Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 94
  1. #61
    Hexenbesen Gast

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Zitat Zitat von mancini Beitrag anzeigen
    Wenn Du Dich schon genötigt fühlst meinen Nicknamen zu schreiben, dann mach das auch bitte richtig.
    Und abgesehen davon brauche ich mir von einer Heulsuse nicht vorschreiben lassen WO und WIE ich meinen Senf abgebe.
    Abgesehen davon habe ich Dir schon zum 2. Mal geraten, Dir eine andere Tagesmutter zu suchen. Wenn das nicht produktiv war:kater:
    wir sind doch böse und unzufrieden in unserem Leben :) wußtest du das nicht

  2. #62
    Avatar von mancini
    mancini ist offline gehemmter Besserwisser

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Zitat Zitat von Hexenbesen Beitrag anzeigen
    wir sind doch böse und unzufrieden in unserem Leben :) wußtest du das nicht
    Na Du böses Tier:D

    Ich bin ganz fertig und ich hab noch nicht mal was von Kafka vor den Latz geknallt bekommen

  3. #63
    Kittytubbie Gast

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Ich finde du hast absolut richtig gehandelt. Natürlich muss man nicht sofort springen wenn ein kind schreit, es aber eine Stunde lang schreien zu lassen geht nicht. Und Einstellungen wie: "wenn es vorher quengelt nehm ich es nicht hoch" sind bei einer tagesmutter alles andere als angebracht(bei allen anderen Müttern selbstverständlich auch nicht). Die Einstellung dass man Kinder auch mal über einen längeren Zeitraum schreien lassen sollte hält selbst meine oma mittlerweile für altmodisch.
    Viel glück bei der Suche nach einer neuen und besseren Tagesmutter.

  4. #64
    Kittytubbie Gast

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Oh sorry..versehentlich auf den falschen Post geantwortet.

  5. #65
    Hexenbesen Gast

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Zitat Zitat von mancini Beitrag anzeigen
    Na Du böses Tier:D

    Ich bin ganz fertig und ich hab noch nicht mal was von Kafka vor den Latz geknallt bekommen
    *grins* na dann hab ich gewonnen und ich mag Kafka immer noch nicht , weder damals noch heute

    so jetzt isses raus :)

  6. #66
    Avatar von ankerli
    ankerli ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    @gwenylein:hab grad mal die postings der letzten tage zu deinem thema gelesen und...aua!!!Was geht denn hier ab?
    Ich hatte ja keinen Groll gegen dich,sondern der Gedanke an diese Tagesmutter und die Situation in der deine kleine war hat mich wütend gemacht.Viel glück ei deiner suche und das deine kleine nicht noch mehr solcher erfahrungen machen muß.

  7. #67
    toxicodendron Gast

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    das verhalten der tamu geht ganz und gar nicht. meiner meinung nach darf sie gar nicht auf so viele kleine kinder aufpassen, die alle noch nicht laufen können. was ist denn wenn es mal brennt? wer trägt 5 babys nach draußen? auch in einer krippengruppe mit 12 kindern und 2-3 betreuern sind nur maximal 2 babys! warum? damit man den besonderen bedürfnissen von babys gerecht werden kann!
    kein kind darf länger als 10 minuten schreien müssen ohne dass jemand es tröstet. gibt es bei euch an der uni keine krippe? die müssen sich wenigstens an klare satzungsvorgaben halten und eine gegenseitige kontrolle durch andere anwesende erzieher ist gegeben.
    nimm dein kind raus und erzähle den anderen müttern was die tamu so treibt, die haben ein recht das zu erfahren.

  8. #68
    Hexenbesen Gast

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Zitat Zitat von mancini Beitrag anzeigen
    Was für Frechheiten? Geht es Dir noch gut, soll ich Dir einen Tee machen und wenn es um albern geht, Du hängst Dich auch gut rein:D
    Und das alles anonym.....
    zumal ich allesandere als anonym bin :)

  9. #69
    Hexenbesen Gast

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Zitat Zitat von Gwenylein Beitrag anzeigen
    Ja mancici,

    es ist gut. Ich habe auf Nachfrage von anderen Usern nun erfahren, dass es hier einigen Damen sehr viel Freude macht, andere zu beleidigen. Oder wie würdest du "Ja, die Welt ist schlecht(ich hasse dieses hysterische Geseiher)" bezeichnen?
    Es ging mir anfangs nur darum, zu erfahren, wie andere in der Situation handeln würden, warum könnt ihr euch nicht einfach aus einer Diskussion raushalten wenn ihr nichts produktives dazu zu sagen habt? Ganz ehrlich, ich verstehe es nicht, wie man so darauf fixiert sein kann, anderen auf den Schlips zu treten.
    Hätte ich von anfang angewusst, dass es euch bei euren Anfeindungen nicht um mich persönlich geht, sondern von euch quasi gegen jeden, der euch nicht in den Kram passt, praktiziert wird, hätte ich mir nicht die Mühe gegeben, überhaupt darauf zu reagieren.
    kannst du nicht sinnerfassend lesen oder begreifst du einfach nicht

    da zum Thema Tagesmutter alles gesagt wurde habe ich versucht deinen Fokus auch auf deine Fehler , bezw, überzogene Erwartungen zu lenken

    aber anscheinend hätte ich nur wiederkauen müßen was die anderen schrieben, den Meinungen die dir nicht passen darf man ja nicht äußern sonst ist man gleich beleidigend und so böse

    übrigens habe ich dich nicht beleidigt :)

  10. #70
    Avatar von jingle
    jingle ist offline OREO-Keks-Gegnerin

    User Info Menu

    Standard Re: Bin verzweifelt: die Tagesmutter ist so herzlos

    Ich würde die TaMu wechseln. Das ist doch nicht die Einzige auf der WElt.

    Zitat Zitat von Gwenylein Beitrag anzeigen
    Hallo meine Lieben,

    ich bin total verzweifelt, weil ich soooo unglücklich mit unserer Tagesmutter bin.
    Als wir sie kennenlernten, war noch alles schön und gut. Natürlich würden die Babys hochgenommen wenn sie weinen, natürlich würde sie beim Mittagschlaf Nachtwache halten und natürlich würde sie anrufen wenn das Baby sich nicht beruhigen ließe. Ich muss dazu sagen, sie nimmt eben auch Babys. Aber erst einmal zu meiner Situation. Ich studiere noch und muss auch dringend dieses Semester weitermachen, sonst wird mir mein Bafög entzogen (man muss ja nach einer bestimmten Frist Leistungsnachweise erbringen). Ich bin auf das Bafög absolut angewiesen, aber um welchen Preis?! Dass mein Baby vielleicht einen Schaden fürs Leben bekommt???
    Also ihr denkt sicher, jede Mutter ist davon überzeugt, dass Tagesmütter herzlos sind *loool* aber seit gestern bin ich in absoluter Alarmbereitschaft, heute bin ich nur noch deprimiert, verzweifelt und wütend.
    Anfangs ging es noch, da hatte sie nur ein weiteres Kind, das von Haus aus sehr unkompliziert ist und viel allein spielt. Doch unsere Tochter ist seeeehr anspruchsvoll. Die ersten Lebensmonate hat sie quasi nur auf unserem Arm gelebt, dann konnten wir sie schrittweise dran gewöhnen, auch mal nicht auf unserem Arm zu sein. Jetzt wo sie auch sitzt, nehm ich sie mit in die Küche oder wo ich gerade arbeite, spiele viel und gehe mit ihr raus....sie ist nach meinem Dafürhalten ein fröhliches und zufriedenes Kind, wird aber auch oft noch von uns durch die Gegend getragen.
    Und zunächst tat die Tagesmutter das auch noch, ich gebe aber zu, dass es schwer ist, das bei so vielen Kindern so beizubehalten, aber was ich die letzten Tage erfahren hab, hat mich so wütend gemacht.
    Ich denke, sie hat den Hals nicht voll genug bekommen können. Sie war kurz vor der Insolvenz weil keine Kinder bei ihr waren, da kam sie auf den Dreh, mit einem Träger zusammen zu arbeiten. In dem Falle Kinderwelt, der Plätze für Studentenkinder vermittelt. Nun ging es die Warteliste runter und das sind bei den Studentkindern natürlich meist die ganz kleinen....also 3 Monate aufwärts. Nun hat die gute Frau 5 Kinder, eines ist 6 monate alt, zwei 8 Monate und zwei 1 Jahr alt. Und ich habe das Gefühl, dass sie vööööööööllig überfordert ist, es aus Geldgier aber nicht zugibt. Raus kann sie nämlich auch nicht mehr mit den Babys, weil es zu viele sind....keines kann laufen...
    Zu Beginn kam sie mir einfach etwas forsch vor, aber das steigerte sich. Als sie mit dem 1 Jährigen richtig ruppig umging in meinem Beisein, weil er nach dem Mittagessen quengelte, bekam ich erste bedenken, aber gestern dachte ich, mich trifft der Schlag. Sie sagte, Aina wäre besser drauf gewesen, aaaaber sie habe 1 Stunde lang geweint. Eine Stunde???????? und vor allem, wer mein Kind kennt, weiß, dass sie nicht jammert, sie schreit wie am spieß, läuft rot an, atmet kurzzeitig gar nicht mehr bis ein noch schlimmerer Schrei kommt und bekommt sich nicht mehr ein. Nach der einen Stunde wäre sie dann trotzdem nicht aufgewacht und hätte sie wieder nach unten gebracht. Das heißt, sie hat eine Stunde ALLEIN schreiend verbringen müssen...oh mein Gott, mein wundervolles, geliebtes Baby. Und das nennt sie einen guten Tag?????? Ich sagte ihr nochmals, dass unser Kind nicht schläft, wenn es nicht schlafen will. Sie spielt ja friedlich auf dem boden, warum soll sie denn schlafen, nur weil 12 Uhr mittags ist? Sie ist 8 Monate alt...erwartet sie ersthaft, dass sie funktioniert wie ein Uhrwerk?
    Wir haben dann abgemacht, dass sie am nächsten Tag anruft wenn sie weint und nicht schlafen will.
    Ich war sowieso von der Tatsache schon erschüttert, dass sie sie allein hinlegt, denn sie hatte vorher immer versichert, sie würde dann dabei bleiben, wenn Mittagschlaf angesagt wäre, hat sie dann aber doch allein gelassen.
    Heut meinte sie, der Tag wäre schlecht gelaufen. Ach es geht noch schlechter? Sie sagte, sie wäre dieses mal ne halbe stunde am schlafen gewesen und dann aufgewacht (man muss dazu sagen, sie schläft zu haus auch nicht länger und spielt dann vergnügt), aber, ich zitiere: sie wäre der meinung gewesen, es wäre noch zu früh zum aufstehen und hat sie ne dreiviertelstunde schreien lassen, danach sei sie ja eingeschlafen. Ja, vor Erschöpfung wahrscheinlich. Und sie hat natürlich NICHT angerufen, obwohl sie 90 % der Zeit geweint hat. Ich bin so enttäuscht, so sauer. Das schlimmste war als sie sagte: "Natürlich nehm ich sie auch mal hoch, aber nicht wenn sie vorher weint und meckert! Dann hat sie das nicht verident!" Wie bitte soll sich ein 8 Monate altes Kind denn Liebe verdienen?
    Ich bin so unglücklich, fühle mich so schlecht, weil ich mein Kind einer solchen Frau anvertraut habe. Ich habe solche Gewissensbisse, lasse sie nachts in unserem Bett schlafen, weil sie alle halbe Stunde aufwacht und getröstet werden will...ich liege abends manchmal stunden neben ihr auf dem Bett und entschuldige mich innerlich bei ihr dafür, dass ich ihr das angetan habe. Sie hatte jetzt beide Tage richtig salzige Ränder unter den Augen von den vielen Tränen, die sie geweint hat...das hatte ich vorher noch nie an meinem Kind gesehen.
    Bitte tut mir einen Gefallen und verurteilt mich nicht noch, weil ich mein Baby überhaupt zu einer Tagesmutter gebracht habe...das tue ich selbst schon genug.

Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
>
close