Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Elbcoasters ist offline Stranger
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    20

    Standard Re: Eher raus aus Kita-Vertrag

    Ein Kitaplatz kann in vollem Umfang zwischen 870,- und 1200,- Euro kosten. Momentan zahlen wir ja nur den Elternbeitrag. Den Großteil zahlt ja immer das Amt.
    Aber der Tipp mit dem zukünftigen Arbeitgeber ist ein sehr guter...das werde ich dann beim Gespräch ´mal eruieren!
    Naja, und was die kostenlose Beratung angeht...es gibt ja hin und wieder auch einfach ´mal nette und hilfbereite Menschen!
    Selten, aber es gibt sie!

  2. #12
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.594

    Standard Re: Eher raus aus Kita-Vertrag

    Zitat Zitat von Elbcoasters Beitrag anzeigen
    Ein Kitaplatz kann in vollem Umfang zwischen 870,- und 1200,- Euro kosten. Momentan zahlen wir ja nur den Elternbeitrag. Den Großteil zahlt ja immer das Amt.
    Aber der Tipp mit dem zukünftigen Arbeitgeber ist ein sehr guter...das werde ich dann beim Gespräch ´mal eruieren!
    Naja, und was die kostenlose Beratung angeht...es gibt ja hin und wieder auch einfach ´mal nette und hilfbereite Menschen!
    Selten, aber es gibt sie!
    Das hat mit "nett" aber nichts zu tun. Ein Anwalt verdient sein Geld damit, warum sollte er etwas umsonst tun. Und vor allem kann ein Anwalt für seine Arbeit haftbar gemacht wird.
    Und hier kostenlose Ratschläge erteilen und dann vor Gericht gezerrt werden wenn die Gegenseite das anders sieht - das tut sich niemand an.

    Die Eltern zahlen immer nur den Elternanteil, ich wüßte keinen Fall in dem man den Eltern die volle Rechnung präsentiert hat.
    Den Rest trägt immer die Stadt/Gemeinde/Träger.

    In welchem Bundesland lebst du denn?

  3. #13
    Elbcoasters ist offline Stranger
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    20

    Standard Re: Eher raus aus Kita-Vertrag

    Ich lebe in Hamburg. Genau das ist ja das Problem. Wenn ich nicht eher aus dem Vertrag rauskomme, dann zahlt mir die Stadt Hamburg auch nicht einen zweiten Mammutanteil für eine weitere Kita für nur ein Kind. Ein Kind darf zeitgleich eben nur in einer Kita angemeldet und betreut werden. Entscheide ich, dass ich die zweite Betreuungseinrichtung früher in Anspruch nehme, kann mir blühen, dass ich die zweite Kita bis zur offiziellen Entlassung aus der ersten vollständig selbst bezahlen muss! Und dieser Betrag liegt eben je nach Kita bei bis zu 1200,- Euro monatlich!
    Naja, ich habe jetzt inzwischen jedoch zwei Anwälte gefunden, die tatsächlich ohne Bezahlung eine Einschätzung abgeben werden.
    Es geht mir ja hier nicht um eine Rechtsbetreuung, ich will bloß Infos zu der Formulierung "schwerwiegender Grund" und außerordentliche Kündigung.

    Zur Not muss eben das Geld gezahlt werden!

  4. #14
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.282

    Standard Re: Eher raus aus Kita-Vertrag

    Zitat Zitat von Elbcoasters Beitrag anzeigen
    Also,
    ich weiß natürlich seit einiger Zeit, dass mich mein evtl. zukünftiger Arbeitgeber haben möchte. Jedoch entscheiden vier Personen über meine Einstellung - das Gespräch findet erst kommenden Montag statt - und nur weil mich einer der vier haben will, kündige ich nicht schon mal den Kitaplatz, wer macht denn so etwas?! Von daher weiß ich erst ab Montag genau Bescheid.
    Dass Du nicht auf eine vage Zusage hin kündigst, ist klar. Das versteht jeder.

    Mir ist eben wichtig zu erfahren, ob der veränderte Betreuungszeitbedarf, welcher von der Kita nicht erbracht werden kann, einen außerordentlichen Kündigungsgrund darstellt, wenn es darum geht, dass man endlich wieder in Lohn und Brot steht! Dies würde die Kita mir demnach ja "verweigern". Und von wegen, dann muss man erst einmal doppelt zahlen...ein Krippenplatz kann bis zu 1200,- Euro im Monat kosten...na schönen Dank auch!
    Mit dem Amt habe ich heute telefoniert, die würden nicht parallel zahlen.
    Es wäre also schön wenn sich ein auf Vertragsrecht spezialisierter Anwalt/Anwältin unter Euch befände, der mir helfen kann!!!

    Vielen Dank aber schon einmal für Eure bisherigen Antworten!
    Warum sprichst Du nciht erstmal mit der Einrichtung statt dich um einen Anwalt zu kümmern? Oder hast Du das schon und ich hab's überlesen?

    LG

  5. #15
    Elbcoasters ist offline Stranger
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    20

    Standard Re: Eher raus aus Kita-Vertrag

    Ich wollte noch nicht mit dem Leiter sprechen, bevor ich nicht sicher weiß, ob jobmäßig alles so klappt, wie ich mir das wünsche. Außerdem ist der Herr als Geizknüppel und Raffzahn bekannt. Dies wusste ich leider nicht vorher....!!
    Ich möchte einfach nur so gut gewappnet wie möglich in das Gespräch gehen. Mit gesicherten Informationen über Rechtmäßigkeiten, etc.
    Beispielsweise bietet er 10-Stunden-Gutscheine an, obwohl die Kita nur neun Stunden geöffnet hat. Seit neuestem dürfen 2,5 Jährige nicht mehr schlafen, sondern nur noch ruhen, da sie nicht mehr genug Platz haben, um alle schlafen zu lassen. Er nimmt ständig neue Kinder auf und hat aber eigentlich keinen Platz....wenn die Kinder einmal pro Woche draußen sind, ist das schon Luxus!
    Es ist dort einfach vieles im Argen....ich will eben nur rechtlich korrekt argumentieren, und so erreichen, dass er uns eher aus dem Vertrag entlässt!

  6. #16
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    53.282

    Standard Re: Eher raus aus Kita-Vertrag

    Zitat Zitat von Elbcoasters Beitrag anzeigen
    Ich wollte noch nicht mit dem Leiter sprechen, bevor ich nicht sicher weiß, ob jobmäßig alles so klappt, wie ich mir das wünsche. Außerdem ist der Herr als Geizknüppel und Raffzahn bekannt. Dies wusste ich leider nicht vorher....!!
    Ich möchte einfach nur so gut gewappnet wie möglich in das Gespräch gehen. Mit gesicherten Informationen über Rechtmäßigkeiten, etc.
    Beispielsweise bietet er 10-Stunden-Gutscheine an, obwohl die Kita nur neun Stunden geöffnet hat. Seit neuestem dürfen 2,5 Jährige nicht mehr schlafen, sondern nur noch ruhen, da sie nicht mehr genug Platz haben, um alle schlafen zu lassen. Er nimmt ständig neue Kinder auf und hat aber eigentlich keinen Platz....wenn die Kinder einmal pro Woche draußen sind, ist das schon Luxus!
    Es ist dort einfach vieles im Argen....ich will eben nur rechtlich korrekt argumentieren, und so erreichen, dass er uns eher aus dem Vertrag entlässt!
    Ok, das ist was anderes. Die kämpfen wohl wie viele andere Einrichtungen um jedes Kind. Das könnte also schwierig werden. Stell Dich in jedem Fall drauf ein, dass Du doppelt zahlst.

    LG

  7. #17
    London Papa ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.02.2018
    Beiträge
    3

    Standard Re: Eher raus aus Kita-Vertrag

    Moin moin! Wie ist es bei euch rausgegangen? Kamt ihr aus dem Vertrag raus? Unsere Tochter geht auch zur Zeit in eine evangelische Kita in Hamburg mit 8 Stunden Gutschein, wir ziehen allerdings wegen Hauskauf nach Hasloh und können nicht jeden Tag die zusätzlichen 40 min zur alten Kita fahren. Haben schon eine Tagesmutter dort gefunden und gleich den Vertrag unterschrieben... als wir bei der Kita am Montag den 05.02.18 zum Ende Januar kündigen wollten (der dritte Arbeitstag war an einem Samstag gefallen und damit eigentlich sollte der Montag voll in Ordnung sein, oder?) hieß es wir müssen bis zum Ende Mai selbst die Kosten tragen. Hoffentlich konnt ihr helfen!!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •