Seite 1 von 247 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 2470
Like Tree48gefällt dies

Thema: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

  1. #1
    kunekune ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hallo,

    Wir versuchen nun seit fast zwei jahren ein kind zu bekommen.
    War ich anfangs noch sehr euphorisch bin ich nun ziemlich skeptisch.Denn obwohl ich anfangs einen einigermaßen regelmäßigen zyklus hatte, wurde er immer länger und unregelmäßiger, was das hibbeln oft zur nervenzereissprobe machte und meinen konsum an sstest deutlich förderte!
    39 zyklustage können ziemlich lang sein!vor allem dann wenn man davor 27 bzw 32 tage hat.
    Hormonuntersuchungen ergaben ausser dem leicht erhöhten tsh wert keine auffälligkeiten. Auch das spermiogramm meines mannes ist völlig ok.
    Vielleicht ging es euch ja auch so, ich hab aufjedenfall gefühlt jeden tipp, jedes hausmittel ausprobiert. Alles was es bisher brachte war frust.
    Jetzt bin ich wieder kurz vor meinem regeltag und diese phase finde ich immer am nervenaufreibensten, weil man ja ständig in sivh hineinhört. Abtastet, rechnet(was bei so unregelmässigem zyklus echt für die katz ist ), hofft, verwirft, frustriert ist, hofft, sich als doof schimpft weil man hofft, etc.
    Ich merke, dass ich gerne jemanden hätte mit dem man genau darüber reden kann ohne dann durch die ständigen und liebgemeinten"es hat bestimmt geklappt" aufmunterungen nur noch mehr frustriert zu sein dass es schon wieder nicht geklappt hat.
    Würde mich freuen wenn jmd dazu lust hätte!
    Lg

  2. #2
    Cara2008 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hallo Kunekune,
    also ich hätte Lust! Bei mir ist gerade wieder einmal hibbeln und hoffen zu Ende gegangen, auch wenn ich gar nicht mehr wirklich damit rechne, dass es 'einfach so' klappt. Wir versuchen es jetzt etwa seit September 2014, wobei einige Zyklen nicht 'genutzt' werden konnten.
    Im Juni 2015 habe ich dann positiv getestet, nachdem ich eine Einnistungsblutung festgestellt hatte (jetzt zweifel ich allerdings auch daran). Es hat sich aber nix weiterentwickelt, und die FÄ hat dann ein Myom gefunden, das ihrer Ansicht nach die Schwangerschaft verhindert hat. Wurde entfernt, daraufhin haben wir es seit September 2015 wieder versucht. Irgendwie war ich total darauf eingestellt, dass es bis Jahresende klappen würde (hatte die FÄ so in den Raum geworfen), aber: nix. Seitdem bin ich komplett niedergeschlagen.
    Am Montag gehe ich zum ersten Zyklusmonitoring-Termin, und auch mein Mann lässt sich in Kürze durchchecken. Mal sehen.
    Alle um mich herum werden schwanger, als wäre das die leichteste Sache der Welt. Also: Ich kann gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst. Oder hat es in diesem Zyklus vielleicht geklappt??
    Ganz liebe Grüße
    Cara

  3. #3
    kunekune ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hallo cara,
    Ich finde die zeit kurz vor/nach der periode auch immer am frustrierendsten. Frei nach dem motto die hoffnung stirbt zuletzt gehen da immer alle alarmglocken bei der winzigsten veränderung an und machen es dann irgendwie noch schwerer wenn die regel dann kommt.
    Bei mir werden auvh gerade alle schwanger und dass im klassischen "hat gleich geklappt" modus. Da is es dann oft schwer sich nicht unnormal zu fühlen deshalb find ichs toll dass es dieses forum gibt!:)
    Ich warte gerade mal wider auf meine periode, hab seit 5 tagen regelschmerzen aber sie will anscheinend doch wieder warten bis die 39 voll ist.
    Erwische mich jetzt immer wieder beim rumspinnen wenns jetzt doch geklappt hätte. Aber hab heut morgen nen ovutest gemacht(hab mal gelesen dass der auch hcg anzeigen würde und manche damit orakeln): und da war 0,nix. Tja jetzt heisst es wohl bloss warten.
    Im neuen zyklus will ich jetzt mal tempmessen ausprobieren, dass ich zumindestens etwas abschätzennkann wie lang der zyklus wird und nicht vom 27-39 zyklustag mit hoffrn beschäftigt bin. :)
    Welche wundermittel hast du denn schon ausprobiert?:D
    Lg
    Kunekune

  4. #4
    Cara2008 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Das ist lustig, ich habe auch gerade angefangen, die Temperatur zu messen. Ich möchte einfach mal sehen, ob da ein Eisprung ist. Das ist jetzt natürlich alles doppelt und dreifach (CB-Monitor, Zyklusmonitoring bei FÄ, Temperatur), aber so bin ich eben... mittlerweile.
    Apropos Wundermittel: Im letzten Zyklus habe ich angefangen, entsprechende Tees zu trinken. Also Himbeerblätter und Salbei in der ersten ZH, in der zweiten dann Frauenmanteltee. Das mache ich auf jeden Fall weiter. Dann nehme ich noch Magnesium (und natürlich Folsäure).
    Orakeln mit Ovus mache ich nicht, Frühtests auch nicht mehr. Da werde ich nur wahnsinnig. Ich glaube nämlich, ich kann Striche herbeigucken, die dann nix bedeuten.
    Und, wie geht's dir inzwischen?

    LG
    Cara

  5. #5
    kunekune ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hallo caro

    Hihi is ja witzig mit dem tempmessen. Hast du dich auvh so genial angestellt wie ich?:D
    Oh man wenn mich da morgns einer filmen würde wie ich schlaftrunken versuche ohne aufzustehen meinen wecker auszumachen und das thermometer herzufischen und dann im stockdunkeln abzuschätzen wann 5min rum sind! ;P
    Achja meine mens is natürlich gekommen war diesmal halt nur ein drama auftritt mit 1 woche mensschmerz und die nachtdavor mit stakatoschmerzen!
    Ich trink auch tee allerdings umgekehrt also in den ersten 14tagen bzw bis zum eisprung frauenmanteltee.
    Zusatzsachen nehm ich keine mehr hab mir eingebildet dadurch is meinnzyklus so lang geworden.
    Aber bachblüten zur emot unterstützung kann ich voll empfehlen.
    Das monitoring was du machst was kann der frauenarzt bzw du damit feststellen?davon hatte mein noch nich gesprochen hab n clomifenrezept aber noch nich ausprobiert hoffs erstmal natürlich den zyklus zu regulieren.
    Liebe grüsse!!
    Kunekune

  6. #6
    Cara2008 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Jaaa, ich schlaf immer fast ein beim Messen.
    Im Zyklusmonitoring werden die Hormone überprüft und ob überhaupt ein Eisprung stattfindet. Man geht zu Beginn und am Ende des Zyklus zur Blutabnahme, in der Mitte zum Ultraschall. Und bei mir kam (mit der ersten Blutuntersuchung) auch prompt heraus, dass der tsh-Wert zu hoch ist - wie bei dir, oder? Die FÄ meinte, dass das eingestellt werden muss, und jetzt habe ich in dieser Woche erstmal einen Termin bei meiner Hausärztin. Bin ziemlich aufgeregt, denn daran könnte es vielleicht liegen, dass es so lange dauert... Ich hoffe, dass es mit einer Behandlung endlich klappt, auch wenn ich ungern Medikamente nehme.
    Bachblüten habe ich noch nie ausprobiert - ich gehe jetzt regelmäßig joggen, um den Kopf frei zu kriegen. Ich wünschte, die Kinderwunschzeit wäre einfach nur mit Vorfreude verbunden, aber das bekomme ich nicht hin. Naja. Dir drücke ich ganz fest die Daumen, dass der Zyklus sich einpendelt und kürzer wird! Dann sind wenigstens die Wartezeiten nicht so lang. Meiner nervt mich nämlich auch immer, er schwankt so zwischen 31 und 35 Tagen...
    Liebe Grüße
    Cara

  7. #7
    kunekune ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hallo

    sooo jetzt antworte ich endlich - nachdem ich gefühlte 10h gebraucht habe um mich an mein Passwort zu erinnern.
    Ich messe immer noch fleissig und habe einen ordentlich zackigen Kurvenverlauf - ich glaube im Mund zu messen war doch keine so tolle Idee wie ich anfangs dachte... :D aber ich finds eigentlich ganz gut da ich mir meine Pseudoschwangerschaftsanzeichen nun deutlich später erst einbilden kann :P
    Wie hoch war denn dein TSH Wert?
    Ich war da anfangs ja auch sehr euphorisch, allerdings hatte die frauenärztin den Wert bei mir nicht nüchtern genommen, deshalb war er dann beim Messen beim Hausarzt wieder total ok aber er hat bei mir ne Boreliose festgestellt(yippiiieee), um dann beim 3ten Mal Messen mir mitzuteilen, dass der TSH Wert wieder zu hoch ist.
    Naja jetzt hatte ich eigentlich letzte Woche wieder Besprechung der 4ten Messung, konnte aber nicht zum Termin und überleg auch gerade ob ichs wirklich wissen will- weil ich eigentlich jetzt gerne erstmal meinen Körper nicht mit weiteren Tabletten füttern würde.
    Nutze jetzt die Fastenzeit erstmal zur Entgiftung und beobachte weiter meine tempkurve und schau mal ob da was auffällig ist.

    Da wir auch im Sommer weiter wegziehen wollen und ich mir deshalb ja auch einen neuen Job suchen müsste denk ich mir manchmal, dass es jetzt eigentlich rein kopfmässig gesehen auch nicht so schlecht wäre wenn es nicht klappen würde. Aber jedesmal wenn mir eine andere Freundin sagt, dass sie jetzt schwanger ist oder ich die dicken wachsenden Bâuche sehe denk ich mir dann doch dass ich jetzt aber auch mal an der Reihe wâre :D
    Was sagt eigentlich dein Mann/Freund zu der ganzen Sache?

    Lg
    kunekune

  8. #8
    Cara2008 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hallöchen!
    Oh Mann, das klingt sooo ähnlich wie bei mir. Wir ziehen zwar nicht um, aber in meinem Job gibt es auch immer Zeiten, die 'praktischer' als andere wären, um schwanger zu werden. Da rechne ich dann jeden Monat rum (wann wäre ET, wann welche Woche, wann würde der Bauch wachsen...) - aber letztlich möchte ich einfach unbedingt ein Kind bekommen. Gerade am Wochenende habe ich wieder von einem Paar im Bekanntenkreis erfahren, bei dem es geklappt hat. Ich könnte jedes Mal heulen, aber das wäre nicht sonderlich sozialkompatibel, glaub ich.
    Mein tsh war bei 4,25 - war jetzt auch schon bei der Hausärztin, die meinte: 'Der Wert wäre unter normalen Umständen nicht schlimm, aber so werden sie mir halt nicht schwanger.' Naja, jetzt nehme ich schon Tabletten... 'Anormale Umstände' für die Kinderwunschzeit finde ich übrigens eine gute Bezeichnung!
    Temperaturmessen ist bei mir diesen Monat voll für die Katz - liege gerade mit einer dicken Grippe im Bett und habe morgens erhöhte Temperatur. Dazu kommt lustigerweise noch, dass ich mich vorgestern trotzdem zur Ultraschalluntersuchung bei der FÄ geschleppt habe, die dann auch noch sagte: 'Der Eisprung steht unmittelbar bevor! Heute und die nächsten Tage: Ran an den Speck!' Naaa toll. Ich habe meinem Liebsten gesagt, dass, sollte diesen Monat tatsächlich ein Wunder geschehen, mein Kind niiiieee erfahren wird, wie es entstanden ist. Komisch ist allerdings, dass der Clearblue noch keine Erhöhung des LSH anzeigt. Irgendwas passt da nicht...
    Naja, und zum Thema 'Mann' - der nimmt das Ganze recht locker. Er wünscht sich auch ein Kind, aber er kann eher darauf vertrauen, dass es irgendwann klappen wird. Wenn nicht, ist er aber auch so glücklich - solche Aussagen treiben mich momentan allerdings in den Wahnsinn. Wir sind da nicht immer auf einer Wellenlänge, aber vielleicht ist es besser so. Nicht auszudenken, wenn er auch so drauf wäre wie ich.
    Und bei dir? Heißt das, du versuchst es jetzt einfach so und entscheidest erst in ein paar Wochen /Monaten, ob du Tabletten nimmst? Wie lenkst du dich in der Hibbelzeit eigentlich ab? Ich bin dankbar für jeden Tipp...

    Viele Grüße
    Cara

  9. #9
    Julia84 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hallo! Ich würde mich freuen mich endlich mal mit jemandem austauschen zu können, der mich verstehen kann. 😊Falls ich hier im falschen Forum gelandet sein sollte bitte einfach sagen.

    Zu meiner Geschichte :

    Ich bin mittlerweile 31 Jahre alt. Mein Mann und ich versuchen nunmehr seit fast 2 Jahren schwanger zu werden. Im letzten Jahr hat es schon einmal geklappt. Ich hab 5 Tests gemacht, alle positiv. Dann bin ich gleich zu meiner Ärztin gerannt, die die Schwangerschaft bestätigt hat. Wir waren sooooooo über glücklich und sind gleich losgegangen und haben es der gesamten Familie erzählt. Dann, 5 Tage nach der Bestätigung durch die Ärztin, kam es zu Blutungen. Wir sind sofort ins Krankenhaus, doch zu spät. Unserem Zwerg konnte man nicht mehr helfen. Das ist jetzt am Sonntag genau 1 Jahr her... 😢

    Dann haben wir es weiter versucht. Mit Ovutests, Folsöure, gesunde Ernährung, Sport, kein Alkohol usw. Wir waren guter Dinge das es bald wieder klappen könnte.

    Im Dezember letzten Jahres habe ich den Arzt gewechselt. Meine Ärztin hatte sich geweigert meine Hormone zu bestimmen. Sie meinte nur ich bin jung, da passt schon alles.😡 Hat ja schon mal geklappt. Der neue Arzt hat nunmehr festgestellt, dass ich einen erhöhten Prolaktinwert habe und das Progesteron in der 2. ZH fast bei 0 liegt.

    Unser Schatz wäre wahrscheinlich nicht gegangen, hätte meine vorherige Ärztin den Progesterongehalt im Blut gemessen... 😢


    Ich nehme also jetzt seit Dezember Gynokadingel, Bromocriptin, Clomifen und Famenita... Ausgelöst wird der ES vom Arzt. Bis jetzt hat es einfach nicht klappen wollen. Bin mit den Nerven ziemlich runter. Alle um mich rum werden schwanger, die meisten ungewollt. 😯 oder sie sagen: hat gleich geklappt!

    Vor 2 Wochen kam meine Schwester an und sagt : Scheiße ich bin schwanger. Des passt mir jetzt gar nicht...

    Ich wäre ihr am liebsten an die Gurgel gegangen. Sie weiß von meiner Behandlung und knallt mir ihren "Frust" über die Schwangerschaft einfach so vor die Nase! Habe nach der Info von ihr Tage lang geweint... Und am Dienstag hab ich erfahren, daß es wieder nicht geklappt hat.

    Bin nervlich ziemlich am Ende und wäre froh mich mit Leidensgenossen austauschen zu können! Für Eure Antworten wäre ich dankbar! 😃

    LG Julia84

  10. #10
    Cara2008 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: wer hat lust sich auszutauschen und sich moralisch zu unterstützen?

    Hallo Julia,

    schön, dass du da bist! Das war wirklich nicht besonders taktvoll von deiner Schwester. Hast du ihr gesagt, wie es dir damit geht? Ich habe das Gefühl, dass viele da einfach nicht drüber nachdenken. Da wird dann irgendwas rausgehauen, und das restliche Treffen/Gespräch sitzt man da mit einem dicken Kloß im Hals und kann den Tag vergessen.
    Mir würde schon helfen, jemanden zu haben, der einem auch mal sagt, dass es eine Sch... Situation ist, in der man steckt, und dass man sich jederzeit ausheulen darf, ohne zu hören: Entspann dich doch mal...
    Dass ihr euren Schatz verloren habt, tut mir leid. Und dass man erst noch den Arzt wechseln muss, damit die Hormone getestet werden... Mann. Aber seit Dezember ist noch keine allzu lange Zeit, vielleicht braucht dein Körper einfach noch Zeit, sich auf die Medikamente einzustellen. Aber das ist keine Hilfe, wenn wieder die Mens anrückt, ich weiß...
    Tja.... wir können uns, während wir warten, beieinander ausheulen! War jetzt wahrscheinlich keine nützliche Antwort, aber trotzdem: Ich wünsche dir, dass du dich am Wochenende gut ablenken oder vielleicht die Trauer zulassen kannst, je nachdem, was dir besser hilft!

    Liebe Grüße
    Cara

Seite 1 von 247 1231151101 ... LetzteLetzte
>
close