Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61

Thema: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hilfe!

  1. #21
    nuvola ist offline homo litteratus

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hi

    natürlich den Müttern! Die armen Kinder können doch aufgrund der mütterlichen nicht-loslassen-können-psycho-übertragungs-dingens nix dafür
    -


    http://www.cosgan.de/images/smilie/nahrung/c040.gif


    Don't go around saying the world owes you a living. The world owes you nothing. It was here first. (M.T.)

  2. #22
    steffi.o.78 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hilfe!

    Ich weiß schon Sarahmama, genau wie bei dem anderen Thema! Alle Mütter, die ihre KInder vor drei Jahren in die Krippe geben sind Rabenmütter oder was willst Du uns damit sagen? Erklär es doch bitte mal ausführlich wo Dein Problem dabei ist, damit ich es verstehen kann! Es bleibt einigen Müttern einfach keinen andere Wahl! Ich hatte anfangs auch Probleme meinen Sohn in "fremde" Hände zu geben! Er hatte da allerdings keine Probleme mit und ist sofort drauf los marschiert und bereits am ersten Tag war ich uninteressant! Wenn ich Ihn dann abhole läuft er mir freudig in die Arme und alles ist gut! Er ist fantastsich entwickelt, hat keinerlei Defizite außer vielleicht mal ne Erkältung, weil sie nunmal auch viel an der frischen Luft sind und er hat absolut keine Macke oder sowas! Es ist ja schön für Dich wenn Du die Elternzeit voll ausnutzen kannst, ich hoffe Du förderst Deine Kleine dann auf anderen Wegen! Was ich ja nicht weiß, da Du es bisher noch nicht erwähnt hast! Ich habe die Zeit, die ich mit meine Sohn vor der Krippe hatte und das waren auch über 14 Monate soviel unternommen (Babyschwimmen, Pekip, Babymassage) und das tue ich heute auch noch! Warum bin ich dadurch, dass mein Kind den halben Tag "Fremd"-betreut wird eine schlechtere Mutter? Oder was möchtest Du mit Deinem Beitrag propagieren? LG Steffi

  3. #23
    SarahMama ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hilfe!

    Zitat Zitat von steffi.o.78 Beitrag anzeigen
    Ich weiß schon Sarahmama, genau wie bei dem anderen Thema! Alle Mütter, die ihre KInder vor drei Jahren in die Krippe geben sind Rabenmütter oder was willst Du uns damit sagen? Erklär es doch bitte mal ausführlich wo Dein Problem dabei ist, damit ich es verstehen kann! Es bleibt einigen Müttern einfach keinen andere Wahl! Ich hatte anfangs auch Probleme meinen Sohn in "fremde" Hände zu geben! Er hatte da allerdings keine Probleme mit und ist sofort drauf los marschiert und bereits am ersten Tag war ich uninteressant! Wenn ich Ihn dann abhole läuft er mir freudig in die Arme und alles ist gut! Er ist fantastsich entwickelt, hat keinerlei Defizite außer vielleicht mal ne Erkältung, weil sie nunmal auch viel an der frischen Luft sind und er hat absolut keine Macke oder sowas! Es ist ja schön für Dich wenn Du die Elternzeit voll ausnutzen kannst, ich hoffe Du förderst Deine Kleine dann auf anderen Wegen! Was ich ja nicht weiß, da Du es bisher noch nicht erwähnt hast! Ich habe die Zeit, die ich mit meine Sohn vor der Krippe hatte und das waren auch über 14 Monate soviel unternommen (Babyschwimmen, Pekip, Babymassage) und das tue ich heute auch noch! Warum bin ich dadurch, dass mein Kind den halben Tag "Fremd"-betreut wird eine schlechtere Mutter? Oder was möchtest Du mit Deinem Beitrag propagieren? LG Steffi

    Stellt euch mal vor ich lasse mein Kind einfach Kind sein ohne großen Terminplan, denn der kommt noch früh genug.

    Wir gehen einmal die Woche zum Babyschwimmen und einmal die Woche zum Mutter Kind Turnen.

    Und sonst machen wir Sachen auf die wir Lust haben.

  4. #24
    LucasMama ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hilfe!

    Hey,unsere Kinder dürfen auch einfach nur Kind sein!!!Nur haben sie noch den Vorteil,dass sie anders und auch qualitativ besser gefördert werden.Natürlich machst du viel mit deinem Kind,aber dass was die Fremdbetreuung unseren Kindern bietet,dass kannst du deinem Kind niemals bieten.
    Und ich finde auch nicht,dass du in irgendeiner Weise darüber miturteilen kannst,denn du kennst es nicht so.
    Ich habe viele kinder im Freundeskreis,die "nur"zu Hause betreut werden,und ich sehe mein Kind und die Kinder in seiner Gruppe.Das sind Unterschiede.Warum liegen wir denn mit unserer PISA-Studie so zurück und warum ist Frankreich z.B.mit unter den Besten???Dort gehen Kinder schon sehr früh in solche Betreuungen,es ist normal,genauso wie Ganztagsschulen..davon können wir hier in Deutschland nur lernen....

  5. #25
    SarahMama ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hilfe!

    Wie können Kinder einfach nur Kind sein, wenn man sie von Baby an in einen festen Tagesplan packt.

    Im Übrigen würde ich mein Kind nie in eine Ganztagsbetreuung geben.

  6. #26
    kkeks75 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hilfe!

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Stellt euch mal vor ich lasse mein Kind einfach Kind sein ohne großen Terminplan, denn der kommt noch früh genug.

    Wir gehen einmal die Woche zum Babyschwimmen und einmal die Woche zum Mutter Kind Turnen.

    Und sonst machen wir Sachen auf die wir Lust haben.
    Oh klasse. Da hat sie richtig viel Kontakt mit anderen Kindern. Es geht doch nicht nur darum, mit den Kinder was zu unternehmen. Es geht auch darum, daß die Kinder ein soziales Verhalten erlernen anderen gegenüber.

  7. #27
    kkeks75 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hilfe!

    Meine Große ist auch mit 1 Jahr und 4 Monaten in die Krippe gekommen. Sie hat viel theater gemacht über einen langen Zeitraum. Aber schließlich müssen wir auch arbeiten gehen und da müssen sie auch durch.

    Aber was die Eingewöhnung anbetrifft, find ich es schon bissl komisch, daß Du draußen sitzen bleiben sollst. Na klar heult Dein Kind dann, wenn es nicht zu Dir kann, obwohl es dich sehen kann.

    Unsere Leiterin ist der Meinung, Kind abgeben und gehen. Komischerweise hat das bei meinem Mann auch fast immer funktioniert. Nur bei mir und der Oma nicht. Weil das Kind genau merkt, daß man selber unsicher ist und da wird halt da nochmal getröstet und gehätschelt und genau das nutzen die Kinder aus. Auch wenn sie erst 1 Jahr sind, sie merken die Unsicherheit ganz genau.

    Unsere Erzieherinnen haben uns die Kleine abgenommen und wir sind gegangen. Anders läuft das bei uns überhaupt nicht. Und die Tränen waren auch immer nach paar Minuten vergessen.

    Und wenn ich nachmittags sie abholen komme, kann ich nicht spät genug kommen. Da wird immer gemäckert, warum ich jetzt schon komme.

    Ich drück die Daumen. Das es besser wird.

    Mittlerweile ist ja schon bissl Zeit ins Land gegangen. Wie sieht es denn bei eurem Kind inzwischen aus? Klappt es schon bisschen besser?

    Meine Kleine geht ab August mit einem Jahr in die Krippe. Bin schon gespannt, wie es da abläuft. Da sie aber komplett anders ist als die Große, hab ich die Hoffnung, daß sie kein Theater macht *g*

  8. #28
    LucasMama ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hilfe!

    Ja,unsere Kinder haben einen festen Zeitplan,aber in dem sind sie nun mal Kind. Sie bekommen einen Weg gezeigt..den finde ich haben Kinder die nicht betreut werden,nicht.Denn jeder Tag sieht ja doch anders aus wenn man zuhause ist.Und was hast du gegen Ganztagsbetreuung??Das macht nur Sinn,aber Mütter,die ihre Kinder nicht in Betreuung geben,können da halt nicht mitreden.

  9. #29
    Avatar von Junior
    Junior ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hilfe!

    Meine Tochter wird "nur" zuhause von mir betreut, wir gehen 1 x wöchentlich in eine Muki Gruppe und ansonsten andere Kinder besuchen, machen Unternehmungen mit ihr etc.

    Meine Tochter ist für ihr Alter sehr weit, spricht sehr gut, ist motorisch schon ziemlich weit etc. Das wurde mir bereits von 2 Ärzten unabhängig voneinander gesagt.

    Ab Herbst geht sie 2 x wöchentlich von 9.00 bis 12.00h in eine Spielgruppe - ohne mich.

    Ich muss meine Tochter nicht halb- oder ganztags abgeben und deshalb bleibt sie bis sie in den Kindergarten geht "nur" von mir betreut, ich empfinde diese Zeit als sehr schön.

    Müttern die ihre Kinder zuhause betreuen vorzuwerfen das es "Unterschiede" gibt und das sie "fremdgefördert" besser dran sind finde ich genauso unfair und unwahr wie Müttern die ihre Kinder schon früh zu einer Tagesmama oder in die Krippe geben vorzuwerfen DAS sei falsch etc.

    Wieso kann das nicht jeder für sich selber entscheiden? Ohne das man an der einen Methode oder an der anderen Methode was rumzumeckern hat?
    Viele Grüße

    Martina und Melina Laura geb. 23.08.05

  10. #30
    mathilda ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderkrippe mit 1 Jahr klappt überhaupt nicht. Bitte Hilfe!

    Wenn dein Kind mit einem Jahr noch nicht krabbelt (und sich auch sonst nicht fortbewegt) ist tatsächlich etwas nicht in Ordnung, du solltest sie ansehen lassen und evt. Krankengymnastik mit ihr machen, je nachdem was der KIA so meint.

    Mit der Krippe hat das aber nicht wirklich was zu tun, Eingewöhnung kann schonmal 6 Wochen dauern, hab einfach Geduld.

    lg

    mathilda

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •