Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Thema: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

  1. #21
    Kreszenzia Gast

    Standard Re: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

    hätte ich nur genmacht, wenn ich dringend hätte arbeiten gehen müssen

  2. #22
    Kyna Gast

    Standard Re: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

    Zitat Zitat von Kreszenzia Beitrag anzeigen
    hätte ich nur genmacht, wenn ich dringend hätte arbeiten gehen müssen
    Ja, ich finde das definitiv auch viel zu früh.

  3. #23
    Avatar von paul28012003
    paul28012003 ist offline Ponyflüsterin

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

    Meine beiden sind beide mit 2 in die Kita gegangen, daß war für uns die richtige Lösung. Ersten mußte und wollte ich wieder arbeiten, und zweitens war es gut für die Kinder, sie haben dort unheimlich viel und schnell von den anderen Kindern gelernt. Zuhause konnte ich die beiden gar nicht so gut beschäftigen wie das dort der Fall ist.
    Aber das kommt auch immer auf die Kinder an, mein großer hat am ersten Tag im Kindergarten die Legoeisenbahn entdeckt, damit war ich total abgeschrieben, er war sogar böse mit mir als ich ihn nach 1 1/2 Stunden wieder geholt habe. Und die Kleine war ja immer mit wenn wir den Großen in die Kita gebracht haben, sie wollte immer dortbleiben, bei so vielen Kindern und dem Spielzeug.
    Du kennst dein Kind und dich am besten, du mußt für euch die passende Lösung finden, das kann man nicht so pauschalieren.

  4. #24
    patchworkfamilie ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

    Mein Sohn kam mit 11 Monaten in eine Krippe da ich arbeiten musste und auch wollte.
    Und es hat ihm nicht geschadet, bzw.sehr viel genützt.
    Er hat sich prächtig entwickelt und ich würde das immer wieder so handhaben.
    Gegen die "größere"Gruppe bei euch spricht doch nichts, so lange es dort weitere 2 jährige Kinder gibt und diese auch für ihr Alter gerecht betreut werden. Erkundige dich doch mal.

  5. #25
    Babette267 Gast

    Standard Re: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

    Mach dir da mal keine Sorgen! Zweijährige sind ausgesprochen unternehmungslustig und neugierig auf neue Situationen. Genau der richtige Zeitpunkt für den Kindergarten. Er bekommt viel Kontakt mit anderen Kindern und gewöhnt sich an andere Bezugspersonen.
    Ich würde das nicht unter "in fremde Hände abgeben" verbuchen, sondern unter "fördern".

  6. #26
    andrea-alexandra Gast

    Blinzeln Re: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

    meine ist mit 16 monatzen in die krippe gekommen,weil ich auf 400 euro arbeiten gehe und sie hat sich nun super gemacht und ist jetzt ein halbes jahr da.sie ist richtig aufgeweckt und freut sich tierisch.hat auch viel gelernt.einfach nur zu empfehlen!!

  7. #27
    dirtsa ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

    Hallo chokobo,

    Kinder sollten meiner Meinung nach so lange wie möglich zu Hause bleiben dürfen. Vor allem Jungs brauchen mehr Zuwendung der Mutter als Mädchen. Solange Du nicht arbeiten mußt, genieße die wunderschöne, innige und auch anstrengende Zeit, die Du mit Deinem Sohn verbringen darfst. Die nötige Nestwärme kannst nur Du Deinem Kind geben. Kein Erzieher kann das ersetzen.

    Wenn Dein Sohn gerne mit anderen Kindern zusammen ist, dann kannst Du Dich auch mit Gleichgesinnten treffen. Dann können die Kinder miteinander spielen, und Du kannst Dich mit den Müttern austauschen.

    Der Kindergarten ist leider nicht mehr das, was er sein sollte. Die Gruppen sind zu groß, und kompetentes Personal fehlt häufig.

    Bei uns sind die Kindergartengruppen mit 26 Kindern belegt, und es gibt 2 Betreuer. Aus diesem Grund geht unser Sohn, 5 Jahre, nicht mehr in den Kindergarten. Auch er hatte mit 3,5 Jahren ein halbes Jahr Kindergarten hinter sich. Bis auf "blödsi, kacki, scheißi," u.s.w. hat er dort nichts gelernt. Dazu zwei ausgeschlagene Schneidezähne. Er kam meist extrem aggressiv nach Hause.

    Es ist schon sehr traurig, dass in unserer Gesellschaft die Kinder immer früher fremd-betreut werden.

    Was richtig oder falsch für Dein Kind ist, kannst nur Du selbst entscheiden. Verlasse Dich auf Dein Gefühl!

    Liebe Grüße,
    Astrid
    (Erzieherin)

  8. #28
    fabala Gast

    Standard Re: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

    Zitat Zitat von Jettesophie Beitrag anzeigen
    Meine Kleine kam auch mit 2 in den Kindi und ich würde es immer wieder machen.... Man merkt es auch an der Entwicklung, mein zwei Grossen kamen mit 3 rein ( damals gab es das mit 2 noch nicht) und ich finde die kleine ist schon viel weiter... Sie zog sich mit 2,5 Jahren komplett alleine an, kannte alle Farben... Kinder lernen doch am besten von Kindern

    lg
    Dass die Kleine weiter ist, könnte auch an ihren Brüdern liegen.

  9. #29
    Avatar von Flosab
    Flosab ist offline Glückliche 2 fach Mami

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

    Zitat Zitat von chokobo Beitrag anzeigen
    Du, in den "normalen" Kindergärten ist der Schlüssel so, daß die Gruppen aus 20.25 Kindern bestehen, von denen 5 U3 sind...bei 2 Betreuerinnen, wobei sogar noch in einigen Kigas die eine davon nicht mal Vollzeit da ist...finde ich auch fies! :(
    Bei meinem wäre es ja wenigestens noch 2 volle Kräfte auf 20 Kinder.
    Von der Betreuung her wäre mir ja deswegen auch die Nestgruppe lieber...aber mehr lernen würde er vermutlich eher in der "großen" U2 Gruppe....
    Ich muß mal fragen, wieviele U2 Kinder in der großen drin sind ...
    also wenn es wirklich so ist wie du sagst würd ich es nicht machen ich hab meinem mit 3 reingesteckt und er ist da total unter gegangen ich denke das 3 manchmal noch zu früh ist um die Kids in den Kindergarten zu stecken
    http://my-schamhaar.de/showpage.php?uid=29966

    http://lilypie.com/pic/090315/qqzC.jpghttp://by.lilypie.com/nKhvp1/.png
    http://ticker-oase.de/data/bt/1/flosab_1237066868.png

    Meine lieben Binos sind
    LiFraTJ mit Jona Isabelle im Arm
    Rala_75 mit Maelle im Arm und
    AnjaL mit ihrer Abigail im Arm
    Schafsnase mit Ida im Arm und ihrem Wunderkrümel im Bauch

    Babys sind Traglinge

  10. #30
    spariko ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 2 in den Kindergarten - Pro/Contra???

    Hallo,

    ich habe meine Kleine mit 2 Jahren in eine Krippen Gruppe gegeben. Ich bin arbeiten gegangen seit Sie acht Wochen alt war weil ich musste, und Sie war bei den Omas. Das hat Ihr auch gut getan, Sie hat sich super schnell entwickelt, aber seit Sie in den Kindergarten geht, haben sich die Verständigungen geändert. Sie diskutiert lieber, anstatt rumzuheulen, stellt Dinge in Frage, fordert Spielzeit von mir ein. Das war vorher nicht der Fall. Ich musste agieren, Sie hätte sich mit sich alleine beschäftigt.
    Ich würde mein Kind jederzeit wieder so früh in den Kindergarten geben. Lea hat viel schneller gelernt, sie teilt sehr gerne und ist sehr an Zahlen interessiert. Vor allem der Umgang mit den anderen Kindern und den Erzieherinnen gefällt Ihr.
    Aber Du weißt selbst, was am Besten für Dein Kind ist. Schaden wird es aber sicherlich nicht. Natürlich haben sich die Kindergärten seit unserer Zeit dort verändert, aber kleinere Kinder kommen besser damit zurecht, neues zu akzeptieren als größere und es ist eine gute Vorbereitung auf die Schule später.

    Liebe Grüße
    Dani

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •