Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: krippe- berechnung des elternbeitrages

  1. #1
    emilythestrange ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard krippe- berechnung des elternbeitrages

    hallo,

    meine tochter (11 monate) wird ab sommer entweder zur tagesmutter gehen oder eine krippe besuchen. beide plätze hätte ich in aussicht. beide betreuungsmöglichkeiten gefallen mir.
    jetzt habe ich mich heute VERSUCHT zu informieren, welche variante finanziell für mich vorteilhafter wäre und ob event. ein reduzierter elternbeitrag für mich möglich wäre.
    was die tagesmutter angeht, ließ sich das schnell klären. eine ermäßigung gibt es nur dann, wenn man vom gehalt her auch anspruch auf wohngeld hätte. ich weiß zwar noch nicht genau, mit wieviel stunden ich wieder einsteige, aber da liege ich auf jeden fall drüber.
    zur berechnung des elternbeitrages für krippen gibt es von ein und demselben familienservicebüros nun zwei verschiedene auskünfte. letzte woche bekam ich vor ort die auskunft, es gäbe eine gehaltstabelle und beim einkommen handele es sich um gehalt plus kindergeld plus unterhalt MINUS miete MINUS eventuelle schulden.
    heute habe ich noch einmal angerufen,weil ich die einkommenstabelle zugeschickt haben wollte. andere mitarbeiterin, andere auskunft. es gehe in der tabelle um das gesamteinkommen. miete o.ä. interessieren NICHT. "aber ihr kollege hat letzte woche..." "das KANN nicht sein. muss sich um ein missverständnis handeln." - wie schön.
    hat jemand von euch ahnung, wie die berechnung funktioniert? das ist doch vermutlich überall gleich oder?
    völlig verwirrt.

    LG emily
    Geändert von emilythestrange (11.03.2010 um 18:19 Uhr)
    MEINE Bino ist Verena146! (denn es kann nur eine geben...:D)

    und neben mir im frühlingsbus sitzt meine aprilette jackie73.

  2. #2
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: krippe- berechnung des elternbeitrages

    nein, das ist nicht überall gleich.

    Hier ist es einfach so:

    Wieviele Stunden sind gebucht? Das kostet xy. Einkommen interessiert keinen.

    Als Beispiel;
    tägl 5 Std 144 Euro

  3. #3
    Avatar von elke75
    elke75 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: krippe- berechnung des elternbeitrages

    Hier wird nix nach Gehalt berechnet, es gibt feste Preise die sich nach Anzahl der Stunden richten.

    Ermäßigungen gibt es für AE, Geschwisterkinder...

    Tagesmutter kostet übrigens genau das selbe wie Krippe.

    Im übrigen wüßte ich nicht, warum Miete und vorallem eventuelle Schulden was mit der Berechnung des Beitrages zu tun haben sollten.
    LG von Elke mit Junior (Mai 06)+ Madame (Dez 09)


    WARUM ???

  4. #4
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: krippe- berechnung des elternbeitrages

    Zitat Zitat von emilythestrange Beitrag anzeigen
    hallo,

    meine tochter (11 monate) wird ab sommer entweder zur tagesmutter gehen oder eine krippe besuchen. beide plätze hätte ich in aussicht. beide betreuungsmöglichkeiten gefallen mir.
    jetzt habe ich mich heute VERSUCHT zu informieren, welche variante finanziell für mich vorteilhafter wäre und ob event. ein reduzierter elternbeitrag für mich möglich wäre.
    was die tagesmutter angeht, ließ sich das schnell klären. eine ermäßigung gibt es nur dann, wenn man vom gehalt her auch anspruch auf wohngeld hätte. ich weiß zwar noch nicht genau, mit wieviel stunden ich wieder einsteige, aber da liege ich auf jeden fall drüber.
    zur berechnung des elternbeitrages für krippen gibt es von ein und demselben familienservicebüros nun zwei verschiedene auskünfte. letzte woche bekam ich vor ort die auskunft, es gäbe eine gehaltstabelle und beim einkommen handele es sich um gehalt plus kindergeld plus unterhalt MINUS miete MINUS eventuelle schulden.
    heute habe ich noch einmal angerufen,weil ich die einkommenstabelle zugeschickt haben wollte. andere mitarbeiterin, andere auskunft. es gehe in der tabelle um das gesamteinkommen. miete o.ä. interessieren NICHT. "aber ihr kollege hat letzte woche..." "das KANN nicht sein. muss sich um ein missverständnis handeln." - wie schön.
    hat jemand von euch ahnung, wie die berechnung funktioniert? das ist doch vermutlich überall gleich oder?
    völlig verwirrt.

    LG emily
    Bei uns sind die Beiträge nicht einkommensgestaffelt, d.h. alle zahlen denselben Preis, einzige Staffelung nach Betreuungszeit. Allerdings kann man wohl evtl. beim Jugendamt einen Zuschuss beantragen.

    LG

  5. #5
    Andrea B ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: krippe- berechnung des elternbeitrages

    Zitat Zitat von emilythestrange Beitrag anzeigen
    hallo,

    meine tochter (11 monate) wird ab sommer entweder zur tagesmutter gehen oder eine krippe besuchen. beide plätze hätte ich in aussicht. beide betreuungsmöglichkeiten gefallen mir.
    jetzt habe ich mich heute VERSUCHT zu informieren, welche variante finanziell für mich vorteilhafter wäre und ob event. ein reduzierter elternbeitrag für mich möglich wäre.
    was die tagesmutter angeht, ließ sich das schnell klären. eine ermäßigung gibt es nur dann, wenn man vom gehalt her auch anspruch auf wohngeld hätte. ich weiß zwar noch nicht genau, mit wieviel stunden ich wieder einsteige, aber da liege ich auf jeden fall drüber.
    zur berechnung des elternbeitrages für krippen gibt es von ein und demselben familienservicebüros nun zwei verschiedene auskünfte. letzte woche bekam ich vor ort die auskunft, es gäbe eine gehaltstabelle und beim einkommen handele es sich um gehalt plus kindergeld plus unterhalt MINUS miete MINUS eventuelle schulden.
    heute habe ich noch einmal angerufen,weil ich die einkommenstabelle zugeschickt haben wollte. andere mitarbeiterin, andere auskunft. es gehe in der tabelle um das gesamteinkommen. miete o.ä. interessieren NICHT. "aber ihr kollege hat letzte woche..." "das KANN nicht sein. muss sich um ein missverständnis handeln." - wie schön.
    hat jemand von euch ahnung, wie die berechnung funktioniert? das ist doch vermutlich überall gleich oder?
    völlig verwirrt.

    LG emily


    Hallo Emily,
    da ist überhaupt nichts gleich. Bei uns interessiert es niemanden wieviel du an Einkommen hast. Es geht lediglich darum wieviel Kinder unter 18 Jahren du hat.
    Wohe willst du im Voraus wissen ob du Anspruch auf Wohngeld hast? Du weißt doch noch überhaupt nicht was du an Gehalt bekommst. Zumal du ja noch nichtmal weißt wieviele Std. du die Woche arbeiten willst.

    Wenn du eine vernüntige askunft haben willst, rufe die Leute nicht an, sondern SCHREIBE sie an. Dann bekommst du in der Regel auch ein Schreiben zurück und hast was in der Hand, auf das du dich dann berufen kannst.
    Andrea

  6. #6
    Avatar von Alex74
    Alex74 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: krippe- berechnung des elternbeitrages

    Zitat Zitat von emilythestrange Beitrag anzeigen
    hallo,

    meine tochter (11 monate) wird ab sommer entweder zur tagesmutter gehen oder eine krippe besuchen. beide plätze hätte ich in aussicht. beide betreuungsmöglichkeiten gefallen mir.
    jetzt habe ich mich heute VERSUCHT zu informieren, welche variante finanziell für mich vorteilhafter wäre und ob event. ein reduzierter elternbeitrag für mich möglich wäre.
    was die tagesmutter angeht, ließ sich das schnell klären. eine ermäßigung gibt es nur dann, wenn man vom gehalt her auch anspruch auf wohngeld hätte. ich weiß zwar noch nicht genau, mit wieviel stunden ich wieder einsteige, aber da liege ich auf jeden fall drüber.
    zur berechnung des elternbeitrages für krippen gibt es von ein und demselben familienservicebüros nun zwei verschiedene auskünfte. letzte woche bekam ich vor ort die auskunft, es gäbe eine gehaltstabelle und beim einkommen handele es sich um gehalt plus kindergeld plus unterhalt MINUS miete MINUS eventuelle schulden.
    heute habe ich noch einmal angerufen,weil ich die einkommenstabelle zugeschickt haben wollte. andere mitarbeiterin, andere auskunft. es gehe in der tabelle um das gesamteinkommen. miete o.ä. interessieren NICHT. "aber ihr kollege hat letzte woche..." "das KANN nicht sein. muss sich um ein missverständnis handeln." - wie schön.
    hat jemand von euch ahnung, wie die berechnung funktioniert? das ist doch vermutlich überall gleich oder?
    völlig verwirrt.

    LG emily
    Nein, ist überall unterschiedlich. Bei uns geht es rein nach ZEIT, die man bucht. Alter auch egal

    Wenn es für einen finanziell nicht tragbar ist muss man zum JA und nen Zuschuss erfragen
    Benefizkonzert… Alle Jahre wieder ein Traum!
    http://benefiz-konzert.com/index.php

  7. #7
    Llilly Gast

    Standard Re: krippe- berechnung des elternbeitrages

    Hier geht auch nur nach der Buchungszeit, da wird das Einkommen nicht berücksichtigt. Finde ich aber auch total in Ordnung, somit hat jeder die gleiche finanzielle Belastung. Was geht das dem KiTa Träger an, wieviel Schulden, Miete oder Gehalt wir bekommen?
    Es gibt für Geschwisterkinder in der gleichen Einrichtung einen kleinen Bonus.

  8. #8
    Avatar von bengelchen81
    bengelchen81 ist offline Schlapperplapper

    User Info Menu

    Standard Re: krippe- berechnung des elternbeitrages

    Bei uns ist gestaffelt nach Einkommen und Buchungszeit. Und auch noch unterschiedlich je nachdem ob eine städtische, gemeinnützige oder private Einrichtung besucht wird.

    Da gibt es keine pauschale Aussage.

  9. #9
    1fachich Gast

    Standard bei uns gibt es einige Staffelungen

    nach Einkommen, muss nachgewiesen werden oder der Höchstsatz wird bezahlt (hier ab 30 T€ zu versteuerndes Einkommen)

    Abzüge gibt es für unterhaltspflichtige Kinder (auch wenn sie nicht im Haushalt leben)

    und natürlich gibt es ein Staffelung nach Betreuungszeit

    Lass doch mal ein Probeberechnung machen, ging bei uns problemlos mit einem geschätztem Einkommen (letzte Steuererklärung)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •