Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 121

Thema: Mein Kind darf sich wehren?!

  1. #101
    PuellaMala Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von tinkas Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du nochmal meinen Artikel lesen. Hau drauf, wenn dir jemand dumm kommt, ist wohl eher deiner Fantasie entsprungen.
    Zur Erinnerung, du schriebst unter anderem das hier:
    Meine Tochter geht seit fast zwei Jahren zum Kickboxen und hat definitiv die Kraft sich zu wehren. Nach zwei Wochen habe ich gesagt : Mein liebes Kind,die Mama nimmt alles zurück - du darfst zurückhauen. Seitdem sie einem blöden Bengel die Brille vom Gesicht gehauen hat, ist Ruhe.



    Ich möchte euch alle erleben, wenn euren Kindern so etwas passiert! Ihr könnt ja gern ein Kaffeekränzchen mit allen Beteiligten organisieren. Aber wie bereits bemerkt: Wer noch nicht in dieser Situation war, sollte entweder andere Meinungen respektieren oder einfach mal die Finger neben der Tastatur liegen lassen.
    Sind die Lehrer und die Schulleitung an der Schule deines Kindes über die Vorgänge informiert? Was tun sie dagegen?

  2. #102
    Neckname Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von moelsi Beitrag anzeigen
    Noch jemand ne Idee? Für uns Eltern vor allem..... Bald ist Elternabend und das Thema kommt mit Sicherheit auf den Tisch und ich fürchte wir kommen da auf keinen grünen Zweig
    Würde mich auch interessieren ... In unserer Kita ähnlich: Die Motte fast 19 Monate, ein älteres Zwillingspaar, fast zwei Jahre alt. Beide ziemlich brutal, hauen, beißen, schubsen ...

    Natürlich können die Erzieherinnen nicht alles mitbekommen, und wenn mal ein Kind weint, sieht man nicht gleich, dass es eine Bisswunde auf dem Rücken hat (ist einem anderen Mädchen passiert). Die Motte hatte noch nichts, aber schon ein paar der anderen Kinder.

    Ich glaub, sie ist noch zu klein, um ihr groß zu erklären, dass sie nicht zurückhauen oder -beißen darf. Wenn ich das aber selber mitbekommen würde, würd ich versuchen, ihr zu erklären, dass der Junge das auch nicht darf, dass sie NEIN sagen und weggehen und eine Erzieherin soll. Irgendwann wird sie das begreifen.

    Wie die Erzieher damit umgehen, keine Ahnung, das wollte ich Montag erfragen. Aber auf die Eltern bin ich nun nicht grad sauer - die Jungs wissen es einfach auch noch nicht besser. Man muss halt gucken, was man daraus macht - grad Bisswunden müssen ja wirklich nicht sein.

  3. #103
    Avatar von Lilolein
    Lilolein ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Neckname Beitrag anzeigen
    Glaub mir - ich war Mobbingopfer, ohne dass man mich nur ein einziges Mal geschlagen hätte. Und selbst wenn: Ich bin dank meiner Erziehung nicht einmal darauf gekommen, es denen überhaupt irgendwie zurückzuzahlen, ob mit schlagen oder anders. Ich wollte nur aus der Situation raus, die Leute selber waren mir egal.

    Ich hab das geschafft. Bei den Leuten selber konnte ich mir keinen Respekt verschaffen - das hätte ich auch nicht, wenn ich sie geschlagen hätte. Ich behaupte mal, im Gegenteil, das hätte nur weiter provoziert.

    Ich habs geschafft, weil ich mich der Situation entzogen habe und mir einen anderen Freundeskreis aufgebaut habe. Und mit Hilfe meiner Familie, die nie auf die Idee gekommen wäre, mir einzubleuen "Auge um Auge".
    :( das ist traurig... wie gesagt ich bin absolut nicht festgefahren, sonst würde ich mir ja keine anderen meinungen anhören wollen und einfach meine richtung gehen. ich kann es mit worten leider nicht so ausdrücken was ich meinem sohn beibringe, denn es hört sich geschrieben alles i-wie anders an und man wird nur als i-ein "troll" bezeichnet :S

  4. #104
    Avatar von tinkas
    tinkas ist offline Abundanreinschauerin

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von PuellaMala Beitrag anzeigen
    Zur Erinnerung, du schriebst unter anderem das hier:




    Sind die Lehrer und die Schulleitung an der Schule deines Kindes über die Vorgänge informiert? Was tun sie dagegen?
    Okay, nochmal zur besseren Verständigung *gähn* : Dumm kommen heißt für mich, jemand beleidigt sie, lacht sie aus oder ähnliches. Das ist wohl ganz klar kein Grund das Kind anzugreifen. Wenn meine Tochter aber einen Tritt ins Schienbein bekommt, sieht die Sache natürlich anders aus. Jetzt verstanden?

    Die Schulleitung hat, wie bereits auch schon geschrieben, nichts unternommen. Aber, es ist ja jetzt zum Glück auch Ruhe, seitdem sie gezeigt hat: Mit mir nicht!

    Im übrigen zieh ich mich jetzt zurück, da es ja wie erwähnt hier nicht um Schulkinder gehen soll. Es sei denn, es kann jemand nicht lassen, mich nochmals zitieren zu müssen.

  5. #105
    Lioba25 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    ja super, dann sind also mind. 50 % der eltern alle asozial ja?

    Woher nimmst Du diese Zahl?

    ich finde deine sprache momentan nur niedriges niveau, sorry!

    Wie die Schönheit liegt so vieles im Auge des Betrachters


    und das mit der gegen-kindergartenhaltung hast du recht, ja sind wir. ich lasse mir doch nicht von i-einem verein einreden wie ich mein kind zu erziehen habe!! das ist unsere haltung und die führen wir auch gerade weiter. damit die ihren kaffee in ruhe weitertrinken können in der ecke, dafür soll sich dann MEIN kind in der schule prügeln lassen evtl. ja? NEIN DANKE!

    Warum setzt Ihr Euer Kind einem Umfeld aus, das völlig andere Werte vertritt als Ihr? Das ist für Euer Kind doch wirklich nicht hilfreich.

    und ehe ich mich alle paar wochen mit denen auseinander setze und streite, bin ich halt den kompromiss eingegangen, dass der kleine halt ne auszeit dann kriegt. und die 2-3 min. die er dann halt sitzen muss, akzeptiert er dann auch,


    wie erklärt Ihr ihm diese Diskrepanz zwischen den Wertvorstellungen? Und wie ist Euer Verhältnis zu Strafe?

    dafür lässt er sich nicht unterkriegen und zeigt für mich starken charakter!

    tja, das ist eine Haltung, die ich bisher eher bei professionellen Delinquenten gesehen habe. Strafe ertragen als Charakterstärke. Kann ich klar sagen, daß ich das für mein Kind ausschließe. Und das ist es, was ich mit gegen die Gesellschaft meine.
    Ich hoffe sehr, daß es nur wenige sind, die Eure Auffassung vertreten. Ansonsten habe ich Sorgen für die Zukunft.
    .

  6. #106
    Lioba25 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    wie du selbst schon sagst: in deinen augen, in unseren nicht! na ja und das mit dem gefängnis überhör ich jetzt mal lieber... ihr redet hier was von troll und asozial, wenn ich mir zum teil EURE aussagen anhöre, da frag ich mich wer in welche schublade gehört oder wie sagt man so schön.. na ja, egal auch...
    Warum hast Du das Thema zur Diskussion gestellt, wenn Dich die anderen Meinungen nicht interessieren?

  7. #107
    PuellaMala Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von tinkas Beitrag anzeigen
    Es sei denn, es kann jemand nicht lassen, mich nochmals zitieren zu müssen.
    Wen meinst du, mich etwa?

    :rolleyes:

  8. #108
    Lioba25 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    also wir bringen dem kleinen bestimmt nicht bei das er hauen darf sobald ihn einer schräg anguckt. das habe ich hier auch des öfteren schon erwähnt, dass er nicht als erstes hauen darf und dies kein mittel ist um "aufmerksamkeit" von dem kind zu kriegen oder es gar ein spaß ist. auch rede ich lang und oft mit ihm immer wieder darüber, dass manche kinder auch stolpern und aus versehen er dadurch geschubst wird oder im spielen mal die schippe zu weit ausgeholt werden kann und er dadurch getroffen wird. als ich kann hier nur von meinem kind sprechen und er kann sehr gut differenzieren. und bei provokation darf er nicht zurückhauen, sondern er lacht eher darüber und dreht sich in DIESEM fall um und geht weiter und sagt "mit dir spiele ich nicht". zurückhauen tut er nur wenn ein kind ihn wirklich aus reiner absicht eine "ballert" oder mit absicht schubst oder wie auch immer. aber ich finde es gut das es mehrere meinungen hierzu gibt. und die wurzeln anpacken dies wird man nie erreichen und das nicht durch eltern wie uns, sondern ich sehe mich nur in einer form mein kind schützen zu wollen bzw. ihm dies beizubringen sich selbst zu schützen.
    Ich habe haufenweise erwachsnee Männer kennengelernt, die das nicht asuf die Reihe bekommen. (Alle vor Gericht oder im Knast.) Ich sehe nicht, daß ein Vorschulkind so differenzieren kann.

  9. #109
    Britta02 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von tinkas Beitrag anzeigen
    Genau! Mein Kind rennt los und trommelt erst mal ne komplette Klasse zusammen. Oh, eine Klasse besteht bei euch aus 2 Schülern. Ist wohl ne sehr ländliche Gegend. Weil die auch gerade nichts besseres zu tun haben als Mutter Theresa zu spielen. Ich glaube, da hast du was mißverstanden. Bitte schreib weiter, wenn du mit den ersten Erfahrungen aus der Schule "mitreden" kannst.
    Da braucht man keine Schulerfahrungen. Es reichen die ganz normalen Erfahrungen aller Erwachsenen. Aber bitte, man kann jedes Argument ungalant entkräften mit den Worten "Du hast doch keine Ahnung". Hast du nach Ahnung oder nach Meinungen gefragt? ICH würde meinem Kind jedenfalls eher solch ein Verhalten erklären und nicht: Hau drauf!

  10. #110
    Britta02 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Neckname Beitrag anzeigen
    Glaub mir - ich war Mobbingopfer, ohne dass man mich nur ein einziges Mal geschlagen hätte. Und selbst wenn: Ich bin dank meiner Erziehung nicht einmal darauf gekommen, es denen überhaupt irgendwie zurückzuzahlen, ob mit schlagen oder anders. Ich wollte nur aus der Situation raus, die Leute selber waren mir egal.

    Ich hab das geschafft. Bei den Leuten selber konnte ich mir keinen Respekt verschaffen - das hätte ich auch nicht, wenn ich sie geschlagen hätte. Ich behaupte mal, im Gegenteil, das hätte nur weiter provoziert.

    Ich habs geschafft, weil ich mich der Situation entzogen habe und mir einen anderen Freundeskreis aufgebaut habe. Und mit Hilfe meiner Familie, die nie auf die Idee gekommen wäre, mir einzubleuen "Auge um Auge".
    Eben, ich war auch mal Mobbingopfer. Ich habe mit den entsprechenden Personen keinen Ton mehr geredet und mich ansonsten nicht drum geschert, nach ner Weile hörte es einfach auf.

    Wer sich mit Idioten zu lange beschäftigt wird selbst zu einem.

Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •