Seite 95 von 247 ErsteErste ... 45859394959697105145195 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 950 von 2470
Like Tree48gefällt dies

Thema: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

  1. #941
    Avatar von Neroli
    Neroli ist offline ☆☆ ✰ ♡

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Zitat Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
    Montag war NMT, seitdem hab ich auch kein Famenita mehr genommen. Aber gut, wenn das bei dir 3-4 Tage gedauert hat, warte ich jetzt mal. Kam dein ES im Folgezyklus dann auch früher als sonst?
    Dann landet der Drache hoffentlich bis zum Wochenende
    Ich dachte zuerst der ES könnte im Folgezyklus früher kommen, stattdessen war der Zyklus dann eine Woche länger als normal (weswegen ja dann die OP verschoben werden musste ) ich weiß aber nicht ob ich in dem Zyklus überhaupt einen ES hatte oder ob ich eine Zyste hatte. Die Kurve war absolut chaotisch.

    Zitat Zitat von Steffi93 Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben

    wie ich merke seid Ihr alle schon weit voraus mit eure Behandlungen.
    Ich habe das Gefühl das es nur schleppent voran geht bei mir. Mein erster Termin im KiWuZ war 02.2016 und seit dem ist so viel zeit vergangen, aber dennoch nicht viel passiert. Es vergeht immer so viel Zeit zwischen den Terminen, das ist finde ich im moment eigenlich das schlimmste was mir so an meine Nerven geht. War das bei euch auch so am Anfang das das alles so gedauert hat????

    @Zoe Ja Finde es nur schlimm das Ärzte so mit einem umgehen und einem nicht die Wahrheit sagen über den eigenen Körper :-(
    Zu dem verkürzten Gebärmutterhals: Also direkt hat das keinen Einfluss aufs schwanger werden soweit ich weiß, nur wenn es zu einer Schwangerschaft kommt , so wurde mir es gesagt, ist es eine Risikoschwangerschaft da es vermehrt zu Früh- u. Fehlgeburten kommt.
    Ist im Grunde auch nicht grad viel besser.:-(

    @Julia
    Da hast du recht...das ist nicht fair. Vor allem wenn man diese sieht die es garnicht wollen oder die ihren Kindern wissentlich schaden.

    @Tinkerbell
    Ja war zu meiner Koni 20 Jahe alt. Es war ein riesen Schock für mich als mein damaliger FA anrief.
    Soweit stecke ich das gut weg ja. warscheinlich liegt das daran das ich im allgemeien viel schon durch habe in meiner Jugend, aber dennoch gibt es Tage wo es doch manchmal ganz schön hart für mich ist. Im ersten Moment war es für mich der pure Alptraum, zumal wie ich schon schieb 2012 erst den Autounfall hatte und 2013 dann diese Diagnose kam. war ein harter Schlag aber heute bin ich über das hinweg. das einzige wovor ich angst habe ich das wieder ein positiver Test kommt oder das es dadurch dann vermehrt zu Fehlgeburt kommt.

    @Neroli
    Bei mir wurde nach 8 Wochen der erste Test gemacht.
    Es schien nach der OP als wären nicht alle Viren erwischt worden und mein FA meinte erst so "In 8 wochen machen wir einen neuen Test, da die restlichen Viren weg sein können, weil doch die Wunde "zugeschweißt" wurde". nach einer woche war ich dann wieder zur Kontrolle da wegen er Wundheilung, da hatte er wieder alles vergessen und wollte mich dann gleich nochmal unters Messer legen. Da habe ich dann aber gesagt das ich das nicht mache zumal er vorher noch was anderes gesagt hat. war 8 Jahre bei dem in Behandlung aber als es ernst wurde hat er mir gezeigt das er der falsche FA für mich ist. Das hat man dann gesehen als es darum ging das ich ein Kind möchte. Nach dem ersten Test wurde es dan immer virtel jährlich gemacht und jetzt bei meiner neuen FA soll es nur noch halb jährlich gemacht werden. Bis lang war Gott sei Dank jeder der Tests immer negativ. und ich hoffe das es lange so bleibt.
    Genau das ist meine große Angst das irgendwann ein Tet wieder positiv ist und es mal zu spät für ein Kind sein kann.
    Darum meine ja die Ärztin die mich operiert hat, ich solle doch jetzt anfangen.

    Euren Rat zu der Akte und den ganzen Daten werde ich auf jeden Fall annehmen. Dem werde ich gleich am 7.7 nach gehen =)
    Da habt ihr Recht, dann kann man sich auch mal selbst erkundigen.
    Steffi nach acht Wochen schon wieder ein neuer PAP-Test?
    Bei mir wurde der nach 3 Monaten gemacht, noch öfter wird ein PAP auch eigentlich nicht gemacht, weil mit dem Bürstchen ja Zellen abgekratzt werden, danach müssen sich die Zellen erstmal wieder neu bilden und die mini-Kratzer abheilen, so wurde mir das erklärt.
    8 Wochen nach ner Koni würde vermutlich JEDER PAP-Test auffällig sein, alleine wegen dem Heilungsprozess der nach der kurzen Zeit vermutlich noch gar nicht abgeschlossen ist und das Ergebnis deshalb mindestens eine "Entzündung" ausspuckt.
    Ich hatte mich gewundert warum der HPV Test 3 Monate nach OP nicht gemacht wurde, das wurde so ähnlich erklärt, es hat sich wohl gezeigt das der HPV-Test nach 3 Monaten oft noch positiv ist und nach 6 Monaten dann negativ weil der Körper eine Zeit lang braucht, erst zum verheilen und dann um die HP-Viren zu bekämpfen.
    Wurde bei dir nach der OP nochmal ein HPV Test gemacht oder immer nur der PAP?
    Schön das bisher jeder Test negativ war, du hast das bestimmt übestanden und es kommt nicht zurück

    Die haben bei dir doch weil du so jung bist und noch Kinder willst bestimmt nur einen möglichst flachen Kegel aus dem Muttermund geschnitten, wird in der Regel ja so gemacht.
    Klar ist das Risiko für Früh- und Fehlgeburten und einen vorzeigig verkürzten GBMH (Gebärmutterhals) oder sich öffnenden MM (Muttermund) nach einer Koni statistisch gesehen etwas erhöht, aber das hängt auch immer stark damit zusammen wie groß und tief der Kegel war der weggeschnitten wurde.
    Das man nach Koni automatisch als Risikoschwanger eingestuft wird stimmt glaube ich nicht pauschal, das kommt u.a. auch auf den Arzt drauf an und wie kritisch der es bewertet (zumal man ja jederzeit zu "Risikoschwanger" hochgestuft werden kann falls etwas auffällig sein sollte).

    Wenn man durch eine KiWu-Behandlung schwanger wird soll man wohl übrigens auch als Risikoschwanger eingestuft werden hab ich mal gelesen...

    Eine Freundin von mir die auch eine Koni hatte, musste die letzten 2 Monate der Schwangerschaft etwas kürzer treten weil der MM verkürzt war (aber jetzt auch nicht strenge Bettruhe oder so) und das Baby ist dann regulär nur ein paar Tage vor ET geboren, also alles gut gegangen.
    Aber auch manche Frauen ohne vorherige Koni müssen die letzen Monate aus den gleichen Gründen kürzer treten, versuch dir also wegen dem erhöhten Risiko nicht zuviele Gedanken zu machen.

    Wir fallen sowieso aus jeder Statistik, warum also sollte ausgerechnet diese auf uns zutreffen?
    Statistisch gesehen wird man mit anfang bis mitte zwanzig innerhalb von 4 Monaten Schwanger....aber Pustekuchen....


    Ich hatte Ende Januar 2016 meinen ersten Termin in der KiWu, also haben wir ziemlich zeitgleich den Schritt in die KiWu gemacht.

    Bei euch wurde jetzt Bluttests, Zyklusmonitoring, Spermiogramm, Glucosetoleranztest gemacht, du hast einen Clomizyklus gehabt und nimmst Metformin .... hab ich das richtig zusammengefasst?
    Was kam denn beim Glocoseteleranztest raus weswegen du Metformin bekommst, hast du eine IR (Insulinresistenz)?
    Mit welcher Begründung nur ein Clomizyklus und wann wurde der gemacht?
    Hast du im Clomizyklus schon Metformin genommen oder erst danach?
    Darf ich fragen wie groß du bist und wieviel du wiegst, bzw. deinen BMI, weil die sagten du sollst erstmal abnehmen?

    Mir würde jetzt spontan aber auch nix einfallen was man noch weiter untersuchen könnte, eine Bauchspiegelung ist natürlich immer der Weg den man gehen muss (bzw. sollte) bevor es an eine KB (künstliche Befruchtung) geht....
    aber bei dir wäre der naheliegendste Tipp erstmal das es bisher an einer Insulinresistenz (sofern du denn tatsächlich eine hast) gescheitert ist....

    War denn beim Zyklusmonitoring alles soweit ok?
    - kein PCO
    - keine Follikelreifungsstörung
    - kein Progesteronmangel
    - Hormonwerte ok
    - Schilddrüsenwerte ok
    - Prolaktinspiegel ok
    ???

    Du schriebst was von Zysten? Was haben die Ärzte deswegen gesagt? Sind die Zysten jetzt weg?

    Me:
    Laut FA ist der nässende Schnitt im Bauchnabel noch nicht weiter schlimm, ich soll dem ganzen noch paar Tage Zeit zum verheilen geben.
    Der Bauch ist immer noch so dick weil ich noch freie Flüssigkeit im Bauchraum habe (die sammelt sich am tiefsten Punkt rund um die Gebärmutter, deswegen sieht das auch so Schwanger aus ) ... wird wohl auch noch etwas dauern bis der Körper das abtransportiert hat.
    Ansonsten sieht soweit wohl alles gut aus.
    Sie war verwundert das ich jetzt einen Monat lang Hormone bekomme die eigentlich für eine Wechseljahrstherapie sind, weil man bei Endo eigentlich eher eine Hormonenzungstherapie macht als noch extra Hormone zuzuführen.
    Aber ist ja nur für den einen Monat und wenn die OP Ärztin sagte das es Verwachsungen vorbeugen soll.

    Meine FA hat auch angeboten das sie mit der KiWu kooperieren würde, also zb. die Follikelreifung überwachen würde oder ich mir da ne Auslöserspritze geben lassen kann, sodass ich mir vllt. einige male den Weg in die KiWu sparen kann (Hin und zurück sind das 300km )
    Ich hoffe die KiWu macht da mit und findet das gut (da geht denen natürlich Geld durch die Lappen).

    Hab den Gesprächstermin mit meiner KiWu-Ärztin gerade spontan auf morgen vorgeschoben und den für kommende Woche abgesagt
    Himmelskinder
    ☆☆
    2017
    Sternenkind

    2017
    Folgewunder

    2018
    Strength isn't about how much you can handle before you break,
    It's about how much you can handle after you break.

  2. #942
    Steffi93 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    @Neroli

    Ja nach 8 Wochen hat er damals wieder einen bei mir gemacht und dann erst nach 3 Monaten.
    Ich muss sagen er hat mir da warscheinlich einiges dazu nicht erzählt. Er hat mir nichts davon gesagtdas der dann nochmal positiv sein könnte oder so. Er hat so vieles nie gesagt. Ich sag a der nahm mich nie ernst =( Ich bin froh das ich von dem weg bin.
    Das hoffe ich doch das ich das wenigstens hinter mir habe und da nichts wieder kommt. aber es sind fast 3 Jahre in denen nichts mehr auffällig war "laut Ärzte" :-P


    Ja bei mir wurde nur ein kleiner Kegel aus geschnitten. Sie war wohl besonders vorsichtig, wegen des Kinderwunsches.
    Da hast du recht,es is nicht gesgt das sowas passiert. warum sollte gerade sowas auch noch uns treffen wir haben ja schon genug zu kämpfen.
    Ja ich weiss Risikoschwanger kann zig Ursachen haben da muss das nicht unbedingt der Fall sein. Da kann genau so gut alles glatt laufen.
    Ich sag mal so das Thema ist zwar immer im Unterbewusst sein aber auch nicht unbeding im vordergrund. Im Moment ist es erstmal wichtig das es überhaupt klappt.

    Ja da hast du alles richtig verstanden,...das wurde alles gemacht bis jetzt.
    Also von Insulinresistenz wurde nicht gesprochen. Sie meinte nur das der Wert bei 2,5 sein müsste aber meiner bei 2,9 liegt, aber es wohl noch nicht all zu schlimm ist. Des wegen das Metformin um es zu senken. Mein ClomiZyklus war April. Am 1.4 war 1.ZT und vom 5-9ZT nahm ich Clomi und am 12ZT Termin im KiWuZ dort sagte man das wir am We also 15. und 16. dann loslegen sollten.
    Ein paar monate vor dem clomi kam meine Regel immer pünktlich nur nach dem clomi nicht und natürlich wie es immer so ist hatte man wieder zu sehr gehofft und dann kam doch die Enttäuschung.
    Am 29. Mai begann ich dann mit dem Metformin und nun warte ich auf meinen nächsten Termin.
    Blutung war dieses mal nur sehr kurz und schwach aber auch wieder 7 tage zu spät.

    Mein BMI ist 34 Größe 1,59 Gewischt 86
    Dazu muss ich sagen, das Gewicht schwangt immer. war auch schon bei 80 kg
    Versuche es wirklich mit dem abnehmen und es ist auch nicht so das ich zuhause "fresse" im gegenteil.
    Jetzt wollte ich eigentlich mal Yokeebe oder so ausprobieren aber durch das Metformin darf ich keine Null diäten oder extremere machen laut Beipackzettel.

    Laut meines damaligen FA hätte ich Folikelreiffungsstörung sowie Pco aber im KiWuZ meinten ssie es sehe laut meinen Blutwerten wohl nicht danach aus. Der aber hatte mir auch Dexamethason verschieben und meinte das soll die Chancen erhöhen.
    Meine neue FA meinte zu mir ich solle das sofort absetzten das war nur ne reine Vertröstung von Ihm, es sei wohl Cortison und das es überhaupt nicht in ordnung sei, das er mich mit sowas hinhält.
    Musste da ja leider einmal zu ner anderen, weil mein Termin verschoben wurde. Sie hatte mir ja auch dann das Metformin Gegeben und gesagt ich solle das Clomi erstmal nicht weiter nehmen. Jetzt habe ich wieder bei meiner richtigen wo ich von anfang an war einen Termin und da will ich das alles nochmal richtig durchsprechen und wie es nun weiter gehen soll. und was jetzt mit dem Metformin werden soll.

    Also im großen und ganzen ist bei mir alles schiefgelaufen was nur geht. Mein ärztliches vertrauen ist angeknackst und ja bis jetzt läuft es in der Kiwu auch noch nicht so wie erwartet.
    Ich hätte schon viel ehr den FA wechseln sollen, ich habe so viel zeit verschwendet. und im moment sieht es nicht nach Besserung aus.
    Aber ich denke dadurch was ich bei euch so gelesen hab, habe ich wieder ein bisschen Mut gefasst auch mal bei den Ärzten meine Meinung zu sagen =)

  3. #943
    Hope9 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Wie läuft eigentlich so ein vorgespräch zur bauchspiegelung ab ausser dass sie über die risiken aufklären? Laufen da schon voruntersuchungen?

  4. #944
    Julia84 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hallo Mädels!

    @Hope: bei mir waren es Vorgespräche! Eins beim Operateur, da musst du Formulare ausfüllen und dur durchlesen was gemacht wird. Er fragt dich dann noch was alles gemacht werden soll. Wenn der alle Infos hat geht's zum Narkoseartz. Da musst du dann auch wieder Formulare ausfüllen und unterschreiben, dass das kk an gar nicht schuld ist 😂

    Das hat bei mir im kk 4 Stunden gedauert, musste überall warten. Ich hab dann gleich noch den Op-Termin ausgemacht und mich im ambulanten Aufwachraum angemeldet! ☺ Das hat gedauert. Ich hoffe bei dir geht's schneller!

    @Zoe : bei mir kam die mens immer 2 tage nach absetzen von Famenita. Über den es kann ich nichts sagen, da er bei mir medikamentös ausgelöst wurde!

    @Neroli: das Wasser im Bauch hatte ich auch. Ist jetzt aber so langsam weg. Mein Körper braucht da anscheinend etwas länger. Das die dich nicht genäht haben ist ja echt mal was anderes. Naja solange der doc sagt es ist alles gut dann passt das schon!

    @Steffi: also ich war jetzt im April zum ersten mal im Kiwuz. Ich hatte daraufhin am 27.05 die BS. Jetzt sind dann inseminationen geplant.

    Hatte vorher 5 Clomizyklen, die hab ich aber bei meinem fa gemacht.

    Wenn seit Februar nichts passiert ist, dann würde ich denen mal ein bisschen Dampf machen. Kann ja nicht sein das da nix vorwärts geht! 😣

    Ich glaube es wäre gut, wenn du mal alles von einem doc checken lässt. Also das mit den Hormonen, dem Zucker usw. Du brauchst ja aktuelle Daten um weitere Behandlungen planen zu können!
    Nach 2,5 Jahren, vielen Hormonzyklen, zwei Bauchspiegelungen und unzähligen Arztbesuchen sind wir nun doch auf natürlichem Weg schwanger geworden!

    So lange der Weg auch ist, man darf nicht aufgeben!

  5. #945
    Julia84 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Neroli was ist eine Hormonentzugstherapie? Ich hab ja auch schimm endo und verwachsungen und mir hat davon keiner was gesagt! 😣
    Nach 2,5 Jahren, vielen Hormonzyklen, zwei Bauchspiegelungen und unzähligen Arztbesuchen sind wir nun doch auf natürlichem Weg schwanger geworden!

    So lange der Weg auch ist, man darf nicht aufgeben!

  6. #946
    Steffi93 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    @Neroli

    Zu denZysten nochmal, hatte ich vergessen zu schreiben....
    Die sind schon lange da, mein ehmaliger Fa meinte damals das ist normal jede Frau hat diese sie kommen und gehen. Nur irgendwie waren sie immer da. Habe hin und wieder unterleib schmerzen tief drin, sogar manchmal beim Sex. Da hat er nie was drauf gegeben. Das könnte davon sein oder auch eibfach nur von der Koni weil das ja auch "Narben" sind und sie sich ja inner anders anfühlen und auch maal weh tuhen. Mit der Weile hat es nachgelassen ist nur noch gaaanz selten aber trotzdem. Das werde ich auch nochmal im KiWu ansprechen was damit nun ist.

    @ JULIA
    Ja das stimmt, 3 Wochen hab ich mit drm Metformin auch verloren weil sie mir das das Privatrezept zugeschickt haben und es nicht kam. War ja da nach dem Clomizyklus und da hatte ich meine Regel noch nicht,labor zu und es war mittag also machte sie keinen SsTest sondern ich sollte am nächhsten morgen selbst einen machen. Und sie kam nur ein Rezept mit um die Blutung auszulösen falls negativ unnd sie nicht kommt. Das mit dem Metformin hatten wir da zwar besprochen aber sie wollte alles weitere am morgen per Telefon besprechen.
    Auf jeden fall werden wir da jetzt mal ein bisschen druck machen.

    Weisst du schon wie viel du zu der Insemination zuzahlen musst?

  7. #947
    Zoe
    Zoe ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hallihallo,

    traritrara, die Mens ist da - und dann auch mal direkt mit Pauken und Trompeten Nun gut. Ich vermerke positiv für mich, dass Famenita offensichtlich bei mir den Progesteronspiegel reguliert, sodass die SB ausbleiben. Und das ist ja schon mal gut. Jetzt bin ich mal gespannt, wann der nächste ES ist... Ich werde sicherheitshalber mal ab ZT 12/!3 Ovus anfangen.

    Zum Thema BS-Vorgespräch: Meins ist ja nächsten Diesntag und mir wurde gesagt, dass auch eine Voruntersuchung stattfindet. Schaun wir mal. Ich würde die BS dann "gern" Ende Juli durchführen lassen, mal sehen, wie das mit der Terminierung klappt. Ich hoffe auf jeden Fall, dass es nicht 4 Stunden dauert!! Ich hab den Termin um 09:30 und erstmal nur den Vormittag frei genommen...
    Puh ich hab ja schon ein bisschen Schiss, dass die was krasses finden bei der OP... nun ja, jetzt haben wir mindestens noch einen Zyklus bis dahin... drückt mir die Daumen...

    Sorry, dass ich gerade nicht auf euch alle eingehen kann Alles Liebe!

  8. #948
    Avatar von Neroli
    Neroli ist offline ☆☆ ✰ ♡

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Waaaaaah... gerade so viel geschrieben und alles wieder weg
    Also alles nochmal....

    Zitat Zitat von Steffi93 Beitrag anzeigen
    @Neroli
    Ja da hast du alles richtig verstanden,...das wurde alles gemacht bis jetzt.
    Also von Insulinresistenz wurde nicht gesprochen. Sie meinte nur das der Wert bei 2,5 sein müsste aber meiner bei 2,9 liegt, aber es wohl noch nicht all zu schlimm ist. Des wegen das Metformin um es zu senken. Mein ClomiZyklus war April. Am 1.4 war 1.ZT und vom 5-9ZT nahm ich Clomi und am 12ZT Termin im KiWuZ dort sagte man das wir am We also 15. und 16. dann loslegen sollten.
    Ein paar monate vor dem clomi kam meine Regel immer pünktlich nur nach dem clomi nicht und natürlich wie es immer so ist hatte man wieder zu sehr gehofft und dann kam doch die Enttäuschung.
    Am 29. Mai begann ich dann mit dem Metformin und nun warte ich auf meinen nächsten Termin.
    Blutung war dieses mal nur sehr kurz und schwach aber auch wieder 7 tage zu spät.

    Laut meines damaligen FA hätte ich Folikelreiffungsstörung sowie Pco aber im KiWuZ meinten ssie es sehe laut meinen Blutwerten wohl nicht danach aus. Der aber hatte mir auch Dexamethason verschieben und meinte das soll die Chancen erhöhen.
    Meine neue FA meinte zu mir ich solle das sofort absetzten das war nur ne reine Vertröstung von Ihm, es sei wohl Cortison und das es überhaupt nicht in ordnung sei, das er mich mit sowas hinhält.
    Musste da ja leider einmal zu ner anderen, weil mein Termin verschoben wurde. Sie hatte mir ja auch dann das Metformin Gegeben und gesagt ich solle das Clomi erstmal nicht weiter nehmen. Jetzt habe ich wieder bei meiner richtigen wo ich von anfang an war einen Termin und da will ich das alles nochmal richtig durchsprechen und wie es nun weiter gehen soll. und was jetzt mit dem Metformin werden soll.

    Also im großen und ganzen ist bei mir alles schiefgelaufen was nur geht. Mein ärztliches vertrauen ist angeknackst und ja bis jetzt läuft es in der Kiwu auch noch nicht so wie erwartet.
    Ich hätte schon viel ehr den FA wechseln sollen, ich habe so viel zeit verschwendet. und im moment sieht es nicht nach Besserung aus.
    Aber ich denke dadurch was ich bei euch so gelesen hab, habe ich wieder ein bisschen Mut gefasst auch mal bei den Ärzten meine Meinung zu sagen =)
    Bei welchem Arzt hast du den IR Test machen lassen und welcher Arzt hat gesagt der Wert müsse bei 2,5 sein?
    Beim Homa-Index ist das so:
    Wert um die 1 = normal
    >2 = Verdacht auf IR
    >2,5 = eine IR ist wahrscheinlich
    Typ-2-Diabetiker haben durchschnittlich einen Wert um die 5.

    Klar ist dein Wert mit 2,9 noch nicht kurz vor Diabetes, aber das du Metformin bekommst zeigt ja eigentlich schon das es bei dir Hinweise auf eine IR gibt.

    Lass dir wirklich mal alle Befunde als Kopie geben, sammel die in nem Ordner und lass deine KWÄ (KiWuÄrztin) da nochmal rüber schauen.

    Zitat Zitat von Hope9 Beitrag anzeigen
    Wie läuft eigentlich so ein vorgespräch zur bauchspiegelung ab ausser dass sie über die risiken aufklären? Laufen da schon voruntersuchungen?
    Bei mir gings viel schneller als bei Julia, ich hab das ja in ner Praxis die sich auf solche OPs spezialisiert hat machen lassen.
    Ich bin da angekommen, man hat mir Blut abgenommen, Blutdruck gemessen und mich gewogen, dann wurden mir die Aufklärungsbögen zum durchlesen und ausfüllen gegeben, was ich dann im Wartezimmer gemacht habe und ich war noch nicht mal ganz mit Lesen durch da wurde ich schon zur Ärztin gerufen.
    Die hat mir dann anhand einer Mappe mit Zeichnungen von den einzelnen OP Schritten erklärt was gemacht wird und was man so alles finden kann (Endo; Myome, Verwachsungen, Septum .... Yeeaaaayyy... ich hab alle vier abgeräumt *sarkasmus-off*), dann gefragt ob ich noch weitere Fragen hab, den OP Termin festgelegt, dann gings noch kurz zur gynäkologischen Untersuchung (genau wie beim FA).
    Den Aufklärungsbogen für die Narkose sollte ich zuhause ausfüllen und zur OP dann mitbringen, das Gespräch mit der Narkoseärztin fand kurz vor der OP statt.
    Hat insgesamt vllt. ne Stunde gedauert dann war ich mit dem Vorgesprächstermin durch.

    Falls Hannover für dich erreichbar ist kann ich dir die Tagesklinik von Dr. Brunke und Jensen-Memming in Burgwedel empfehlen, es soll in Deutschland drei Praxen/Kliniken geben die da absolute Experten sind, eine in Hamburg, eine in München und die in Burgwedel

    Zitat Zitat von Julia84 Beitrag anzeigen
    Hallo Mädels!
    @Neroli: das Wasser im Bauch hatte ich auch. Ist jetzt aber so langsam weg. Mein Körper braucht da anscheinend etwas länger. Das die dich nicht genäht haben ist ja echt mal was anderes. Naja solange der doc sagt es ist alles gut dann passt das schon!
    Da hattest du ja noch fast n Monat was von dem Wasser im Bauch
    Na dann kann ich mich ja noch auf ein paar Wochen Dickbauch einstellen

    Zitat Zitat von Julia84 Beitrag anzeigen
    Neroli was ist eine Hormonentzugstherapie? Ich hab ja auch schimm endo und verwachsungen und mir hat davon keiner was gesagt! 
    Da bekommt man Medikamente die die Hormone blockieren und einen so in die künstlichen Wechseljahre versetzen, das ist aber nur indiziert wenn man nicht alle Endoherde in der OP entfernen konnte weil sie entweder zu großflächig oder nicht erreichbar waren.
    Bei dir wurde ja zum Glück alles erwischt und es kann jetzt weiter gehen
    Ist sicher nicht spaßig wenn man nach der OP dann erstmal 3 Monate lang alle Hormone lahm legen muss wenn man doch eigentlich endlich Schwanger werden will

    Zitat Zitat von Steffi93 Beitrag anzeigen
    @Neroli

    Zu denZysten nochmal, hatte ich vergessen zu schreiben....
    Die sind schon lange da, mein ehmaliger Fa meinte damals das ist normal jede Frau hat diese sie kommen und gehen. Nur irgendwie waren sie immer da. Habe hin und wieder unterleib schmerzen tief drin, sogar manchmal beim Sex. Da hat er nie was drauf gegeben. Das könnte davon sein oder auch eibfach nur von der Koni weil das ja auch "Narben" sind und sie sich ja inner anders anfühlen und auch maal weh tuhen. Mit der Weile hat es nachgelassen ist nur noch gaaanz selten aber trotzdem. Das werde ich auch nochmal im KiWu ansprechen was damit nun ist.
    Was dein alter FA dir über die Zysten erzählt hat solltest du deine KWÄ (KiWuÄrztin) auch nochmal sagen.
    Das mit den Schmerzen im Unterleib unabhängig von der Mens und mit den Schmerzen beim GV auch. Hast du auch Schmerzen bei der Mens?
    Das alles kann auf eine Endometriose hindeuten oder eben von Zysten kommen.

    Das die Schmerzen vom Muttermund kommen halte ich für nahezu ausgeschlossen, die OP ist Jahre her, sooo viel wurde da nicht rausgeschnitten und ich glaube so viele Nervenenden laufen da nicht lang das das wehtun könnte, der Muttermund ist beim GV ja ganz oft im Weg und wird da oder auch von einem Tampon zur Seite gedrückt ohne das man das merkt.

    Mir hat mein MM nach der OP zumindest noch nie Probleme bereitet.


    Me
    Ich bin gespannt was heute Abend beim Gespräch mit meiner KWÄ rauskommt.
    Theoretisch ist glaube ich ein verschlossener Eileiter Begründung genug für eine IUI (wenn der ES auf der freien Seite ist) .... und wenn dann vermutlich in Kombi mit Clomi (hab mal gelesen das Clomizyklen noch als "im Spontanzyklus" gelten sollen und nicht als IUI + Stimu wäre natürlich toll weil davon mehr als drei mit Zuschuss von der KK möglich wären)
    Versteht mich nicht falsch, ich werde jetzt nicht auf eine IUI bestehen wenn die Ärztin das für nicht nötig hält, wenn sie meint wir brauchen das nicht ists ja um so besser, aber ich möchte auf alle Fälle gerne Stimulieren um die Chancen zu erhöhen einen Eisprung auf der freien Seite zu bekommen.
    WEHE da kommt ein "sie sind ja noch Jung, versuchen sie es erstmal ein paar Monate einfach so" .... Da hab ich ECHT keine Geduld und keine Nerven mehr zu....
    Es tut ja allein schon gut wenn man das Gefühl hat man kann was machen anstatt einfach nur die Füße stillhalten und hoffen zu müssen.

    Ich hab letztens was gelesen was ich total erstaunlich finde und ihr vemutlich auch noch nicht gehört habt.

    Man denkt ja immer wenn der ES auf der Seite mit Tubenverschluss ist hat man in dem Zyklus keine Chance, angeblich ist es aber schon vorgekommen, dass sich der gegenüberliegende Eileiter, über den Eierstock gestülpt und das Ei so aufgenommen und weitergeleitet hat.
    Also es ist angelbich möglich das man den ES zb. rechts hat, aber das Ei vom linken Eileiter aufgenommen und transportiert wird.
    Der Körper ist doch echt ein Mysterium. :augenreib:

    Aber da werde ich mich jetzt nicht drauf verlassen das der freie Eileiter im Körper von A nach B flattert um alle gesprungenen Eier Richtung GBM zu schicken.


    Zitat Zitat von Zoe Beitrag anzeigen
    Hallihallo,

    traritrara, die Mens ist da - und dann auch mal direkt mit Pauken und Trompeten Nun gut. Ich vermerke positiv für mich, dass Famenita offensichtlich bei mir den Progesteronspiegel reguliert, sodass die SB ausbleiben. Und das ist ja schon mal gut. Jetzt bin ich mal gespannt, wann der nächste ES ist... Ich werde sicherheitshalber mal ab ZT 12/!3 Ovus anfangen.

    Zum Thema BS-Vorgespräch: Meins ist ja nächsten Diesntag und mir wurde gesagt, dass auch eine Voruntersuchung stattfindet. Schaun wir mal. Ich würde die BS dann "gern" Ende Juli durchführen lassen, mal sehen, wie das mit der Terminierung klappt. Ich hoffe auf jeden Fall, dass es nicht 4 Stunden dauert!! Ich hab den Termin um 09:30 und erstmal nur den Vormittag frei genommen...
    Puh ich hab ja schon ein bisschen Schiss, dass die was krasses finden bei der OP... nun ja, jetzt haben wir mindestens noch einen Zyklus bis dahin... drückt mir die Daumen...
    Sorry, dass ich gerade nicht auf euch alle eingehen kann Alles Liebe!
    Blöder Drache, aber immerhin ist er endlich da und du kannst in den nächsten Zyklus starten

    Gut das das Progesteron die SBs verschwinden lässt, da bist du doch schonmal einen kleinen Schritt näher an der Lösung

    Lässt du die OP in einem Krankenhaus machen oder in einer Tagesklinik/Praxis?

    Kann dich voll verstehen, ich weiß noch genau wieviel Angst es einem macht wenn man weiß bald kommt die ganze Wahrheit ans Licht
    Aber letzendlich ist es ja besser wenn mans herausfindet, egal ob bzw. was die finden werden, es ist ja da und man muss es wissen um zu wissen was man machen kann.... und in den allermeisten Fällen können die Hindernisse ja sogar direkt behoben werden, das wird schon

    Und wer weiß, vllt ist ja dieser jetzt dein Glückszyklus und du brauchst die OP dann gar nicht mehr
    Himmelskinder
    ☆☆
    2017
    Sternenkind

    2017
    Folgewunder

    2018
    Strength isn't about how much you can handle before you break,
    It's about how much you can handle after you break.

  9. #949
    Avatar von Tinkerbell128
    Tinkerbell128 ist offline Keep the faith

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Nur in aller Kürze an Steffi:

    Die Medikamente sind das Teuerste an der Insemination. Ich meine mich an ca. 360€ zu erinnern. Dann noch das Aufbereiten der Spermien in der eigentliche "Eingriff". Ich meine auf mehr als 500€ solltet ihr da nicht kommen. Vllt. auch eher 450€...

  10. #950
    Avatar von Neroli
    Neroli ist offline ☆☆ ✰ ♡

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hab vorhin festgestellt das die Ärztin schon heute mittag hätte anrufen sollen, hab dann von 17 Uhr an versucht dort jemanden zu erreichen, immer besetzt mit der Ansage "alle Leitungen belegt" .... dann 17:55 immerhin Warteschleife wo die um 18:00 schließen..... Warteschleife hat dann bis 18:40 vor sich hingedudelt bis ich letzendlich aufgelegt habe.
    Frechheit, ich bin voll sauer
    Himmelskinder
    ☆☆
    2017
    Sternenkind

    2017
    Folgewunder

    2018
    Strength isn't about how much you can handle before you break,
    It's about how much you can handle after you break.

>
close