Seite 211 von 308 ErsteErste ... 111161201209210211212213221261 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.101 bis 2.110 von 3079
Like Tree207gefällt dies

Thema: 1. ICSI, es geht los... :)

  1. #2101
    Avatar von ricca
    ricca ist offline Sonnenscheinmama

    User Info Menu

    Standard Re: 1. ICSI, es geht los... :)

    @held
    Meine DR bestand aus genau einer Spritze Zoladex am Ende eines überwachten Spontanzyklus. Es kommt anscheinend sehr auf das Medikament an, mit dem downreguliert wird, wie lange diese Phase dauert.

    lG ricca

    binolos, aber im Club der 76er-Zwilli-Mamas

    http://lb5f.lilypie.com/gVKmp2.png

    http://lmtf.lilypie.com/FWrbp1.png
    am 31.10.2013 <3

  2. #2102
    Thibia ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 1. ICSI, es geht los... :)

    Zitat Zitat von ricca Beitrag anzeigen
    So, jetzt muss ich zu der Diskussion auch noch meinen Senf dazugeben...

    Ich kenne ja beides, sowohl die bodenlose Angst, niemals ein Kind zu haben und auch die große Sehnsucht, dieses Wunder noch einmal erleben zu dürfen. Und ich finde, beides hat eine ganz andere Qualität und ist kaum miteinander vergleichbar.

    Zurückblickend war die erste Phase, in der wir noch keine Kinder hatten, für mich gefühlsmäßig schlimmer (ich hab sogar einmal mit dem Gedanken gespielt, mit dem Auto in den Graben zu fahren, als ich meine Tage mal wieder kriegte), aber das kann auch daran liegen, weil diese Phase länger dauerte.
    Ich habe ja 2002 die Pille weggelassen und im Herbst 2008 sind wir dann in der Kiwu gelandet.

    Manchmal fühle ich mich auch nicht gut, wenn ich hier im LAKB schreibe - da ist von meiner Seite sowas wie ein schlechtes Gewissen, weil ich weiß, wie viele hier noch auf ihr erstes Wunder warten müssen, während ich ja "nur" ein Geschwisterchen für meine beiden wünsche.
    Und ich bewundere Euch alle, die Ihr so offen und freundlich und zugewandt schreibt, anderen Mut macht...ich würde mal sagen, dies ist eins der freundlichsten Unterforen hier auf Eltern.
    So, das musste mal gesagt werden.
    Ricca, natürlich gehörst du genauso hierhin, wie alle anderen auch. Hier braucht keiner ein schlechtes Gewissen zu haben, weil er dieses Glück schon mal hatte.

    Wir sitzen ja doch alle in einem Boot...
    und man muss jedes Mal das hohe Ziel vor Augen haben, um den Weg dahin durch zu stehen, und jedesmal wieder der Gefahr ins Auge blicken, dass es ein Fehlversuch war. Das ist leider der psychische Wahnsinn, dem wir alle hier ausgesetzt sind. Von der körperlichen Tortur mal ganz abgesehen. Immer den Mut und die Hoffnung haben, es zu schaffen...und dann mit dem Absturz klar kommen, wenn es nicht gepasst hat, das finde ich so grausam.
    Das ist letztendlich allen Lebenssituationen (ob mit Kind oder ohne) gleich. Bescheiden ist es für uns alle....

    Ich finde, wir brauchen uns gegenseitig zum Mut machen :-)

    Ich hab ja das Glück, dass wir mit der Situation sehr offen umgehen, Eltern, Freundeskreis und Arbeitskollegen Bescheid wissen, und mir wirklich viele Mut machen. Es ist zum Glück nie ein Problem, wenn ich alle 3 Tage mal eben zum Doc muss, und ein Kollege dafür meinen Termin übernehmen muss. Da bin ich echt froh drum. Mal sehen, was noch alles kommt.

    Die IUI, die wir nächsten Monat geplant haben, ist wohl leider hinfällig.
    Heute gibts bei uns die Ergebnisse vom dritten SG.

    Dieser Zyklus wurde bei mir sehr eng überwacht, ewig tat sich gar nix, dann mehrere EZ, die gemeinsam wuchsen, PCO-Syndrom, dann haben sich zwei EZ rauskristallisiert, die am Sonntag dann gesprungen sind, ZT 30! Laut Blutwerten Verdacht auf LUF-Syndrom. Ich bin gespannt, was der Termin heute mittag ergibt.
    Immerhin die Erkenntnis, dass ich von Natur aus ein Zwillingskandidat bin, das find ich gut :-). Ich hab mein Leben lang gesagt, dass ich gerne Zwillis hätte.
    Mal gucken, wie es nächsten Monat weiter geht.
    Geändert von Thibia (16.04.2013 um 09:20 Uhr)
    1. IUI 23.5.2013 neg.
    2. IUI 30.8.2013, BT am 13.9.2013 POSITIV * 6.SSW
    3. IUI 11.11.2013 BT 25.11.2013: HCG 178 ET: 2.8.2014

    25.7.2014: Geburt von Jan, 50 cm, 2910 Gr

    1. IUI Apr 2015 nach Stimu abgebr. (Zysten)
    2. IUI 18.6.2015 HCG 31 *freu*.... * 7. SSW
    3. IUI Aug 2015 nach Stimu abgebr (Hormonchaos)
    4. IUI Sept 2015 neg.

    1. Icsi Jan 2016, DR konnte nicht starten (Zysten)
    Febr 2016 während DR natürlich Schwanger *6. SSW

  3. #2103
    PerditaXY Gast

    Standard Re: 1. ICSI, es geht los... :)

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    puh...
    der us heute war endlich mal so, wie er sein sollte. auf anhieb zu finden, größe optimal und herzschlag deutlich sichtbar. jetzt bin ich erstmal erleichtert und werde mich die tage an eine änderung der sig machen...
    ncg letzte woche war wieder unter aller würde, passte vom anstieg aber zu dem unterirdischen wert von vor 2 wochen.
    seit wir gestern beim zoobesuch um raubtierhaus waren ist mir flau im magen :-)))
    Ich hab dir ja noch gar nicht gratuliert! Herzlichen Glückwunsch, das freut mich wirklich sehr, vor allem nach dem Krimi in den letzten Wochen. Ich wünsche dir, dass die weitere Schwangerschaft ruhig und glücklich verläuft.
    nykaenen88 gefällt dies

  4. #2104
    Avatar von ricca
    ricca ist offline Sonnenscheinmama

    User Info Menu

    Standard Re: 1. ICSI, es geht los... :)

    Zitat Zitat von Thibia Beitrag anzeigen
    Ricca, natürlich gehörst du genauso hierhin, wie alle anderen auch. Hier braucht keiner ein schlechtes Gewissen zu haben, weil er dieses Glück schon mal hatte.

    Wir sitzen ja doch alle in einem Boot...
    und man muss jedes Mal das hohe Ziel vor Augen haben, um den Weg dahin durch zu stehen, und jedesmal wieder der Gefahr ins Auge blicken, dass es ein Fehlversuch war. Das ist leider der psychische Wahnsinn, dem wir alle hier ausgesetzt sind. Von der körperlichen Tortur mal ganz abgesehen. Immer den Mut und die Hoffnung haben, es zu schaffen...und dann mit dem Absturz klar kommen, wenn es nicht gepasst hat, das finde ich so grausam.
    Das ist letztendlich allen Lebenssituationen (ob mit Kind oder ohne) gleich. Bescheiden ist es für uns alle....

    Ich finde, wir brauchen uns gegenseitig zum Mut machen :-)

    Ich hab ja das Glück, dass wir mit der Situation sehr offen umgehen, Eltern, Freundeskreis und Arbeitskollegen Bescheid wissen, und mir wirklich viele Mut machen. Es ist zum Glück nie ein Problem, wenn ich alle 3 Tage mal eben zum Doc muss, und ein Kollege dafür meinen Termin übernehmen muss. Da bin ich echt froh drum. Mal sehen, was noch alles kommt.

    Die IUI, die wir nächsten Monat geplant haben, ist wohl leider hinfällig.
    Heute gibts bei uns die Ergebnisse vom dritten SG.

    Dieser Zyklus wurde bei mir sehr eng überwacht, ewig tat sich gar nix, dann mehrere EZ, die gemeinsam wuchsen, PCO-Syndrom, dann haben sich zwei EZ rauskristallisiert, die am Sonntag dann gesprungen sind, ZT 30! Laut Blutwerten Verdacht auf LUF-Syndrom. Ich bin gespannt, was der Termin heute mittag ergibt.
    Immerhin die Erkenntnis, dass ich von Natur aus ein Zwillingskandidat bin, das find ich gut :-). Ich hab mein Leben lang gesagt, dass ich gerne Zwillis hätte.
    Mal gucken, wie es nächsten Monat weiter geht.
    Klar, wenn ich mich hier nicht willkommen fühlen würde, wäre ich nicht da. Aber unterschwellig ist die Sorge doch immer da, was diejenigen denken, bei denen es noch nicht geklappt hat.

    Das klingt bei Dir aber gar nicht doll gerade - aber immerhin seid Ihr mit der Diagnostik weiter und ich finde, es ist irgendwo auch beruhigend, wenn man irgendwann auch mal über Fakten reden kann anstatt sich immer nur Gedanken macht und sorgt, warum es denn jetzt nicht klappt.

    lG ricca

    binolos, aber im Club der 76er-Zwilli-Mamas

    http://lb5f.lilypie.com/gVKmp2.png

    http://lmtf.lilypie.com/FWrbp1.png
    am 31.10.2013 <3

  5. #2105
    Avatar von the_Icegirl_2.0
    the_Icegirl_2.0 ist offline Querschläger

    User Info Menu

    Standard Re: 1. ICSI, es geht los... :)

    Zitat Zitat von Held_vom_Erdbeerfeld Beitrag anzeigen
    Icegirl, das hört sich doch nach einem guten Plan an!
    Warum wollt ihr denn die KK wechseln?
    Wir wollen in eine KK wechseln die die Kosten für die ICSI zu 100% übernimmt und gleichzeitig aber auch die Kosten für homöopathische Behandlungen übernimmt, was mir für Krötchen sehr wichtig ist.
    LG
    Ice

    Projekt Nachwuchs 1.0
    http://lpmf.lilypie.com/AQEep2.png

    Projekt Nachwuchs 2.0
    1. ICSI 10/12 negativ
    1. Kryo 03/13 positiv - * 6. Woche

  6. #2106
    Avatar von Held_vom_Erdbeerfeld
    Held_vom_Erdbeerfeld ist offline voller HOFFNUNG

    User Info Menu

    Standard Re: 1. ICSI, es geht los... :)

    Thibia, warum denkst du, dass die geplante IUI hinfällig ist? Wurde schon was in der Art zu Euch gesagt?
    Die Hoffnung ist der Regenbogen über dem herabstürzenden Bach des Lebens.
    Friedrich Nietzsche

    Wer nichts waget, der darf nichts hoffen.

    KiWu seit 2008; zwischenzeitlich 15 Monate Zwangspause; in KiWu-Behandlung seit 10/11;
    2 Sternchen** im Herzen 01/2012; wir vermissen euch *schnief*
    1. IVF 09/12 - negativ; 2. IVF 11/12 - Kein TF; 1. IUI 02/13 - negativ
    3. ICSI Mai 2013; PU 10.05.; TF 13.05.; BT 27.05.
    Du bist willkommen kleine Seele :-) *Hoff*

  7. #2107
    Thibia ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 1. ICSI, es geht los... :)

    Zitat Zitat von Held_vom_Erdbeerfeld Beitrag anzeigen
    Thibia, warum denkst du, dass die geplante IUI hinfällig ist? Wurde schon was in der Art zu Euch gesagt?
    Wir schauen mal, was der Gelbkörper jetzt sagt...
    wenn der es schafft, dass die Mens erst Ende nächster Woche kommt ist alles gut. Wenn der vorher zusammenbricht, müssen wir diese Baustelle erst mal richten. Ende April wirds aber auf jeden Fall nicht werden.
    Ist aber nicht schlimm, im Moment bin ich irgendwie tiefenentspannt. Zum Glück :D
    Ich hab den Eindruck, wir sind dran, und es geht weiter. Und das ist wichtig. Jetzt bin ich erst mal auf die nächsten SG-Ergebnisse gespannt, die wir heute bekommen.
    1. IUI 23.5.2013 neg.
    2. IUI 30.8.2013, BT am 13.9.2013 POSITIV * 6.SSW
    3. IUI 11.11.2013 BT 25.11.2013: HCG 178 ET: 2.8.2014

    25.7.2014: Geburt von Jan, 50 cm, 2910 Gr

    1. IUI Apr 2015 nach Stimu abgebr. (Zysten)
    2. IUI 18.6.2015 HCG 31 *freu*.... * 7. SSW
    3. IUI Aug 2015 nach Stimu abgebr (Hormonchaos)
    4. IUI Sept 2015 neg.

    1. Icsi Jan 2016, DR konnte nicht starten (Zysten)
    Febr 2016 während DR natürlich Schwanger *6. SSW

  8. #2108
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: 1. ICSI, es geht los... :)

    Zitat Zitat von PerditaXY Beitrag anzeigen
    Ihr habt natürlich völlig recht, Nykaenen und du. Ich hoffe wirklich, dass ich niemandem zu nahe getreten bin. In diesem ganzen innigen Wunsch fällt es mir manchmal schwer, die Relationen im Auge zu behalten. Es tut mir sehr leid, ich wollte bestimmt niemanden verletzen.
    hallo
    die gefahr, sich im kinderwunsch zu verlieren ist leider wirklich sehr groß. egal um das wievielete kind es geht. auf dem langen weg zu nr. 1 habe ich mich oft vor der gefahr schützen müssen, die guten dinge im leben (partnerschaft, sicherer job, freundeskreis, etc.) nicht komplett aus den augen zu verlieren. mich auf mein vorhandenes kind zu konzentrieren habe ich ganz besonders nach dem spätabort gelernt. auch weil ich gemerkt habe, dass ich sonst keine weiteren versuche schaffe, wenn ich mich zu sehr darauf ausrichte.
    und es war nicht als vorwurf gedacht. nur als gedankenanstoß :-)
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  9. #2109
    Avatar von nykaenen88
    nykaenen88 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: 1. ICSI, es geht los... :)

    perdita: ich habe bei der 1. icsi.... nachdenk, nachdenk, 10 oder 11 tage stimuliert. der doc wollte die pu damals gerne an einem montag oder dienstag machen, ich doofe nuss habe aber noch den mittwoch rausgehandelt, da mein liebster leider nicht um die ecke arbeitet und erst ab mittwoch frei hatte. da hatten die guten noch ne weile zeit zum nachreifen.
    bei der 2. icsi stimu über 9 tage, an tag 10 us, keine weitere stimu mehr und pu 2 tage später. das war wesentlich besser :-)
    allerdings habe ich auch eine art milde form von pco. multiple ovarien. nicht ganz sooo wild, aber es sind immer mehr eizellen in den eierstöcken und reifen so ein wenig heran wie "normal".
    Liebe Grüße

    Matti
    _________________
    verhütungsfrei seit 03/06
    ICSI - NEGATIV
    6x Kryo - NEGATIV
    Kryo - POSITIV - Kind 06/2010
    Kryo - POSITIV *19. Woche
    Kryo - NEGATIV
    ICSI - POSITIV *10.Woche
    Kryo - POSITIV - Kind 05/2014

  10. #2110
    PerditaXY Gast

    Standard Re: 1. ICSI, es geht los... :)

    Zitat Zitat von nykaenen88 Beitrag anzeigen
    hallo
    die gefahr, sich im kinderwunsch zu verlieren ist leider wirklich sehr groß. egal um das wievielete kind es geht. auf dem langen weg zu nr. 1 habe ich mich oft vor der gefahr schützen müssen, die guten dinge im leben (partnerschaft, sicherer job, freundeskreis, etc.) nicht komplett aus den augen zu verlieren. mich auf mein vorhandenes kind zu konzentrieren habe ich ganz besonders nach dem spätabort gelernt. auch weil ich gemerkt habe, dass ich sonst keine weiteren versuche schaffe, wenn ich mich zu sehr darauf ausrichte.
    und es war nicht als vorwurf gedacht. nur als gedankenanstoß :-)
    Du hast völlig recht, und ich habe es auch nicht als Vorwurf aufgefasst. Ich bin nur immer in Sorge, jemandem zu Nahe zu treten, weil ich ja selbst weiß, wie sensibel das Thema ist.

    Ich versuche wirklich, auch die schönen Dinge zu sehen, von denen es ja viele gibt - wir haben heute neue Möbel bekommen, zum Beispiel. Ich habe mich dazu auch schon mit einer Psychologin zusammengesetzt. Als ich durch unser wunderschön verschneite Stadt gegangen bin und dabei keinen Blick mehr dafür hatte, sondern ununterbrochen geweint hab, wusste ich, dass es so nicht weitergehen kann. Damals ist endgültig die Entscheidung für die IVF, aber eben auch für die Psychologin gefallen.

    Und ich finde deinen Ansatz sehr gut und richtig - sich an dem freuen, was man hat, und nicht (nur) über das trauern was man nicht hat. Wobei man natürlich in Sachen Kinderwunsch auch viel trauert, das lässt sich nicht vermeiden. Die Psychologin hat ir damals geraten, sich jeden Tag eine gewisse Zeit "Trauerarbeit" zu erlauben, und dann das Thema in eine "Kiste" zu packen und sich den Rest des Tages auf andere Dinge zu konzentrieren. Dieses Bild hilft mir immer wieder.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •