Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 121

Thema: Mein Kind darf sich wehren?!

  1. #71
    Britta02 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von tinkas Beitrag anzeigen
    Natürlich haben wir versucht die Schule einzubeziehen. Dann wurde sich eben zwei Tage besser auf dem Schulhof umgesehen. Die Eltern einbeziehen bringt leider meistens nichts. Es gibt leider viele Eltern die es einfach nicht einsehen : WAS? MEIN Kind? Das haut doch nicht!!! Ich glaube nicht, dass mein Kind sich jetzt jahrelang hauen muss. Die Erfahrungen (zumindest an unserer Grundschule) zeigen, dass die Kinder irgendwann lernen, sich kommunikativ austauschen. Leider ist das zur Zeit bei vielen Erst- und Zweitklässerln nicht der Fall. Die habens einfach von zu Hause nicht mitbekommen. Den brauch ich nicht mit `ner Predigt kommen - der versteht die doch gar nicht.
    Tja, woher haben diese Kinder das nur, dass sie hauen dürfen?

    Man ist nicht schlecht oder böse, es gibt ja immer einen der noch schlechter und noch böser ist.

    Ich finde so ne Argumentation irgendwie schräg, wenn auch in so ner Situation mal verständlich. Aber an der Wurzel wird das Übel so nicht angepackt.

    Und dann gibt es halt die Eltern, die ihrem Kind schon im Kleinkindalter beibringen andere sind böse, du mußt dich wehren. Da kommt schon gar kein anderer Gedanke auf als dass das Hauende böse ist. Da wird nicht beigebracht, dass man erst mal fragt, dass man dahinterschaut, dass es vll unabsichtlich geschieht... Das alles wird mit so einer Erziehungsart im Kindergartenalter gar nicht vermittelt.

    Außerdem finde ich, ist es schon ein Unterschied zwischen einem Schuldkind, vll sogar schon in einer weiterführenden Schule, und einem Kindergartenkind, das einfach noch gar nicht so genau differenzieren kann.

    Und wenn wir mal in der Schule bleiben: Wo fängte denn Provokation an, dass man zurückhauen darf? Für die Harten im Garten ist das schon "nur" ein Blick, für die nächsten dann erst, wenn der andere schubst, für den übernächsten dann, wenn er in den Magen geboxt wird...???

  2. #72
    Avatar von Lilolein
    Lilolein ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Tja, woher haben diese Kinder das nur, dass sie hauen dürfen?

    Man ist nicht schlecht oder böse, es gibt ja immer einen der noch schlechter und noch böser ist.

    Ich finde so ne Argumentation irgendwie schräg, wenn auch in so ner Situation mal verständlich. Aber an der Wurzel wird das Übel so nicht angepackt.

    Und dann gibt es halt die Eltern, die ihrem Kind schon im Kleinkindalter beibringen andere sind böse, du mußt dich wehren. Da kommt schon gar kein anderer Gedanke auf als dass das Hauende böse ist. Da wird nicht beigebracht, dass man erst mal fragt, dass man dahinterschaut, dass es vll unabsichtlich geschieht... Das alles wird mit so einer Erziehungsart im Kindergartenalter gar nicht vermittelt.

    Außerdem finde ich, ist es schon ein Unterschied zwischen einem Schuldkind, vll sogar schon in einer weiterführenden Schule, und einem Kindergartenkind, das einfach noch gar nicht so genau differenzieren kann.

    Und wenn wir mal in der Schule bleiben: Wo fängte denn Provokation an, dass man zurückhauen darf? Für die Harten im Garten ist das schon "nur" ein Blick, für die nächsten dann erst, wenn der andere schubst, für den übernächsten dann, wenn er in den Magen geboxt wird...???
    also wir bringen dem kleinen bestimmt nicht bei das er hauen darf sobald ihn einer schräg anguckt. das habe ich hier auch des öfteren schon erwähnt, dass er nicht als erstes hauen darf und dies kein mittel ist um "aufmerksamkeit" von dem kind zu kriegen oder es gar ein spaß ist. auch rede ich lang und oft mit ihm immer wieder darüber, dass manche kinder auch stolpern und aus versehen er dadurch geschubst wird oder im spielen mal die schippe zu weit ausgeholt werden kann und er dadurch getroffen wird. als ich kann hier nur von meinem kind sprechen und er kann sehr gut differenzieren. und bei provokation darf er nicht zurückhauen, sondern er lacht eher darüber und dreht sich in DIESEM fall um und geht weiter und sagt "mit dir spiele ich nicht". zurückhauen tut er nur wenn ein kind ihn wirklich aus reiner absicht eine "ballert" oder mit absicht schubst oder wie auch immer. aber ich finde es gut das es mehrere meinungen hierzu gibt. und die wurzeln anpacken dies wird man nie erreichen und das nicht durch eltern wie uns, sondern ich sehe mich nur in einer form mein kind schützen zu wollen bzw. ihm dies beizubringen sich selbst zu schützen.

  3. #73
    Britta02 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    ja super, dann sind also mind. 50 % der eltern alle asozial ja? ich finde deine sprache momentan nur niedriges niveau, sorry!

    und das mit der gegen-kindergartenhaltung hast du recht, ja sind wir. ich lasse mir doch nicht von i-einem verein einreden wie ich mein kind zu erziehen habe!! das ist unsere haltung und die führen wir auch gerade weiter. damit die ihren kaffee in ruhe weitertrinken können in der ecke, dafür soll sich dann MEIN kind in der schule prügeln lassen evtl. ja? NEIN DANKE! und ehe ich mich alle paar wochen mit denen auseinander setze und streite, bin ich halt den kompromiss eingegangen, dass der kleine halt ne auszeit dann kriegt. und die 2-3 min. die er dann halt sitzen muss, akzeptiert er dann auch, dafür lässt er sich nicht unterkriegen und zeigt für mich starken charakter!
    Wir haben son Kind im Kiga, das sitzt ziemlich häufig da. Weil es leider Eltern hat, die es auf keinem Auge blicken und nur anderen die Schuld geben und meinen sie machen alles richtig. Schade fürs Kind.

  4. #74
    Avatar von Lilolein
    Lilolein ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Wir haben son Kind im Kiga, das sitzt ziemlich häufig da. Weil es leider Eltern hat, die es auf keinem Auge blicken und nur anderen die Schuld geben und meinen sie machen alles richtig. Schade fürs Kind.
    na ja, also aufmerksamkeitsmangel hat unser kind ganz bestimmt nicht (wenn ich dich jetzt richtig verstandne habe).
    und das wir alles richtig machen, da sage ich ganz klar NEIN. bin ich perfekt?! nein.
    ich denke es wird sich eh mit der zeit zeigen was richtig war und was nicht... würde man das im vorfeld wissen, ja mein gott, die welt bestünde nur aus genies *langweil*

  5. #75
    Britta02 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    also wir bringen dem kleinen bestimmt nicht bei das er hauen darf sobald ihn einer schräg anguckt. das habe ich hier auch des öfteren schon erwähnt, dass er nicht als erstes hauen darf und dies kein mittel ist um "aufmerksamkeit" von dem kind zu kriegen oder es gar ein spaß ist.
    Du bringst bei dass er hauen darf. Was er als Provokation empfindet entscheidet er. Heute achtet er vll noch drauf was Mama will, morgen ist ihm das schnurzegal.

    auch rede ich lang und oft mit ihm immer wieder darüber, dass manche kinder auch stolpern und aus versehen er dadurch geschubst wird oder im spielen mal die schippe zu weit ausgeholt werden kann und er dadurch getroffen wird. als ich kann hier nur von meinem kind sprechen und er kann sehr gut differenzieren.
    Du solltest dir wohl im Hochbegabtenforum Gleichgesinnte suchen.

    und bei provokation darf er nicht zurückhauen, sondern er lacht eher darüber und dreht sich in DIESEM fall um und geht weiter und sagt "mit dir spiele ich nicht". zurückhauen tut er nur wenn ein kind ihn wirklich aus reiner absicht eine "ballert" oder mit absicht schubst oder wie auch immer.
    Interessant, wie du genau weißt was dein 5jähriger als Absicht definieren kann. Also der Junge in unserem Kiga definiert Dinge als Absicht, die ich absolut lächerlich finde. Ein 5jähriger ist meiner Ansicht nach mit dem mal Hü mal Hott eindeutig überfordert. Und dass das so ist zeigt, dass er ja leider öfter auf dem Stuhl sitzen muß und du ihm dafür diesen Sonderstatus einräumst der Schlechte, der Schläger zu sein. Wie gesagt, die anderen haben vll Respekt vor ihm, aber ob sein Ruf in der Gruppe positiv ist wage ich zu bezweifeln.

    aber ich finde es gut das es mehrere meinungen hierzu gibt. und die wurzeln anpacken dies wird man nie erreichen und das nicht durch eltern wie uns, sondern ich sehe mich nur in einer form mein kind schützen zu wollen bzw. ihm dies beizubringen sich selbst zu schützen.
    Wenn keienr Anfängt kann sich ncihts ändern.

  6. #76
    Neckname Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    wie du selbst schon sagst: in deinen augen, in unseren nicht!
    Was genau "in meinen Augen"? Auf welchen Part meines Artikels beziehst du dich? Du antwortest pauschal, gehst nicht auf einzelne Aussagen ein - das unterstützt die These, dass du nur provozieren möchtest.

  7. #77
    Britta02 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    na ja, also aufmerksamkeitsmangel hat unser kind ganz bestimmt nicht (wenn ich dich jetzt richtig verstandne habe).
    Nein, du hast mich falsch verstanden, war aber auch nciht eindeutig formuliert. Die Eltern blicken nicht ihrem Kind das hauen NICHT zu erlauben. Sondern sie tolerieren es. Ich bin nicht genau involviert ob aus den gleichen Beweggründen wie du das deinem Sohn erlaubst. Ich weiß nur, dass sie es nicht schlim finden, wenn ihr Kind haut.
    Was ich aber weiß ist, dass dieses Kind bei keinem Elternteil beliebt ist, dass es sogar Eltern gibt die ihrem Kind sagen, es solle bitte nicht mit dem spielen und sich fern halten.
    Die Freundin meines Sohnes hat fast ein Jahr später noch immer eine Narbe auf der Backe, weil dieser sie "einfach so" (?) gekratzt hat!

  8. #78
    Britta02 Gast

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    ja er ist noch im kindergarten! nächstes jahr kommt er in die schule.
    kinder im kindergarten können auch schon richtige (sorry!) mistmarden seien. ich denke natürlich schon mehr an die schulzeit. nur ich kann ihn doch nicht (jetzt ist es ja eh vorbei) die ersten 5 jahre so erziehen, dass er nicht zurückhauen darf und dann plötzlich sagen (falls er ein mobbingopfer wird) jetzt hau zurück?! ich finde das viel schlimmer, als wenn ich meinem kleinen beibringe: hej, du kannst erst einmal androhen das du zurückhaust wenn er nicht aufhört und dann notfalls auch das wirklich tun! die entscheidung trifft er selbst und er kann das auch gut einschätzen das hab ich schon oft genug gesehen.
    Darf ich mal fragen woher diese Angst kommt? Bist du mal Mobbingopfer oder sonstwie Opfer von Gewalt geworden? Woher kommt deine wahnsinnige Angst, deinem Kind könnte das passieren?

  9. #79
    Avatar von Morningsun2010
    Morningsun2010 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Es gibt ja nicht nur körperliche Gewalt, bzw. Mobbingopfer ist man ja nicht nur, wenn man öfter Schläge bezieht oder in der Pause geschubst und verprügelt wird.

    Was ist denn mit psychischer Gewalt? Gemobbt wird auch, über den schlecht gesprochen und hinter dessen Rücken gelacht wird, der nicht zu Aktivitäten eingeladen ist.
    Manchmal werden auch einfach Sachen versteckt...

    Wie soll man den auf solche Gewalt "antworten"? Auch mit gleicher Münze heimzahlen? Oder haut man da dann?

    Mobbing hat einfach so viele Facetten, da kommt man mit zurückschlagen nicht wirklich weit.

    Und warum man einem Kind nicht in einer Extremsituation erklären kann, dass es diesmal wohl nicht anders geht als sich körperlich zu wehren ist mir auch unklar. Es hat hier doch schon eine Mutter geschrieben, dass es für ihre Tochter kein Problem war in einer absoluten Ausnahmesituation auch einmal "körperlich aktiv" zu werden, wohingegen sie ansonsten immer ganz klar "nicht zurückschlagen" sollte. War anscheinend kein wirkliches Problem.
    4er Jungengespann: 2/2008, 11/2010, 1/2014 und 11/2017

  10. #80
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind darf sich wehren?!

    Zitat Zitat von Lilolein Beitrag anzeigen
    ! aber eine memme möchte ich später nicht haben, danke... also wir stehen total dahinter und predigen das dem kleinen auch so oft es geht ein, dass er zurückhauen darf!
    Weißt du was, ich habe mir jetzt einige deiner Beiträge durchgelesen und ich muss sagen, dass mir dein "Memmen"-Gefasel tierisch auf den Zeiger geht! Was glaubst du denn? Dass dein Kind voll der Held ist, bloß weil es bei jeder Gelegenheit in der Lage ist seinen Widersachern eine reinzuhauen? Das ist für mich nicht Größe und Selbstbewusstsein, sondern Schwäche und mangelnde Alternativen!
    Ich finde dieses Denken, dass jemand nur seinen "Mann stehen" kann, wenn er mal richtig zulangen kann ganz schön armselig! Da sollte den Eltern und in der Folge auch den Kindern doch etwas Schlaueres einfallen. Besonders intelligent finde ich Gewalt und Leute, die sie propagieren, nämlich nicht!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •