätte jedenfalls kein Problem gehabt, das gesehene einzuordnen. Ich hätte möglicherweise ein Problem damit gehabt, wie ich reagieren kann, weil ich einfach geschockt wäre und nicht schnell genug reagieren kann. Oder weil ich neu dort bin und mich nicht traue.
    Koenigin.Esther gefällt dies

  5. #25
    FlorenceGoodenough Gast

    Standard Re: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

    Zitat Zitat von AbbyCadabby Beitrag anzeigen
    Aber wo wir schon dabei sind: Ich denke, man sollte jemanden, der in einer solchen Situation gleich dazwischen geht (was natürlich vorbildlich ist und auch meinen uneingeschränkten Respekt verdient, keine Frage) als soviel mutiger hinstellen als jemand, der hinterher was sagt. Manchmal und je nach Typ unterschiedlich ist es nämlich durchaus gewinnbringender (auch für's Kind), wenn man Zeit hat, sich vorher zu überlegen, WAS man WIE sagt.
    Gut, dann fassen wir den Satz wohl unterschiedlich auf. Für mich ist mutiger sein etwas anderes als Mut beweisen. Ersteres setzt es ins Verhältnis, zweiteres macht eine einfache Aussage, in die ICH nicht reininterpretiert hätte, dass ein nachträgliches Ansprechen weniger mutig ist. Aber nu isses ja geklärt.

    Schade, dass sich elfenglanz nicht mehr gemeldet hat um uns zu sagen, wie es ausgeangen ist. Hätte mich schon sehr interessiert.

  6. #26
    AbbyCadabby Gast

    Standard Re: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

    Zitat Zitat von FlorenceGoodenough Beitrag anzeigen
    Schade, dass sich elfenglanz nicht mehr gemeldet hat um uns zu sagen, wie es ausgeangen ist. Hätte mich schon sehr interessiert.
    Sehr schade, ja! Mich hätte auch interessiert, wie die Sache ausgegangen ist.

    Leider sind das Sich-nicht-mehr-Melden und die doch recht patzige letzte Reaktion von Elfenglanz für mich eher Zeichen dahingehend, dass sie gar nichts angesprochen hat und wegschaut. Das hat - da sind wir uns ja einig - nicht ansatzweise mit Mut zu tun! Wirklich schade!

  7. #27
    leigh ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

    Ja, wirklich schade, dass die TE nicht mehr antwortet, aber für mich total verständlich.

    Hochinteressant, dass ihr Tonfall als patzig empfunden wird.

    Ich hatte versucht, die ganze Angelegenheit in einem anderen Licht zu beleuchten. Darauf wurde ich von Addycadabby angeschrieen

    "Entschieden nein! " , dazu noch eine neckische GRafik.

    Lore 2009 wusste ganz genau, wie es wirklich war, und dass das Verhalten der Erzieherin eine "Katastrophe" ist ....

    Wißt ihr, ich empfinde EURE Beiträge hier als teilweise seehr besserwisserisch. Und unangenehm im Tonfall. Ihr wißt genau, was da eigentlich los war, ihr wißt, was mutig ist, und natürlich hättet ihr auch ganz anders als die TE reagiert. Aber dann sauer sein, wenn anderen das nicht gefällt und entsprechende Reaktionen kommen. Schon lustig.

  8. #28
    AliceMiller Gast

    Standard Re: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

    Zitat Zitat von leigh Beitrag anzeigen
    Wißt ihr, ich empfinde EURE Beiträge hier als teilweise seehr besserwisserisch. Und unangenehm im Tonfall. Ihr wißt genau, was da eigentlich los war, ihr wißt, was mutig ist, und natürlich hättet ihr auch ganz anders als die TE reagiert. Aber dann sauer sein, wenn anderen das nicht gefällt und entsprechende Reaktionen kommen. Schon lustig.
    Wen meinst du damit genau?

  9. #29
    AbbyCadabby Gast

    Standard Re: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

    Zitat Zitat von AliceMiller Beitrag anzeigen
    Wen meinst du damit genau?
    Mich natürlich, ich habe Leigh "angeschrien" und zu allem Überfluss noch eine neckische Grafik dazugesetzt!

    Aber bezogen auf den Vorwurf, wir (?) wüssten ganz genau, was da eigentlich los war: Wir lesen alle das Gleiche, niemand weiß mehr. Ich zitiere noch einmal die Situationsbeschreibung von Elfenglanz:

    Zitat Zitat von elfenglanz Beitrag anzeigen
    Ich habe von dort [der Garderobe] aus beobachtet, wie eine Erzieherin im Flur ziemlich grob zu einem Kind war. Sie hat den Jungen angebrüllt, ihn dann an einem Arm und an einem Bein hoch gezogen, geschüttelt und ihn dann in einen Raum gebracht. Dort hat sie ihn weiter angebrüllt, ob er sich dann jetzt endlich mal anziehen würde. Der Junge lag am Boden und hat Rotz und Wasser geheult. Sie ging dann wieder in den Flur und sagte noch dass sie heute echt die Schnauze voll hat.
    Also, mit Verlaub. Es hat nichts mit Besserwisserei zu tun, wenn man ein solches Verhalten allein aufgrund dieser Beschreibung in keiner Weise tolerieren kann und will und wenn man der Meinung ist, dass so etwas nicht unangesprochen bleiben sollte.
    Lore2009 gefällt dies

  10. #30
    AliceMiller Gast

    Standard Re: Wie weit darf eine Erzieherin gehen?

    Zitat Zitat von AbbyCadabby Beitrag anzeigen
    Mich natürlich, ich habe Leigh "angeschrien" und zu allem Überfluss noch eine neckische Grafik dazugesetzt!
    Und das ist hier üblich, dass ihr euch alle mit Pluralis majestatis anredet? Da müßte ich mich aber sehr umgewöhnen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
>
close