Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 118
Like Tree2gefällt dies

Thema: Unfall im Kindergarten und keiner half...

  1. #101
    knuddel_75 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Unfall im Kindergarten und keiner half...

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    Erzähl doch keinen Quatsch. Erste-Hilfe am Kind muss alle zwei Jahre für Erzieherinnen erneuert werden

    die sind also up-to-date, zumindest was eben die Grundversorgung angeht.
    Dann kannst du mir doch sicherlich auch eine rechtlich belastbare Quelle für deine Aussage nennen. :)
    (Bitte nicht die GUV-SI 8066 - das ist eine reine Information, eine Empfehlung - keine Vorschrift.)

    Ganz so nebenbei macht nämlich jedes Bundesland mit seinen Unfallversicherungsträgern (LUK, GUV, ...) ganz legal und gesetzestreu seine ganz eigenen Regeln, was die Erste-Hilfe-Versorgung für Kinder und Jugendliche in Tageseinrichtungen angeht - die für das Personal (Beschäftigte) sind mittlerweile übergreifend geregelt.

    Eine weitere Angleichung der Vorschriften läuft zwar, bis zur endgültigen Umsetzung kann es aber noch Jahre dauern.
    bis zum nächsten Mal

    knuddel_75

  2. #102
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Unfall im Kindergarten und keiner half...

    Zitat Zitat von BieneMaja1981 Beitrag anzeigen

    Als mein Sohn sich letzten Sommer im Urlaub beim spielen im Stroh den Arm gebrochen hatte (Grünholzbruch) da ist auch nichts angeschwollen. Und der Arzt bei dem wir waren der sagte uns die WENIGSTEN Brüche bei kleinen Kindern schwellen überhaupt an.
    Das war bei uns auch so. Sie ist Samstags nachmittags vom Klettergerüst gefallen, die Lippe hat etwas geblutet und wurde von uns gekühlt, danach hat sie weiter gespielt. Abends sagte sie, die Hand und der Arm täte ihr weh, hat aber normal weiter gespielt und zugegriffen, geschwollen war nichts. Am nächste Morgen war sie normal im Kindergarten, als ich dann mittags beim abholen merkte das ihr der Arm immer noch schmerzte, bin ich vorsorglich mit ihr zur Klinik gefahren. Noch im Wartezimmer habe ich mich gefragt was ich da soll, da sie dort munter auf der Riesen-Holzlok rumgeklettert ist. Ergebnis der Untersuchung: Armbruch, zwei Wochen Gips!
    Sie war während der Zeit jeden Tag auf eigenen Wunsch im Kindergarten, auch an den Wald- und Turntagen.
    LG
    Tuffi

  3. #103
    yggdrasil2009 Gast

    Standard Re: Unfall im Kindergarten und keiner half...

    Zitat Zitat von biene78 Beitrag anzeigen
    Ich bin teilweise echt entsetzt darüber, wie locker das hier manche Mütter sehen.

    Natürlich kann man darüber streiten, ob Erzieherinnen erkennen hätten müssen, dass es ein Bruch ist oder ob sie zum Arzt gemusst hätten. Man kann evt. auch darüber streiten, ob sie die Mutter hätten anrufen müssen, wenn eh Abholzeit war (wobei in diesem Fall, wo die Mutter unregelmässig kommt und es auch erst in 1 Stunde hätte sein können, man schon anrufen sollte) oder ob man schriftlich oder mündlich darüber ein Fass aufmachen sollte (was sie ja auch nicht gemacht hat, sie war ja eher harmlos und auf gute weitere Zusammenarbeit bedacht).

    Aber worüber man sich doch nicht ernsthaft streiten kann, ist, dass das Kind allein gelassen wurde mit Schmerzen. Selbst wenn es ein Simulant ist, hat es doch einen Grund, warum jemand sowas tut.

    Aber ich finde zudem, dass eine Erzieherin, die das Kind schon mindestens 1 Jahr kennt, unterscheiden muss, ob es ein Simulant ist oder nicht. Vor allem, wenn es schon Unfälle im Kindergarten (kinnstoss) hinter sich hat und sich da beruhigen liess. Das ist mal das erste und selbst wenn das eine Erzieherin nicht kann, so sollte man doch hellhörig werden, wenn sich das Kind nicht beruhigen lässt, durch Kühlen, durch Trösten, durch Ablenken.

    Ich meine, die Mütter, die das hier so locker sehen oder selbst kleine SImulanten in ihrer Familie haben oder kennen, lasst ihr euer Kind 15 Minuten aua schreiend allein, wenn es sich voher erkennbar wehgetan hat? So nach dem Motto, er /sie simuliert eh? Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe auch 2 Kinder, die gern mal übertreiben, aber spätestens wenn das Ernstnehmen und Kühlen oder sogar das Bestechen mit Süsskram nichts bringt oder auch in Einzelfällen das Ignorieren im Sinne von , er simuliert nur, dann werd ich doch hellhörig und gucke genauer hin. Da kann doch was nicht stimmen.

    Ich versteh nicht, warum zumindest das nicht in diesem Fall im Kindergarten geklappt hat und das ist ein Vorwurf, den ich den Erzieherinnen mache. Alles andere, kann passieren und ist nicht immer so vorhersehbar, aber das man das Kind als SImulant hinstellt und allein lässt und nicht mal denkt, es könnte doch was sein, das find ich unmöglich.

    Und wenn man jetzt noch von der Psyche des Kindes spricht. KLar wird man dadurch nicht geschädigt oder behält ein lebenslanges Trauma zurück, aber die Gefühle, die Hilflosigkeit und die Teilnahmslosigkeit der Erwachsenen, dieses Gefühl wird bleiben irgendwo im Kopf. Ich kenne selber solche situationen, die mich, wenn ich heut noch drüber nachdenke, echt traurig machen.

    LG Bine

    ich denke wir Mütter die das lockerer sehen haben schlichtweg mehr Erfahrung und wieso ist bei dir das ignorieren ok und das der Kindergärtnerinen nicht
    weist du wie lange sie alleine weinte ? Warst du dabei ?

  4. #104
    mopsianke ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Unfall im Kindergarten und keiner half...

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Hallo Anke,
    wenn man im Krankenhaus angibtr, daß es ein KiGa-Unfall war wird die gesetzliche Unfallversicherung automatisch benachrichtigt. KiGa- und Schulunfälle werden wie Arbeitsunfälle behandelt.
    Die private Unfallversicherung braucht man da nicht zu benachrichtigen, da die da eh nichts zahlt.
    Andrea
    so du Schlauberger!
    hab mich grad noch mal mit Versicherungsexperten besprochen: natürlich muß so was schwerwiegendes wie eine Fraktur auch der Privaten Unfallversicherung gemeldet werden, für den Fall, das Folgeschäden bleiben.
    anke



  5. #105

    User Info Menu

    Standard Re: Unfall im Kindergarten und keiner half...

    Sie haben sich gekümmert???? Wo denn? Also wenn ich in die Kita käme, mein Kind stünde schreiend an einer Bank und drei Erzieherinnen säßen abseits an einer Sitzgruppe, dann würde ich mich auch fragen, wie sich da gekümmert wird! Und wenn sich das Kind zehnmal nicht beruhigt und man "bei Kindern ja nie weiß" (was für ein BLÖDER sSpruch übrigens!), ich erwarte, dass man sich darum kümmert.
    Aber wahrscheinlich kann man das von größeren Einrichtungen nicht erwarten und ich bin nochmals dankbar für unsere kleine Gruppe.


    Zitat Zitat von yggdrasil2009 Beitrag anzeigen
    Ich kann kein grobes Fehlverhalten feststellen und ja in vielem was die Erzieherinnen und Leiterin sagte stimme ich zu.

    Bei Kindern weis man nie und wenn typische Anzeichen eines Bruches fehlen wie soll eine Erzieherin dies einschätzen ? Sie sind keine Ärzte.

    Sie hat doch extra noch zu dir gesagt wenn das Verhalten nicht typisch ist dann sollst du einen Arzt aufsuchen.

    Sowas passiert im Kiga nunmal und sie haben sich ja gekümmert, sie haben alles versucht, der Arm schwoll nicht an was ja erstmal auf keinen Bruch hindeutet.

    So was kann selbst Arzthelferinen passieren wie meiner Tante, sie lies ihren Sohn quasi 2 Tage mit gebrochenem Arm rumlaufen und schob sei ´n jammern auf Kampf um Aufmerksamkeit, solche Kinder gibt es nämlich auch.


    Deswegen so ein Fass auf zu machen halte och für extrem übertrieben.


    Sie wurde nicht alleingelassen, man hat sich extrem bemüht und da sie keine medizinisch Ausgebildeten Fachkräfte sind konnten sie auch nicht von einem Notfall ausgehen.

    Ich würde diese Situtaion lediglich dazu nutzen mal anzusprechen eine Erste Hilfe Ausbildung speziell für Kindergärtnerinen zu machen und im übrigen nenne die Leiterin doch nicht Direktorin, sie ist es nicht und diese Bezeichnung in ihrem zusammenhang erinnert mich ans 18.Jahrhundert
    Möhrito 4/07 und Albondiguita Knerbel 11/10

    Meine Irgendwaslette :D ist maesra - und ich die ihre. Und meine Madreletta ist sie auch. http://www.smileygarden.de/smilie/Hu...epfend_003.gif

  6. #106
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Unfall im Kindergarten und keiner half...

    Zitat Zitat von Himbeerfrosch Beitrag anzeigen
    Sie haben sich gekümmert???? Wo denn? Also wenn ich in die Kita käme, mein Kind stünde schreiend an einer Bank und drei Erzieherinnen säßen abseits an einer Sitzgruppe, dann würde ich mich auch fragen, wie sich da gekümmert wird! Und wenn sich das Kind zehnmal nicht beruhigt und man "bei Kindern ja nie weiß" (was für ein BLÖDER sSpruch übrigens!), ich erwarte, dass man sich darum kümmert.
    Aber wahrscheinlich kann man das von größeren Einrichtungen nicht erwarten und ich bin nochmals dankbar für unsere kleine Gruppe.
    Ich würde auch erwarten, dass sich jemand direkt bei dem Kind befindet und auch einen Anruf würde ich erwarten, wenn sich das Kind nicht beruhigen lässt.

  7. #107
    Andrea B ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Unfall im Kindergarten und keiner half...

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ich würde auch erwarten, dass sich jemand direkt bei dem Kind befindet und auch einen Anruf würde ich erwarten, wenn sich das Kind nicht beruhigen lässt.
    Hallo,
    aber da das ganze ja wohl während de Abholzeit passierte ist ein Anruf nicht unbedingt nötig. Schon zweimal nicht wenn man immer zu unregelmäßigen Zeiten kommt, wie es die TE wohl parktiziert.
    außerdem verführen manche ein Geschrei wegen nichts und wieder nichts.
    Andrea

  8. #108
    azalea71 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Unfall im Kindergarten und keiner half...

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Hallo,
    aber da das ganze ja wohl während de Abholzeit passierte ist ein Anruf nicht unbedingt nötig. Schon zweimal nicht wenn man immer zu unregelmäßigen Zeiten kommt, wie es die TE wohl parktiziert.
    außerdem verführen manche ein Geschrei wegen nichts und wieder nichts.
    Andrea
    Das ist für mich unlogisch. Gerade, wenn sie nicht wissen, wann ich genau komme, würde ich einen Anruf erwarten. Unregelmäßig kann ja heißen, ich komme total spät.
    Azalea

  9. #109
    azalea71 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Unfall im Kindergarten und keiner half...

    Zitat Zitat von Himbeerfrosch Beitrag anzeigen
    Aber wahrscheinlich kann man das von größeren Einrichtungen nicht erwarten und ich bin nochmals dankbar für unsere kleine Gruppe.
    Wir sind in einer großen KITA und mit unseren Erzieherinnen würde das nicht passieren.

  10. #110
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Unfall im Kindergarten und keiner half...

    Zitat Zitat von Andrea B Beitrag anzeigen
    Hallo,
    aber da das ganze ja wohl während de Abholzeit passierte ist ein Anruf nicht unbedingt nötig. Schon zweimal nicht wenn man immer zu unregelmäßigen Zeiten kommt, wie es die TE wohl parktiziert.
    außerdem verführen manche ein Geschrei wegen nichts und wieder nichts.
    Andrea
    Eine halbe Stunde kann einem Kind dann ganz schön lang vorkommen, daher wäre ein Anruf damit mal eher kommt, durchaus angebracht und auch kein großer Aufwand.
    Wenn das Kind dafür bekannt wäre, gerne mal für nichts und wieder nichts ein Riesengeschrei zu veranstalten (und die Erzieherinnen es gut genug kennen um das zu beurteilen), könnte ich es akzeptieren, aber nicht wenn so etwas erstmalig nach einem Sturz vorkommt.

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •