Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55

Thema: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

  1. #31
    Avatar von jingle
    jingle ist offline OREO-Keks-Gegnerin

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von Gewitterkind Beitrag anzeigen
    GANZ lassen geht wohl nicht, weil diverse Eltern die Zahnpflege eingefordert haben. Naja, und da es eh zu wenig Erzieher in der Einrichtung gibt, kam man auf die Idee mit den Kaugummis. Ich weiß nicht, ob sich darüber überhaupt jemand richtig informiert hat, bevor das Ganze eingeführt wurde.
    Wenn diverse Eltern die "Zahnpflege" einforden, dann versteh ich nicht, wie die sich dann mit einem Kaugummi abspeisen lassen???? Wäre auf jeden Fall ein potentielles Thema für den nächsten Elternabend


    Zitat Zitat von Gewitterkind Beitrag anzeigen
    Zum Thema Verschluckgefahr: Der Kiga-Nikolaus brachte für jedes Kind u.a. Erdnüsse...
    Ohne Worte

  2. #32
    melilly ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    also ich halte eh nicht viel von solchen einrichtungen aber müsste ich meine kinder in eine krippe oder ähnliches geben würde ich sie dort jedenfalls nicht lassen
    1 will ich nicht dass meine kinder nur wegen personalmangel auf irgendetwas verzichten müssen (mittagsschlaf unteranderem)
    2 würde ich nicht wollen dass irgendjemand meinem kind vermittelt dass ein kaugummi die zahnbürste ersetzt
    also meine wären da schneller wieder draussen als drin
    ich finde kaugummis können gegessen werden aber als süssigkeit verkauft die es nur ab und an mal gibt und nicht als zahnbürstenersatz

    ich verstehe eltern auch nicht die mehr mundhygiene fordern dann aber mit kaugummis zufrieden sind
    denn kaugummikauen ist auch nicht so toll für den kiefer
    wie sagte mein exchef mal zu mir (ich war ein kaugummijunkie) stell dir vor du würdest soviele kniebeugen machen wie du auf deinem kaugummi kaust (ist ja auch nciht toll für die knie)
    naja mittlerweilen habe ich mich von meiner sucht gelöst und meinen kindern werden die zähne mit bürste und paste geputzt

  3. #33
    Britta04 Gast

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von jingle Beitrag anzeigen
    Wenn diverse Eltern die "Zahnpflege" einforden, dann versteh ich nicht, wie die sich dann mit einem Kaugummi abspeisen lassen???? Wäre auf jeden Fall ein potentielles Thema für den nächsten Elternabend
    Jupp, seh ich genauso!

  4. #34
    Avatar von Gewitterkind
    Gewitterkind ist gerade online Immer gern hier.

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von melilly Beitrag anzeigen
    also ich halte eh nicht viel von solchen einrichtungen aber müsste ich meine kinder in eine krippe oder ähnliches geben würde ich sie dort jedenfalls nicht lassen
    1 will ich nicht dass meine kinder nur wegen personalmangel auf irgendetwas verzichten müssen (mittagsschlaf unteranderem)
    2 würde ich nicht wollen dass irgendjemand meinem kind vermittelt dass ein kaugummi die zahnbürste ersetzt
    also meine wären da schneller wieder draussen als drin
    ich finde kaugummis können gegessen werden aber als süssigkeit verkauft die es nur ab und an mal gibt und nicht als zahnbürstenersatz

    ich verstehe eltern auch nicht die mehr mundhygiene fordern dann aber mit kaugummis zufrieden sind
    denn kaugummikauen ist auch nicht so toll für den kiefer
    wie sagte mein exchef mal zu mir (ich war ein kaugummijunkie) stell dir vor du würdest soviele kniebeugen machen wie du auf deinem kaugummi kaust (ist ja auch nciht toll für die knie)
    naja mittlerweilen habe ich mich von meiner sucht gelöst und meinen kindern werden die zähne mit bürste und paste geputzt
    Ich kann hier leider nicht zwischen verschiedenen Kigas wählen. Wir hatten verdammt viel Glück, dass beide Kinder übehaupt in ein-und denselben Kiga gekommen sind. Und sie fühlen sich dort wohl, was mir das wichtigste ist.

    Aller Voraussicht nach wird es nächste Woche einen Elternabend geben. Zwar ohne die Leiterin, aber immerhin mit der stellvertretenden Leiterin. Da werde ich das Thema auf jeden Fall ansprechen.

    Die Sache mit der Überlastung des Kiefers war mir bisher gar nicht so klar. Zu Schulzeiten hab ich auch viel Kaugummi gekaut und hatte ganz oft einen knackenden Kiefer. Wieder was gelernt.

  5. #35
    Avatar von Gewitterkind
    Gewitterkind ist gerade online Immer gern hier.

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von Britta04 Beitrag anzeigen
    Jupp, seh ich genauso!
    Ab zu Deinen Büchern!
    Husch, husch!

  6. #36
    Frau_Sandmann ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Huhu!

    Bin gerade auf dem Sprung, daher nur kurz meine Meinung:

    1. Finde ich Quatsch. Ein Kaugummi ersetzt das Zähneputzen nicht.

    2. Finde ich es nicht gut kleinen Kindern einen Fremdkörper in den Mund zu schieben -> Aspirationsrisiko... Verletzung der Aufsichtspflicht und Sorgfaltspflicht...

    3. Was ist denn das für eine Betreuung, wenn "Zähneputzen zu aufwendig ist"

    4. ich wäre STINK SAUER und würde denen richtig Beine machen

    5. Wenn ihr zu Hause gründlich putzt, dann würde ich im Kindergarten verlangen, dass mein Kind kein Kaugummi bekommt und wenns denen zu "anstrengend" ist meinem Kind die Zähne zu putzen, dann sollen sie eben alles unterlassen - ich kümmere mich zu Hause drum.

    Hier wird von Erwachsenen gesprochen, nicht von Kleinkindern:

    "Haben Sie wirklich einmal keine Zeit zum Zähneputzen oder keine Zahnbürste zur Hand, dann ist für die Zahnpflege zwischendurch zuckerfreier Kaugummi empfehlenswert. Durch das Kauen bzw. Lutschen wird der Speichelfluss um ein Vielfaches stimuliert. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass sich nach 20minütigem Kauen die Speichelproduktion um mehr als das Dreifache erhöht. Der Speichel schützt die Zähne, indem er zahnschädigende Säuren im Mund neutralisiert, die nach dem Essen oder Trinken entstehen. Dadurch steigt der pH-Wert im Mund an und die Remineralisation der Zahnsubstanz wird gefördert. Mineralstoffe, die durch die Säuren aus dem Zahnschmelz herausgelöst wurden, können dann wieder in den Zahn eingelagert werden. Das Kariesrisiko wird durch regelmäßiges Kaugummikauen nach dem Essen und Trinken um bis zu 40 Prozent reduziert.

    Viele Zahnpflegekaugummi sind mit Mineralien angereichert, welche die Zähne stärken sollen. Und der oft verwendete Zuckeraustauschstoff Xylit verringert die Bildung von Belägen auf den Zähnen. Manchen Zahnpflegekaugummis wird zusätzlich Fluorid (Achtung! Konzentration evtl. zu hoch für Kleinkinder!) zum Kariesschutz zugesetzt. Zwar kann durch die Verwendung von xylithaltigem Kaugummi ein Kariesschutz erreicht werden. Voraussetzung ist aber, dass das Kaugummi mehrmals täglich und über einen längeren Zeitraum konsumiert wird. In den meisten Studien wird drei bis fünf Mal tägliches Kaugummikauen mit mindestens 5 g Xylit durchgeführt und für die Praxis empfohlen. Neuere Untersuchungen zeigent, dass Xylit in Pastillen oder Bonbons, den gleichen kariesvorbeugenden Effekt wie in Kaugummi erzeugt (Strübig 2005).

    Dennoch können Zahnpflegekaugummis die herkömmliche Zahnbürste nicht ersetzen. Kein Zahnpflege-Kaugummi ist in der Lage, die Zahnzwischenräume zu reinigen. Und auch die Fluoridanwendungen kann durch Kaugummis nicht ersetz oder ausgetauscht werden. Somit sind diese Kaugummis lediglich eine Ergänzung bei der täglichen Mundhygiene - aber kein Ersatz für die Zahnbürste!"

    Zahnbürste, Zahnseide u. Co.

    LG

    Zitat Zitat von Gewitterkind Beitrag anzeigen
    Hallo,

    in unserem Kindergarten bekommen die Kinder grundsätzlich nach dem Mittagessen einen Zahnpflegekaugummi. Zähneputzen sei zu aufwändig.
    Bisher habe ich es untersagt, meinen Kindern einen zu geben. Zumal die Kinder dann kauend herumlaufen und nicht am Tisch sitzen bleiben.

    1. Was haltet Ihr grundsätzlich vom Vorgehen des Kigas?

    2. Ab wann kann ein Kind ohne Bedenken einen Kaugummi essen?
    Dazu muss ich erwähnen, dass unsere Kleine sich mit ca. 18 Monaten mal so übel verschluckte, dass ich bei dem Thema jetzt seeehr vorsichtig geworden bin.

    Wenn es nach mir ginge, bräuchten meine Kinder so einen Kaugummi überhaupt nicht. Aber ich möchte auch nicht, dass sie sich ewig als Außenseiter fühlen bei dem Thema.
    Geändert von Frau_Sandmann (19.02.2011 um 13:08 Uhr)
    Frau Sandmann...

  7. #37
    Avatar von NaddlH
    NaddlH ist offline Menschenkind

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von jingle Beitrag anzeigen
    Was ist an einem dritten Mal Zähneputzen so "daneben"? Es gibt auch Kinder, die putzen- außer im Kiga- NIE ihre Zähne. Ja, soll auch vorkommen....
    Das dritte Mal Zähneputzen wäre nicht daneben, aber dem Kind einen Kaugummi als Zahnhygiene unterzujubeln - das find ich daneben.
    Auf Zahnhygiene zu achten sehe ich nicht als Aufgabe des Kindergartens. Das ist Sache der Eltern.

  8. #38
    Avatar von jingle
    jingle ist offline OREO-Keks-Gegnerin

    User Info Menu

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von Britta04 Beitrag anzeigen
    Jupp, seh ich genauso!
    *RotimKalendernotier*

  9. #39
    Britta04 Gast

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von jingle Beitrag anzeigen
    *RotimKalendernotier*
    :D:D:D Wollt ich nur mal gesagt haben. Ich stimm öfter überein mit dir, aber ich sag es halt nicht immer. Daher: Ich hab nix gegen dich persönlich. Auch wenn du es nicht so recht glauben kannst.

  10. #40
    Britta04 Gast

    Standard Re: Zahnpflegekaugummi im Kiga?

    Zitat Zitat von Gewitterkind Beitrag anzeigen
    Ab zu Deinen Büchern!
    Husch, husch!

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •