Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Eingewöhnung in der Krippe

  1. #11
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Zitat Zitat von mrs.dt Beitrag anzeigen
    Danke schon mal für eure Antworten.

    Ich kann die Eingewöhnung leider nicht nach hinten schieben, fange am 1.3. wieder an zu arbeiten.

    Natürlich ist es doof, dass gleichzeitig 7 Kinder eingewöhnt werden, das ist auch allen Beteiligten klar. Es ging nur in diesem Fall nicht anders. Die Kita an sich ist total spitze, und ich habe vollstes Vertrauen in die Einrichtung und die Erzieher.

    Ich werde auf keinen Fall eine Pause machen, dann wäre mein Sohn total verwirrt. Ich habe schon den Eindruck, dass er gerne hingeht, nur das von Mama getrennt sein hat er noch nicht verstanden. Er ist bisher auch wenig fremdbetreut worden, weil wir die Möglichkeit nicht hatten.
    Wenn dein Kind kränkelt, gehört es aber nicht in den Kindergarten. Egal, ob dadurch die Eingewöhnung unterbrochen wird oder nicht. Damit tust du ihm keinen gefallen.

    4 Wochen sind eh ein sehr sportliches Ziel unter diesen Voraussetzungen. Klar, wusste man wahrscheinlich vorher nicht. So wie du das schilderst, solltet ihr euch schon mal nach Plan B umsehen, falls es wirklich nicht klappen sollte. Wenn ihr den dann nciht braucht, umso besser.
    Aber sprich in jedem Fall mit den Erzieherinnen über deine Besorgnis.

    LG

  2. #12
    Britta04 Gast

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Zitat Zitat von mrs.dt Beitrag anzeigen
    Danke schon mal für eure Antworten.

    Ich kann die Eingewöhnung leider nicht nach hinten schieben, fange am 1.3. wieder an zu arbeiten.

    Natürlich ist es doof, dass gleichzeitig 7 Kinder eingewöhnt werden, das ist auch allen Beteiligten klar. Es ging nur in diesem Fall nicht anders. Die Kita an sich ist total spitze, und ich habe vollstes Vertrauen in die Einrichtung und die Erzieher.

    Ich werde auf keinen Fall eine Pause machen, dann wäre mein Sohn total verwirrt. Ich habe schon den Eindruck, dass er gerne hingeht, nur das von Mama getrennt sein hat er noch nicht verstanden. Er ist bisher auch wenig fremdbetreut worden, weil wir die Möglichkeit nicht hatten.
    Dann warte einfach ab. 4 Wochen für die Eingewöhnung einplanen in dem Alter ist halt auch etwas kurzsichtig gedacht.... da hätte man dich in der Kita schon besser beraten sollen.

    Gezielte kurze Trennungen (eben z.B. durch aufs Klo gehen) und immer erst mal wiederkommen, dann langsam die Zeit ausweiten. Ich denke das ist die beste Alternative in dem Fall. Eine Woche würde ich aber schon abwarten und anfangs die Zeit nicht zu lang gestalten. Gehen wenn es am schönsten ist. Find ich gerade in der ersten Woche besonders wichtig in dem Alter, und vor allem wenn es noch nicht wirklich klappen will mit der Trennung.

    Und nach supertoller Kita hörte sich das hier halt nicht unbedingt an:
    Am zweiten Tag sind wir ungeschickter Weise mit den Kindern rausgegangen, und es endete damit, dass die Eltern sich auf dem Spielplatz um ihre Kinder gekümmert haben und die Erzieherinnen zusammen standen und quatschten. Da war ich dann echt genervt. Wenn sie schon so wenig Zeit für jedes einzelne Kind haben, sollen sie die doch bitte dafür nutzen, die Kinder kennen zu lernen.

  3. #13
    Tina78 Gast

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Wer weiß...

  4. #14
    Tina78 Gast

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Zitat Zitat von Britta04 Beitrag anzeigen
    Dann warte einfach ab. 4 Wochen für die Eingewöhnung einplanen in dem Alter ist halt auch etwas kurzsichtig gedacht.... da hätte man dich in der Kita schon besser beraten sollen.
    Wie läuft es denn bei euch? Das tolle Konzept der Eingewöhnung würde mich beruflich interessieren.....

  5. #15
    dolphin100 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Ich wollte nur noch mal allgemein zur Eingewöhnungszeit was sagen. Es wurde ja hier erwähnt, dass 4 Wochen zu wenig sind.

    Ich weiß ja nicht, wie das in anderen Bundesländern ist, aber in Berlin bekommt man erst den Kindergartenplatz 4 Wochen vor Arbeitsbeginn. Das kann man sich ja nicht aussuchen. Zumindest, wenn das Kind unter 3 Jahren ist.

  6. #16
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Zitat Zitat von dolphin100 Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur noch mal allgemein zur Eingewöhnungszeit was sagen. Es wurde ja hier erwähnt, dass 4 Wochen zu wenig sind.

    Ich weiß ja nicht, wie das in anderen Bundesländern ist, aber in Berlin bekommt man erst den Kindergartenplatz 4 Wochen vor Arbeitsbeginn. Das kann man sich ja nicht aussuchen. Zumindest, wenn das Kind unter 3 Jahren ist.
    In anderen Gegenden gibt's keinen Bildungsgutschein für Kitas. Somit kann man die Eingewöhnung durchaus oft länger einplanen, nicht immer natürlich.

    LG

  7. #17
    madreselva ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Zitat Zitat von Tina78 Beitrag anzeigen
    Wie läuft es denn bei euch? Das tolle Konzept der Eingewöhnung würde mich beruflich interessieren.....
    Ich weiß jetzt nicht, wie es anderswo läuft, aber in der Krippe unserer Tochter werden die U3-Kinder nach dem sogenannten "Berliner Modell" eingewöhnt.
    Ich finde das Modell überzeugend (eigentlich sagt es einem der gesunde Menschenverstand, dass man es so machen könnte), und bei meiner Tochter hat es gut geklappt.

    Uns wurde damals gesagt, dass wir uns für die Eingewöhnung so ungefähr 3 Wochen einplanen sollten, wobei der Zeitraum individuell natürlich sehr verschieden sein kann, je nach Kind (kann also auch durchaus länger dauern).

    Bei uns ging es dann letztendlich sogar schneller, aber das weiß man ja vorher nie.

  8. #18
    Tina78 Gast

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Bei uns ist es auch so üblich, das die Eingewöhnung ca. 4 Wochen vor Platzvergabe beginnt.

  9. #19
    Tina78 Gast

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Mit diesem modell arbeiten wir auch und fahren gut damit. Leider haben wir meist nur einen monat Luft, die Eltern bekommen den Platz zum 2.Geburtstag, da fangen die meisten aber auch wieder an zu arbeiten, also bleiben sie für sich selbst auch im Rahmen der 4 Wochen. Manch ein Kind braucht weniger Zeit..andere mehr. Pauschal geht gar nichts.

    Wenn aber ausgerechnet 7 (wie in diesem Fall) Kinder lgeichzeitig eingewöhnt werden müssen ist das für alle seiten eine harte Nummer.

  10. #20
    biggi_010 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Hi,

    bleib doch ruhig - das war jetzt gerade die erste Woche.

    Unsere Lena hat volle 4 Wochen gebraucht, bis ich sie alleine lassen konnte - aber danach hats gut geklappt.

    Manche Kinder brauchen einfach länger - gerade wenn die erste Woche so "misslungen" ist, würde ich einfach noch eine anhängen und den Kopf nicht hängen lassen.
    Biggi & Rasselbande (*99 - *01 - *08 - *09)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •