Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 55

Thema: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

  1. #11
    Avatar von Gewitterkind
    Gewitterkind ist offline Immer gern hier.

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von jingle Beitrag anzeigen
    Und die Erzieherin weiß nicht, dass Dein Kind erst 1 1/2 ist?
    Keines meiner Kinder ist 1 1/2.
    Es ging um die Große, die 3 Jahre und 8 Monate alt ist. Die Erzieherin aus ihrer Gruppe gibt generell keinem 3-jährigen Kind einen Kaugummi. Die Erzieherin aus der anderen Gruppe, die an dem Tag die Große betreute, sieht das wohl etwas lockerer. Aber nachdem ich es mit ihr geklärt hab, ist das Thema nun erledigt.

    Mir geht es ja auch vielmehr um die Frage, wie Ihr generell die Sache mit den Kaugummis seht. Ich war sehr erstaunt, als ich diese Gepflogenheit des Kigas kennenlernte. (Meine Kinder sind noch recht neu dort.)

  2. #12
    sachensucher ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von Gewitterkind Beitrag anzeigen
    Hallo,

    in unserem Kindergarten bekommen die Kinder grundsätzlich nach dem Mittagessen einen Zahnpflegekaugummi. Zähneputzen sei zu aufwändig.
    Bisher habe ich es untersagt, meinen Kindern einen zu geben. Zumal die Kinder dann kauend herumlaufen und nicht am Tisch sitzen bleiben.

    1. Was haltet Ihr grundsätzlich vom Vorgehen des Kigas?

    2. Ab wann kann ein Kind ohne Bedenken einen Kaugummi essen?
    Dazu muss ich erwähnen, dass unsere Kleine sich mit ca. 18 Monaten mal so übel verschluckte, dass ich bei dem Thema jetzt seeehr vorsichtig geworden bin.

    Wenn es nach mir ginge, bräuchten meine Kinder so einen Kaugummi überhaupt nicht. Aber ich möchte auch nicht, dass sie sich ewig als Außenseiter fühlen bei dem Thema.
    Also mein 07er kaut schon laaaange Kaugummi, da hätte ich keine Bedenken, allerdings bekommt er die seit neuestem nicht mehr zu Hause, da die nun öfter mal da landen, wo sie nicht hingehören. Das ist auch der Grund, warum Kaugummi in allen mir bekannten Kinderbetreuungseinrichtungen verboten sind.

  3. #13
    Avatar von Gewitterkind
    Gewitterkind ist offline Immer gern hier.

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von sachensucher Beitrag anzeigen
    Also mein 07er kaut schon laaaange Kaugummi, da hätte ich keine Bedenken, allerdings bekommt er die seit neuestem nicht mehr zu Hause, da die nun öfter mal da landen, wo sie nicht hingehören. Das ist auch der Grund, warum Kaugummi in allen mir bekannten Kinderbetreuungseinrichtungen verboten sind.
    Ah, okay.
    Hier im Kiga dürfen die kaugummikauenden Kinder nicht auf den Teppich (z.B. in der Bauecke).

  4. #14
    Avatar von Alex74
    Alex74 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von Gewitterkind Beitrag anzeigen
    Hallo,

    in unserem Kindergarten bekommen die Kinder grundsätzlich nach dem Mittagessen einen Zahnpflegekaugummi. Zähneputzen sei zu aufwändig.
    Bisher habe ich es untersagt, meinen Kindern einen zu geben. Zumal die Kinder dann kauend herumlaufen und nicht am Tisch sitzen bleiben.

    1. Was haltet Ihr grundsätzlich vom Vorgehen des Kigas?

    2. Ab wann kann ein Kind ohne Bedenken einen Kaugummi essen?
    Dazu muss ich erwähnen, dass unsere Kleine sich mit ca. 18 Monaten mal so übel verschluckte, dass ich bei dem Thema jetzt seeehr vorsichtig geworden bin.

    Wenn es nach mir ginge, bräuchten meine Kinder so einen Kaugummi überhaupt nicht. Aber ich möchte auch nicht, dass sie sich ewig als Außenseiter fühlen bei dem Thema.
    Unter aller Granate, viel zu hohe Verschluck-Gefahr!!!!
    Benefizkonzert… Alle Jahre wieder ein Traum!
    http://benefiz-konzert.com/index.php

  5. #15
    Britta04 Gast

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von Gewitterkind Beitrag anzeigen
    Hallo,

    in unserem Kindergarten bekommen die Kinder grundsätzlich nach dem Mittagessen einen Zahnpflegekaugummi. Zähneputzen sei zu aufwändig.
    Bisher habe ich es untersagt, meinen Kindern einen zu geben. Zumal die Kinder dann kauend herumlaufen und nicht am Tisch sitzen bleiben.

    1. Was haltet Ihr grundsätzlich vom Vorgehen des Kigas?

    2. Ab wann kann ein Kind ohne Bedenken einen Kaugummi essen?
    Dazu muss ich erwähnen, dass unsere Kleine sich mit ca. 18 Monaten mal so übel verschluckte, dass ich bei dem Thema jetzt seeehr vorsichtig geworden bin.

    Wenn es nach mir ginge, bräuchten meine Kinder so einen Kaugummi überhaupt nicht. Aber ich möchte auch nicht, dass sie sich ewig als Außenseiter fühlen bei dem Thema.
    Kaugummikauen als Zahnpflege zu verkaufen halte ich in dem Alter für absoluten quatsch. Zumal es gerade für Kinder ne Menge Kaugummikram gibt, der eben nicht zahnpflegend ist. Wie soll ein Kind das denn unterschieden können?

    An die Verschluckgefahr hätte ich jetzt noch gar nicht gedacht, die sehe ich in dem ALter auch nicht mehr als so problematisch an. Für mich ist es eher ein anderes Problem: Beim Kaugummi passiert Zahnpflege "so nebenbei". Da wird meines Erachtens kein Bewußtsein mit dem Problem Zahngesundheit erreicht. Und das ist doch das eigentlich wichtige.

    Davon abgeshen kaue ich keinen Kaugummi und finde auch, dass mein Kind nicht rumlaufen muß wie nen wiederkauende Kuh auf der Weide. Da bin ich gern Aussenseiter und denke, das auch meinem Kind vermitteln zu können.

    Bei uns im Kiga wird nach dem Mittagessen Zähne geputzt. Es ist ein Event für die Kinder und geschieht erst mit den Kleinen bzw. Mittagsschläfern, wenn die dann in den Schlafsaal gehen kommt die andere Gruppe dran. Bei uns ist das kein organisatorisches Problem.

    @Pippi: Bei uns wird das übrigens deshalb gemacht, damit manche Kinder wenigstens einmal am am Zähne putzen.

  6. #16
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von Gewitterkind Beitrag anzeigen
    Hallo,

    in unserem Kindergarten bekommen die Kinder grundsätzlich nach dem Mittagessen einen Zahnpflegekaugummi. Zähneputzen sei zu aufwändig.
    Bisher habe ich es untersagt, meinen Kindern einen zu geben. Zumal die Kinder dann kauend herumlaufen und nicht am Tisch sitzen bleiben.

    1. Was haltet Ihr grundsätzlich vom Vorgehen des Kigas?

    2. Ab wann kann ein Kind ohne Bedenken einen Kaugummi essen?
    Dazu muss ich erwähnen, dass unsere Kleine sich mit ca. 18 Monaten mal so übel verschluckte, dass ich bei dem Thema jetzt seeehr vorsichtig geworden bin.

    Wenn es nach mir ginge, bräuchten meine Kinder so einen Kaugummi überhaupt nicht. Aber ich möchte auch nicht, dass sie sich ewig als Außenseiter fühlen bei dem Thema.
    Die werden das sicher ganz schnell wieder sein lassen, wenn sie in Zukunft die eingetrockneten Kaugummis überall entfernen dürfen.

    Ansonsten halte ich grundsätzlich nichts davon.

    LG

  7. #17
    Avatar von Gewitterkind
    Gewitterkind ist offline Immer gern hier.

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von Britta04 Beitrag anzeigen
    Kaugummikauen als Zahnpflege zu verkaufen halte ich in dem Alter für absoluten quatsch. Zumal es gerade für Kinder ne Menge Kaugummikram gibt, der eben nicht zahnpflegend ist. Wie soll ein Kind das denn unterschieden können?

    An die Verschluckgefahr hätte ich jetzt noch gar nicht gedacht, die sehe ich in dem ALter auch nicht mehr als so problematisch an. Für mich ist es eher ein anderes Problem: Beim Kaugummi passiert Zahnpflege "so nebenbei". Da wird meines Erachtens kein Bewußtsein mit dem Problem Zahngesundheit erreicht. Und das ist doch das eigentlich wichtige.

    Davon abgeshen kaue ich keinen Kaugummi und finde auch, dass mein Kind nicht rumlaufen muß wie nen wiederkauende Kuh auf der Weide. Da bin ich gern Aussenseiter und denke, das auch meinem Kind vermitteln zu können.

    Bei uns im Kiga wird nach dem Mittagessen Zähne geputzt. Es ist ein Event für die Kinder und geschieht erst mit den Kleinen bzw. Mittagsschläfern, wenn die dann in den Schlafsaal gehen kommt die andere Gruppe dran. Bei uns ist das kein organisatorisches Problem.

    @Pippi: Bei uns wird das übrigens deshalb gemacht, damit manche Kinder wenigstens einmal am am Zähne putzen.
    Danke für Deine Meinung!
    Organisatorisch dürfte das Zähneputzen wirklich nicht zu managen sein. Die Einrichtung ist eh schon unterbesetzt und Mittagsschlaf für die Kleinen gibt's auch nicht (eben wegen des Personalmangels).

    Ich vermute, dass den wenigsten Kindern der Sinn des Kaugummikauens bewusst ist. Der schmeckt halt gut und fertig.

    Enthalten diese Kaugummis eigentlich Zuckeraustauschstoffe? Bestimmt, oder? Muss mir mal die Packung zeigen lassen. Diese Stoffe sind ja nun auch alles andere als gesund.

  8. #18
    Avatar von Gewitterkind
    Gewitterkind ist offline Immer gern hier.

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Die werden das sicher ganz schnell wieder sein lassen, wenn sie in Zukunft die eingetrockneten Kaugummis überall entfernen dürfen.

    Ansonsten halte ich grundsätzlich nichts davon.

    LG
    Naja, das wird so seit mindestens 2,5 Monaten gehandhabt. Scheint also, was die Sauberkeit angeht, zu funktionieren.

    Warum hältst Du nichts davon?

  9. #19
    Avatar von Sittich
    Sittich ist offline Kuckuck!!!

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Hallo,
    zwei Amerkungen von mir:

    im normalen Kiga-Alltag ist es möglich, mittags ins 2er oder 3er-Gruppen Zähne zu putzen und auch die Hygiene zu wahren. Klappt hier bei uns, warum also nicht auch woanders???

    Kaugummi ist imho nicht nötig. Und pädagog. halte ich es auch für sehr unklug die elterliche Sorgfaltspflicht (hier: Zahnhygiene) so zu unterwandern. Wie soll man dann daheim argumentieren, wenn die Kids das nur noch mit Kaugummi lösen wollen???

    Drittens:
    Ich finds total gefährlich, wenn die Kinder mit irgendwas im Mund herumlaufen dürfen. Egal wie alt!!! Im Erste-Hilfe-Kurs hat man mir erklärt, dass der Reflex des "Anatmens" bis zum 12. Lebensjahr existiert und man sich daher NIE einem essenden Kind von hinten nähern soll. Der Schreck führe automatisch zum Einatmen dessen, was sich gerade mit Mund befindet. Kinder, die also herumlaufen sind m.E. doppelt gefährdet. Ich würde das selbst bei einem 6jährigen noch nicht gutheißen.

    Warum werden dort nicht Zähne geputzt. Es gibt genügend Beispiele, wie es gehen kann!
    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
    Viele Grüße vom Sittich
    und dem kleinen Powerfloh (11/07)

  10. #20
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    2x putzen pro Tag ist eigentlich ausreichend. Sprich doch mal mit Deinem Zahnarzt, ob er oder Kollegen nicht mal die Kiga besuchen koennen und die Erzieher/Eltern/Kinder generell zu dem Thema informieren.

    Kaugummi finde ich persoenlich ekelhaft, egal wie alt die Person ist. Einem Kleinkind eins zu geben und damit herumlaufen zu lassen ist gefaehrlich.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •