Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Quasimodo247 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: neu hier - ICSI Tagebuch

    Fühl dich mal gedrückt. Das wird schon alles! Aber ich verstehe, dass die psychische Belastung dann noch höher ist. Der Druck ist sowieso schon hoch, aber wenn dann noch Geld dazu kommt... :(

    Bei mir zwackt und zwickt es. Denke, morgen oder spätestens übermorgen werde ich meine Periode bekommen. Das heißt, in ein paar Tagen geht das Spritzen los. Bin schon ganz aufgeregt. Die Nadel macht mir aktuell noch ein bisschen Angst, aber ich vermute, nach dem 1. Mal geht's.

    Was mich aktuell am meisten belastet, ist die Arbeit. Habe seit 1.1. einen neuen Job (selbe Firma, andere Abteilung). Macht wirklich Spaß, die Leute sind nett, der Chef ist super. Allerdings sind wir ein ziemlich kleines Team. Wenn alle da sind, kein Problem. Aber wenn einer im Urlaub ist, darf quasi kein anderer krank werden, weil die verblienen 2 Leute dann Doppelschichten machen müssen. Hmpf. Und wie das Leben spielt, wird meine PU und TF vermutlich um Ostern herum sein, möglicherweise die Woche davor, und da hat selbstverständlich bereits ein Kollege Urlaub. Wenn ich mich dann also krank melde, stehen die anderen beiden gelackmeiert da.
    Ich weiß, dass mich das nicht belasten sollte. Ich treffe mit der ICSI hier eine Entscheidung für das weitere Leben, da sollte man keine Rücksicht auf die Arbeit nehmen (es dankt einem eh keiner, wenn man's macht). Aber mein Verantwortungsgefühl den netten Kollegen gegenüber ist eben trotzdem da. Ich hoffe jetzt einfach, dass die PU an Gründonnerstag ist, dann müsste der Kollege nur 1x Doppelschicht machen und der Rest wären eh die Feiertage.

    Ich frage mich immer, wie andere das an der Arbeit regeln, ohne dass es auffällt, was man macht. Meine Kollegen haben schon teilweise Fragezeichen in den Augen, wenn ich mal wieder früher wegen Arztbesuch gehe. Aber sie sind zu höflich, um zu fragen.

  2. #12
    Mimöschen ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: neu hier - ICSI Tagebuch

    Ich kann gut verstehen, dass du dir über die Kollegen Gedanken machst, aber letzendlich ist sowas dann zwei Tage später schon vergessen, auch wenn sie sich kurz "ärgern". (was sie ja vielleicht gar nicht tun!)

    @Alizee: Bezüglich der Kosten denke ich mir: Selbst mehrere Versuche kosten immer noch nicht soviel, wie ein Kind nachher im Unterhalt kostet. Klappt es, besteht also riesiger Grund zur Freude und das Geld ist schnurz. Klappt es nicht, hat man doch immer noch gespart (hoffe, das verletzt dich nicht, aber so habe ich gestern gedacht und mich beruhigt der Gedanke irgendwie...)

  3. #13
    Avatar von Frau Gurke
    Frau Gurke ist offline Knöpfchentaxi

    User Info Menu

    Standard Re: neu hier - ICSI Tagebuch

    Quasimodo, mich wundert es, dass du auf über 7000€ kommst... Wir mussten ja 2 Icsis selbst zahlen und haben mit Medis (aus Fr) und hatchen je 5000 gezahlt und du bist doch in der gleichen Klinik?

    Alizee, die Chancen, dass es klappt, sind gar nicht so gering! Man muss sich allerdings darauf gefasst machen, dass es nicht beim ersten Mal klappt.

  4. #14
    Quasimodo247 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: neu hier - ICSI Tagebuch

    Zitat Zitat von Frau Gurke Beitrag anzeigen
    Quasimodo, mich wundert es, dass du auf über 7000€ kommst... Wir mussten ja 2 Icsis selbst zahlen und haben mit Medis (aus Fr) und hatchen je 5000 gezahlt und du bist doch in der gleichen Klinik?
    Hmm... keine Ahnung. Im Behandlungsplan für die GKV stand auf jeden Fall summa summarum 7.500 Euro inkl. allem Pipapo. 1.200 haben wir jetzt schon in der Apotheke gelassen.

  5. #15
    Quasimodo247 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: neu hier - ICSI Tagebuch

    Gestern Abend hab ich mir die 1. Spritze gegeben. Hatte schon Bammel davor, aber ich hatte keine Lust, einen Affentanz um das Ding herum aufzuführen. Das kann ich nämlich gut. Also hingesetzt, Bauchfalte genommen und die Spritze angesetzt und siehe da: das Ding rutscht rein wie ein heißes Messer durch Butter. Hab's gar nicht gemerkt, so spitz und dünn ist das Teil. Langsam den Kolben gedrückt und ich glaube, das hat geklappt. Hab 480 Kapseln, muss aber nur 200 Spritzen, also kann ich dieselbe Kapsel heute und morgen noch verwenden.

    Heute merke ich bisher nix, außer dass ich Kopfschmerzen haben. Aber das habe ich eh öfter, muss also noch lange nicht vom Puregon kommen.

  6. #16
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: neu hier - ICSI Tagebuch

    Zitat Zitat von Quasimodo247 Beitrag anzeigen

    Ich frage mich immer, wie andere das an der Arbeit regeln, ohne dass es auffällt, was man macht. Meine Kollegen haben schon teilweise Fragezeichen in den Augen, wenn ich mal wieder früher wegen Arztbesuch gehe. Aber sie sind zu höflich, um zu fragen.
    Ich bin selbständig in der Management-und IT-Beratung. Daher habe ich in dem Sinn keinen Chef, den ich um Erlaubnis bitten muss, früher gehen zu dürfen. Aber ich gebe zu, die ganzen Arzttermine sind arbeitstechnisch stressig, denn ich muss ständig hin und her organisieren (Meetings etc.), und ich muss auch schauen, dass es nicht auffällt (=>mehr aus dem Grund, dass der Kunde ja erwartet dass man verfügbar ist).

  7. #17
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: neu hier - ICSI Tagebuch

    Zitat Zitat von Mimöschen Beitrag anzeigen
    Ich kann gut verstehen, dass du dir über die Kollegen Gedanken machst, aber letzendlich ist sowas dann zwei Tage später schon vergessen, auch wenn sie sich kurz "ärgern". (was sie ja vielleicht gar nicht tun!)

    @Alizee: Bezüglich der Kosten denke ich mir: Selbst mehrere Versuche kosten immer noch nicht soviel, wie ein Kind nachher im Unterhalt kostet. Klappt es, besteht also riesiger Grund zur Freude und das Geld ist schnurz. Klappt es nicht, hat man doch immer noch gespart (hoffe, das verletzt dich nicht, aber so habe ich gestern gedacht und mich beruhigt der Gedanke irgendwie...)
    Du bist genial-danke für diese Perspektive! Weisst Du, es ist irgendwie halt der Druck denn ich mir selbst mache: ich zahle, also erwarte ich was...was wiederum sehr ungesund für die Seele ist. Es ist so der Gedanke "warum haben's andere so leicht und ich muss für den KiWu echt seelisch und finanziell SO VIEL opfern....".
    Ich nehm das gerne mit, was Du hier sagtest. Top!

  8. #18
    Quasimodo247 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: neu hier - ICSI Tagebuch

    Freitag war der 1. US. Follikel wachsen schön, aber um noch mehr zu bekommen, wurde die Dosis auf 250 IE erhöht. Zusätzlich kommt seit Samstag das Ostradiol zum Verhindern des ES dazu. Die Spritze ist ein bisschen fieser, da die Nadel dicker ist und nicht so einfach reingleitet. Man muss sich damit richtig stechen. Aber läuft auch gut.

    Meine Follikel werden Ostereier. Die Entnahme ist zwischen Karfreitag und Ostermontag. Wann genau erfahre ich beim 2. US am Mittwoch.

  9. #19
    Mimöschen ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: neu hier - ICSI Tagebuch

    Zitat Zitat von Alizée Beitrag anzeigen
    Du bist genial-danke für diese Perspektive! Weisst Du, es ist irgendwie halt der Druck denn ich mir selbst mache: ich zahle, also erwarte ich was...was wiederum sehr ungesund für die Seele ist. Es ist so der Gedanke "warum haben's andere so leicht und ich muss für den KiWu echt seelisch und finanziell SO VIEL opfern....".
    Ich nehm das gerne mit, was Du hier sagtest. Top!
    Es freut mich, wenn die Perspektive ein bisschen "entspannt", zumindest bezüglich des finanziellen Aspekts. Lässt du es in der Schweiz machen? Uns erwarten 3.200 Euro plus Medikamente. (wohnen ja in CH, gehen aber über die Grenze), die Medis sollen in der CH wohl am günstigsten sein (das ist mal echt erstaunlich?!), die kommen dann noch dazu.

    Quasimodo, das klingt prima bis jetzt und ich hoffe, die erhöhte Dosis macht dir nix aus! Machen die Entnahmen auch am Wochenende? Also Ostern ist in jedem Fall ein super Datum für eine Entnahme

  10. #20
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: neu hier - ICSI Tagebuch

    Zitat Zitat von Mimöschen Beitrag anzeigen
    Es freut mich, wenn die Perspektive ein bisschen "entspannt", zumindest bezüglich des finanziellen Aspekts. Lässt du es in der Schweiz machen? Uns erwarten 3.200 Euro plus Medikamente. (wohnen ja in CH, gehen aber über die Grenze), die Medis sollen in der CH wohl am günstigsten sein (das ist mal echt erstaunlich?!), die kommen dann noch dazu.
    Darf ich Dich fragen, wo Du es machst?
    Ich mache es in Zürich, wo ich ja wohne und arbeite. Für's Erste passt mir das so, da ich so am wenigsten Arbeitsausfall habe und nicht noch Stress mit Reisen usw. habe. Aber längerfristig, gerade, falls ich ein paar Versuche machen wollte/sollte, wäre der Gang über die Grenze bestimmt auch überlegenswert. Aber das Ganze wird halt damit auch komplizierter=>der Mann muss mit, hinfahren, "abliefern", zurückfahren....
    Wie machst Du das, hast Du so kurze Wege, dass es Dir wenig ausmacht?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte