Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Thema: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

  1. #31
    ebbertdorothee ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von spiff Beitrag anzeigen
    Porca miseria,

    ich habe gerade in einem anderen Thread auf Dich geantwortet und die große Altersmischung in KiTa-Gruppen so gelobt, aber wenn es SO abläuft ... vermutlich hat Euer KiTa-Träger kürzlich die Umstellung auf KiBiZ-Gruppenform I (2-6 Jahre) beschlossen, um mehr Geld zu bekommen, und das den Erzieherinnen einfach aufs Auge gedrückt? Bei der Umstellung ist außerdem die Altersstruktur der Kinder aus dem Ruder gelaufen, so dass eine 4-jährige auf einmal zu den "Großen" gehört?
    Ist es denn wirklich so schwer, in Deiner Stadt mit einem über-3-jährigen Kind die Einrichtung zu wechseln? In den Großstädten sollte das zum Beginn eines KiTa-Jahres im August eigentlich immer gehen. Schön ist das allerdings nicht, vor allem habe ich auch den Eindruck, der Kindergarten ist ein wichtiger Lebensbereich für Deine Große (Du sprichst von ihren Freundinnen, sie wird nicht zu X sonstigen Aktivitäten herumgefahren).
    Vielleicht kannst Du den Spieß umdrehen, die Erzieherinnen mit Gesprächsanfragen nerven und ihnen regelmäßig Deine Ansprüche vorhalten? Hattest Du auch schon einen Termin mit der Leitung, wie ist deren Haltung?

    Ja genau letzten Sommer und diesen Sommer wird die Gruppe wieder umgestellt auf nur U2 Betreuung. Ich hab die Erzieherrinnen lange in Schutz genommen, denn sie mussten ja schließlich da durch. Und der Kiga wurde ja auch nicht umgebaut, gibt ja kein Geld von der Regierung. Anfangs fanden wir es schön nette KLeingruppe gibts etwas bessres!? Aber keine Ruheräume Wickelraum usw, alles musste in den normalen Alltag integriert werden und die Kinder bleiben auf der Strecke und zwar alle die KLeinen und die Großen.

    Das mit ihren Freunden macht mir die größten Sorgen, aber es ist nicht mal gesagt das sie wieder zusammen kommen in eine Gruppe.
    Ab Sommer kann sie in einen anderen Kindergarten wenn wir wollen. Aber den nehmen wir erstmal unter die Lupe. So einfach ist das hier nicht. Wir wohnen in einer KLeinstadt 3kath. Einrichtung 2Private wober die ab 6Monaten nehmen und 2DRK Kigas.

  2. #32
    ebbertdorothee ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Abschlie8end möchte ich kurz sagen:
    Danke für eure Antworten und TIPs.

    Wir werden jetzt die Leitung mit ins Gespräch nehmen. Sie kann ab Sommer in eine andere Tageseinrichtung, leider ohne ihre Freunde, wobei sie auch unzufrieden sind und an einen wechsel denken.
    Ich denke und hoffe das mein Kind NICHT Hochbegabt ist. Ich denke sie ist normal gesund und fiffig. Wir befolgen den Rat der Therapeuten und Ärzte, viel nach Draußen, das liebt sie, einen Lieblingssport und ihren Drang nach wissen stillen. Im Moment ist englisch super hip, wober sie das nicht sprechen will sondern nur hören. Da freut sich auch die Kleine 1Jahr drüber die lacht sich schlapp wenn ich das Bilderbuch vorlese "little Beaver and the echo".
    Fals die Einrichtung es bei ihrer ganzen Planung schafft die Kinder gut zuverteilen und unsere Mädels endlich zusammen zu packen, wechseln wir nicht, dann gibts 1. andere Erzieherinnen und zweitens Augen zu und durch!

    Grüße
    Dorothee

  3. #33
    Britta02 Gast

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von ebbertdorothee Beitrag anzeigen
    Wir werden jetzt die Leitung mit ins Gespräch nehmen. Sie kann ab Sommer in eine andere Tageseinrichtung, leider ohne ihre Freunde, wobei sie auch unzufrieden sind und an einen wechsel denken.
    Das mit den Freunden kann man auch etwa abmmildern, indem man sich die erste Zeit ziemlich häufig privat zum Spielen außerhalb des Kigas trifft. I.d.R. knüpfen Kinder ja schnell neue Kontakte und irgendwann werden diese Treffen auch nicht mehr sooo wichtig.

  4. #34
    haeschenhuepf ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    [QUOTE=Tine1974;18737156]Und du willst mir erzählen, dass hier niemand auf Hochbegabung spekuliert?
    Du hast den wikipedia-Eintrag zu hb und adhs ja quasi auswendig gelernt...[/QU

    auswendig gelernt hab ich da nix, ich musste mich da schon mit beschäftigen.

  5. #35
    haeschenhuepf ist offline Veteran

    User Info Menu

    Reden Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von Tine1974 Beitrag anzeigen
    Doch du.



    Mir scheint es, dass du gerne mal mit Kanonen auf Spatzen schießt. Das Kind der TE ist vier, deines noch nichtmal. Nun wartet doch erstmal ab, bevor ihr hier alle Pferde und Therapeuten wildmacht! Damit ist doch niemandem geholfen und am allerwenigsten dem Kind, das so bestimmt nicht in Ruhe SEINEN EIGENEN weg findet und nicht den, den seine Eltern gerne hätten.
    Ich finde es schopn übertrieben sein 3-Jähriges Kind überhaupt auf hb testen zu lassen, bloß weil es schon 1+1 zusammenzählen kann.
    quatsch. aufgrund mehrerer, verschiedener hinweise, die sich sofort mit kindergarteneintritt gezeigt haben hat der kindergarten uns dazu dringend geraten, im SPZ begutachten zu lassen mit verdacht auf hochbegabung. weil man da eben so früh wie möglich was machen sollte. genau wie im umgekehrten fall, bei kindern mit defiziten.
    gut, wir als eltern haben uns auch schon früh gewundert, gerechnet hat sie schon viel früher. aber wenn die erzieher als erfahrene fachleute jetzt nix gesagt hätten, hätten wir wohl auch erstmal nichts unternommen.

  6. #36
    omaha ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    sei auf der Hut!!! Das kommt mir doch bekannt vor- Hier meine Geschichte, die ich eigentlich unter einem anderen Gesichtspunkt ins Netz stellen will
    Y. wurde von einer Kita in die andere abgeschoben, weil er zu unruhig war und aggressive Verhaltensweisen zeigte. ER wurde er auf ADHS mit Ritalin behandelt. ´Nun verabreicht man dem Kind Risperdal, ein Medikament ursp. für Schizophrenie, Psychosen, Demenz und für Menschen mit unterdurchschnittlichen IQ. Die Pharmaindustrie erweiterte das Spektrum. Nun wird Risperidal auch verhaltensauffälligen Kindern verschrieben um sie ruhig zu stellen. Unter "Risperidal für Kinder" kann man einiges wie auch die verheerenden Wirkungen nachlesen.
    Mein Eindruck: Die Medikamente verschlimmern den Y. Zustand. Er ist gerade erst 9 Jahre alt geworden und sein Leben ist schon zerstört. Mit der Mutter kann man darüber nicht reden. Die steht unter immensen Druck und sucht einen Ausweg aus der Misere "nicht beschulbar". Der Junge hat einen IQ von 140, aber bald wird sein Hirn / seine Emotionen völlig hinüber sein.
    Hier wird ein Menschlein vernichtet, weil es in keine Schublade passt. Bin verzweifelt, weil ich nicht helfen kann. Jugendamt + Psychiatrie will Y. nun ins Heim stecken. Wer weiß, wie es ihm dort ergeht. Das Kind zeigt schwierige Verhaltensweisen, aber mit Liebe, Achtung und Konsequenz kamen wir zwei immer gut zurecht. H I L F E - was kann ich tun. Hier geschieht ein Verbrechen an einem Kind.[/I]

  7. #37
    haeschenhuepf ist offline Veteran

    User Info Menu

    Reden Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von omaha Beitrag anzeigen
    sei auf der Hut!!! Das kommt mir doch bekannt vor- Hier meine Geschichte, die ich eigentlich unter einem anderen Gesichtspunkt ins Netz stellen will
    Y. wurde von einer Kita in die andere abgeschoben, weil er zu unruhig war und aggressive Verhaltensweisen zeigte. ER wurde er auf ADHS mit Ritalin behandelt. ´Nun verabreicht man dem Kind Risperdal, ein Medikament ursp. für Schizophrenie, Psychosen, Demenz und für Menschen mit unterdurchschnittlichen IQ. Die Pharmaindustrie erweiterte das Spektrum. Nun wird Risperidal auch verhaltensauffälligen Kindern verschrieben um sie ruhig zu stellen. Unter "Risperidal für Kinder" kann man einiges wie auch die verheerenden Wirkungen nachlesen.
    Mein Eindruck: Die Medikamente verschlimmern den Y. Zustand. Er ist gerade erst 9 Jahre alt geworden und sein Leben ist schon zerstört. Mit der Mutter kann man darüber nicht reden. Die steht unter immensen Druck und sucht einen Ausweg aus der Misere "nicht beschulbar". Der Junge hat einen IQ von 140, aber bald wird sein Hirn / seine Emotionen völlig hinüber sein.
    Hier wird ein Menschlein vernichtet, weil es in keine Schublade passt. Bin verzweifelt, weil ich nicht helfen kann. Jugendamt + Psychiatrie will Y. nun ins Heim stecken. Wer weiß, wie es ihm dort ergeht. Das Kind zeigt schwierige Verhaltensweisen, aber mit Liebe, Achtung und Konsequenz kamen wir zwei immer gut zurecht. H I L F E - was kann ich tun. Hier geschieht ein Verbrechen an einem Kind.[/I]
    ja was willst du uns jetzt eigentlich sagen ?
    ein kind mit IQ 140 wird hier anscheinend falsch behandelt. und deshalb ist es ja so wichtig, früh zu testen, um geeignete förderung ins leben zu rufen und nicht ein kind, wie in diesem fall mit ADHS zu betiteln und mit psychopharmaka ruhigzustellen.

  8. #38
    ebbertdorothee ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von omaha Beitrag anzeigen
    sei auf der Hut!!! Das kommt mir doch bekannt vor- Hier meine Geschichte, die ich eigentlich unter einem anderen Gesichtspunkt ins Netz stellen will
    Y. wurde von einer Kita in die andere abgeschoben, weil er zu unruhig war und aggressive Verhaltensweisen zeigte. ER wurde er auf ADHS mit Ritalin behandelt. ´Nun verabreicht man dem Kind Risperdal, ein Medikament ursp. für Schizophrenie, Psychosen, Demenz und für Menschen mit unterdurchschnittlichen IQ. Die Pharmaindustrie erweiterte das Spektrum. Nun wird Risperidal auch verhaltensauffälligen Kindern verschrieben um sie ruhig zu stellen. Unter "Risperidal für Kinder" kann man einiges wie auch die verheerenden Wirkungen nachlesen.
    Mein Eindruck: Die Medikamente verschlimmern den Y. Zustand. Er ist gerade erst 9 Jahre alt geworden und sein Leben ist schon zerstört. Mit der Mutter kann man darüber nicht reden. Die steht unter immensen Druck und sucht einen Ausweg aus der Misere "nicht beschulbar". Der Junge hat einen IQ von 140, aber bald wird sein Hirn / seine Emotionen völlig hinüber sein.
    Hier wird ein Menschlein vernichtet, weil es in keine Schublade passt. Bin verzweifelt, weil ich nicht helfen kann. Jugendamt + Psychiatrie will Y. nun ins Heim stecken. Wer weiß, wie es ihm dort ergeht. Das Kind zeigt schwierige Verhaltensweisen, aber mit Liebe, Achtung und Konsequenz kamen wir zwei immer gut zurecht. H I L F E - was kann ich tun. Hier geschieht ein Verbrechen an einem Kind.[/I]

    Ich kann da nicht viel zu sagen, mir fehlen die Worte. Ich hoffe uns wird es nicht so ergehen. Allerdings haben wir einen starken Rückhalt in der Familie und Freunden. Wo zahlreiche Pädagogen sin (beide Omas usw) Deswegen kennen wir Wege und Mittel schnell ans Ziel zu kommen.
    Allerdings einen Rat habe ich Kämpfen, Kämpfen und vielleicht versucht man es über die juristische Seite.
    Ich kann mir aber vorstellen, das es teuer wird und lange dauert.
    Wie sieht es aus mit einer Privatschule? Montessorihaus? Es gibt eine Schule für Hochbegabte im Braunschweig, auch die Uni Münster hat Förderprogramme.

  9. #39
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von haeschenhuepf Beitrag anzeigen
    quatsch. aufgrund mehrerer, verschiedener hinweise, die sich sofort mit kindergarteneintritt gezeigt haben hat der kindergarten uns dazu dringend geraten, im SPZ begutachten zu lassen mit verdacht auf hochbegabung. weil man da eben so früh wie möglich was machen sollte. genau wie im umgekehrten fall, bei kindern mit defiziten.
    Und was imm Kindergartenalter?

    Zitat Zitat von haeschenhuepf Beitrag anzeigen
    gut, wir als eltern haben uns auch schon früh gewundert, gerechnet hat sie schon viel früher. aber wenn die erzieher als erfahrene fachleute jetzt nix gesagt hätten, hätten wir wohl auch erstmal nichts unternommen.
    Also, nochmal: Wozu dann testen? Damit du sagen kannst "hey, mein Kind ist hb"?
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  10. #40
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Hife!! Mein Kind passt nicht in die Schublade!

    Zitat Zitat von haeschenhuepf Beitrag anzeigen
    ja was willst du uns jetzt eigentlich sagen ?
    ein kind mit IQ 140 wird hier anscheinend falsch behandelt. und deshalb ist es ja so wichtig, früh zu testen, um geeignete förderung ins leben zu rufen und nicht ein kind, wie in diesem fall mit ADHS zu betiteln und mit psychopharmaka ruhigzustellen.
    Wie man bei eurem Kind ja sieht, ist aufgrund des toll frühen Tests ja auch extrem viel passiert...
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •