Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 121

Thema: Mein Kind darf sich wehren?!

  1. #111
    Avatar von tinkas
    tinkas ist offline Abundanreinschauerin

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    [QUOTE=Britta02;17105102]Wenn sich ein Schläger 20 gewaltlosen anderen Kindern gegenübersieht, die sein Verhalten nicht gutheißen, wird er es sich vll überlegen. QUOTE]

    20 Kinder sind dann doch schon mal ne Klasse. Hör doch endlich mal mit stänkern auf und spiel weiter den Erklärbär!

  2. #112
    Avatar von moelsi
    moelsi ist offline TeilzeitEngel

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Neckname Beitrag anzeigen
    Würde mich auch interessieren ... In unserer Kita ähnlich: Die Motte fast 19 Monate, ein älteres Zwillingspaar, fast zwei Jahre alt. Beide ziemlich brutal, hauen, beißen, schubsen ...

    Natürlich können die Erzieherinnen nicht alles mitbekommen, und wenn mal ein Kind weint, sieht man nicht gleich, dass es eine Bisswunde auf dem Rücken hat (ist einem anderen Mädchen passiert). Die Motte hatte noch nichts, aber schon ein paar der anderen Kinder.

    Ich glaub, sie ist noch zu klein, um ihr groß zu erklären, dass sie nicht zurückhauen oder -beißen darf. Wenn ich das aber selber mitbekommen würde, würd ich versuchen, ihr zu erklären, dass der Junge das auch nicht darf, dass sie NEIN sagen und weggehen und eine Erzieherin soll. Irgendwann wird sie das begreifen.

    Wie die Erzieher damit umgehen, keine Ahnung, das wollte ich Montag erfragen. Aber auf die Eltern bin ich nun nicht grad sauer - die Jungs wissen es einfach auch noch nicht besser. Man muss halt gucken, was man daraus macht - grad Bisswunden müssen ja wirklich nicht sein.
    Ich bin mir nicht sicher, ob wir in diesem Thread weiterkommen, aber wir können es ja mal hartnäckig versuchen :)

    Mini hat es leider schon mehrfach übelst erwischt. Wie Du schon sagtest, die Erzieherinnen können nicht überall sein.

    Aber ich habe ein wenig den Eindruck, das der eine Junge zu Hause so ziemlich alles darf, ohne jegliche Konsequenz. Und wie zu Hause, versucht er es leider auch in der Kita. Er akzeptiert kein "Nein" -- egal welcher Art. Schlägt, beißt und spuckt auch Vater und Opa. Die Familie hat es sicher nicht einfach (kenn nur einen Bruchteil der Geschichte, aber der reicht) und ich bin auch nicht wirklich sauer, aber Lösungen sehe ich im Moment auch nicht. Die ersten Stimmen "der Junge ist für die Gruppe nicht tragbar" werden laut und da täte man dem kleinen Kerl mit Sicherheit keinen Gefallen.

    Also, für ernstgemeinte Tipps weiterhin sehr dankbar und nicht erst für die Schulzeit.

  3. #113
    Avatar von shpirtie
    shpirtie ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    ich find, da gibt es unterschiede.
    meine kinder sollen wohl lernen, sich zu wehren, aber auch zu unterscheiden, wann es sich um kleinigkeiten, also kleine rangeleien oder dergleichen handelt und wann sie sich hilfe holen sollen und müssen!
    ich kann kein kind gebrauchen, dass alle 2 min. angelaufen kommt und jammert, der hat dies und jenes gemacht, sie sollen kleine "meinungsverschiedenheiten" auch selber klären.
    diesen unterschied möchte ich ihnen gerne beibringen.
    natürlich sollen sie sich hilfe holen, wenn sie überfordert sind oder es echt gefährlich wird.
    das lernen sie mit der zeit sicher einschätzen.

  4. #114
    Avatar von shpirtie
    shpirtie ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    sehe ich genauso!

  5. #115
    Avatar von moelsi
    moelsi ist offline TeilzeitEngel

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von shpirtie Beitrag anzeigen
    sehe ich genauso!

    Was?

  6. #116
    Britta02 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von tinkas Beitrag anzeigen
    20 Kinder sind dann doch schon mal ne Klasse. Hör doch endlich mal mit stänkern auf und spiel weiter den Erklärbär!
    Hör doch auf die Allwissende zu spielen. Warum regst dich eigentlich so auf? :z Nur weil ich sage, wie ich es tun würde? Ich werde sicherlich weiterhin sagen wie ich was tun würde, ob dir das nun gefällt oder nicht. Und wenn du in die Runde fragst nach Vorschlägen, dann solltest du nicht alle die antworten anschließend abkanzeln und "draufhauen". Oder ist das deine Art, wie du mit anderen diskutierst? Seltsam.


    Du hast die Zahl 20 aus dem Zusammenhang gerissen. Das schrieb ich:
    sondern hinzugehen und was zu sagen? Vll nicht alleine sondern mit einem anderen Kind zusammen, sich also für das couragierte Auftreten Hilfe holen? Wenn sich ein Schläger 20 gewaltlosen anderen Kindern gegenübersieht, die sein Verhalten nicht gutheißen, wird er es sich vll überlegen.
    Ich habe nicht gesagt, dass es gelich 20 sind. Du hast die Sensationslust vergessen bei den 20. In dem Moment, wo sich andere einmischen kommen oft auch weitere dazu. Es langen als Initiator meist 1 oder 2 die nicht wegsehen.
    Vll wäre es deutlicher geworden wenn ich geschrieben hätte "wenn sich ein Schläger dann 20 gewaltlosen..."

  7. #117
    Abbi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    nur ich kann ihn doch nicht (jetzt ist es ja eh vorbei) die ersten 5 jahre so erziehen, dass er nicht zurückhauen darf und dann plötzlich sagen (falls er ein mobbingopfer wird) jetzt hau zurück?!.
    Wieso nicht? Du bringst ihm grade bei, dass es Situationen gibt, wo er hauen darf und andere, wo er das nicht machen soll. Glaubst du nicht, dass DAS viel komplizierter ist als ein "Wechsel" im späteren (Schul)Leben, der aber dann immerhin auf einem echt guten Grund basieren wird?

    Du erwartest jetzt, dass er abschätzen kann, was richtig ist. Woher der Gedanke, dass er in ein paar Jahren nicht mehr flexibel genug sein wird, sich und seine Reaktionen zu verändern und anzupassen, so wie er es jetzt doch auch schon tun muss?

    Und ehrlich gesagt, wenn er ein Mobbingopfer wird, also ein Opfer besondern von psychischem Druck, dann brauchts mehr als einen Gegenschlag auf körperlicher Ebene.

  8. #118
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von tinkas Beitrag anzeigen
    Gibt es nicht in jeder größeren Stadt Problemviertel? Oder wohnst du in einem noblen Vorort? Find ich jetzt ein bisschen frech, mich in eine Gesellschaftschicht stecken zu wollen, mit der ich weiß Gott nichts zu tun habe. Leider gibt es auch in unserem kleinen Ort ein paar, sagen wir "Problemblöcke". Dort kommen auch einige Schüler her, welche unter den Prüglern sind und auch sonst nicht ganz so helle. Deswegen braucht man denen auch nicht mit intervenieren kommen, da selbst die Eltern damit nichts anfangen können.
    Genau, und da ist es besonders schlau, wenn man denen zeigt, dass sie mit ihrer Schlägerei auf dem richtigen Weg sind, indem man es genauso praktiziert!
    Ich wohne in einer durchschnittlichen mittleren Großstadt mit einem bunten Gemisch an Bevölkerung und wir kommen ganz gut ohne Gewalt gegen Gewalt aus!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  9. #119
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    nein ich selbst war kein mobbingopfer... aber ich sehe es jetzt bei den ganzen freunden meines sohnes, die 1 jahr älter sind und in die schule gekommen sind und auch im familienkreis, wo die kinder bereits in der 3.-10. klasse teilweise sind... daher :(
    Achja, wie schön, da sind sie wieder, die ganzen Bekannten und Verwandten, die man als Beleg und Rechtfertigung für sein Verhalten heranzieht!
    Komisch, in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis hat es einen Fall von Mobbing gegeben, der sich aber auch innerhalb kürzester Zeit erledigt hatte, und das ganz ohne Gewalt und Schlägereien.
    Unsere ganze Familie ist gewaltfrei erzogen- und die ist nicht klein- und wir sind alle selbstbewusst und weit davon entfernt Opfertypen zu sein! Es geht also auch ohne.
    Aber so soll es sich jeder schönreden, wie er mag. Der eine haut eben drauf und der andere schaltet den Grips ein...
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  10. #120
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    also entweder man schließt sich eurer meinung an oder man wird in ein schubfach gepackt oder was? echt lächerlich... ich finde du und so einige andere seit hier fehl am platz sorry... wie eine erwachsene redest du teilweise nicht hmm schade.. egal.. trotzdem danke fürs interesse an meinem thema :)
    Wer im Glashaus sitzt... Oder hast du die Absicht, die Ansichten der Andersgesinnten zu akzeptieren? Wohl kaum, bei deiner "Ich hau zurück, wenn mich einer angreift"-Argumentation!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •