Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Corky6579 ist offline Krümel an Bord ;)

    User Info Menu

    Standard Nach ICSI keinen TF - Hat jemand damit Erfahrungen?

    Hallo, wie ihr ja wisst, hat es diesmal bei uns garnicht erst zu nem Transfer gereicht. Ich hatte am Montag die Punktion, und schon einige Tage vorher ziemliches Ziehen im Bauchraum, vor allem, wenn meine Blase oder mein Darm gefüllt waren.
    Nun hat sich seit Montag noch nichts daran geändert, es ist eher schlimmer geworden, ich hab ziemlich starkes Ziehen.
    Ist das normal oder ein zeichen für irgendwas ungewöhnliches?
    Eigentlich hätte ich ja auch heute oder morgen den TF haben sollen, der wäre ja dann auch medikamentös begleitet worden. Kann es sein, dass mein Körper nun überreagiert oder "fehlt" ihm nun grad irgendwas, um sich wieder zu normalisieren?
    Vielleicht hat ja eine von euch Erfahrungen mit der Problematik bzw. Situation.
    Vielen Dank schonmal im Voraus
    LG Corky
    KiWu seit 2009
    ICSI 02/12 und 05/12 negativ und Nullbefruchtung, IMSI 10/13 biochemische Schwangerschaft, Kryo 12/13 negativ

    Und nu kütt et
    Kryo 02/14 positiv am 19.02.14




  2. #2
    Avatar von Lollefee
    Lollefee ist offline MAIdli-Mama!

    User Info Menu

    Standard Re: Nach ICSI keinen TF - Hat jemand damit Erfahrungen?

    Ich hab auch eine Nullbefruchtung hinter mir, allerdings bei einer IVF. Man hat bei der IVF quasi heruasgefunden, dass das komplette KiWu-Jahr davor umsonst war, weil die Spermien nicht in die EZn kommen. Aber auch bei der ICSI haben wir keine überragende Befruchtungsquote. Was Euren weiteren Weg anbelangt, würde ich an Eurer Stelle noch einen Versuch starten, denn Ihr hattet schon einmal einen TF.

    Nach einer Punktion bist Du überstimuliert - denn das ist das Ziel - eine kontrollierte Überstimulation, sonst reift ja pro Zyklus ein, vielleicht 2 Follikel mit EZ darin heran. Nun hattest Du 11. Die Eierstöcke sind derbe vergrößert, mit der HCG-Auslösung hast Du nochmal ordentlich hinterher geschossen. Bei der Punktion wurde ordentlich mit einer ellenlangen Nadel (hast Du die schon mal gesehen? Ich schon... ) in Dir herumgestochert. Dein Körper braucht ein wenig Zeit, sich zu erholen. Was man nach dem TF bekommt, ist Progesteron, was der Körper eh produziert (aus den Überbleibseln). Gib Deinem Körper die Ruhe, sich zu erholen. Nicht umsonst macht man in der Kinderwunschbehandlung nach einer ICSI mind. eine einmonatige Pause - nicht nur wegen der Psyche.

    Pass auf Dich auf - eine Nullbefruchtung ist etwas, womit man erstmal nicht rechnet (bei allen weiteren Versuchen natürlich schon...). Man hat Angst, dass man nicht auf die Stimu reagiert, dass der BT negativ ist, dass es keine Kryos gibt () - aber eigentlich nicht, dass es gar keine Befruchtung gibt... (Ebensowenig hatte ich bspw. auch nie die Angst, dass es keine PU geben könnte, doch diese Angst hab ich auch kennengelernt...)
    Nimm Dir Zeit für Dich, söhne Dich damit aus, leb damit. Sei realistisch (es kann wieder passieren), aber nicht pessimistisch. Und - hol Dir Hilfe, wenn Du es alleine nicht schaffst. Ich war auch kurz davor.

    Du kannst mir gerne schreiben, wenn Du magst...
    Liebe Grüße von Lolle

    MAIdli, *4. Mai 2010 :liebe:

    Wenn Träume Hand und Fuß bekommen und aus Liebe Leben wird,
    dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.


    Zwei Sterne im JUNIversum Herbst 2011 *8.SSW und *10.SSW

  3. #3
    clau72 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Nach ICSI keinen TF - Hat jemand damit Erfahrungen?

    mensch, dass tut mir aber leid. Eine Nullbefruchtung ist echt gemein. Habt ihr IVF gehabt oder ICSI ? wenn ivf dann wenn ihr das nächste mal angehen möchtet auf jeden FAll ICSI... Vorher würde ich aber den ARzt so lange löchern bis ich Antworten auf meine Fragen habe.....,
    Deine körperlichen Beschwerden sind normal nach einer PUnktion, wenn du schlecht Luft bekommst, dein BAuch anschwillt etc..., dann sofort zum ARzt..
    Hast du bald ein Gespräch mit deinem Arzt des Vertrauens?
    Gruß
    clau

  4. #4
    Corky6579 ist offline Krümel an Bord ;)

    User Info Menu

    Standard Re: Nach ICSI keinen TF - Hat jemand damit Erfahrungen?

    Hallo Lollefee,
    zunächst erstmal danke ich dir für deinen lieben und offenen Kommentar.
    Tja, was die eventuell weiteren Versuche angeht, müssen wir uns erstmal darüber klar werden, ob wir das wirklich nochmal wollen. Insbesondere wegen der Finanzierung ist das bei uns sone Sache, weil wir Selbstzahler sind.
    Ich wüsste jetzt halt einfach gern, woran es lag, leider scheint unsere Kiwu-Praxis dazu nichts weiteres sagen zu können, was mich sehr trifft, denn ich will und kann doch nicht immer nur im Trüben fischen.
    Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, rauszufinden, woran das liegt, wenn es zu einer Nullbefruchtung kommt?
    Naja, das was du von der Überstimulierung schreibst, habe ich mir auch schon gedacht, hab ja auch schon bißchen was darüber gelesen, aber die Ärztin sagte nix davon. Nur dass ich viel trinken soll, was mich natürlich mit den Vorkenntnissen von hier schon in Richtung Überstimu hellhörig machte. Aber wie lange dauert sowas, bis das wieder besser wird?
    Nee, ich hab sone Punktions-Nadel noch nicht gesehen, ich glaub ich bin auch ganz froh drüber.
    Ja, die Pause ist sicherlich sehr wichtig, aber im Moment kann ich noch garnicht absehen, ob es überhaupt weitergeht, wie gesagt, es hängt auch am Finanziellen.
    Zumal ich dann fürś nächste Mal wahrscheinlich auch nicht wieder in diese Klinik gehen würde, weil ich irgendwie mittlerweile das Vertrauen verloren habe.
    Tja, dass ich auf mich aufpassen muss, ist klar, das wurde mir am Dienstag direkt nach dem Anruf klar. Ich hatte echt sehr fiese Gedanken. Das will ich so auch nicht wieder erleben, aber wie soll man sich davor schützen?
    Habt ihr nach der Nullbefruchtung ein Kind bekommen?
    Was haben die dann außer der ICSI anders gemacht? Hast du immer mit dem gleichen Medikament stimuliert oder wurde das im Laufe deiner Behandlung geändert?
    Sei realistisch aber nicht pessimistisch, tja, den Gedanken hatte ich schon vor der zweiten ICSI, ich hatte mir eigentlich so sehr Kryos gewünscht :-(
    Liebe und trauzrige Grüße
    Corky
    KiWu seit 2009
    ICSI 02/12 und 05/12 negativ und Nullbefruchtung, IMSI 10/13 biochemische Schwangerschaft, Kryo 12/13 negativ

    Und nu kütt et
    Kryo 02/14 positiv am 19.02.14




  5. #5
    Corky6579 ist offline Krümel an Bord ;)

    User Info Menu

    Standard Re: Nach ICSI keinen TF - Hat jemand damit Erfahrungen?

    Hallo Clau,
    danke für deinen lieben Kommentar.
    Tja, die Nullbefruchtung traf uns wie im Schlaf, wir haben vorher nicht wirklich damit gerechnet, es ist echt heftig. Wir hatten unsere zweite ICSI und naja, im Moment wissen wir noch nicht, wie und ob es weitergeht. Die Ärzte sagen auch, dass sie da nichts genaueres sagen können, was mich echt abfuckt (sorry, dass ich das hier mal so ganz offen schreiben muss!).
    Das war beim ersten Mal genauso, da haben sie uns auch nicht sagen können, wieso es von 10 entnommenen Follies nur ein einziger wirklich geschafft hat, überhaupt transferiert zu werden.
    Mein Vertrauen in deren Richtung schwindet enorm in den letzten Tagen.
    Ich habe schon den Eindruck, dass mein Bauch angeschwollen ist, aber schlecht Luft bekomme ich nicht. Was wären das dann für Anzeichen? Was könnte man dann ärztlicherseits tun?
    Nee, also erstmal habe ich nun keinen Termin bei irgendeinem Arzt, die Kiwu-Praxis meinte, wir sollen es etwas sacken lassen und dann wieder einen Termin machen.
    Im Moment überlege ich eher, ob ich damit nun mal zu meiner Gyn gehe, denn ihr vertraue ich wirklich. Und sie kennt mich ja auch schon was länger.
    Meint ihr, sie hat die Chance, an die Unterlagen der Kiwu ranzukommen oder müssen wir die dann besorgen?
    Andererseits ist sie auch "nur" Gynäkologin, die wahrscheinlich nicht sooo viel mit der Materie zu tun hat. Ich weiß es nicht, aber diesen Gedanken, nun erstmal zu ihr zu gehen, habe ich seit gestern. Ob es was bringen würde? Keine Ahnung!
    Bei ihr hätte ich zumindest nicht diese finanziellen Hintergedanken, wie ich sie wahrscheinlich nun vielleicht auch unfairerweise der Kiwu unterstelle.
    Ich weiß es nicht!
    Liebe Grüße Corky
    KiWu seit 2009
    ICSI 02/12 und 05/12 negativ und Nullbefruchtung, IMSI 10/13 biochemische Schwangerschaft, Kryo 12/13 negativ

    Und nu kütt et
    Kryo 02/14 positiv am 19.02.14




  6. #6
    Jay2422 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Nach ICSI keinen TF - Hat jemand damit Erfahrungen?

    Ja, das ist echt bitter und haut einen um!!!!!!

    Bei meiner 1.ICSI bin ich zwar bis zur Punktion gekommen, aber da waren die Eizellen aufgrund eines vorzeitigen Eisprungs alle weg. Und keiner hat nach der PU was gesagt ... ich hab noch gelegen, zwei Stunden gewartet und dann kam das bittere Ergebnis im Arztzimmer. Ich hab´s dann grad noch bis ins Treppenhaus geschafft und dann liefen nur die Tränen. Ich war sooo geschockt. Danach wurde ich immer anderes downreguliert und es ist nicht wieder passiert, aber viele Ängste schwingen immer mit: unreife Eizellen, Befruchtungsrate ... ich bin immer heilfroh wenn ein Schritt nach dem anderen klappt und der Transfer stattfindet.

    Körperliche Beschwerden hatte ich nie. Nur am Tag der PU etwas ziepen. Aber selbst während der Behandlung nix.

    Dafür tut mir aber jedes negativ sehr weh und ich hab immer länger damit zu tun, das zu verdauen. Was mir aber immer sehr geholfen hat ist reden ... hier im Forum findest Du für alle Fragen immer ein offenes Ohr und das tut sehr gut!!! Und ich schau auch jetzt wieder positiv nach vorne.

    Dein Kiwuzentrum sollte Dir allerdings schon Fragen beantworten können. Vielleicht hakt Ihr bei einem Gespräch noch mal genauer nach und laßt Euch nicht abwimmeln. Ich hab mich auch viel belesen und hier viel nachgefragt ... und dann sind wir alles in Ruhe mit unserem Doc durchgegangen. Und das letzte Mal war ein sehr langes Gespräch ... was uns wieder bestärkt hat und wir auch die nächste ICSI wieder angehen werden.

    Also wenn Du Fragen hast ... hier bekommst Du immer eine Antwort und Verständnis :)

    Viele Grüße, Jay

  7. #7
    Corky6579 ist offline Krümel an Bord ;)

    User Info Menu

    Standard Re: Nach ICSI keinen TF - Hat jemand damit Erfahrungen?

    Hallo Jay, ich danke dir sehr für deine liebe Antwort.
    Tja, umgehauen hat es uns, sehr sogar, zumal wir alle ein gutes Gefühl hatten diesmal. Mit sowas heftigen hab ich nicht gerechnet.
    Das, was du bei deiner ersten ICSI erlebt hast, ist echt heftig. verstehe garnicht, wie sowas passieren kann, immerhin wird man doch recht gut medizinisch betreut und man müsste ja meinen, dass die ganzen Blutentnahmen dann auch eher auf solche aussergewöhnlichen Situationen hinweisen. Dass man dann echt noch punktiert wird, ist ja nun wohl voll daneben. Kann mir sehr gut vorstellen, dass dich das total umgehauen hat.
    Naja, die Sache mit den Ängsten ist echt heftig. Ich kann mir noch garnicht vorstellen, wie es mir beim nächsten Mal ergehen wird, sollte es noch ein nächstes Mal geben.
    Ja, dass das Reden wichtig ist, leuchtet mir sehr ein, zumal ihr hier ja auch die wenigen vertrauten darstellt, die eben genau wissen, wovon man spricht. Das kann ja sonst keiner nachvollziehen, zumindest nicht so, wie wenn man es selbst erlebt hat.
    Tja, ich bin gespannt, was unsere Kiwu uns sagen wird, wenn wir da nochmal zum Gespräch hingehen, wovon ich ausgehe, dass wir das allein schon interessehalber machen werden. Weniger als keine Antworten, die uns befriedigen oder was aufklären können wir ja nicht kriegen.
    Liebe Grüße Corky
    KiWu seit 2009
    ICSI 02/12 und 05/12 negativ und Nullbefruchtung, IMSI 10/13 biochemische Schwangerschaft, Kryo 12/13 negativ

    Und nu kütt et
    Kryo 02/14 positiv am 19.02.14




  8. #8
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt

    User Info Menu

    Standard Re: Nach ICSI keinen TF - Hat jemand damit Erfahrungen?

    Liebe Corky,

    es tut mir sehr leid, dass du jetzt "auch" dazu gehörst

    Ich kenne diese Verzweiflung nur zu gut. Bei meiner ersten ICSI hieß es immer "sieht super aus", bis 3 Tage nach der Punktion (14 reife Eizellen) der Anruf aus dem Labor kam. "Es tut uns leid, es gibt nur eine befruchtete Eizelle, und auch die entwickelt sich nicht zeitgerecht".
    Ich war am Boden zerstört, hatte zwar dann einen Transfer, aber da war eigentlich von vorneherein klar, das wird nichts.

    Die zweite ICSI waren 18 Eizellen, drei befruchtete, wieder zu langsam, eigentlich sogar gestoppt, natürlich wieder negativ.

    Da hieß es danach dann, meine Eizellen seien "schuld" an der ganzen Misere. Die seien irgendwie innen drin ohne Vitalität (genau so hat die Biologin es gesagt). Man riet uns zur Eizellspende, weil man da nichts machen könne, das sei genetisch.

    Für die dritte ICSI haben wir das Kiwu-Zentrum gewechselt, aber leider nicht das Stimu-Protokoll (hatte immer Short-Protokoll mit Antagonist). Ergebnis: 23 Eizellen. Anruf 1 Tag nach PU: Nullbefruchtung

    Hier kommt jetzt das wichtige: Der Prof meinte, ich soll TROTZDEM mit Utrogest beginnen, weil der Körper das braucht um nicht komplett aus dem Tritt zu kommen. Durch die Punktion wird der Gelbkörper zerstört

    Wirklich "raten" kann ich dir nun leider nichts, da ich mit ICSIs ja auch keinen Erfolg hatte...

    Pass gut auf dich und deinen Partner auf, das ist jetzt das wichtigste!

    LG
    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

  9. #9
    Avatar von Lollefee
    Lollefee ist offline MAIdli-Mama!

    User Info Menu

    Standard Re: Nach ICSI keinen TF - Hat jemand damit Erfahrungen?

    Wir haben die KiWu und das Protokoll gewechselt, die Stimu geändert und die Medis nach TF ergänzt.

    Ich hatte bei der IVnix das kurze Protokoll, es wurde lediglich 6 Tage stimuliert. Ausbeute: 6 EZn. Alle nicht befruchtet.
    Bei den ICSIs wurde ich 3 Monate downreguliert, bevor ich überhaupt stimuliert habe. Bei der Stimu haben wir 4 Tage höherdosiert begonnen, dann wie bei der IVnix. 10 bzw. 9 reife EZn, jeweils 3 befruchtet, zweimal schwanger, einmal MAIdli, einmal FG von Zwillingen.

    Nicht immer sieht man übrigens vorher, dass der ES schon stattfand. Passieren sollte es natürlich trotzdem nicht.

    Waren Deine EZn denn reif? Ich hatte immer etwa zwei EZn dabei, die noch nicht reif waren.

    Ich musste übrigens kein Utro nach NichtTF nehmen.

    Ich gehe übrigens ganz ohne Kryoerwartung in die PU. Ich bin froh, wenn es einen TF gibt. Und da bin ich recht zuverlässig mit jeweils 3en.

    Versuch doch mal, mit der KiWu bzgl. der Kosten zu verhandeln
    Zitat Zitat von Corky6579 Beitrag anzeigen
    Hallo Lollefee,
    zunächst erstmal danke ich dir für deinen lieben und offenen Kommentar.
    Tja, was die eventuell weiteren Versuche angeht, müssen wir uns erstmal darüber klar werden, ob wir das wirklich nochmal wollen. Insbesondere wegen der Finanzierung ist das bei uns sone Sache, weil wir Selbstzahler sind.
    Ich wüsste jetzt halt einfach gern, woran es lag, leider scheint unsere Kiwu-Praxis dazu nichts weiteres sagen zu können, was mich sehr trifft, denn ich will und kann doch nicht immer nur im Trüben fischen.
    Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, rauszufinden, woran das liegt, wenn es zu einer Nullbefruchtung kommt?
    Naja, das was du von der Überstimulierung schreibst, habe ich mir auch schon gedacht, hab ja auch schon bißchen was darüber gelesen, aber die Ärztin sagte nix davon. Nur dass ich viel trinken soll, was mich natürlich mit den Vorkenntnissen von hier schon in Richtung Überstimu hellhörig machte. Aber wie lange dauert sowas, bis das wieder besser wird?
    Nee, ich hab sone Punktions-Nadel noch nicht gesehen, ich glaub ich bin auch ganz froh drüber.
    Ja, die Pause ist sicherlich sehr wichtig, aber im Moment kann ich noch garnicht absehen, ob es überhaupt weitergeht, wie gesagt, es hängt auch am Finanziellen.
    Zumal ich dann fürś nächste Mal wahrscheinlich auch nicht wieder in diese Klinik gehen würde, weil ich irgendwie mittlerweile das Vertrauen verloren habe.
    Tja, dass ich auf mich aufpassen muss, ist klar, das wurde mir am Dienstag direkt nach dem Anruf klar. Ich hatte echt sehr fiese Gedanken. Das will ich so auch nicht wieder erleben, aber wie soll man sich davor schützen?
    Habt ihr nach der Nullbefruchtung ein Kind bekommen?
    Was haben die dann außer der ICSI anders gemacht? Hast du immer mit dem gleichen Medikament stimuliert oder wurde das im Laufe deiner Behandlung geändert?
    Sei realistisch aber nicht pessimistisch, tja, den Gedanken hatte ich schon vor der zweiten ICSI, ich hatte mir eigentlich so sehr Kryos gewünscht :-(
    Liebe und trauzrige Grüße
    Corky
    Liebe Grüße von Lolle

    MAIdli, *4. Mai 2010 :liebe:

    Wenn Träume Hand und Fuß bekommen und aus Liebe Leben wird,
    dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.


    Zwei Sterne im JUNIversum Herbst 2011 *8.SSW und *10.SSW

  10. #10
    Avatar von catonki
    catonki ist offline Goldmedaille

    User Info Menu

    Standard Re: Nach ICSI keinen TF - Hat jemand damit Erfahrungen?

    Hallo Corky,

    ich kann dir leider gar keinen Rat geben.
    Aber ich weiß leider nur zu gut, wie du dich fühlst. Meine befruchteten EZ haben sich nie weiterentwickelt. Ich weiß bis heute nicht, woran das liegt...
    Nun haben wir die KiWu gewechselt, aber aufgrund meiner OP sind wir noch nicht wieder gestartet...

    Ich drück dich einfach mal.

    Alles Liebe
    http://lb2f.lilypie.com/zbhVp2.png

    Das Leben ist kein Ponyhof!



    5. ICSI 07/12 unglaublich, aber wahr -

    Meine liebe Bino aus dem LAKB ist Neythiri

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
>
close