Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12
Like Tree3gefällt dies

Thema: Erziehrin drängt auf SPZ und Heilpädagogik

  1. #11
    Ani2611 ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.04.2019
    Beiträge
    5

    Standard Re: Erziehrin drängt auf SPZ und Heilpädagogik

    Lieben Dank für eure Einschätzungen und Meinungen.

  2. #12
    Ann42 ist offline newbie
    Registriert seit
    10.07.2011
    Beiträge
    30

    Standard Re: Erziehrin drängt auf SPZ und Heilpädagogik

    Hallo liebe Ani!
    Ich sehe das ganze aus einem etwas anderen Blickwinkel, weil ich verschiedene Erzieherinnen erlebt habe.
    Sicherlich spricht nichts dagegen, ein Kind von außen beobachten zu lassen und sich Hilfe zu holen.
    Man sollte sein Bauchgefühl und seinen Kopf dabei aber nicht vollständig ausschalten. Gerade bei so jungen Kindern ist es wichtig, dass ihr den Erziehern vertraut und das Gefühl habt, dass sie euer Kind mögen. Schließlich werden hier (ebenso wie im Elternhaus) Grundlagen im sozialen Miteinander gelegt. Solltet ihr das Gefühl haben, dass euer Kind dort abgelehnt wird, ist es für ein Kind unerträglich einen Großteil seines Tages dort zu verbringen. Es wird spüren, was ihr spürt. Und ihr werdet den Rat der Erzieher nicht annehmen können. Wäre es denn möglich, dass einer von euch dort ein oder zwei Tage hospitiert, um sich den Umgang untereinander (Kind/Erzieher) mal anzusehen? Dies würde sicher eure Einschätzung der Situation dort verbessern.
    LG, Ann

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •