Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Sprachproblem Erzieherin

  1. #1
    Avatar von moelsi
    moelsi ist offline TeilzeitEngel

    User Info Menu

    Standard Sprachproblem Erzieherin

    Mini geht mit ihren 18 Monaten wirklich gerne in die KiTa -- eine Tagespflegegruppe mit 8 Kindern bis 3 Jahre. Die Erzieherinnen sind super und es herrscht eine gute Stimmung im Team. Aber vielleicht muss ich herrschtE sagen. Seit Montag ist eine neue Tagesmutter da, die wohl eine 1/2 Stelle in der Gruppe bekommen soll. Abgesehen davon, dass sie die Kinder ziemlich "betüddelt" (ist ihr wohl schon gesagt worden, dass das nicht sooooo gerne gesehen wird), spricht sie sehr schlechtes Deutsch. Ich habe echt Mühe einzelne Wörter zu verstehen (z.b. das Wort "Schmetterling" habe ich bei dem 2jährigen Jungen verstanden, bei ihr nicht)und auch die Gruppenleitung hat dem JA gegenüber ihre Bedenken geäußert. Als Antwort kam "ist doch nicht so schlimm". Sorry, aber irgendwie kann es das doch nicht sein, oder? Wie würdet ihr reagieren? Habe am Fr nochmal ein Gespräch mit der Gruppenleitung und habe mich auch schon bereit erklärt, mich im JA zu beschweren. Wie seht ihr das, stellen wir uns an, oder sind unsere Bedenken berechtigt?

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Sprachproblem Erzieherin

    Zitat Zitat von moelsi Beitrag anzeigen
    Mini geht mit ihren 18 Monaten wirklich gerne in die KiTa -- eine Tagespflegegruppe mit 8 Kindern bis 3 Jahre. Die Erzieherinnen sind super und es herrscht eine gute Stimmung im Team. Aber vielleicht muss ich herrschtE sagen. Seit Montag ist eine neue Tagesmutter da, die wohl eine 1/2 Stelle in der Gruppe bekommen soll. Abgesehen davon, dass sie die Kinder ziemlich "betüddelt" (ist ihr wohl schon gesagt worden, dass das nicht sooooo gerne gesehen wird), spricht sie sehr schlechtes Deutsch. Ich habe echt Mühe einzelne Wörter zu verstehen (z.b. das Wort "Schmetterling" habe ich bei dem 2jährigen Jungen verstanden, bei ihr nicht)und auch die Gruppenleitung hat dem JA gegenüber ihre Bedenken geäußert. Als Antwort kam "ist doch nicht so schlimm". Sorry, aber irgendwie kann es das doch nicht sein, oder? Wie würdet ihr reagieren? Habe am Fr nochmal ein Gespräch mit der Gruppenleitung und habe mich auch schon bereit erklärt, mich im JA zu beschweren. Wie seht ihr das, stellen wir uns an, oder sind unsere Bedenken berechtigt?
    Die Frau ist seit Montag, also genau 4 Tage, da und es wird schon Stimmung gegen sie gemacht?

    Wer ist denn der Vorgesetzte dieser Frau? Wer hat sie angestellt?

    LG

  3. #3
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Sprachproblem Erzieherin

    ich sehe das Problem nicht - ok, wenn alle Erzieherinnen schlechtes Deutsch reden würden - aber wegen einer Halbtagskraft?

    Die hindert den Spracherwerb deines Kindes nicht wirklich!

  4. #4
    Avatar von moelsi
    moelsi ist offline TeilzeitEngel

    User Info Menu

    Standard Re: Sprachproblem Erzieherin

    Stimmung gemacht wird nicht. Die Gruppenleitung nimmt Bedenken der Eltern und der Kollegen ernst und Vorgesetzter ist das Jugendamt. Die Sprachprobleme fallen halt direkt auf und wir sind einfach irritiert und machen uns Gedanken.

  5. #5
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Sprachproblem Erzieherin

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    ich sehe das Problem nicht - ok, wenn alle Erzieherinnen schlechtes Deutsch reden würden - aber wegen einer Halbtagskraft?

    Die hindert den Spracherwerb deines Kindes nicht wirklich!
    Alternativ könnt sie ja in ihrer Muttersprache mit den Kinder reden, das wär dann eine zweisprachige Betreuung. Ist andernorts sehr gefragt.

    LG

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Sprachproblem Erzieherin

    Zitat Zitat von moelsi Beitrag anzeigen
    Stimmung gemacht wird nicht. Die Gruppenleitung nimmt Bedenken der Eltern und der Kollegen ernst und Vorgesetzter ist das Jugendamt. Die Sprachprobleme fallen halt direkt auf und wir sind einfach irritiert und machen uns Gedanken.
    Und da schaut man sich nicht erstmale eine Weile an, wie das läuft, sondern äußert sofort Bedenken? Halt ich für unfair und übertrieben.

    LG

  7. #7
    Avatar von moelsi
    moelsi ist offline TeilzeitEngel

    User Info Menu

    Standard Re: Sprachproblem Erzieherin

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Alternativ könnt sie ja in ihrer Muttersprache mit den Kinder reden, das wär dann eine zweisprachige Betreuung. Ist andernorts sehr gefragt.

    LG

    Wäre mir ja noch recht, aber unsere Sorge ist halt, wenn die Frau dann später mit den Kindern alleine ist, werden "Anweisungen" nicht verstanden -- sorry, aber mir geht es hier nicht (nur) um Spracherwerb.

  8. #8
    Avatar von moelsi
    moelsi ist offline TeilzeitEngel

    User Info Menu

    Standard Re: Sprachproblem Erzieherin

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Und da schaut man sich nicht erstmale eine Weile an, wie das läuft, sondern äußert sofort Bedenken? Halt ich für unfair und übertrieben.

    LG
    Mag sein, dass es übertrieben ist, aber sollte Sprachfähigkeit nicht auch ein "Einstellungskritierium" sein. Aber egal, wir kommen da nicht auf einen Nenner. Werden wohl eh nichts ändern können, denn das JA wird entscheiden und wer da erstmal nen Vertrag bekommen hat, der bleibt. Trotzdem Danke für Deine Sicht der Dinge, hilft, die eigene Position zu finden und zu hinterfragen.

  9. #9
    Britta02 Gast

    Standard Re: Sprachproblem Erzieherin

    Zitat Zitat von moelsi Beitrag anzeigen
    Mini geht mit ihren 18 Monaten wirklich gerne in die KiTa -- eine Tagespflegegruppe mit 8 Kindern bis 3 Jahre. Die Erzieherinnen sind super und es herrscht eine gute Stimmung im Team. Aber vielleicht muss ich herrschtE sagen. Seit Montag ist eine neue Tagesmutter da, die wohl eine 1/2 Stelle in der Gruppe bekommen soll. Abgesehen davon, dass sie die Kinder ziemlich "betüddelt" (ist ihr wohl schon gesagt worden, dass das nicht sooooo gerne gesehen wird), spricht sie sehr schlechtes Deutsch. Ich habe echt Mühe einzelne Wörter zu verstehen (z.b. das Wort "Schmetterling" habe ich bei dem 2jährigen Jungen verstanden, bei ihr nicht)und auch die Gruppenleitung hat dem JA gegenüber ihre Bedenken geäußert. Als Antwort kam "ist doch nicht so schlimm". Sorry, aber irgendwie kann es das doch nicht sein, oder? Wie würdet ihr reagieren? Habe am Fr nochmal ein Gespräch mit der Gruppenleitung und habe mich auch schon bereit erklärt, mich im JA zu beschweren. Wie seht ihr das, stellen wir uns an, oder sind unsere Bedenken berechtigt?
    Ich finde es bedenklich, dass man nach 4 Tagen schon so reagiert.
    Hast du die Frau direkt darauf angesprochen wenn es DIR auffällt? Wenn nicht, sollte man erst mal den A.... in der Hose haben das direkt zu sagen und nicht hintenrum über andere Kollegen oder JA. Vll würde sich in einem direkten Gespräch mit der Person ja auch einiges klären lassen.

    Aber klar, da kommt jemand an, der gebrochen Deutsch spricht und aufgrund seines kulturellen Hintergrundes vll eine etwas andere Art hat mit Kindern umzugehen und schon meint man 1) der kanns sowieso nicht lernen und 2) die Kinder nehmen schaden.

    Warum glaubst du nicht mal daran dass dein Kind das schon lernen wird, diese Frau zu verstehen, wenn es sie jeden Tag um sich hat? Würdest du jeden Tag (z.B.) serbokroatisch sprechen würdest du's auch relativ schnell verstehen, was jemand von dir will, oder??? Und was ist so schlimm daran, wenn Kinder von verschiedenen Personen unterschiedliche Umgangsformen erfahren? Es erweitert doch den Horizont. Außerdem bringen solche Personen auch anderes Kulturgut wie z.B. Lieder mit, die doch auch eine Bereicherung sein können.

    Mein Sohn bringt inzwischen die ersten türkischen Worte nach hause. Und weißt du was? Ich find das toll! Sein Freund konnte anfangs kaum deutsch, das war vor 2 Monaten, inzwischen spricht er viel besser und der Spracherwerb geht in beide Richtungen. Und nebenbei lerne ich auch mla n paar Brocken türkisch.

  10. #10
    Avatar von moelsi
    moelsi ist offline TeilzeitEngel

    User Info Menu

    Standard Re: Sprachproblem Erzieherin

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    sollte man erst mal den A.... in der Hose haben das direkt zu sagen und nicht hintenrum über andere Kollegen oder JA.
    Muss Dich leider enttäuschen -- Mein A... ist relativ breit und ja den hatte ich.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •