Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 72

Thema: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

  1. #51
    peterpan4965 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

    OOOOOhja- ich kann dich so gut verstehen!!!!!!!!!
    Hallo!
    Mußte schmunzeln beim Lesen der Beiträge... scheinbar haben einige Kinder absolut kein Problem damit mit Fremden zu kommunizieren und fühlen sich sicher, wenn sie wissen, daß Mama vor der Tür ja auf sie wartet und schließlich zeigen sie ja auch was sie schon können etc.
    Anderen Kindern fällt es jedoch schwerer sich auf Fremde einzulassen, aus ihnen sehr wohl bekannten Gründen. Nicht immer ist uns klar warum...
    Hätte die Amtärztin unserer Kita meine Kinder allein "untersucht" wären psychische Probleme meiner beiden Jungs und eine rechtliche Auseinandersetzung mit der Amtärztin unumgänglich gewesen. Und: ich bin keine "Übermutti", die sich in alles einmischt - aber ich kenne den Entwicklungsstand meiner Jungs und weiß, in welchem Gefühlszustand sie sich befinden. Und wenn meine Jungs der Meinung sind, nicht ich!, daß sie etwas nicht wollen, weil sie sich gänzlich unwohl fühlen, dann ist das so und wird von mir akzeptiert.
    Nicht in jeder Situation gebe ich deswegen gleich nach - aber ich respektiere ihre Gefühle in für sie extremen Situationen.

    So lief die Vorschul-Untersuchung bei uns ab:
    meine fünfjährigen Jungs waren gerade, nach einer mit mir völlig isolierten Lebenssituation und der vierwöchigen Eingewöhnungsphase in der Kita dabei, sich an die Tatsache zu gewöhnen, daß sie nicht mehr den ganzen Tag mit mir zusammensein dürfen. M. war völlig eingeschüchtert u. zurückhaltend, T. etwas aufgeschlossener.
    Den vorher ausgehändigten Fragebogen gab ich unausgefüllt mit dem Hinweis ab, die Kinder nehmen nur an dem Test teil, wenn sie es wünschen.
    Die Ärztin kam in die Einrichtung, ich war die einzige anwesende Mutter, da ich meine Kinder gerade gebracht hatte, die Erzieherinnen liefen aufgeregt durch die Räume, um die Kinder in die passenden Räume für die Tests zu bringen.
    Die Ärztin schnappte sich die erstbesten Kinder, die sie greifen konnte - meine! und schob sie in den erstbesten Gruppenraum mit der Aufforderung:"Ihr seid als erste dran." Die Jungs wichen ängstlich vor ihr in den Raum dahinter zurück, sie wollte die Tür vor meiner Nase schließen, als M. schon in den höchsten Tönen nach mir schrie. Ich drückte, trotzdem sich die Ärztin dagegenstemmte, die Tür auf, nahm beide in den Arm und setzte mich mit ihnen an einen Gruppentisch. Zu der Ärztin sagte ich, daß wir nun gerne mit dem Test beginnen könnten. Sie fing an mit mir über den Sinn o. Unsinn meiner Anwesenheit zu diskutieren. Wiederholt forderte ich sie auf den Test doch bitte durchzuführen, die Kinder wären durch unsere vorangegangene Lebenssituation aber noch nicht bereit so ohne weiteres ohne meine Begleitung mit Fremden zu kommunizieren. Sichtlich verärgert nahm sie dann endlich Platz und begann mit dem Test; Farben, Formen, Zusammenhänge etc .
    Meine Kinder schauten sie die ganze Zeit völlig verständnislos an, manches beantworteten sie, manches nicht. Ich wunderte mich schon; das waren Fragen, die sie schon 1-2 Jahre vorher beantwortet hatten.... und dann fiel es mir endlich wie Schuppen von den Augen: die Ärztin war Russin und sprach nuschelnd nur gebrochen Deutsch. Ich lachte laut los angesichts dieser Kinderkacke, die hier ablief! Die Ärztin forderte mich ob meines Lachens dann sehr barsch auf, den Raum zu verlassen. Ich bat sie deutlich zu sprechen, meine Kinder würden nicht alles genau verstehen. T. nahm inzwischen die Filzstifte auf dem Tisch vor ihm zusammen wie ein Mikadospiel und hielt sie zwischen seinen beiden Händen fest. M. war erschrocken auf meinen Schoß geklettert. Die Ärztin wiederholte forsch ihre Aufforderung. T. sah die Ärztin sehr böse an und ließ die Stifte wie ein Mikadospiel auf den Tisch fallen. Die Ärztin fauchte ihn an, er solle die Stifte sofort wieder aufsammeln, wie könne er sie denn hier herumwerfen. Ich kenne meinen T! Gespannt wartete ich, der Test war jetzt sowieso gelaufen... M. saß angespannt auf meinem Schoß und starrte seinen Bruder an... der raffte wütend alle Stifte auf dem Tisch zusammen und schmiß sie in den Raum. Der nach Luft schnappenden Ärztin sagte ich, "Das ist ein Herumwerfen! SIE haben ab jetzt ein absolutes Umgangsverbot für meine Kinder, wenn Sie nicht Ihre Umgangsformen ändern!" Dann nahm ich freundlich lächelnd meine beiden Jungs an die Hand, sammelte mit ihnen die Stifte ein und verließ den Raum. Sie schimpfte laut hinter uns her.
    Trotz Aufforderung wurde mir der Ergebnisbogen nicht ausgehändigt; erst nach Vorsprache beim leitenden Amtsarzt gab mir eine Sekretärin eine kostenpflichtige Kopie der Ergebnisse: die Fragen, die meine Kinder verstanden hatten, waren richtig beantwortet, die unverständichen falsch! Zudem ein Hinweis: Mutter und Kinder weigern sich strikt an der Untersuchung teilzunehmen.

    Meine Kinder sind dann schulreif, wenn sie schulreif sind und das eine kompetente Person erkennt... und nicht eine solch dahergelaufene Möchtegerntussi, die ihren Beruf verfehlt hat.

    Nur weil sich jemand Ärztin nennt, oder Erzieherin o. Pädagogin, etc. heißt das noch lange nicht, daß sie es auch wirklich ist! Meine Kinder werden nicht jedem Menschen willkürlich überlassen, nur weil irgendeine Verordnung mir das weismachen will!

    Und das Argument, das ev. manchen auf der Zunge liegt, daß meine Kinder nur so reagiert hätten, weil ich dabei gewesen war, zieht nicht! Ich kenne meine Kinder und werde sie wann immer es mir möglich ist unterstützen. Wenn sie noch nicht bereit für etwas sind, dann sind sie es eben nicht! Meine Jungs haben diese Vorschulfragen bereits vor Jahren beantworten können, ich weiß also daß sie keine kognitive Entwicklungsstörung haben, ein soziales Defizit, das kann ich gelten lassen. Das hat aber seine vorher erwähnte bekannte Ursache. Die Ärztin muß das nicht akzeptieren- ich muß sie kennen und mit meinen Jungs entsprechend umgehen, das ist meine verdammte Pflicht als Mutter! Sie niemals im Stich lassen, wenn sie Hilfe brauchen!

    (Sorry, etwas lang geworden- wenn man in´s Reden kommt...)

    Lieben Gruß

  2. #52
    Butterblume79 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

    Zitat Zitat von peterpan4965 Beitrag anzeigen
    OOOOOhja- ich kann dich so gut verstehen!!!!!!!!!
    Hallo!
    Mußte schmunzeln beim Lesen der Beiträge...
    (...)
    ... das ist meine verdammte Pflicht als Mutter! Sie niemals im Stich lassen, wenn sie Hilfe brauchen!

    (Sorry, etwas lang geworden- wenn man in´s Reden kommt...)

    Lieben Gruß
    Na wenn das kein Paradebeispiel dafür ist, dass es in manchen Fällen doch besser ist, wenn Mama vor der Tür wartet ... *lach*

    Nein, Du hast natürlich alles richtig gemacht (vom laut loslachen bis hin zum Umgangsverbot vor den Kids) und die böseböse inkompetente Ärztin ist ganz alleine Schuld, dass sie sich Deine Kinder nicht in Ruhe anschauen konnte ...
    *ironieoff*

    Ich prophezeie Euch schon heute größtmögliche Schwierigkeiten, wenn die beiden Prinzen möglicherweise mal in der Schule etwas machen müssen, womit sie (aus welchen Gründen auch immer) nicht einverstanden sind.

    Kleine Denkanstöße:
    - es braucht ein bißchen mehr, als einen ausgeprägtem kognitiven Entwicklungsstand, um die Schulreife positiv bewerten zu können!
    - zu Deinen Mutterpflichten gehören auch loslassen zu können und ein gewisses Maß an Vertrauen (und auch Achtung) in das Verhalten (und nicht zuletzt in die Arbeit) anderer Menschen, welche mit Deinen Prinzen in Kontakt stehen

  3. #53
    Dos-Hijas ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

    Zitat Zitat von Butterblume79 Beitrag anzeigen
    Na wenn das kein Paradebeispiel dafür ist, dass es in manchen Fällen doch besser ist, wenn Mama vor der Tür wartet ... *lach*

    Nein, Du hast natürlich alles richtig gemacht (vom laut loslachen bis hin zum Umgangsverbot vor den Kids) und die böseböse inkompetente Ärztin ist ganz alleine Schuld, dass sie sich Deine Kinder nicht in Ruhe anschauen konnte ...
    *ironieoff*

    Ich prophezeie Euch schon heute größtmögliche Schwierigkeiten, wenn die beiden Prinzen möglicherweise mal in der Schule etwas machen müssen, womit sie (aus welchen Gründen auch immer) nicht einverstanden sind.

    Kleine Denkanstöße:
    - es braucht ein bißchen mehr, als einen ausgeprägtem kognitiven Entwicklungsstand, um die Schulreife positiv bewerten zu können!
    - zu Deinen Mutterpflichten gehören auch loslassen zu können und ein gewisses Maß an Vertrauen (und auch Achtung) in das Verhalten (und nicht zuletzt in die Arbeit) anderer Menschen, welche mit Deinen Prinzen in Kontakt stehen

    Danke Butterblume.Besser hätte ich es auch nicht sagen können.
    Ganz deiner Meinung!!!

  4. #54
    summersunny ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

    Also, bei meiner Tochter wurde der erste Test ohne mich gemacht. Da hat die Schulleiterin mit ihr gesprochen, ein paar Wortspiele gemacht und sie mußte ein Bild beschreiben. Ihr hat`s gefallen und die Freude auf die Schule bestärkt. Die Schuluntersuchung war dann etwas anders. Sie mußte erst zum Seh-und Hörtest und da war so eine blöde Kxx, die meine Maus völlig verunsichert hat!Beim Sehtest konnte sie nichts erkennen und die Kraft motzt sie an: das geht gar nicht, Du mußt was sehen. Ende vom Lied war, daß sie das Gerät nicht eingeschaltet hatte Demenstprechend war Tochter eingeschüchtert und die Schulärztin hat mich dann mit reingebeten! Die war superlieb und meine Maus hat sich dann wieder entspannt. Beim räumlichen Sehen hat es dann zwar etwas gehapert, aber die Ärztin hat uns geraten bis zur Einschulung viel mit ihr zu puzzeln, der Rest käme von alleine! Inzwischen ist Tochterkind in der 2. Klasse und schreibt nur Einser
    Wenn Du also mit willst, dann mach es--das kann Dir keiner verbieten. Oft habe ich aber die Erfahrung gemacht, daß die Kids viel entspannter sind, wenn die Mamis nicht dabei sind! Frag sie doch mal, ob sie das allein machen will--sie ist ja schon groß! Und wenn wirklich Probleme da sind, reden die Ärzte sowieso mit Dir! Außerdem gibt`s so einen Zettel, wenn es irgendwo hapert, z.B. noch eine Ergotherapie oder ähnliches vor der Einschulung gemacht werden soll!

    Alles Gute
    summersunny

    :liebe: :liebe: :liebe: :liebe: :liebe:

    Mein Bino ist taeubchen25 *stolz bin*

    :liebe: :liebe: :liebe: :liebe: :liebe:

  5. #55
    Sumsel ist offline **Mutterschiff**

    User Info Menu

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

    Zitat Zitat von Butterblume79 Beitrag anzeigen
    Na wenn das kein Paradebeispiel dafür ist, dass es in manchen Fällen doch besser ist, wenn Mama vor der Tür wartet ... *lach*

    Nein, Du hast natürlich alles richtig gemacht (vom laut loslachen bis hin zum Umgangsverbot vor den Kids) und die böseböse inkompetente Ärztin ist ganz alleine Schuld, dass sie sich Deine Kinder nicht in Ruhe anschauen konnte ...
    *ironieoff*

    Ich prophezeie Euch schon heute größtmögliche Schwierigkeiten, wenn die beiden Prinzen möglicherweise mal in der Schule etwas machen müssen, womit sie (aus welchen Gründen auch immer) nicht einverstanden sind.

    Kleine Denkanstöße:
    - es braucht ein bißchen mehr, als einen ausgeprägtem kognitiven Entwicklungsstand, um die Schulreife positiv bewerten zu können!
    - zu Deinen Mutterpflichten gehören auch loslassen zu können und ein gewisses Maß an Vertrauen (und auch Achtung) in das Verhalten (und nicht zuletzt in die Arbeit) anderer Menschen, welche mit Deinen Prinzen in Kontakt stehen
    Dem schließ ich mich an!
    ***Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
    aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont***

  6. #56
    patchworkfamilie ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

    Ich finde schon,dass man von einem 5 jährigen kind verlangen kann, dass es alleine zur Schuluntersuchung geht.
    Kinder verhalten sich OHNE ihre Eltern im Rücken nämlich ganz anders:D

  7. #57
    patchworkfamilie ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

    Gut gesagt!!

  8. #58
    Trinity0815 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

    Zitat Zitat von patchworkfamilie Beitrag anzeigen
    Ich finde schon,dass man von einem 5 jährigen kind verlangen kann, dass es alleine zur Schuluntersuchung geht.
    Kinder verhalten sich OHNE ihre Eltern im Rücken nämlich ganz anders:D
    Nein, das kann man nicht. Und das würde ich auch nicht tun, wenn das Kind es nicht will.

    Schon gar nicht bei einer ärztlichen Untersuchung durch einen ihm völlig fremden Menschen.

    Obwohl ich meinem Sohn durchaus zutraue, dass er dem Arzt ein deutliches "Lass das, ich will das nicht" entgegnen könnte.

    Aber hier sehe ich schon noch die Verantwortung, die Grenzen des Kindes im Zweifelsfall schützen zu können.

    Bei uns war das aber auch gar kein Thema, sowohl Untersuchung als auch Test fanden in meinem Beisein statt, keiner wollte mich raus schicken.

    Ich saß in der Ecke, Sohn hat mich gar nicht beachtet. Meine Anwesenheit war überhaupt kein Problem, er hat das sehr souverän gemacht.

  9. #59
    patchworkfamilie ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

    Bei einer körperlichen Untersuchung bin ich sicherlich dabei, ohne wenn und aber.

  10. #60
    peterpan4965 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Schuleingangsuntersuchung ohne Eltern ???

    Zitat Zitat von Butterblume79 Beitrag anzeigen
    Na wenn das kein Paradebeispiel dafür ist, dass es in manchen Fällen doch besser ist, wenn Mama vor der Tür wartet ... *lach*

    Nein, Du hast natürlich alles richtig gemacht (vom laut loslachen bis hin zum Umgangsverbot vor den Kids) und die böseböse inkompetente Ärztin ist ganz alleine Schuld, dass sie sich Deine Kinder nicht in Ruhe anschauen konnte ...
    *ironieoff*

    Ich prophezeie Euch schon heute größtmögliche Schwierigkeiten, wenn die beiden Prinzen möglicherweise mal in der Schule etwas machen müssen, womit sie (aus welchen Gründen auch immer) nicht einverstanden sind.

    Kleine Denkanstöße:
    - es braucht ein bißchen mehr, als einen ausgeprägtem kognitiven Entwicklungsstand, um die Schulreife positiv bewerten zu können!
    - zu Deinen Mutterpflichten gehören auch loslassen zu können und ein gewisses Maß an Vertrauen (und auch Achtung) in das Verhalten (und nicht zuletzt in die Arbeit) anderer Menschen, welche mit Deinen Prinzen in Kontakt stehen
    Sorry, aber hatte ich mich nit richtig ausgedrückt???
    Die dumme Ärztin war nicht in der Lage, vernünftig deutsch zu sprechen, verlangt das aber von den zu testenden Kindern? Die Dumme reagiert wütend, grob und herablassend VOR den Kindern, bevor ich reagiert hatte, und ich muß mir ein freundliches Lachen vorwerfen lassen??? Die Dumme respektiert die Ängste meiner Kinder nicht und ich soll meine Kinder in ihren Ängsten allein lassen???

    Meine Jungs kommen seeehr gut mit anderen aus, ihr soziales Verhalten sticht weit über das ihrer Kita-Kinder hinaus, sie sind dermaßen kreativ, daß alles, was in ihren Händen landet, verarbeitet, umgebaut o.ä. wird... blabla, ich les wahrscheinlich gleich wieder irgend einen Widerspruch. Is ja auch wurscht. Ich weiß, wann meine Jungs Unterstützung brauchen und ich weiß auch sehr gut, wann sie etwas alleine können! Und das meiste, was von ihnen erwartet wird, können sie sehr wohl allein. Zum damaligen Zeitpunkt waren sie aber nicht in der Lage! Und das hätte eine ausgebildete erfahrene pädagogisch geschulte Kraft erkennen müssen. Das erwarte ich nun einmal von solchen Fachkräften. Das denke, ich sollte selbstverständlich sein! Angesichts der Situationen, in denen ich sooo oft beobachte, wie unwohl, ängstlich einsam sich Kinder oft fühlen, weil sie mißverstanden werden... manchmal ist mir nicht nur zum Kotzen!
    Lieben Gruß,
    Peterpan4965

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •