Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

  1. #1
    nelej ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

    Hallo,

    meine Tochter geht in unserer Kreisstadt 1x die Woche mit mir zu eine Zwergengruppe. Ich würde sie gerne auch in diese Einrichtung in den Kindergarten schicken, da sie alles kennt und auch die Erzieherin dieselbe wäre und ich sehr zufrieden bin.
    Das Problem: wir wohnen nicht in der Stadt, sondern 10min entfernt und daher ist unsere Tochter dort nicht gemeldet. Die Stadt zahlt daher ihren Kindergartenplatz nicht! Ich habe gehört, dass ich meine Tochter als Zweitwohnsitz dort anmelden könnte und sie so in den Kindergarten gehen kann. Zweitwohnsitz für Kinder? Geht das? Kennt jemand sich damit aus??? Was müsste ich denn dafür machen?
    LG

  2. #2
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

    das geht, ist aber heikel. Denn dann muss Dein Kind auch von der Person abgeholt werden, wo es gemeldet ist mit Zweitwohnsitz, zumindest in mehr als der Hälfte der Tage. kontrolliert aber niemand!

    vorsicht: ggf fallen Müllgebühren an, die höher sind als der Anteil, den Ihr in Absprache mit den Städten selbst tragen könntet.

    Ich finde den selbst übernommenen Anteil die fairere Lösung :)

  3. #3
    Avatar von Monti75
    Monti75 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

    Die Variante mit den Zweitwohnsitz kenne ich nicht. Ich weiss nur von einigen, die wegen dem Besuch einer bestimmten Grundschule jemanden als "Tagesmutter" angegeben haben, die in dem entsprechenden Schulbezirk wohnt.
    Vielleicht würde das reichen?

    Ich dachte immer, beim Kindergarten hat man die freie Wahl?
    Katja mit ihren Maikäfern A. *18.05.2005 und B. *01.05.2007

  4. #4
    peterpan4965 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

    Bei uns gibt´s, glaub ich, die Möglichkeit, eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen, bei der Kita-Gemeinde. Hast du mit denen schon gesprochen; Argumente wie Tochter hat dort Bezugspersonen, sozialen Lebensmittelpunkt etc., zählen viell.?

    Die Tatsache, dass Tochter nur von derjenigen Person abgeholt werden kann , bei der sie gemeldet ist... unwahrscheinlich, denn schließlich hat nur der Personensorgeberechtigte dieses Recht Abholpersonen zu bestimmen.

    Das würde ich in einem Gespräch auf dem Kita-Amt mal klären.

  5. #5
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

    ne, Tagesmutter geht meist auch nur mit Zweitwohnsitz. Deshalb mein Hinweis auf die Müllgebühren. Die fallen da nämlich an!

  6. #6
    Avatar von Alex74
    Alex74 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

    Hab ich gemacht, war kein Problem, würd's nur weder im KiGa noch sonstwo an die große Glocke hängen! Das war aber nur für 1/2 Jahr bis ich eh da gemeldet war wo der KiGa is
    Benefizkonzert… Alle Jahre wieder ein Traum!
    http://benefiz-konzert.com/index.php

  7. #7
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

    Zitat Zitat von Monti75 Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer, beim Kindergarten hat man die freie Wahl?
    Die hat man schon, aber die Gemeinden zahlen oft nur Zuschüsse für Kinder aus der eigenen Gemeinde. Ortsfremde Kinder können bei der eigenen Heimatgemeinde fragen, ob die den Anteil am Monatsbeitrag übernimmt. wenn nicht, müssen die Eltern ihn selber tragen

    Lg

  8. #8
    nelej ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

    vielen Dank für die vielen Antworten. Hatte schon mit Stadt und Kreisstadt gesprochen und versucht zu verhandeln... So wie es aussieht, muss ich den Zweitwohnsitz doch beantragen, denn all meine Argumente - Kind hat sich dort eingelebt, kennt und hat Beziehungsperson in der Erzieherin usw. haben nicht geholfen.... Ganz schön doof...aber die Sachen ist es mir halt wert!

  9. #9
    claudi63 Gast

    Standard Re: Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

    In vielen Gemeinden wird dann eine Zweitwohnsitzsteuer fällig. Meine Schwägerin zahlt fast 300 Euro im Jahr.

  10. #10
    Avatar von IrisS.
    IrisS. ist offline tick tack

    User Info Menu

    Standard Re: Zweitwohnsitz wg Kindergarten?

    Zitat Zitat von nelej Beitrag anzeigen
    vielen Dank für die vielen Antworten. Hatte schon mit Stadt und Kreisstadt gesprochen und versucht zu verhandeln... So wie es aussieht, muss ich den Zweitwohnsitz doch beantragen, denn all meine Argumente - Kind hat sich dort eingelebt, kennt und hat Beziehungsperson in der Erzieherin usw. haben nicht geholfen.... Ganz schön doof...aber die Sachen ist es mir halt wert!
    Kenn ich. Bei uns zählte nichtmal das Argument, dass der ortsansässige KiGa keine zu unseren Studier- und Arbeitszeiten passende Betreuung anbietet. Da hieß es dann, ich könne doch auch aufhören, zu studieren, wenn es mir so wichtig ist, dass das Kind in den KiGa geht.

    Gruß
    Iris
    Also hier hast Du aber nicht sehr gründlich geputzt!


    www.k2it.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •