Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 94
  1. #11
    Avatar von mata
    mata ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Zitat Zitat von Gwenylein Beitrag anzeigen
    Danke Abbi...so ist es wirklich. Ich finde gut wenn Kinder in einer Betreuung zusammen spielen und lernen können...aber ich ich hab jetzt erst erfahren, dass sie einen einzelnen Raum hat wo nichts weiter als ein Reisebett steht...in das werden Babys verfrachtet, die die anderen durch das ständige heulen beim einschlafen stören würden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Oh gott, daß hört sich an wie irgendwo in armem Ausland vor 100 Jahren
    http://lb1f.lilypie.com/MIJzp2.png
    meine liebe Bino ist Arielle123:liebe:,
    mit dem kleinem Finn12/08:liebe:

  2. #12
    Avatar von Gwenylein
    Gwenylein ist offline stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    ach entschuldige, wenn ich babette falsch verstanden habe, dann tut es mir leid.
    Nein, ich bin auch sicher, dass ein Kind nicht IMMER getragen werden kann. Wir haben auch wirklich Fortschritte gemacht. Den Manduca brauchen wir z.B. gar nicht mehr. Ich verfrachte sie einfach immer mal um. Mal auf meinem Schoß wenn ich was für die Uni lese, mal in der Wippe während ich koche, mal auf dem Boden und mit ihrem Spielzeug spielen lassen. Ich meine ja, sie will ja gar nicht permanent mehr getragen werden. Aber sie ist gerade mal 2 wochen da und der Verlust der Eltern ist dann sicherlich noch so groß. Sodass sie recht viel weint. Sie dann einfach ins Bett zu legen bis sie vor Erschöpfung einschläft, ist doch nicht drin. Zumal ich ja zu Hause war...ein Anruf von ihr und ich hätte sie in 5 min abholen können.

  3. #13
    naroh79 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Wieso hat sie soviele Kinder? Bei uns dürfen die nur 3 haben.

  4. #14
    Avatar von Gwenylein
    Gwenylein ist offline stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    also die höchstzulassung liegt hier bei 5 kindern, allerdings sind diese auch noch sehr klein...normalerweise muss sie dann mindestens 2 größere nehmen, damit sie einen spaziergang machen kann mit allen...das heißt, die Kinder sind den ganzen Tag nicht draußen und manche werden ja 10 stunden betreut.

  5. #15
    Avatar von mancini
    mancini ist offline gehemmter Besserwisser

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Warum suchst Du Dir keine andere Tagesmutter?

  6. #16
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    ist die Tagesmutter übers JA anerkannt? Hat sie die Genehmigung für 5 Kinder?
    Und 5 Kinder in dem Alter geht ja eigentlich gar nicht...

  7. #17
    Hexenbesen Gast

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Zitat Zitat von Gwenylein Beitrag anzeigen
    Hallo meine Lieben,

    ich bin total verzweifelt, weil ich soooo unglücklich mit unserer Tagesmutter bin.
    Als wir sie kennenlernten, war noch alles schön und gut. Natürlich würden die Babys hochgenommen wenn sie weinen, natürlich würde sie beim Mittagschlaf Nachtwache halten und natürlich würde sie anrufen wenn das Baby sich nicht beruhigen ließe. Ich muss dazu sagen, sie nimmt eben auch Babys. Aber erst einmal zu meiner Situation. Ich studiere noch und muss auch dringend dieses Semester weitermachen, sonst wird mir mein Bafög entzogen (man muss ja nach einer bestimmten Frist Leistungsnachweise erbringen). Ich bin auf das Bafög absolut angewiesen, aber um welchen Preis?! Dass mein Baby vielleicht einen Schaden fürs Leben bekommt???
    Also ihr denkt sicher, jede Mutter ist davon überzeugt, dass Tagesmütter herzlos sind *loool* aber seit gestern bin ich in absoluter Alarmbereitschaft, heute bin ich nur noch deprimiert, verzweifelt und wütend.
    Anfangs ging es noch, da hatte sie nur ein weiteres Kind, das von Haus aus sehr unkompliziert ist und viel allein spielt. Doch unsere Tochter ist seeeehr anspruchsvoll. Die ersten Lebensmonate hat sie quasi nur auf unserem Arm gelebt, dann konnten wir sie schrittweise dran gewöhnen, auch mal nicht auf unserem Arm zu sein. Jetzt wo sie auch sitzt, nehm ich sie mit in die Küche oder wo ich gerade arbeite, spiele viel und gehe mit ihr raus....sie ist nach meinem Dafürhalten ein fröhliches und zufriedenes Kind, wird aber auch oft noch von uns durch die Gegend getragen.
    Und zunächst tat die Tagesmutter das auch noch, ich gebe aber zu, dass es schwer ist, das bei so vielen Kindern so beizubehalten, aber was ich die letzten Tage erfahren hab, hat mich so wütend gemacht.
    Ich denke, sie hat den Hals nicht voll genug bekommen können. Sie war kurz vor der Insolvenz weil keine Kinder bei ihr waren, da kam sie auf den Dreh, mit einem Träger zusammen zu arbeiten. In dem Falle Kinderwelt, der Plätze für Studentenkinder vermittelt. Nun ging es die Warteliste runter und das sind bei den Studentkindern natürlich meist die ganz kleinen....also 3 Monate aufwärts. Nun hat die gute Frau 5 Kinder, eines ist 6 monate alt, zwei 8 Monate und zwei 1 Jahr alt. Und ich habe das Gefühl, dass sie vööööööööllig überfordert ist, es aus Geldgier aber nicht zugibt. Raus kann sie nämlich auch nicht mehr mit den Babys, weil es zu viele sind....keines kann laufen...
    Zu Beginn kam sie mir einfach etwas forsch vor, aber das steigerte sich. Als sie mit dem 1 Jährigen richtig ruppig umging in meinem Beisein, weil er nach dem Mittagessen quengelte, bekam ich erste bedenken, aber gestern dachte ich, mich trifft der Schlag. Sie sagte, Aina wäre besser drauf gewesen, aaaaber sie habe 1 Stunde lang geweint. Eine Stunde???????? und vor allem, wer mein Kind kennt, weiß, dass sie nicht jammert, sie schreit wie am spieß, läuft rot an, atmet kurzzeitig gar nicht mehr bis ein noch schlimmerer Schrei kommt und bekommt sich nicht mehr ein. Nach der einen Stunde wäre sie dann trotzdem nicht aufgewacht und hätte sie wieder nach unten gebracht. Das heißt, sie hat eine Stunde ALLEIN schreiend verbringen müssen...oh mein Gott, mein wundervolles, geliebtes Baby. Und das nennt sie einen guten Tag?????? Ich sagte ihr nochmals, dass unser Kind nicht schläft, wenn es nicht schlafen will. Sie spielt ja friedlich auf dem boden, warum soll sie denn schlafen, nur weil 12 Uhr mittags ist? Sie ist 8 Monate alt...erwartet sie ersthaft, dass sie funktioniert wie ein Uhrwerk?
    Wir haben dann abgemacht, dass sie am nächsten Tag anruft wenn sie weint und nicht schlafen will.
    Ich war sowieso von der Tatsache schon erschüttert, dass sie sie allein hinlegt, denn sie hatte vorher immer versichert, sie würde dann dabei bleiben, wenn Mittagschlaf angesagt wäre, hat sie dann aber doch allein gelassen.
    Heut meinte sie, der Tag wäre schlecht gelaufen. Ach es geht noch schlechter? Sie sagte, sie wäre dieses mal ne halbe stunde am schlafen gewesen und dann aufgewacht (man muss dazu sagen, sie schläft zu haus auch nicht länger und spielt dann vergnügt), aber, ich zitiere: sie wäre der meinung gewesen, es wäre noch zu früh zum aufstehen und hat sie ne dreiviertelstunde schreien lassen, danach sei sie ja eingeschlafen. Ja, vor Erschöpfung wahrscheinlich. Und sie hat natürlich NICHT angerufen, obwohl sie 90 % der Zeit geweint hat. Ich bin so enttäuscht, so sauer. Das schlimmste war als sie sagte: "Natürlich nehm ich sie auch mal hoch, aber nicht wenn sie vorher weint und meckert! Dann hat sie das nicht verident!" Wie bitte soll sich ein 8 Monate altes Kind denn Liebe verdienen?
    Ich bin so unglücklich, fühle mich so schlecht, weil ich mein Kind einer solchen Frau anvertraut habe. Ich habe solche Gewissensbisse, lasse sie nachts in unserem Bett schlafen, weil sie alle halbe Stunde aufwacht und getröstet werden will...ich liege abends manchmal stunden neben ihr auf dem Bett und entschuldige mich innerlich bei ihr dafür, dass ich ihr das angetan habe. Sie hatte jetzt beide Tage richtig salzige Ränder unter den Augen von den vielen Tränen, die sie geweint hat...das hatte ich vorher noch nie an meinem Kind gesehen.
    Bitte tut mir einen Gefallen und verurteilt mich nicht noch, weil ich mein Baby überhaupt zu einer Tagesmutter gebracht habe...das tue ich selbst schon genug.

    oh oh da scheint ( wenn das den wahr ist 9 nicht nur bei der tagesmutter was im argen zus ein sondern auch bei dir

    darüber würde ich schonmal nachdenken

  8. #18
    Avatar von mancini
    mancini ist offline gehemmter Besserwisser

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Zitat Zitat von Hexenbesen Beitrag anzeigen
    oh oh da scheint ( wenn das den wahr ist 9 nicht nur bei der tagesmutter was im argen zus ein sondern auch bei dir

    darüber würde ich schonmal nachdenken


    Jetzt muß ich endlich aufhören, Dir im Kigaforum und Co zuzustimmen, aber ich kann nicht anders

  9. #19
    Hexenbesen Gast

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Zitat Zitat von mancini Beitrag anzeigen


    Jetzt muß ich endlich aufhören, Dir im Kigaforum und Co zuzustimmen, aber ich kann nicht anders
    wieso ? Hab ich shcon wieder recht ?

    *grins*

    aber wie es scheint steh ich mal wieder alleine da und bin böse und herzlos *grins*

  10. #20
    Blackyxoxo ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Zitat Zitat von Hexenbesen Beitrag anzeigen
    oh oh da scheint ( wenn das den wahr ist 9 nicht nur bei der tagesmutter was im argen zus ein sondern auch bei dir

    darüber würde ich schonmal nachdenken
    und was wäre das?

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte