Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Thema: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

  1. #11
    haeschenhuepf ist offline Veteran

    User Info Menu

    Reden Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von ebbertdorothee Beitrag anzeigen
    Ich denke auch das sie unterfordert ist, auch das SPZ denkt das. Und sie ist denen bestimmt unbequem. Sie lässt sich nicht lenken, hat ihren eigenen Kopf und wenn sie bestimmte Vorstellungen vom Rollenspiel KLeidung Essen etc, dann muss alles so werden. Aber auch das soll nornal sein.Auch sie steht Morgens auf den Kopf voll mit Dingen und quasselt und quasselt, neuerdings singend. Sie besucht auch keine Kurse ausser Turnen, ich halte da auch nicht viel von und sind auch zu teuer.
    ZUhause geben wir ihren Bedürfnissen viel nach, das sind Kleinigkeiten z.B. UNO spielen oder Memory das darf sie im Kindergarten nicht, weil ist nur für Schulis.
    Das ist noch son Ding, das im KIGA alles nach Alter struckturiert ist, bist du nicht so alt, dann darfst man das nicht. Zu Hause gibts dan ärger, das Puzzel ist erst ab 6 Jahre das darf ich noch nicht, aber sie darf weil sie es ja kann und braucht!
    Sie darf auch an den Computer 30min am Tag aber das ist auch schon Out. Im Moment gehts nur noch nach Draußen.
    so ein quatsch. sie darf bestimmte sachen nicht spielen, weil sie für ältere sind. hab ich ja noch nie gehört. meine tochter konnte mit 2 puzzles für 8 jährige legen. im kindergarten darf sie auch alles mit den älteren mitmachen wenn sie will. zuhause darf sie auch an den pc und will buchstaben und zahlen lernen, dann zeige ich sie ihr auch. da scheint mir im kindergarten was falsch zu laufen.

    trotzdem: du kriegst anscheinend keine andere einrichtung. dann sprich mit der leitung nochmal. wie gesagt, gehört förderung der kinder auch zum bildungsauftrag eines kindergartens ! dann müssen sie sich eben an die individuellen bedürfnisse des kindes anpassen. nur stur nach alter einzuteilen und vorzugehen scheint mir nicht sinnvoll, da die entwicklung ja nicht bei allen kindern gleich verläuft. ich finde, ein wenig flexibilität wäre nicht schlecht. aber wie schon gesagt: das ist für die erzieher natürlich anstrengend...aber die verdienen ja schliesslich ihr geld damit und haben sich den beruf ausgesucht, also sollen sie sich mal was zur beschäftigung ausdenken:)

    und bleib am ball, damit deine tochter gegebenenfalls früher eingeschult werden kann, damit sie in der schule nicht gleich unterfordert ist.

  2. #12
    lene_obelix ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Hallo,
    für mich hört sich deine Tochter einfach nur nach einem gesunden, neugierigen und sehr aufgeweckten Kind an.
    Mein Sohn ist auch so. Nur dass es bei uns im Kiga offene Gruppen gibt. Es gibt morgens um 9 Uhr einen Morgenkreis mit der Gruppe zusammen und dann können die Kinder loslegen. Egal in welcher Gruppe. Mein Sohn war fast von Anfang an nur bei den Vorschülern. Er fand es dort toll und sehr interessant. Jetzt ist er selber in der Vorschule und zeigt den Kleinen, wo der Hase langläuft.
    Zuhause spielen wir auch viel Karten (z. B. Mau Mau), Monopolie oder es werden 1000er Puzzle gemacht.
    Es gibt halt Kinder mit einem erhöhten Bewegungsdrang und Wissensdurst und da sollte man sie auf keinem Fall stoppen. Wir gehen mit unseren Kindern jeden! Tag raus. Fahren Fahrrad, machen lange Spaziergänge. Im Kiga können die Kinder auch viel drausen spielen.
    Als mein großer mit 3,5 Jahren ankam und von mir verlangte, dass ich ihm jetzt endlich mal zeigen soll, wie man liest, habe ich ihm das ABC erklärt. Dieses war im Kiga mehr als unerwünscht.
    Ich denke, dass es oftmals auch unbewusst an den Erziehern liegt. Das Studium dieser liegt (bei uns ist es so) mehrere Jahre zurück. Die Kinder entwickeln sich heute aber meistens viel schneller; sind also frühreifer.
    Wenn mein Sohn etwas machen möchte, was eigentlich für ältere Kinder ist, und er den Sinn verstanden hat, kann er es selbstverständlich machen.

  3. #13
    NeuesJahrNeuesGlueck Gast

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Lass die darinnen reden , lass es zu einem Ohr rein und zum anderen gleich wieder raus. Und suche weiter nach einer anderen Einrichtung.

    Ich würde sagen wenn dann haben die in der Kita ein Problem und nicht ihr bzw. das Kind. und sollten mal ihre Kompetenzen überprüfen.

    Aber sobald man etwas anders denkt handelt,... wie es die Schubladen vorsehen ist man gleich gesört unnomral und muss Theraperit werden. Ich finde es schön wenn jemand anders denkt es anders macht als alle anderen,... das bringt Farbe leben und Mut mit ins Leben.



    Zitat Zitat von ebbertdorothee Beitrag anzeigen
    Hallo!!

    Ich habe grade eine morts Wut im Bauch, unsere Erzieherin will mal wieder ein Elterngespräch!

    Aber von vorne. Meine Tochter ist 4 Jahre alt und geht seit sie 2 Jahre ist in den Kindergarten. Letztes Jahr wurde ihre Gruppe von der U3 Betreuung zur U2 Betreuung umstruckturiert, natürlich ohne Umbaumasnahmen. Jetzt fangen die Probleme an. Die Probleme sind: sie ist unkonzentriert, sie wird zu schnell zu stark wütend, sie zappelt zu viel, sie frühstückt schlecht, sie schreit die Kinder an und sie ist zu laut. Zu Hause haben wir die Probleme nicht.
    Die Erzieherin rät uns die Erziehungsberatung einzuschalten und unser Kind auf Verhaltensstörungen zu testen. Wir machen ja alles wir sind ja gute Eltern und was kam raus: NIX!!!!!!
    Sie ist kern Gesund, sie ist aufgeweckt, willensstark und sehr wissbegirig. die Therapeuten raten uns die Einrichtung zu wechseln, da sie unterfordert ist und bei bedarf im Schulalter auf Hochbegabung zu testen.
    Jetzt 2 Monate später wieder Theater, ich bekomme aber keine andere Einrichtung alles voll!Das ist schon fast Mobbing.
    Unsere Tochter ist zu gesund für die Vorstellungen des Kigas die hätten gerne Frühförderung und Ergotherrapie!!
    Ich weiß nicht mehr weiter!!

    Verzweifelte Grüße

  4. #14
    NeuesJahrNeuesGlueck Gast

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Dann lass die Ärzte und Therapeuten einfach weg.

    Und hacke die Betruerinne als zu faul und einfallslso ab. Auch wenn das nicht so sein sollte aber du hast dann deinen Schlußstrich für dich und dein Kind gezogen.

  5. #15
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von ebbertdorothee Beitrag anzeigen
    Ich denke auch das sie unterfordert ist, auch das SPZ denkt das. Und sie ist denen bestimmt unbequem. Sie lässt sich nicht lenken, hat ihren eigenen Kopf und wenn sie bestimmte Vorstellungen vom Rollenspiel KLeidung Essen etc, dann muss alles so werden. Aber auch das soll nornal sein.Auch sie steht Morgens auf den Kopf voll mit Dingen und quasselt und quasselt, neuerdings singend. Sie besucht auch keine Kurse ausser Turnen, ich halte da auch nicht viel von und sind auch zu teuer.
    ZUhause geben wir ihren Bedürfnissen viel nach, das sind Kleinigkeiten z.B. UNO spielen oder Memory das darf sie im Kindergarten nicht, weil ist nur für Schulis.
    Das ist noch son Ding, das im KIGA alles nach Alter struckturiert ist, bist du nicht so alt, dann darfst man das nicht. Zu Hause gibts dan ärger, das Puzzel ist erst ab 6 Jahre das darf ich noch nicht, aber sie darf weil sie es ja kann und braucht!
    Sie darf auch an den Computer 30min am Tag aber das ist auch schon Out. Im Moment gehts nur noch nach Draußen.
    Also, ich weiß nicht, nach dem, was ich hier jetzt so gelesen habe, wirkt deine Tochter auf mich wie ein ganz normales, pfiffiges Kind. Ich verstehe nicht so ganz, warum, bloß weil ein Kind sich vielleicht für Dinge interessiert, die für "Schulis":kater: etwas sind, gleich mit Begriffen wie "Hochbegabung", "Früheinschulung" jongliert wird! Dein Kind ist vier, oder? Da läuft noch 'ne Menge Wasser bergab. Und bloß, weil es vielleicht in einigen Bereichen weiter ist, als andere, sollte man die Erwartungen nicht zu hoch hängen, sonst könnten in anderen Bereichen rasch Defizite entstehen.
    Der Kindergarten scheint mir, wenn alles so läuft, wie du es hier geschildert hast nicht besonders kompetent zu sein. Das ist aber kein Problem der altersgemischten Gruppen allgemein, sondern scheint mir eher ein lokales Problem zu sein.
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  6. #16
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von haeschenhuepf Beitrag anzeigen

    und bleib am ball, damit deine tochter gegebenenfalls früher eingeschult werden kann, damit sie in der schule nicht gleich unterfordert ist.
    Genau! Immer möglichst früh in die Schule, ganz egal, ob das Kind überhaupt von den sozialen Kompetenzen schon so weit ist. Schön und gut, wenn dein Kind Puzzles für Achtjährige legt und rechnen und schreiben kann oder "will". Zu einer entspannten und erfolgreichen Schullaufbahn gehört aber deutlich mehr und das haben jüngere Kinder oft noch nicht drauf!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  7. #17
    Britta02 Gast

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von Tine1974 Beitrag anzeigen
    Also, ich weiß nicht, nach dem, was ich hier jetzt so gelesen habe, wirkt deine Tochter auf mich wie ein ganz normales, pfiffiges Kind. Ich verstehe nicht so ganz, warum, bloß weil ein Kind sich vielleicht für Dinge interessiert, die für "Schulis":kater: etwas sind, gleich mit Begriffen wie "Hochbegabung", "Früheinschulung" jongliert wird! Dein Kind ist vier, oder? Da läuft noch 'ne Menge Wasser bergab. Und bloß, weil es vielleicht in einigen Bereichen weiter ist, als andere, sollte man die Erwartungen nicht zu hoch hängen, sonst könnten in anderen Bereichen rasch Defizite entstehen.
    Der Kindergarten scheint mir, wenn alles so läuft, wie du es hier geschildert hast nicht besonders kompetent zu sein. Das ist aber kein Problem der altersgemischten Gruppen allgemein, sondern scheint mir eher ein lokales Problem zu sein.
    Mit Hochbegabung hat sie doch auch gar nicht so rumgeworfen, oder?

  8. #18
    haeschenhuepf ist offline Veteran

    User Info Menu

    Reden Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von Tine1974 Beitrag anzeigen
    Also, ich weiß nicht, nach dem, was ich hier jetzt so gelesen habe, wirkt deine Tochter auf mich wie ein ganz normales, pfiffiges Kind. Ich verstehe nicht so ganz, warum, bloß weil ein Kind sich vielleicht für Dinge interessiert, die für "Schulis":kater: etwas sind, gleich mit Begriffen wie "Hochbegabung", "Früheinschulung" jongliert wird! Dein Kind ist vier, oder? Da läuft noch 'ne Menge Wasser bergab. Und bloß, weil es vielleicht in einigen Bereichen weiter ist, als andere, sollte man die Erwartungen nicht zu hoch hängen, sonst könnten in anderen Bereichen rasch Defizite entstehen.
    Der Kindergarten scheint mir, wenn alles so läuft, wie du es hier geschildert hast nicht besonders kompetent zu sein. Das ist aber kein Problem der altersgemischten Gruppen allgemein, sondern scheint mir eher ein lokales Problem zu sein.
    von hochbegabung hat keiner gesprochen.
    und natürlich sind die sozialen kompetenzen genauso wichtig.
    grundsätzlich muss man aber aufpassen, die kinder nicht zu spät einzuschulen, da kinder, die in der schule unterfordert sind, schnell auffallen, weil sie den unterricht stören und sogar als adhs- kinder womöglich angestempelt werden.

    eine weitere möglichkeit für solche kinder sind grundschulen, die 1.und 2., sowie 3.und 4. klasse gemeinsam unterrichten. dort können die anforderungen an die kinder jeweils individuell angepasst werden. die schon in einigen bereichen weiter sind, machen dann in gruppenarbeit aufgaben von der 2.klasse usw.
    finde ich sinnvoll.

  9. #19
    haeschenhuepf ist offline Veteran

    User Info Menu

    Reden Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von Tine1974 Beitrag anzeigen
    Genau! Immer möglichst früh in die Schule, ganz egal, ob das Kind überhaupt von den sozialen Kompetenzen schon so weit ist. Schön und gut, wenn dein Kind Puzzles für Achtjährige legt und rechnen und schreiben kann oder "will". Zu einer entspannten und erfolgreichen Schullaufbahn gehört aber deutlich mehr und das haben jüngere Kinder oft noch nicht drauf!
    naja, das kind sollte schon fachmännisch begutachtet werden, ob es INSGESAMT soweit ist. davon bin ich mal ausgegangen.

    trotzdem sollte die TE ihr kind im auge behalten. es ist gut, wenn sie die tendenz jetzt schon im kindergarten bemerkt, um darauf reagieren zu können. wenn kinder unterfordert sind kann es eben sehr schnell ins gegenteil umschlagen und solche kinder stören dann den unterricht, weil sie schlicht und einfach gelangweilt sind.

    auch ewige wiederholungen sind ihnen zuwider, weil sie den unterrichtsstoff eben schon verinnerlicht haben und dann schalten sie einfach ab und passen nicht mehr auf.
    und dann wird schnell falsch diagnostiziert, das kind könne nicht stillsitzen und habe womöglich adhs.

  10. #20
    Vegikat Gast

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von haeschenhuepf Beitrag anzeigen
    von hochbegabung hat keiner gesprochen.
    und natürlich sind die sozialen kompetenzen genauso wichtig.
    Doch. Im Ausgangspost schreibt die TE, daß ihr geraten wurde, im Schulalter auf Hochbegabung testen zu lassen.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •