Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 93
Like Tree37gefällt dies

Thema: Weiter hoffen und bangen...

  1. #71
    Avatar von LindaStern
    LindaStern ist offline processing...

    User Info Menu

    Standard Re: Weiter hoffen und bangen...

    Zitat Zitat von Hanna1702 Beitrag anzeigen
    Linda was ich dir noch sagen wollte!
    Mach unbedingt TCM!!!! ich schwöre drauf, ehrlich.
    ich habe nach absetzen der pille damals über 2 Jahre keine einzige Periode bekommen, meine Hormonwerte waren im Keller - das einzig positive an meinen Hormonen war der AMH (9,5) - aber sonst alles wie im Wechsel!
    Ich habe im Ende Juni 2013 mit TCM begonnen, 1x wöchentlich Akutpunktur und Kräutermischung in Form von Tee getrunken ...
    mein Chinese sagte mir von anfang an das die Chinesische Medizin sehr gut wirkt, gerade bei Kinderwunsch Patientinnen, aber es braucht auch seine Zeit! Als ich damals eigentlich mit der IVF beginnen wollte (10.10.) hat mein Arzt seinen Augen nicht getraugt, wunderschöne aufgebaute Schleimhaut, Eisprung grad gewesen, alles wie es im Buche steht ... hab dann ein paar tage später die Periode bekommen ... am 17.10. dann (trotzdem) mit IVF begonnen!
    Ich kann wirklich jeden TCM empfehlen, es ist zwar keine günstige Angelegenheit, aber für mich ist jeder Euro wert! Wichtig ist nur das du einen guten findest, wenn du dir einen suchst, achte darauf das es ein Chinese oder Vietnamese ist ... von österreichischen und deutschen TCM´lern halte ich persönlich nichts, ist aber nur ein Vorurteil meinerseits ...
    Ich bin mir 100% sicher das mein Erfolg mit meinem Zyklus ich meinem Chinesen zu verdanken habe und er hat auch meine IVF unterstützt, auch wenn kein glückliches Ende, aber ich wurde schwanger! hab jetzt 2 wochen auf anraten des Chinesen Pause gemacht, heute beginne ich wieder und ich freue mich schon wieder! Weil die akupunktur ist nicht nur gut für das Thema an sich, sondern auch sehr entspannend und gibt Kraft! Und in deiner jetztigen Situation wäre das perfekt!
    glg
    Hanna, das mit TCM... Du hast mich da auf die Idee gebracht, jetzt zu suchen. Und es gibt tatsächlich ein hier in der Umgebung, der TCM anbietet. Er ist sogar laut seiner Internetseite auf Kinderwunsch spezialisiert. Ich habe heute mit ihm telefoniert und habe bereits nächste Woche einen Termin da. Er sagte mir schon am Telefon, dass mein Körper nicht loslassen will, weil der Kopf es nicht wirklich tut und das er solche Fälle kennt und es auch lösen kann. Er hatte auch sofort seine Termine geschoben und sagte, dass es schnell gemacht werden muss. Er meinte, dass wenn es etwas zu halten ist, dann werden wir es festhalten und wenn nicht, dann werden wir es harmonisch auflösen.

    Danke Dir für die Idee! Ich dachte, dass ich mit TCM anfange, wenn dies hier vorbei ist, aber es scheint so, dass ich bereits jetzt damit anfangen kann. Wir werden sehen.
    Geändert von LindaStern (05.12.2013 um 01:11 Uhr)
    14 Versuche (8xICSI, 6xKryo)
    3 intakte Schwangerschaften:
    - 1 Sternensohn (*+ September '14 - 17. SSW)
    - 1 großer Sohn (August '15)
    - 1 kleiner Sohn (Februar '18)
    -----------------------------------------------------------------------------------
    Der frühe Vogel schnappt den Wurm. Ebenso der späte Vogel und der Vogel dazwischen. Weil es immer mehr als genug Würmer gibt.

  2. #72
    Avatar von goldie574
    goldie574 ist offline It feels so good!

    User Info Menu

    Standard Re: Weiter hoffen und bangen...

    Hallo Linda,
    wir stecken gerade in einer finanziellen Krise...
    Nicht einkalkulierte Steuernachzahlung, Zahlungsverzögerung beim Auftraggeber meines Mannes (selbständig), und zu guter Letzt auch noch Auto Schrott. Reparaturkosten 11000 €. Da zieht es einem den Boden unter den weg... Und die KiWu Rechnungen kamen dieses Mal auch schnell.
    Wir werden vor Feb wohl nicht weiter machen können. Habe mich noch nicht weiter informiert. Als nächstes will ich mal fragen, was noch alles untersucht werden kann. Wohlmöglich noch auf Krankenkasse.
    Bin enttäuscht, dass die KiWu sich nicht mal meldet. Naja, letztes Mal war das auch so.
    Aaaaaaber das wird schon wieder!!!

  3. #73
    Avatar von LindaStern
    LindaStern ist offline processing...

    User Info Menu

    Standard Re: Weiter hoffen und bangen...

    Zitat Zitat von goldie574 Beitrag anzeigen
    Hallo Linda,
    wir stecken gerade in einer finanziellen Krise...
    Nicht einkalkulierte Steuernachzahlung, Zahlungsverzögerung beim Auftraggeber meines Mannes (selbständig), und zu guter Letzt auch noch Auto Schrott. Reparaturkosten 11000 €. Da zieht es einem den Boden unter den weg... Und die KiWu Rechnungen kamen dieses Mal auch schnell.
    Wir werden vor Feb wohl nicht weiter machen können. Habe mich noch nicht weiter informiert. Als nächstes will ich mal fragen, was noch alles untersucht werden kann. Wohlmöglich noch auf Krankenkasse.
    Bin enttäuscht, dass die KiWu sich nicht mal meldet. Naja, letztes Mal war das auch so.
    Aaaaaaber das wird schon wieder!!!
    Ah ne, das Geld Katja, das ist Sch... Und wenn es kommt, dann alles auf ein Mal. Mist. Und das mit Selbständigkeit... Das kann ja mal so, mal so laufen. Vielleicht doch Klinikwechsel? Beratungstermin in einer KiWu ist kostenlos. Man kann sich ja jetzt umschauen, um keine Zeit zu verlieren und wenigstens schon mal da und hier reinschnuppern. Auch gleich nachfragen, welche Untersuchungen gemacht werden können auf KK Kosten. Genetische Untersuchung wird, soweit ich weiß, komplett von der KK übernommen. Bis man aber den Termin beim Genetiker bekommt, bis Blut abgenommen wird, bis das Ergebnis kommt, kann schon mal dauern. So vergeht die Zeit nicht völlig umsonst und man ist schon schlauer, wenn es wieder losgehen sollte.

    Wir hatten bei genetischen Beratung damals folgenden Plan bekommen:
    1. Genetische Untersuchung
    2. Autoimmune Untersuchung
    3. Immunologische Untersuchung
    4. Endokrine Untersuchung (das sollte beim HA gehen, wenn man ihn sehr darum bietet)
    5. Uterine Untersuchung (Bauchspiegelung und andere "schöne" Gynsachen)
    6. Infektiöse Untersuchung
    7. Andrologische Untersuchung
    8. Psychogene Untersuchung

    Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass wir nichts davon gemacht haben. Ich hatte damals den Kinderwunsch mit dem Job völlig ersetzt, weil die psychische Belastung einfach zu groß war, ich habe mir damals keine Hilfe gesucht, in mich hinein gefressen und über Jahre alles verdrängt. War halt der Meinung, dass wenn man das Problem ignoriert, dann ist es aus der Welt. Heute bereue ich es und wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, wenn... Na ja, man ist ja hinter her immer schlauer.

    Es gibt trotzdem viel zu tun, auch wenn man pausiert. Ich wünsche Dir, dass Dein Mann in kürzester Zeit einen Mega-Dauer-Super-Auftrag bekommt und dass das Geld gar kein Thema für lange Zeit ist. Manchmal schäme ich mich für mein Jammern, wenn ich höre, dass der Wille da ist, aber das Geld alles bremst. Halte durch, ist bestimmt nur eine dumme Phase, die schnell vorüber ist.
    Geändert von LindaStern (05.12.2013 um 00:16 Uhr)
    goldie574 gefällt dies
    14 Versuche (8xICSI, 6xKryo)
    3 intakte Schwangerschaften:
    - 1 Sternensohn (*+ September '14 - 17. SSW)
    - 1 großer Sohn (August '15)
    - 1 kleiner Sohn (Februar '18)
    -----------------------------------------------------------------------------------
    Der frühe Vogel schnappt den Wurm. Ebenso der späte Vogel und der Vogel dazwischen. Weil es immer mehr als genug Würmer gibt.

  4. #74
    Thibia ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Weiter hoffen und bangen...

    Wann hast du denn jetzt den Termin?
    ich bin auf den Bericht gespannt :D
    1. IUI 23.5.2013 neg.
    2. IUI 30.8.2013, BT am 13.9.2013 POSITIV * 6.SSW
    3. IUI 11.11.2013 BT 25.11.2013: HCG 178 ET: 2.8.2014

    25.7.2014: Geburt von Jan, 50 cm, 2910 Gr

    1. IUI Apr 2015 nach Stimu abgebr. (Zysten)
    2. IUI 18.6.2015 HCG 31 *freu*.... * 7. SSW
    3. IUI Aug 2015 nach Stimu abgebr (Hormonchaos)
    4. IUI Sept 2015 neg.

    1. Icsi Jan 2016, DR konnte nicht starten (Zysten)
    Febr 2016 während DR natürlich Schwanger *6. SSW

  5. #75
    Avatar von LindaStern
    LindaStern ist offline processing...

    User Info Menu

    Standard Re: Weiter hoffen und bangen...

    Zitat Zitat von Thibia Beitrag anzeigen
    Wann hast du denn jetzt den Termin?
    ich bin auf den Bericht gespannt :D
    Erst am Dienstag.

    Ich weiß nicht, was ich mir wünschen soll. Die Gewissheit? Aber die Gewissheit würde bedeuten, dass es vorbei ist. Und bei aller Angst, möchte ich doch hoffen, dass es weiter geht. Aber wenn es keine Gewissheit gibt, dann heißt es wieder Kreise ziehen und beim allem Positivdenken, langsam geht mir die Puste aus. Ich kann nicht damit abschließen, wenn es noch nicht vorbei ist. Ich kann mich nicht freuen, wenn es absolut nicht klar ist, ob es weitergeht.

    Die dritte Möglichkeit ist nach AS zu verlangen, wenn es laut Arzt keinen Sinn macht. Beim letzten Mal zog es sich bis zu 9. Woche. Aber wenn ich aktiv danach verlange, bin ich da ein Unmensch? Ich meine, wenn es wirklich keine Hoffnung gibt, aber HCG nicht von alleine abfällt und daher muss der Arzt es durchziehen. Will ich das? Es ist grausam, den Gedanken zuzulassen, dass ich es beenden will. Andererseits ist es auch grausam, jeden Tag Medis zu nehmen und SS-Anzeichen zu spüren und dabei wissen, dass es nur ein Hauch von Hoffnung oder gar keine gibt...

    Es ist so kompliziert im Moment... Die Hoffnung auf Wunder ist zwar noch da, aber wenn ich realistisch bin (Wunder geschehen seltener als Nicht-Wunder), dann müsste ich mich mit "es sollte nicht sein" auseinandersetzen. Und das ist so bitter, wenn es doch da ist, aber irgendwie nicht da, und dennoch... So viele Gefühle und Gedanken. Auch wenn ich es zum zweiten Mal durchmache, ist es nicht einfacher.
    14 Versuche (8xICSI, 6xKryo)
    3 intakte Schwangerschaften:
    - 1 Sternensohn (*+ September '14 - 17. SSW)
    - 1 großer Sohn (August '15)
    - 1 kleiner Sohn (Februar '18)
    -----------------------------------------------------------------------------------
    Der frühe Vogel schnappt den Wurm. Ebenso der späte Vogel und der Vogel dazwischen. Weil es immer mehr als genug Würmer gibt.

  6. #76
    Thibia ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Weiter hoffen und bangen...

    ohje, ich kann mir vorstellen wie es Dir geht.
    Meine Gedanken würden sich auch im Kreis drehen, garantiert. Die Situation ist wirklich großer Mist.

    Ich sage mir oft "ich kann mich mit allem abfinden, aber ich muss genau wissen, womit". Solange man so in der Luft schwebt ist das sooo schwierig.

    Die Frage ist, möchtest Du Dir Gewissheit verschaffen, in dem Du die AS verlangst (mehr Gewissheit gibts nicht, dann ist es vorbei), vielleicht mit dem Risiko, dass es vielleicht doch noch ein Wunder geworden wäre?! ich täte mich damit sehr schwer nach dem langen Weg bis dahin. Und nein, Du bist kein Unmensch, wenn du das verlangen würdest. Ich finde, der Wunsch nach Klarheit sehr legitim. Diese permanente Ungewissheit, ständig bangen und gleichzeitig hoffen, mit der Angst im Hinterkopf, dass der Absturz tief sein wird...das macht einfach mürbe.

    Ich bin auch jemand, der im Leben Dinge anpackt, ich bin ein "Macher". Dieses untätige zum Abwarten verdammte Nichtstun lässt mich Wände hoch gehen. Ich will es machen, dann ist es erledigt, und gut. Auf Entscheidungen warten zu müssen ohne sie beeinflussen zu können ist für mich die Hölle.
    Tja, und wenn es doch diese kleine Chance auf ein Wunder gibt? Es ist einfach verhext.

    Ich weiß, der Vergleich hinkt gerade....aber ich fühle mich total unschwanger. Meine Brust spannt nicht mehr, kein Zwicken im Bauch, keine Übelkeit und nix. Mir ist auch schon zehnmal der Gedanke durch den Kopf geschossen, dass es auch schon längst wieder vorbei sein könnte, wie beim letzten Mal. Ich würde gerne zum Arzt gehen, und hören, dass alles gut ist. Ich möchte auch die Gewissheit haben. Ich habe Angst, mich zu sehr zu freuen, denn auch hier ist der Absturz tief. Und im Moment sage ich mir immer wieder, dass ich es gut sein lassen muss. Ich kann nur drauf vertrauen, dass die Natur es so regeln wird, wie sie es für richtig hält. Es wird sowieso so kommen, wie es sein soll, ob mir das nun passt oder nicht. Und im Zweifelsfall erfahre ich die Info eine Woche später als früher. Ich bin die Ungeduld in Person...nur ändert das irgendwie nix. Ich habe es nicht in der Hand, und das fällt mir sehr sehr schwer. Und ich glaube, da ist der Vergleich mit Deiner Situation dann doch wieder da...

    Eigentlich wäre es das beste, wenn du im Moment gedanklich neutral wärst. Keine große Freude, keine Hoffnung, aber auch keine Angst. Viel Ablenken, nicht drüber nachdenken und abwarten, was die Natur entscheidet. Wenn man das nur wirklich so aktiv steuern könnte. Hast du irgendwelche schönen Dinge, mit denen du dich ablenken könntest? gibts irgendwas, was du gerne machst, was dir gut tut? was deine Gedanken bindet, damit du dich nicht ständig im Kreis drehst?

    Aber wenn du es mit der Ungewissheit gar nicht aushälst, finde ich es sehr legitim, eine Entscheidung zu fällen!

    fühl dich umarmt!
    LindaStern gefällt dies
    1. IUI 23.5.2013 neg.
    2. IUI 30.8.2013, BT am 13.9.2013 POSITIV * 6.SSW
    3. IUI 11.11.2013 BT 25.11.2013: HCG 178 ET: 2.8.2014

    25.7.2014: Geburt von Jan, 50 cm, 2910 Gr

    1. IUI Apr 2015 nach Stimu abgebr. (Zysten)
    2. IUI 18.6.2015 HCG 31 *freu*.... * 7. SSW
    3. IUI Aug 2015 nach Stimu abgebr (Hormonchaos)
    4. IUI Sept 2015 neg.

    1. Icsi Jan 2016, DR konnte nicht starten (Zysten)
    Febr 2016 während DR natürlich Schwanger *6. SSW

  7. #77
    Avatar von LindaStern
    LindaStern ist offline processing...

    User Info Menu

    Standard Re: Weiter hoffen und bangen...

    Ich kann mich schon ablenken. Mit Job. Aber jetzt kommt das blöde Wochenende. Das Wetter ist gerade nicht so, dass man viel draußen machen könnte. Mein Hobby - Klettern - darf ich im Moment nicht ausüben.

    Ich möchte weiter machen und je länger das hier hinzieht, desto weiter in die Ferne rutscht der nächste Versuch. Und je länger es sich durchzieht, desto traumatischer wird es für den Körper. Ich weiß, dass es sich total egoistisch anhört (ich, ich, ich....) und wo bleibt der Krümmel? Ich sollte so nicht denken... Nun ja, das schlimme ist, dass ich diese Entscheidung so oder so treffen muss. Früher oder später, aber ich muss es machen. Und das ist wahrscheinlich das schwierigste. Es scheint wieder so, dass die Natur mir diese Entscheidung nicht abnimmt...

    Was solls. Am Dienstag bin ich schlauer und bis dahin versuche ich eben, wie du schreibst, gar nicht zu denken. Weder noch. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Das eine habe ich aber gelernt, ich muss mich nicht unter Druck setzen und die Starke spielen. Wenn mir nach Heulen ist, dann heule ich, und wenn ich traurig bin, dann bin ich es eben. Nichts muss sein, alles kann...
    14 Versuche (8xICSI, 6xKryo)
    3 intakte Schwangerschaften:
    - 1 Sternensohn (*+ September '14 - 17. SSW)
    - 1 großer Sohn (August '15)
    - 1 kleiner Sohn (Februar '18)
    -----------------------------------------------------------------------------------
    Der frühe Vogel schnappt den Wurm. Ebenso der späte Vogel und der Vogel dazwischen. Weil es immer mehr als genug Würmer gibt.

  8. #78
    Thibia ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Weiter hoffen und bangen...

    Ja, ich denke, das ist die richtige Idee...vorübergehend die Entscheidung aussetzen.
    Der Chinese sagte doch, er bekäme das gelöst...hoffen wir auf ihn! Vielleicht nimmt es dir ja doch die Entscheidung ab.

    Ich finds nicht egoistisch. Es geht um Deine Seele. Es ist nachher schwer, eine gute Mama zu sein, wenn du Schaden nimmst...
    Erst einmal ist es Dein Leben, Dein Körper und vor allem auch Deine Seele. Erst aus alledem kann der Krümel wachsen.
    1. IUI 23.5.2013 neg.
    2. IUI 30.8.2013, BT am 13.9.2013 POSITIV * 6.SSW
    3. IUI 11.11.2013 BT 25.11.2013: HCG 178 ET: 2.8.2014

    25.7.2014: Geburt von Jan, 50 cm, 2910 Gr

    1. IUI Apr 2015 nach Stimu abgebr. (Zysten)
    2. IUI 18.6.2015 HCG 31 *freu*.... * 7. SSW
    3. IUI Aug 2015 nach Stimu abgebr (Hormonchaos)
    4. IUI Sept 2015 neg.

    1. Icsi Jan 2016, DR konnte nicht starten (Zysten)
    Febr 2016 während DR natürlich Schwanger *6. SSW

  9. #79
    Avatar von LindaStern
    LindaStern ist offline processing...

    User Info Menu

    Standard Re: Weiter hoffen und bangen...

    Danke, Thibia! Ich wünsche Dir entspanntes Wochenende und wenn was ist, immer daran denken:
    Artikel 1: Et es wie et es.
    Artikel 2: Et kütt wie et kütt.
    Artikel 3: Et hätt noch emmer joot jejange.

    Falls Artikel 3 einmal nicht zutreffen sollte:
    „Notstandsgesetz“: Et hätt noch schlimmer kumme künne.
    goldie574 gefällt dies
    14 Versuche (8xICSI, 6xKryo)
    3 intakte Schwangerschaften:
    - 1 Sternensohn (*+ September '14 - 17. SSW)
    - 1 großer Sohn (August '15)
    - 1 kleiner Sohn (Februar '18)
    -----------------------------------------------------------------------------------
    Der frühe Vogel schnappt den Wurm. Ebenso der späte Vogel und der Vogel dazwischen. Weil es immer mehr als genug Würmer gibt.

  10. #80
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt

    User Info Menu

    Standard Re: Weiter hoffen und bangen...

    Liebe Linda,

    ich schreibe hier ja eigentlich nicht mehr aktiv mit, aber lesen tu ich doch hin und wieder noch

    Ich habe deine Geschichte verfolgt und fand es immer so toll wie viel Optimismus du versprühst. Umso fieser finde ich es dann wenn so ein "vielleicht schwanger" dabei heraus kommt

    Ich wollte dir nur sagen, ich habe mit TCM auch super Erfahrungen gemacht Bei mir waren am Ende 3 Kinderwunschkliniken der Überzeugung ich kann niemals schwanger werden weil meine Eizellen Schrott sind. Das war echt eine verdammt harte Zeit. Aber dann habe ich eine echt gute TCM Ärztin gefunden und nach 4 Monaten Behandlung hatte ich zum ersten Mal in meinem Leben einen positiven Test in meinen Händen - auf ganz natürlichem Weg entstanden Und mein Mädchen hat vor 2 Tagen ihren 1. Geburtstag gefeiert.

    Und dann wollte ich noch zum Thema Faktor V was schreiben - ich habe viel mit meinem behandelnden Gyn in der Schwangerschaft darüber gesprochen, weil ich selbst Faktor II habe - er meinte, in der Schwangerschaft auf alle Fälle Heparin spritzen! Ich musste es die gesamte Schwangerschaft und bis 6 Wochen nach Entbindung spritzen. Ich verstehe gar nicht wie man Faktor V einfach so "abtun" kann...

    Ich wünsche dir alles Gute, vielleicht gibt es ja doch noch euer persönliches Weihnachtswunder.
    LindaStern gefällt dies
    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte