Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Kindergartenausschluss???

  1. #1
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Kindergartenausschluss???

    Was passiert, wenn ein Kind sich im KiGa "störend" verhält? Also z.B. andere regelmäßig verletzt, Stuhlkreise durch lautes Stören wochenlang unmöglich macht etc.?

    Ich weiss von meiner Freundin, dass aus ihrem Kindergarten ein Kind ausgeschlossen wurde, weil es für die anderen Kinder nicht mehr zumutbar war; der integrative KiGa hat es dann zumindest vorübergehend aufgenommen, die haben einen etwas besseren Personalschlüssel und konnten das wohl eher auffangen. In unserer Hausordnung bzw. dem Betreuungsvertrag steht aber nichts davon, dass der Träger einem Kind kündigen könnte (solange die Gebühren gezahlt werden). Aus der Schule kenne ich den Schulausschluss aber durchaus.

    Wie ist das bei Euch?

    Beste Grüße
    peacelike

  2. #2
    SarahMama ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenausschluss???

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    Was passiert, wenn ein Kind sich im KiGa "störend" verhält? Also z.B. andere regelmäßig verletzt, Stuhlkreise durch lautes Stören wochenlang unmöglich macht etc.?

    Ich weiss von meiner Freundin, dass aus ihrem Kindergarten ein Kind ausgeschlossen wurde, weil es für die anderen Kinder nicht mehr zumutbar war; der integrative KiGa hat es dann zumindest vorübergehend aufgenommen, die haben einen etwas besseren Personalschlüssel und konnten das wohl eher auffangen. In unserer Hausordnung bzw. dem Betreuungsvertrag steht aber nichts davon, dass der Träger einem Kind kündigen könnte (solange die Gebühren gezahlt werden). Aus der Schule kenne ich den Schulausschluss aber durchaus.

    Wie ist das bei Euch?

    Beste Grüße
    peacelike
    Bei uns ist es auch so das Kinder den Platz verlieren wenn er nicht bezahlt wird, oder die Kinder unentschuldigt fehlen.

    Stören Kinder dermaßen den Ablauf wird mit den Eltern über eine Versetzung in den I-Kiga oder HP Kiga gesprochen.
    http://http://www.wunschkinder.net/forum/ti...ah/0/0/0/0.png

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)

  3. #3
    Avatar von sky667
    sky667 ist offline still strange...

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenausschluss???

    Tja, selbst wenn ein solches Kind dem Kiga verwiesen wird, spätestens in der Schule sitzt es wieder mittendrin.
    Und dann steht da eine Lehrerin mit 25 Schülern anstatt 2 Kindergärtnerinnen mit 20 Kindern....

    Ich finde, man sollte im Kiga versuchen, dem Kind einen guten Weg vorzugeben.

    Wir haben einen ähnlichen Fall, da geht es aber um Missbrauch. Der Junge bleibt im Kiga.
    Sky mit Tröte 12/03 und Grief 09/06

  4. #4
    Roellchen Gast

    Standard Re: Kindergartenausschluss???

    Bevor ein Kind vom Kindergarten ausgeschlossen wird, sollte man zum Kinderarzt gehen und mit einer Frühförderung (Sozialverhalten in einer kleinen Gruppe üben) anfangen. Nicht einfach nur "entfernen", sonst findet das Kind vielleicht nie einen Platz in der Gesellschaft.

  5. #5
    SiSaAP Gast

    Standard Re: Kindergartenausschluss???

    Hallo!
    In unserem Kindergarten wurde ein Geschwisterpaar ausgeschlossen, da sie den Ablauf so massiv gestört haben und weil sie gewaltätig waren. Eine Mutter wollte die Eltern dieser Kinder anzeigen, da diese Geschwister andere Kinder nachweislich mit dem Messer bedroht haben.
    Hinzu kam die sprachliche Seite: Die Kinder konnten kein Wort Deutsch.
    Laut KiGa-Leitung wurde versucht, die Eltern bei Suche nach einer anderen Lösung mit ins Boot zu holen. Diese waren aber unkooperativ, so dass man keine andere Lösung als den Ausschluss sah.
    Jetzt sind sie in einem anderen KiGa. Wie man dort mit den Geschwistern klarkommt, habe ich noch nicht gehört.
    Ich hoffe nur, dass man sie in der Grundschule besser unter Kontrolle bekommt.....
    Sarah

  6. #6
    aliyah07 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenausschluss???

    Hallo!Arme Kinder kann ich da nur sagen,mit dem Ausschluß ist es ja leider nicht getan.Das Problem dürfte ja nicht nur die Ablehnung der Gesellschaft sein,sie werden immer die "Dummen"sein.Das Problem liegt ja leider häufig bei den Eltern...
    Wow, 20 Kinder bei 2 Erziehern.Also bei uns kommen 28 Kinder auf 2 Erzieher.Schade eigentlich...Liebe Grüße

  7. #7
    Avatar von Maja007
    Maja007 ist offline Lenas Mum :-)

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenausschluss???

    Ich habe es als erzieherin auch schon erlebt das ein Kind aus dem Kiga "ausgeschlossen" wurde. der kleine machte dann ca 14 Tage "Urlaub" und kam dann stundenweise wieder in begleitung seiner Mutter.
    Wobei meiner Meinung nach ist ein Ausschluss aus dem Kindergarten nicht das richtige für Kinder mit Problemen, wie sollen sie den Umgang lernen wenn sie dann wieder zu Hause sind und einen Platz in einem Integrativen Kiga bekommt man auch nciht so schnell und so einfach.
    http://img35.glitterfy.com/42/glitte...536T999D34.gif

    ♥♥ Die Entscheidung,
    ein Kind zu haben, ist von großer
    Tragweite. Denn man beschließt für
    alle Zeit, dass das eigene Herz
    außerhalb des eigenen Körpers
    schlägt ♥♥


    I´m supporting: Tranquillo
    http://www.smilies.4-user.de/include...smilie_135.gif

    Meine Binos:

    LiFaTJ
    Kein_Engel36
    Jwind

  8. #8
    SarahMama ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenausschluss???

    Zitat Zitat von Maja007 Beitrag anzeigen
    Ich habe es als erzieherin auch schon erlebt das ein Kind aus dem Kiga "ausgeschlossen" wurde. der kleine machte dann ca 14 Tage "Urlaub" und kam dann stundenweise wieder in begleitung seiner Mutter.
    Wobei meiner Meinung nach ist ein Ausschluss aus dem Kindergarten nicht das richtige für Kinder mit Problemen, wie sollen sie den Umgang lernen wenn sie dann wieder zu Hause sind und einen Platz in einem Integrativen Kiga bekommt man auch nicht so schnell und so einfach.
    Bei uns ist es so das bei nichttragbaren Kinder ein Antrag auf Eingliederungshilfe gestellt wird.

    Ist der Bewilligt kommt das Kind auf die Warteliste im I- Kiga und HP-Kiga.

    Für die Übergangszeit wird dem Kind eine I- Kraft gestellt, die dann nur für ihn da ist und ihn im Kindergartenalltag hilft.
    http://http://www.wunschkinder.net/forum/ti...ah/0/0/0/0.png

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)

  9. #9
    aliyah07 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kindergartenausschluss???

    Ja das find ich ganz ok.Aber im Endeffekt denk ich,daß die Eltern meistens eher die Hilfe benötigen als das Kind...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •