Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Süßigkeiten in der KiTa

  1. #11
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Süßigkeiten in der KiTa

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das finde ich übertriebenen Kontrollwahn. Es handelt sich hier nicht mehr um Kleinkinder, oder?

    Wie kann man sich nur solche Probleme machen? Hat man keine anderen?
    Doch, ich habe durchaus andere Probleme.
    Aber ich möchte schon wissen, was mein Kind so den lieben Tag über isst. Und wenn es dann im Kiga schon Kuchen, Eis und einen Lutscher gab, dann gibt es halt nachmittags keine Kekse mehr zuhause. Sonst habe ich hier permanent das Problem, dass sich mein Kind im Kiga mit Süßkram vollstopft und zu Hause gar nichts mehr isst.

  2. #12
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Süßigkeiten in der KiTa

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen

    Ich selber hätte mich aber auch über Süßigkeiten nicht aufgeregt die gehören zur täglichen Ernährung dazu.
    Das ist leider so. Daher auch die immense Zunahme von adipösen Kindern, von Diabetes I, von Osteoperose u.ä. zuckerbedingten Erkrankungen.
    Liebe Grüße

    Sofie

  3. #13
    Britta02 Gast

    Standard Re: Süßigkeiten in der KiTa

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Das ist leider so. Daher auch die immense Zunahme von adipösen Kindern, von Diabetes I, von Osteoperose u.ä. zuckerbedingten Erkrankungen.
    Der Zusammenhang ist nicht klar. es kann genauso an allen möglichen Lebensmittelzusatzstoofen, Aromen, Emulgatoren, Süßstoffen, Konservierungsmitteln und und und liegen oder auch an der Kombination solcher Stoffe.

  4. #14
    schnitte-returns ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Süßigkeiten in der KiTa

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    So ist das bei uns auch. Und ich finde es nicht übertrieben.
    Einen Zuckerfreien Kindergarten wird es nciht geben, es sei denn du machst explizit selbst einen solchen auf.

    Allerdings kann man ja mal Verhandlungspotential schaffen.
    Süßes Frühstück:
    Ich persönlich finde ein süßes Frühstück nicht schlimm. Die Frage ist nur WAS es an süßem gibt. Marmelade ist nicht gleich Marmelade, es gibt Fruchtauistriche ohne Aromen, es kann frisches Obst angeboten werden und ob nun unbedingt Nutella drauf muß kann man ja verhandeln. Ich fädne Nutella eher unnötig.
    Nicht jeder mag nur Wurst und Käse aufs Brot. Ich würde ohne süßes Frühstück untergehen.
    Die Wahl des Brots kann man anregen. Also ob auch Vollkornbrot im Angebot ist oder generell nur Toast und Mischbrot...

    Geburtstage:
    Ich finde jede zweite Woche nicht viel. Bei uns gibt es auch von vielen Eltern extrapakete für die anderen Kinder. ich mache da einfach nciht mit. Mein Kind bekommt einene Kuchen oder Muffins und geschnittenes Gemüse mit Quarkdipps mit, was andere Eltern machen ist mir gleich. Ich kann und werde andereEltern nicht erziehen können, die sind aus dem Kindergarten schon lang raus.

    Süßigkeiten verteilen
    Bei uns geht das vll auch nach Schnelligkeit. Meiner Erfahrung nach stürzen sich aber eher die Kinder drauf, die ansonsten wenig oder gar nichts zu hause bekommen. Frag doch einfach mal, wie sich deine Tochter bei solchen Aktionen verhält. Vll ist es gar nicht so dass es sie sonderlich interessiert und sie gar nicht so viel abbekommt. Minimann hat auch schon mal Ticktack mitgenommen und verteilt. ICH achte darauf, dass da nicht 3 Packungen mitgenommen werden, bei Gummibärchen gäbe es von mir einige kleine Tütchen. Wie sehen das die anderen Eltern? Sprich mit ihnen!

    Nachtisch
    Ja, ein Nachtisch ist süß. Was sollte es sonst sein? Rege an, dass es auch mal selbstgemachten Obstquark, Fruchtjoghurt oder Obstsalat als Nachtisch geben kann, biete an einmal mit den Erzieherinnen und den Kindern zu schnippeln und frage, was der Caterer so generell an Nachtisch gibt. Nur Meckern bringt wenig. Man sollte auch ein paar Alternativen im Gepack haben, wenn man sich da auf ein Gespräch mit den Erzieherinnen einläßt.

    Festliche Anlässe
    Ja, die gibt es. Aber will man Kindern das feiern verbieten? Was wären Alternativen? Überleg es dir und mach Vorschläge!
    Und klar ist das jetzt viel, Weihnachten, Fasching, Ostern. Das kommt schlag auf Schlag. Aber den Rest des Jahres gibt es nichts.

    Aber generell: Wenn sich ALLE eltern so dagegen wehren... warum bringen sie dann alle Süßes in den KiGa? Ich versteh das nicht. Zumindest Geburtstagsessen und Süßigkeiten verteilen liegt doch allein in der Hand der Eltern.
    Ich sehe das wie du...ich finds auch noch im Rahmen und würde da kein Fass aufmachen deswegen.

  5. #15
    schnitte-returns ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Süßigkeiten in der KiTa

    Zitat Zitat von Aufmerkmom Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ...sicherlich kein neues Thema, aber für mich gerade so akut, dass ich hier nun mal fragen muss: Sollte es nicht normal sein, dass Eltern/Kinder mit Ausnahme von Festen und Geburtstagen KEINE Süßigkeiten in die KiTa mitbringen dürfen??
    ...Für mein Empfinden ist die Ernährung ein sehr wichtiger Bestandteil der Erziehung. Daher wünsche ich mir, dass dies die Eltern jeweils außerhalb der KiTa so handhaben können wie sie es für richtig halten.

    Nun ist es aber so, dass in der Gruppe meines Sohnes einige Eltern auch einfach mal so ne Runde Schokocroissants, Kekse oder Eis schmeißen, die Kinder Gummibärchen austeilen dürfen, etc.... Ich verstehe, dass das für das Einzelne Kind sehr schön ist, es dadurch teilen lernt (und wie beliebt man sich mit Süßigkeiten machen kann...) aber es untergräbt doch arg meine Vorstellungen zu dem Thema und ich habe dann jeweils noch Tage was davon in Form von Diskussionen.. Die Erzieher der Gruppe meinen, dass Sie das insgesamt ganz gut im Auge haben und wenns zuviel wird was zur Seite packen.
    Selbst wenn das so wäre -und der Vormittagskonsum noch einigermaßen im Rahmen- in der Spätgruppe kommt mit anderen Erziehern, die vom Vormittag nix wissen, durch gleiches Verhalten auch noch mal was dazu... Und so gibt es dann praktisch jeden Tag ordentlich Süßigkeiten und das auch noch ganz ohne Zähne putzen.
    Beim Elternabend wurde das Thema von einigen Eltern angesprochen, die Erzieher fühlten sich jedoch einfach nur angegriffen und machten deutlich dass sie an Ihrer Handhabe nichts ändern wollen.

    Ich kann leider nicht so einfach die KiTa wechseln aber es stört mich riesig!
    Die Ernährungsgewohnheiten werden im Kindesalter geprägt.

    Weiß nicht was ich nun produktives tun könnte... Hat jemand einen Vorschlag?
    Ich finde das alles noch im Rahmen. Beunruhigt mich keineswegs.
    Deswegen dran denken, den KIGA zu wechseln? Eure Sorgen hätte ich gerne :rolleyes:

  6. #16
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Süßigkeiten in der KiTa

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Der Zusammenhang ist nicht klar. es kann genauso an allen möglichen Lebensmittelzusatzstoofen, Aromen, Emulgatoren, Süßstoffen, Konservierungsmitteln und und und liegen oder auch an der Kombination solcher Stoffe.
    Nee, also fett und zuckerkrank wird man nicht von Aromen und Konservierungsstoffen , wobei ich dir natürlich recht gebe, dass man die auch nicht konsumieren sollte.
    Liebe Grüße

    Sofie

  7. #17
    Britta02 Gast

    Standard Re: Süßigkeiten in der KiTa

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Nee, also fett und zuckerkrank wird man nicht von Aromen und Konservierungsstoffen , wobei ich dir natürlich recht gebe, dass man die auch nicht konsumieren sollte.
    Tja, weit gefehlt. Aber glaub es weiterhin. :feile:

    Das Geheimnis ist: Fremdstoffe längjährig in kleinen Dosen zu sich genommen. DAS wirkt. Und das wird kaum untersucht. Wenn es untersucht wird, sind die Ergebnisse meist eindeutig und erschreckend. Und der menschenversuch läuft hier in D schon einige Jahre. Wenn du mal eine gute Doku dazu sehen möchtest: Unser täglich Gift. Nicht reißerisch sondern wirklich gut recherchiert.

    Die Zunahme der Zivilisationskrankheiten, eben z.B. Diabetes und Adipositas, steigt signifikant an und steht in direktem Zusammenhang mit dem Nahrungsangebot im Land. Sobald industrialisierte Nahrung häufiger auf dem Speiseplan steht findet man diese Erkrankungen. Im Tierversuch übrigens genauso.

  8. #18
    Ulrich75 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Süßigkeiten in der KiTa

    bei uns ist es so, in der Knabberrunde um 15 Uhr sollen die Kinder was gesundes mit bringen!! Wenn die Eltern mal ein Brot mit Nutella einpacken, darf das Kind es nicht essen!!
    WARUM??!! Es ist nichts gesundes!!! Wenn ich aber als Eltern von 5 Tagen meinem Kind EINMAL WAS UNGESUNDES MITGEBE, finde ich es nicht schlimm!!! ODER??!!! Mein KiGa reagiert sehr übertrieben, finde ich, ich bin im KiGa-Vorstand und meine beiden Mitstreiterinnen sind über die Regel sehr sauer, sie werden es bei der nächsten Mitgliederversammlung ansprechen!!
    Judith

  9. #19
    Britta02 Gast

    Standard Re: Süßigkeiten in der KiTa

    Zitat Zitat von Ulrich75 Beitrag anzeigen
    bei uns ist es so, in der Knabberrunde um 15 Uhr sollen die Kinder was gesundes mit bringen!! Wenn die Eltern mal ein Brot mit Nutella einpacken, darf das Kind es nicht essen!!
    WARUM??!! Es ist nichts gesundes!!! Wenn ich aber als Eltern von 5 Tagen meinem Kind EINMAL WAS UNGESUNDES MITGEBE, finde ich es nicht schlimm!!! ODER??!!! Mein KiGa reagiert sehr übertrieben, finde ich, ich bin im KiGa-Vorstand und meine beiden Mitstreiterinnen sind über die Regel sehr sauer, sie werden es bei der nächsten Mitgliederversammlung ansprechen!!
    Judith
    Und was hat das mit dem Ausgangspoost zu tun?

  10. #20
    haeschenhuepf ist offline Veteran

    User Info Menu

    Reden Re: Süßigkeiten in der KiTa

    Zitat Zitat von Aufmerkmom Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ...sicherlich kein neues Thema, aber für mich gerade so akut, dass ich hier nun mal fragen muss: Sollte es nicht normal sein, dass Eltern/Kinder mit Ausnahme von Festen und Geburtstagen KEINE Süßigkeiten in die KiTa mitbringen dürfen??
    ...Für mein Empfinden ist die Ernährung ein sehr wichtiger Bestandteil der Erziehung. Daher wünsche ich mir, dass dies die Eltern jeweils außerhalb der KiTa so handhaben können wie sie es für richtig halten.

    Nun ist es aber so, dass in der Gruppe meines Sohnes einige Eltern auch einfach mal so ne Runde Schokocroissants, Kekse oder Eis schmeißen, die Kinder Gummibärchen austeilen dürfen, etc.... Ich verstehe, dass das für das Einzelne Kind sehr schön ist, es dadurch teilen lernt (und wie beliebt man sich mit Süßigkeiten machen kann...) aber es untergräbt doch arg meine Vorstellungen zu dem Thema und ich habe dann jeweils noch Tage was davon in Form von Diskussionen.. Die Erzieher der Gruppe meinen, dass Sie das insgesamt ganz gut im Auge haben und wenns zuviel wird was zur Seite packen.
    Selbst wenn das so wäre -und der Vormittagskonsum noch einigermaßen im Rahmen- in der Spätgruppe kommt mit anderen Erziehern, die vom Vormittag nix wissen, durch gleiches Verhalten auch noch mal was dazu... Und so gibt es dann praktisch jeden Tag ordentlich Süßigkeiten und das auch noch ganz ohne Zähne putzen.
    Beim Elternabend wurde das Thema von einigen Eltern angesprochen, die Erzieher fühlten sich jedoch einfach nur angegriffen und machten deutlich dass sie an Ihrer Handhabe nichts ändern wollen.

    Ich kann leider nicht so einfach die KiTa wechseln aber es stört mich riesig!
    Die Ernährungsgewohnheiten werden im Kindesalter geprägt.

    Weiß nicht was ich nun produktives tun könnte... Hat jemand einen Vorschlag?
    ich finde das nicht besorgniserregend.
    ist in unserem kindergarten auch so. nur wird aber schon drauf hingewiesen, bitte nur kleine süssigkeitsmengen mitbringen und zu geburtstagen kuchen aus vollkornmehl machen oder so. nutellabrote sind tabu.

    du schreibst leider nicht, wie alt dein kind ist und wie lange es am tag in der einrichtung ist.

    denn was mich stutzig macht:
    WIESO OHNE ZÄHNEPUTZEN ?

    dann sammel doch geld ein oder spendiere ne runde zahnbürsten für die kinder. das schärft zumindest das bewusstsein !
    bei uns werden nach dem frühstück und nach dem mittagessen zähne geputzt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •