Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Eingewöhnung in der Krippe

  1. #21
    mrs.dt ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Zitat Zitat von dolphin100 Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur noch mal allgemein zur Eingewöhnungszeit was sagen. Es wurde ja hier erwähnt, dass 4 Wochen zu wenig sind.

    Ich weiß ja nicht, wie das in anderen Bundesländern ist, aber in Berlin bekommt man erst den Kindergartenplatz 4 Wochen vor Arbeitsbeginn. Das kann man sich ja nicht aussuchen. Zumindest, wenn das Kind unter 3 Jahren ist.
    Genau so ist es hier auch.
    Hiermit erkläre ich mich mit den neuen AGBs auf Eltern.de, NICHT einverstanden. Weiterhin gestatte ich es nicht, Bilder und/oder Texte, die über meinen Account und/oder in meinem Namen verfasst und innerhalb der Eltern.de-Webseiten veröffentlicht wurden, ohne mein ausdrückliches Einverständnis zu vervielfältigen, in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

  2. #22
    madreselva ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Zitat Zitat von Tina78 Beitrag anzeigen
    Leider haben wir meist nur einen monat Luft, die Eltern bekommen den Platz zum 2.Geburtstag, da fangen die meisten aber auch wieder an zu arbeiten, also bleiben sie für sich selbst auch im Rahmen der 4 Wochen. Manch ein Kind braucht weniger Zeit..andere mehr. Pauschal geht gar nichts.
    Wobei ich sagen muss, wenn wir mit den drei Wochen bei unserer Tochter nicht hingekommen wären, ich hätte notfalls auch unbezahlten Urlaub oder so genommen, bis sie richtig eingewöhnt ist.
    Das wäre mir schon wichtig, dass das gut läuft in der Krippe. Sonst könnte ich ja auch mit keinem guten Gefühl zur Arbeit gehen.

    Da spielt natürlich sicherlich nicht jeder Arbeitgeber mit (ich gehe mal davon aus, dass meiner mitgemacht hätte), aber zum Glück haben wir das ja dann auch gar nicht gebraucht.

  3. #23
    Avatar von --hunnybunny--
    --hunnybunny-- ist offline Sonne, kannst kooommen!!!

    User Info Menu

    Standard Re: Eingewöhnung in der Krippe

    Zitat Zitat von mrs.dt Beitrag anzeigen
    Danke schon mal für eure Antworten.

    Ich kann die Eingewöhnung leider nicht nach hinten schieben, fange am 1.3. wieder an zu arbeiten.

    Natürlich ist es doof, dass gleichzeitig 7 Kinder eingewöhnt werden, das ist auch allen Beteiligten klar. Es ging nur in diesem Fall nicht anders. Die Kita an sich ist total spitze, und ich habe vollstes Vertrauen in die Einrichtung und die Erzieher.

    Ich werde auf keinen Fall eine Pause machen, dann wäre mein Sohn total verwirrt. Ich habe schon den Eindruck, dass er gerne hingeht, nur das von Mama getrennt sein hat er noch nicht verstanden. Er ist bisher auch wenig fremdbetreut worden, weil wir die Möglichkeit nicht hatten.
    Ich denke auch, dass eine Pause nur mehr irritiert. Dein Kind ist sicher immer noch ein wenig krank, sodass es ihm schwerfällt, von Dir abzulassen. Das wird sich sicher wieder geben, wenn er wieder ok ist. Aber es zeigt, dass die Eingewöhnungszeit von 4 Wochen nicht immer glatt verläuft. Und dass diese Zeit ziemlich knapp bemessen ist, für jemanden, der dann wieder arbeiten gehen muß. Da steht man ganz schön unter Druck.

    Ich hoffe für Dich, dass Ihr gut hinkommt mit der Zeit, für Dein Kind gute Besserung und eine besser werdende Eingewöhnung.
    Liebe Grüße

    Bettina.......Niklas....Johanna
    (Johanna hat Niklas trotzdem lieb!)


    "Viele Wege führen nach Rom!" und vor allem "Reden hilft!"

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •