Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: 4 jährige Tochter spielt nicht allein

  1. #11
    brittance ist offline Brittance

    User Info Menu

    Standard Re: 4 jährige Tochter spielt nicht allein

    also mein sohn 4 1/2 will auch immer, dass wir mitspielen. mal mache ich es so, dass ich ein bisschen mitspiele und dann sage: so jetzt muss ich mal was kochen ect. und er spielt dann alleine weiter. mal sagt ich auch: geh schonmal spielen, ich komm dann wenn ich hier fertig bin nach(das kann dann bei mir auch schonmal ne halbe stunde dauern und er kommt dann zwischendurch auch mal nachfragen)! es ist ihm auch wichtig, wenn er alleine in seinem zimmer ist, dass dann eine cd mit musik oder ein kinderhörspiel läuft(dann ist es nicht ganz so leise so ganz alleine). habt ihr das mal versucht mit der musik ect.?

  2. #12

    User Info Menu

    Standard Re: 4 jährige Tochter spielt nicht allein

    Britta04
    Zitat:
    Zitat von Schmusetiere123 Beitrag anzeigen
    Ja einfach mal dazu "zwingen" in ihr Zimmer zu gehn, weil du gerade
    aufräumst essen kochst etc.
    Ich weiß0 nicht, ich finde das hat ja schon fast was von Strafe, wenn man das Kind in sein Zimmer schickt. Ich unterscheide ob ich nun etwas tun muß und keine Zeit habe, er aber bei mir im Zimmer sein darf oder ob ich mal meine Ruhe brauche und dann schicke ich ihn nur aus dem Raum, in dem ich mich gerade aufhalte.
    das ist bestimmt nicht ganz so rüber gekommen wie ich es gemeint habe. Ich erkläre ihr was ich gerade zu tun habe und dass ich gerade nicht mit ihr spielen kann, weil das erstmal fertig werden muss, ich aber danach gern spielen komme. Bis dahin schicke ich sie in ihr Zimmer und "zwinge" sie somit erstmal für sich allein zuspielen. Wir spielen viel gemeinsam und sie darf auch überall spielen wo sie mag außer natürlich Bad und Küche. Wenn ich koche oder backe macht sie je nach belieben mit
    Aber ich schicke mein Kind nicht in sein Zimmer, weil es lernen soll mit seinen Sachen zu spielen. Das fände ich in dem Fall sogar eher kontraproduktiv. Meist interessieren sich Kinder für alltäglichere "Spielsachen" und das würde ich nicht untergraben, solange es nicht gefährlich ist.
    kontraproduktiv war das bei uns nicht, hat nämlich ganz gut funktioniert. ich denke mit 5 Jahren was Lilly jetzt ist, sind alltägliche Sachen (wie Töpfe, Platikschalen etc) schon ausgeforscht. Sie nutzt sehr gern alte Pappen zum basteln (macht rasseln daraus oder ein Fernrohr) und bemalen oder all die Sachen die sie zum Geburstatg so bekommen hat, Puzzle, Perlen fädeln, Pferde und Barbie auch Auto´s und Bausteine (Lego Douplo) spielt sie sehr gern


    Ich frage ihn mal ob er für die Zeit bis der Wecker klingelt in seinem Zimmer bleibt, aber das ist in dem Alter sicher keine Order von mir sondern ich verhandle da mit ihm schon.
    das mit dem Wecker finde ich ist auch eine gute Idee
    Jeder findet seinen richtigen Weg:daumendrueck:

  3. #13
    Britta04 Gast

    Standard Re: 4 jährige Tochter spielt nicht allein

    Zitat Zitat von Schmusetiere123 Beitrag anzeigen
    das ist bestimmt nicht ganz so rüber gekommen wie ich es gemeint habe. Ich erkläre ihr was ich gerade zu tun habe und dass ich gerade nicht mit ihr spielen kann, weil das erstmal fertig werden muss, ich aber danach gern spielen komme. Bis dahin schicke ich sie in ihr Zimmer und "zwinge" sie somit erstmal für sich allein zuspielen. Wir spielen viel gemeinsam und sie darf auch überall spielen wo sie mag außer natürlich Bad und Küche. Wenn ich koche oder backe macht sie je nach belieben mit
    Vll meinen wir ja ähnliches. Ich schlage meinem Sohn vor in sein Zimmer zu gehen aber ich "schicke" ihn nicht in sein Zimmer. Das eine ist eine freiwillige Leistung, ein Hilfe-Angebot das meinerseits gemacht wird, eine Anregung, das andere ist eine Order, der auch nicht widersprochen werden darf. Vll liegt es nur an der Begrifflichkeit, dass ich das was du schreibst so und nicht anders auffasse.


    kontraproduktiv war das bei uns nicht, hat nämlich ganz gut funktioniert. ich denke mit 5 Jahren was Lilly jetzt ist, sind alltägliche Sachen (wie Töpfe, Platikschalen etc) schon ausgeforscht. Sie nutzt sehr gern alte Pappen zum basteln (macht rasseln daraus oder ein Fernrohr) und bemalen oder all die Sachen die sie zum Geburstatg so bekommen hat, Puzzle, Perlen fädeln, Pferde und Barbie auch Auto´s und Bausteine (Lego Douplo) spielt sie sehr gern
    Na ja, man kann sich jetzt an den Plastikschalen hochhangeln.... Mein SOhn spielt auch mit seinen Autos oder seinen Tieren. Aber er holt sie oftmals aus dem Zimmer und spielt damit dort wo ich bin. Seltenst ist er für länger allein in seinem Zimmer.


    ...außer wenn er sich mrogens anziehen oder abends ins Bett gehen soll.

  4. #14
    Avatar von blondchen
    blondchen ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: 4 jährige Tochter spielt nicht allein

    ich habe hier ein einzelkind (der bruder ist schon erwachsen) er ist 4,5 jahre alt und spilet oft alleine und das auch mehr als 30min.
    sorry, aber ich denke daran sind die eltern schuld, die denken, das man ein kleinkind bespassen muss. das hab ich nie getan. natürlich spielen wir mal zusammen, aber das bestimme ich, und das klappt hier sehr gut
    Blondchen (mama vom Pubi89 und Zwerg06)grüsst euch lieb:p

    Meine Schlafstörung heisst PAUL:z

  5. #15
    Avatar von Line73
    Line73 ist offline blubb

    User Info Menu

    Standard Re: 4 jährige Tochter spielt nicht allein

    Das sehe ich nicht ganz so. Ich kenne auch eine Mama mit drei Kindern, bei der nur der Mittlere ständige Bespaßung wünscht.
    Es ist meines Erachtens schon typabhängig. Die einen können es schon früh von sich aus, die anderen müssen es erst lernen.

    Andererseits kann man das Verhalten sicherlich verstärken, wenn man dem Wunsch immer nachkommt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •