Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    MonaMama ist offline enthusiast
    Registriert seit
    25.08.2002
    Beiträge
    387

    Standard Rezept für die Logopädin?

    Hallo zusammen,

    kann mir jemand sagen, ob ich einfach ein Rezept beim Kinderarzt für eine Logopädin bekomme?

    Meine Tochter geht seit der 2. Klasse in den LRS-Kurs in der Schule, weil Sie starke Probleme mit der Rechtschreibung hat. Ich hab Sie jetzt Ende der 3. Klasse von der Schulpsychologin testen lassen und sie hat jetzt eine Lese-Rechtschreibschwäche bestätigt bekommen. Dieser gilt nur bis zum Ende der Grundschulzeit.
    Für einen großen Legasthenietest müsste ich mehrere Termine bei einer Kinderpsychologin einrechnen, die meistens auch nur vormittags statt finden.

    Meiner Tochter möchte ich noch mehr Tests ersparen (im Kindergarten öfters getestet, dort hatte sie auch schon Logopädiestunden, wegen Einschulung getestet).
    Sie ist ansonsten gut in der Schule (nur in Deutsch eine 3 trotz 5er und 6er im Diktat).

    Aber Ihre Rechtschreibung ist eine Katastrophe.

    Wir machen schon alle möglichen Übungen zu Hause, aber heute hab ich mir wieder gedacht, dass das alles nichts bringt.
    Beispiele
    statt als schreibt sie altz (ich weiss nicht, wie oft schon verbesser!)
    statt warn wann
    statt Krug gruk

    Wenn Sie Geschichten schreibt, ist es immer besonders schlimm (dafür die Geschichte recht gut, immer Noten zwischen 2 und 3).

    Ich hab das Gefühl, das ihr phonologisches Bewustsein nicht so gut ausgebildet ist.
    Vielleicht kann da eine Logopädin helfen?

    Ohrenarzt war sie auch schon, alles in Ordnung.

    Kann mir jemand Tipps geben?

    LG
    Mona

  2. #2
    Sabrina2.SS ist offline old hand
    Registriert seit
    16.06.2002
    Beiträge
    877

    Standard Re: Rezept für die Logopädin?

    Hallo,

    hat dir denn jemand Logo empfohlen? Wie kommst du auf Logo? Du bist schon auf den richtigen Weg, es kommt auf deinem Arzt an, manche sind mit Rezepten sparsam, ich bekomme immer problemlos alle Rezepte. 60 Stunden werden problemlos von der Kasse gezahlt, danach muß man einen Test bei einen speziellen Arzt machen, ob es wirklich noch notwendig ist. Geh zu deinem Kinderarzt und sprech mit ihm ih Ruhe darüber.

  3. #3
    Avatar von Lollefee
    Lollefee ist offline MAIdli-Mama!
    Registriert seit
    18.01.2009
    Beiträge
    13.645

    Standard Re: Rezept für die Logopädin?

    Zitat Zitat von MonaMama Beitrag anzeigen
    Ich hab das Gefühl, das ihr phonologisches Bewustsein nicht so gut ausgebildet ist.
    Vielleicht kann da eine Logopädin helfen?
    Ja, da kann eine Logopädin helfen. Ich würd Dir gerne eine PN schreiben, das geht aber nicht...

    60 Sitzungen werden nur bezahlt, wenn SP1 auf der Verordnung steht - und das gibt es nur bei einigen Indikationen, bei auditiver Wahrnehmungsstörung (wozu die phonologische Bewusstheit gehört) gibt´s nur 20 Sitzungen. Und deswegen hätte ich Dich gerne angePNt.

    Bei <altz> ist bei der phonologischen Bewusstheit übrigens alles in Ordnung - man spricht ja 'als' nicht mit butterweichem ssssssssssssss
    Liebe Grüße von Lolle

    MAIdli, *4. Mai 2010 :liebe:

    Wenn Träume Hand und Fuß bekommen und aus Liebe Leben wird,
    dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.


    Zwei Sterne im JUNIversum Herbst 2011 *8.SSW und *10.SSW

  4. #4
    MonaMama ist offline enthusiast
    Registriert seit
    25.08.2002
    Beiträge
    387

    Standard Re: Rezept für die Logopädin?

    mmh, ich hab jetzt was an meinen profil geändert. weiss aber nicht ob dass jetzt richtig war und du mir jetzt was schicken kannst??
    hab ich sonst nie hergenommen. sorry.

    lg
    Mona

  5. #5
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.412

    Standard Re: Rezept für die Logopädin?

    Zitat Zitat von MonaMama Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    kann mir jemand sagen, ob ich einfach ein Rezept beim Kinderarzt für eine Logopädin bekomme?

    Meine Tochter geht seit der 2. Klasse in den LRS-Kurs in der Schule, weil Sie starke Probleme mit der Rechtschreibung hat. Ich hab Sie jetzt Ende der 3. Klasse von der Schulpsychologin testen lassen und sie hat jetzt eine Lese-Rechtschreibschwäche bestätigt bekommen. Dieser gilt nur bis zum Ende der Grundschulzeit.
    Für einen großen Legasthenietest müsste ich mehrere Termine bei einer Kinderpsychologin einrechnen, die meistens auch nur vormittags statt finden.

    Meiner Tochter möchte ich noch mehr Tests ersparen (im Kindergarten öfters getestet, dort hatte sie auch schon Logopädiestunden, wegen Einschulung getestet).
    Sie ist ansonsten gut in der Schule (nur in Deutsch eine 3 trotz 5er und 6er im Diktat).

    Aber Ihre Rechtschreibung ist eine Katastrophe.

    Wir machen schon alle möglichen Übungen zu Hause, aber heute hab ich mir wieder gedacht, dass das alles nichts bringt.
    Beispiele
    statt als schreibt sie altz (ich weiss nicht, wie oft schon verbesser!)
    statt warn wann
    statt Krug gruk

    Wenn Sie Geschichten schreibt, ist es immer besonders schlimm (dafür die Geschichte recht gut, immer Noten zwischen 2 und 3).

    Ich hab das Gefühl, das ihr phonologisches Bewustsein nicht so gut ausgebildet ist.
    Vielleicht kann da eine Logopädin helfen?

    Ohrenarzt war sie auch schon, alles in Ordnung.

    Kann mir jemand Tipps geben?

    LG
    Mona
    Lass sie bei einem Päaudiologen testen. Findet der am Gehör auch nichts, braucht sie keine Logopädie.



    Um den Legasthenietest oder LRS-Test wirst du so oder so nicht herumkommen.
    Und dein Kind wird es auch verkraften, wenn da noch ein Test kommt.
    GRUSS Tijana

  6. #6
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.412

    Standard Re: Rezept für die Logopädin?

    Zitat Zitat von Lollefee Beitrag anzeigen
    Ja, da kann eine Logopädin helfen. Ich würd Dir gerne eine PN schreiben, das geht aber nicht...

    60 Sitzungen werden nur bezahlt, wenn SP1 auf der Verordnung steht - und das gibt es nur bei einigen Indikationen, bei auditiver Wahrnehmungsstörung (wozu die phonologische Bewusstheit gehört) gibt´s nur 20 Sitzungen. Und deswegen hätte ich Dich gerne angePNt.

    Bei <altz> ist bei der phonologischen Bewusstheit übrigens alles in Ordnung - man spricht ja 'als' nicht mit butterweichem ssssssssssssss
    Das stimmt so nicht. Auch bei auditiver Wahrnehmungsstörung kann das unter SP1 fallen.
    GRUSS Tijana

  7. #7
    Rosaleni ist offline Stranger
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    1

    Standard Re: Rezept für die Logopädin?

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Lass sie bei einem Päaudiologen testen. Findet der am Gehör auch nichts, braucht sie keine Logopädie.



    Um den Legasthenietest oder LRS-Test wirst du so oder so nicht herumkommen.
    Und dein Kind wird es auch verkraften, wenn da noch ein Test kommt.
    Hallo, der Spezialist heißt Pädaudiologe und uns sehr weitergeholfen. Ohne ihn hätte ich kein Logo-Rezept bekommen, denn unsere Kinderärztin hat sich mächtig quer gestellt. Der Pädaudiologe diagnostizierte bei unserer Tocher (8 Jahre) eine auditive Wahrnehmungsschwäche ! Jetzt mit Logo wird es besser, aber es ist verdammt zäh und wird auch wahrscheinlich nie ganz zu beheben sein, man kann nur die Lernstrukturen ändern.

    LG Rosaleni

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •