Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Jott ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Verzweifelt :-( Sohn ist Einzelgänger

    Hallo Leute,

    mein großer Sohn wird bald 6 Jahre alt und kommt im Herbst zur Schule.

    Er hat ein großes "soziales Defizit", wurde während der ganzen Kindergartenzeit nicht einmal zu einem Geburtstag eingeladen! Er hat furchtbar Probleme, sich in einer Gruppe zu integrieren.

    Ich bin sehr traurig darüber und habe Angst, dass er in der Schule alleine sein wird.

    Er wuchs 5 Jahre lang alleine auf und wir hatten keine Kinder in der Nachbarschaft. Trotzdem habe ich mir immer Mühe gegeben, ihn mit Kindern spielen zu lassen: Krabbelgruppe, Kinderturnen, Musikschule, Spielplätze etc...

    Aber seit er laufen kann, hat er keinen Bock auf andere Kinder, ja er meidet sie regelrecht, als ob er Angst vor ihnen hätte. Am liebsten spielt er alleine, macht Rätsel, Labyrinthe, lernt schreiben, bastelt, spielt Computer und beschäftigt sich mit Zahlen usw.

    Wenn er mit anderen Kindern zusammen ist, macht er immer auf "Polizei" oder "Lehrer", hat ein ausgesprochen starkes Gerechtigkeitsempfinden und versucht, anderen zu sagen, wo es lang geht und wie die Regeln sind. Das gefällt den anderen Kindern natürlich nicht und er wird gemieden.

    Was habe ich nur falsch gemacht? Ich fände es schade, wenn er in der Schule Probleme bekommt deswegen und alleine auf dem Schulhof rumsteht. Ich könnte echt heulen. Eine Erzieherin aus dem Kindergarten hat mir sogar eine Psychotherapie für ihn empfohlen.

    So weit ist es schon gekommen.

    Liebe Grüße
    eine traurige Jott.

  2. #2
    Weltenbummlerin ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Verzweifelt :-( Sohn ist Einzelgänger

    Hallo Du!

    Ich kann dir leider keine Lösung sagen aber ich habe das gleiche Problem mit meinem Sohn.

    er ist allerdings erst 3 aber es liesst sich wie bei deinem.

    Wir habenschon den Kindergarten gewechselt da er sich einfach niht integrieren kann, auch jetzt im neuen kiga bleibt er nach 2 monaten nur 1 Stunde alleine.

    er hat Kinder gemieden (Angst?) seit dem er sie bewusst wahrgenommen hat.

    Bis vor 1 jahr konnte man nooch nicht mal mit ihm zu Krabbelgruppen ect gehen, nur geschrei.

    Am liebsten ist er alleine und beschäftigt sich auch viel mit lesen, zahlen anderen spielen.

    Wenn er mit anderen Kindern zusammen ist dann muss er immer sagen was sie dürfen und was nicht und meint auch auf sie aufpassen zu müssen oder ihnen sagen zu müssen was sie zu tun haben.

    gerne ist er mit erwachsenen zusammen oder mit kindern die einige jahre älter sind.

    allerdings hat er einen 2 jährigen bruder aber das verändert gar nichts an der situation. der allerdings ist total das gegenteil.

    ich habe auch grosse angst dass mein 3 jähriger nie freude finden wird...... gerde eben musste ich ihn wieder um 10 uhr vom kiga abholen.

    er schafft es auch nicht sich als spielkamerad einzubrinegn, als wüsste er nicht wie es geht.

    hast du schon mal daran gedahct ob dein sohn hochbegabt ist?

    oft hört man dieses verhalten bei hochbegabten kindern, unserer ist aber wohl zu jung um das zu testen.
    allerdings fällt mir auf dass er für einen 3 jährigen sehr weit ist...glaube ich?!

    Er zählt und rechnet bis 30, und auch geistig ist er sehr weit und manchmal kann ich gar nicht glauben was da in seinem gehirn vorgeht für sein alter....

    wie ist das bei deinem?

    liebe grüße,

    W.

  3. #3
    Kornblume08 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Verzweifelt :-( Sohn ist Einzelgänger

    Hallo,

    ich weiß, mit Ferndiagnosen muss man sehr vorsichtig sein. Beim Lesen kam mir aber der Gedanke, ob er vielleicht autistische Züge hat.
    Gerade, weil du schreibst, dass er andere Kinder meidet und mit sich selbst genug hat.
    Vielleicht kann man das bei einer Erziehungsberatung oder Kinderpsychologin klären lassen.
    Wie gesagt, das war nur eine Idee!

    LG
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

  4. #4
    Jott ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Verzweifelt :-( Sohn ist Einzelgänger

    Hallo Weltenbummlerin,

    danke für Deine freundliche Antwort.

    Es ist interessant, dass Dein Kleiner auch solche "Probleme" hat. So wie Du Deinen Sohn schilderst, kann natürlich sein, dass er hochbegabt oder zumindest überdurchschnittlich intelligent/talentiert ist.

    Ich habe mal einen Test auf einer seriösen Internetseite gemacht, in dem das Verhalten meines Sohnes erfragt wurde und da kam heraus, dass mein Sohn mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit überdurchschnittlich intelligent/hochbegabt ist. Leider habe ich diese Internetseite jetzt auf die Schnelle nicht gefunden, aber ich werde nochmal schauen, ob ich sie wieder finde.

    Ich werde jetzt in nächster Zeit mal eine Beratungsstelle aufsuchen, um das endgültig zu klären. Immerhin hätte man dann eine logische Erklärung für dieses seltsame Verhalten.

    Falls er hochbegabt sein sollte, dann bin ich aber sauer auf die Kindergärtnerinnen. Als Pädagoginnen, die ständig auf Fortbildung sind, sollte man so etwas doch ein mal in Erwägung ziehen, oder? Oder ist das etwa noch immer ein Tabu???

    Ich weiß nicht, ob Dein Sohn mit 3 zu jung für einen Test ist, aber wenn Du ein wenig googelst, dann findest Du schon typische Charaktereigenschaften, die auf eine evtl. Hochbegabung hinweisen. Diese Charaktereigenschaften sind auch schon bei den ganz Kleinen prägnant.

    Bei uns ist das so, dass die Erzieherinnen und unsere Verwandten und Bekannten ständig davon reden, dass er in seinem Alter schon so viel kann und so konzentriert "arbeitet". Auch bei der Einschulungsuntersuchung ist diese Dame vom Schulamt kreidebleich geworden bei dem Test, in dem es um die Konzentration/Merkfähigkeit ging.

    Es wäre schön, wieder von Dir zu hören.

    Liebe Grüße, Jott.

  5. #5
    Jott ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Verzweifelt :-( Sohn ist Einzelgänger

    Hallo Kornblume,

    danke für Deine Antwort/Deine Idee.

    Also ich glaube nicht, dass er autistische Züge hat. Ich habe gegoogelt und die Merkmale autistischer Kinder gelesen.

    Irgendwie ist mein Kind ja doch empathisch, also ich meine, es kann die Gefühle anderer berücksichtigen, seine eigenen Gefühle klar äußern, Mitleid empfinden, Blickkontakt halten. Er ist auch gerne mit Menschen (Erwachsenen oder älteren Kindern) zusammen und ist im Allgemeinen eher extrovertiert ohne starke Auffälligkeiten auf diesem Gebiet.

    Ich habe mir vorgenommen, trotzdem eine Beratungsstelle aufzusuchen, um mir mehr Gewissheit zu verschaffen. Vielleicht liegt ja doch eher eine Hochbegabung vor?

    Liebe Grüße,
    Jott.

  6. #6
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Verzweifelt :-( Sohn ist Einzelgänger

    Hallo,

    du hast sicher nichts falsch gemacht! Von meinen drei Kindern ist der mittlere recht ähnlich...
    Und zwar quasi von der ersten Krabbelgruppe an. Zwar hatte er immer einzelne Freunde, aber in Gruppen hat er sich komplett ausgeklinkt. Es bestand auch der Verdacht auf Asperger. Er ist in der Tat hb, (was natürlich auch bei deinem der Fall sein kann), eines der Geschwister ist das allerdings auch und gleichzeitig hochgradig kommunikativ und beliebt.
    Nur, dass das nicht zwingend in einen Topf geworfen wird (HB=Außenseiter).
    Schau doch mal hier: www.klugekinder.at

    Liebe Grüße
    Sofie
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #7
    Avatar von Murksi
    Murksi ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Verzweifelt :-( Sohn ist Einzelgänger

    Weißt Du Kinder sind unterschiedlich. Ist dein Sohn unglücklich, weil er keine Freunde hat, oder nur DU? Wenn es Dein Sohn wäre würde ich über eine Therapie nachdenken. wenn es "Nur" Du bist, würdeich akzeptieren, daß er eben ein Einzelgänger ist. Es gibt viele und es ist total normal. Nicht jeder braucht viele Menschen um sich. ES ist eine Charaktereigenschaft die sich im lauf der jahre verändern kann, aber auf keinen Fall wegtherapiert werden kann...
    LG
    Meine liebste Bino Tixe
    Planie Bino Diamondgirl
    Meine April Bino 2009: Mariesolveigh

  8. #8
    Avatar von MaikeR12
    MaikeR12 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Verzweifelt :-( Sohn ist Einzelgänger

    Hallo Jott...ich kann mir vorstellen wie es Dir geht...das wäre auch eine große Sorge von mir...wobei ich glaube, das das garnicht so kommen würde bei uns...mein Sohn geht noch nicht in den Kindergarten, soll er aber jetzt schnellstmöglich...ich denke, das es Kinder gibt, die etwas mehr Zeit und etwas mehr Sicherheit brauchen und einfach jemanden, der es einem schmackhaft macht und einen mitreißt (damit meine ich die Erzieher)...das sollte auch das Ziel sein...denn allein in der ecke sitzen...dazu braucht man keinen Kindergarten...ich denke, das es bei den Erziehern genauso ist wie in allen anderen Bereichen...viele Kinder , wenige Erzieher...nicht genug Zeit...ich denke nicht, das das so bleiben muß mit Deinem Sohn, und Schule ist ja auch noch einmal etwas ganz anderes, Kinder sind dort ganz anders gefordert. Mach Dir nicht all zu viele Gedanken, ich würde mich aber unbedingt noch einmal mit den Erziehern unterhalten...denn einerseits sagen immer alle Erzieher das ein Kind unbedingt in den Kindergarten soll (klar, die leben davon...würde ich auch sagen...) anderseits kann dann sowas passieren...ich denke das ist nicht ganz in Ordnung...sprich mit jemandem dort denn nur so kannst Du nach neuen Möglichkeiten suchen die ihm helfen können etwas mehr in Kontakt zu kommen...
    ich wünsche Dir alles gute und Deinem Sohn natürlich
    Maike





  9. #9
    Lbnsabshntsgefaehrte ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Verzweifelt :-( Sohn ist Einzelgänger

    Ich würd das garnicht überbewerten solange sich für ihn da keine konkrete unglückliche Situation ergibt.
    Ich halte es auch für am besten das nicht weiter zu thematisieren, solange er keine Problembewusstsein hat was diese Sache angeht wird er auch unvoreingenommen bleiben.

    Wie wäre es denn mit einem Sportverein oder ähnliches?
    Geändert von Lbnsabshntsgefaehrte (08.01.2008 um 17:23 Uhr)

  10. #10
    hsapiens ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Verzweifelt :-( Sohn ist Einzelgänger

    Ja, ich würde auch auf Höherbegabt oder hochbegabt tippen.
    Und testen lassen anan man ein Kind - unter Vorbehalt, d.h. das Ergebnis ist also nicht für alle Zeit verbindlich - schon recht früh. Wir haben das mit ca. 3,5 Jahren gemacht, unser Sohn hatte im Kindergarten auch Schwierigkeiten, das hat sich aber jetzt gegeben.
    Und ja, leider sehen Erzieherinnen das eigentliche Problem oft nicht, und wenn doch, so können sie nicht adäquat darauf reagieren.
    Ich würde das Kind testen lassene, so hast Du zumindest Gewissheit und gerade für die Schule wäre es gut, dann kannst Du Dir auch bei entsprechenden Stellen auch Rat holen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte