Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
Like Tree2gefällt dies

Thema: IVF im Ausland

  1. #1
    Avatar von Linzilla
    Linzilla ist offline Tanzbärchenmami

    User Info Menu

    Standard IVF im Ausland

    Hallo zusammen,

    ich denke viele kennen meine Geschichte, aber ich fasse sie trotzdem nochmal zusammen.
    Wir haben letztes Jahr im September 19 mit der 1. IVF für unser Geschwisterchen für Mini-Linzilla begonnen.
    Inzwischen haben wir die 4. IVF und den 7. TF hinter uns. Heute war der Test wieder negativ und nun heißt es zu überlegen, ob es nochmal einen Versuch geben soll oder ob wir das Thema Geschwisterchen abschließen.
    Unsere Klinik hat uns besonders bei diesem 4. Versuch enttäuscht und wenn wir es nochmal wagen, dann sicherlich in einer anderen Klinik. Hoffen wir mal, dass auch dann ganz nach dem Zonk-Problem die Wahrscheinlichkeit steigt (tut sie natürlich nicht )

    Nun ist ja auch die Stuation gerade nicht ganz optimal im Ausland eine IVF zu machen. Bei Tschechien ist mit einer Quarantäne zu rechnen und ist das Risiko der Ansteckung die ganze Sache wert. Aber das ist eine Sache, die mein Mann und ich für uns klären werden.

    Trotzdem möchte ich gerne von euch ein paar Erfahrungsberichte hören, wenn ihr bei einer Klinik im Ausland gewesen seid oder jemand aus eurer Familie vielleicht. Welche Klinik habt ihr ausgewählt und warum?
    Was haltet ihr von Zech und Co.?

    Oder gibt es auch in Deutschland eine Klinik die sehr zu empfehlen ist? Man hört ja immer von Dr. Peet.

    Bevor das Thema weiter angehen oder abschließen, möchte ich mich einfach nochmal informieren, damit ich mit meiner Entscheidung dann gut leben kann.

    Danke schonmal für eure Berichte.
    Quasimodo247 gefällt dies
    4. IVF - Negativ, Negativ, Negativ
    Wie geht es weiter?????



    Bino Nadifar


  2. #2
    schnine ist gerade online Hoffnung

    User Info Menu

    Standard Re: IVF im Ausland

    Liebe Linzilla,

    hatte ja im anderen Thema schon geschrieben. Mit dem Ausland an sich kenn ich mich nicht so aus und kenne auch niemanden. Aber...., weil ich Dr. Peet gelesen habe, da waren wir als Erstes, sind zwischendurch allerdings in eine Nähere Klinik gewechselt aber schlussendlich sind wir wieder zu ihm zurück und ich muss sagen, auch jetzt haben wir echt überlegt, wieder bei ihm einzusteigen, aber aufgrund der Entfernung und die nicht mehr ganz so flexible Zeit mit Kindern, sind wir dann doch in die Jetzige, wobei ich da auch in unserem Umkreis positive Berichte höre. Nun zu Dr. Peet, ich kann echt nur Gutes sagen, er hat auch so eine Art an sich, die muss man mögen, er kommt fröhlich pfeifend einem entgegen, aber ich fand das toll, so dieses lockere, auch die ganze Atmosphäre in der Praxis, habe mich da sehr wohl gefühlt, musste auch nie ewig warten und ich denke, auch sowas hat viel Wert bei so einer Behandlung (der Wohlfühlfaktor) na ja und Erfahrungen hat er ja zu Genüge, war auch immer viel im Ausland und ich denke da spricht einiges für Ihn. Aber ich weiß jetzt nicht, wo ihr wohnt, obwohl, wenn ihr die Tschechen in Betracht zieht, wird es keine Weltreise bis nach Berlin sein. Ich wünsche euch viel Glück, bei welcher Entscheidung ihr auch immer landet. und so doof, wie es jetzt klingt, denkt immer daran, ein wunderbares Kind habt ihr. Ich verstehe dich aber trotzdem vollkommen.
    Linzilla gefällt dies
    34 Jahre
    Diagnose: verschlossene Eileiter (jetzt 2/2021 entfernt), Endometriose Stadium III

    Unsere Zwillinge (3/2017) werden Groß (nach 3 IVF´s und 4 Kryo´s)

    August 2020 - Start neue KIWU für Baby Nummer 3
    1. IVF 03/21 - Nullbefruchtung - keiner weiß warum
    1. ICSI 05/21 - negativ
    1. Kryo 07/21 - negativ
    Plan 2. ICSI 10/21 - bis dahin Pause und Urlaub

    Das Motto bleibt: - Aufgeben gibt's nicht -

  3. #3
    Avatar von Linzilla
    Linzilla ist offline Tanzbärchenmami

    User Info Menu

    Standard Re: IVF im Ausland

    Hochschubs

  4. #4
    Sandra_28 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: IVF im Ausland

    Zitat Zitat von Linzilla Beitrag anzeigen
    Hochschubs
    Hallo liebe Linzilla,
    Ich habe es erst jetzt gelesen bzw. gesehen da ich nur sehr selten reinschauen.

    Wir waren in karlsbad (Tschechien). Wir waren bei unserem 1. Versuch in Deutschland auch sehr enttäuscht und für uns war klar das wir ins Ausland gehen.

    Ich bin echt so froh das wir das gemacht haben. Es hat gleich beim ersten mal geklappt. Wir waren echt sehr zufrieden und würden es wieder da machen.

    Falls du noch Interesse bzw Fragen hast dann kannst du gerne schreiben ��

    LG Sandra

  5. #5
    Mimöschen ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: IVF im Ausland

    Wir sind bei Zech in Bregenz, die haben aber ja auch eine Klinik in Pilsen. Wir sind sehr zufrieden, auch wenn wir noch nicht schwanger sind... ich hatte letztes ein Gespräch mit einer Ärztin, wie es nun weitergeht,und halte die Klinik für absolut auf dem neusten Stand. Wer aber zum Beispiel viel Wert auf Sachen wie Killerzellen und entsprechende Therapien liegt, wäre hier falsch (man kann dann aber auch im Einzelgespräch erfahren, warum). Aber ich denke, wenn man älter ist, braucht man vielleicht einfach mehr Geduld

    Mein Gynäkologe hält große Stücke auf IVF Spain in Alicante, die seiner Aussage nach fast jede schwanger bekommen. Damit habe ich mich bisher aber noch nicht groß beschäftigt, mir ist das einfach zu umständlich, da hinzufliegen etc.
    1. ICSI Juli 2019, 1 Blasto in A- und ein Blasto in B-Qualität: natürlicher Abgang Windei in ca. 11. SSW
    2. ICSI Dezember 2019, 2 Blastos in A-Qualität: negativ
    3. ICSI März 2020, 2 Blastos in A-Qualität: negativ
    4. ICSI November 2020, 2-Blastos in A-Qualität: negativ
    1. Kryo Januar 2021, *9. SSW (Entwicklung Stand 7. SSW)
    2. Kryo Juni 2021: negativ

    Noch 3 Blastos auf Eis...

  6. #6

    User Info Menu

    Standard Re: IVF im Ausland

    Hallo! Die Kollegin meines Mannes hat diese Erfahrung im Ausland gemacht. Sogar mehrmals. Sie hatte Endometriose und ein paar anderen Probleme. Also zuerst waren Sie in KIWU Valencia. 2 Versuche erfolglos. Dann in Kiew (Ukraine). Also hier war es viel günstiger. Da haben sie auch 2 Versuche gemacht und der zweite war erfolgreich. Lieder weiß nicht was es für eine Klinik war, aber kann fragen wenn du willst.

  7. #7
    My-sun ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: IVF im Ausland

    Hallo Linzilla,
    Ich habe jetzt, wie in meiner Signatur zu lesen, auch schon einiges für den Kinderwunsch hinter mir.

    Obwohl wir noch einen freien Versuch in D übrig hätten, haben wir uns entschlossen, unser Glück in Prag bei Ferticare zu versuchen um auch mal andere Möglichkeiten zu testen.

    Vorab habe ich mich über Kleinputz über die verschiedenen Kliniken informiert.
    Wir waren bereits Silvester 18/19 in Prag um uns 2 Kliniken anzusehen ( Cube war noch in der Auswahl) und haben uns für Ferticare entschieden, da sie uns spontan ohne Termin die Praxis und das Team vorgestellt Abend. Cube hat mich zu sehr an eine Halle erinnert und war ungemütlicher.
    Ferticare hat noch einen Zweitsitz in Karlsbad, da waren wir aber nie. Deutsch konnte bei uns die Koordinatorin und die 2 Ärzte, Englisch alle anderen. Im Normalfall bekomme ich auf Mails am gleichen Tag Antwort und Rezepte werden digital geschickt und ohne Probleme von den Apotheken akzeptiert.

    Im August konnten wir trotz Corona unsere PICSI +Spendersamen dort durchführen. Dies verlief völlig reibungslos, nur beim Transfer 5 Tage später haben sie uns 2 Stunden ohne Info warten lassen, da der Arzt, wie sich dann herausstellte, die schlechte Qualität der Embryos mit uns vorab besprechen wollte und klären wollte, ob wir mit dem Einsetzen einverstanden sind auch mit wenig Hoffnung. Ich fand das wenigstens ehrlich von ihm und habe auch schon bei Tr+8 Blutungen bekommen. Bei der anschließenden Durchsprache wurden mir dann alle Videos vom Embyroscope geschickt, sodass ich selbst sehen konnte, dass die Chancen auf ein gesundes Kind wie ein 6er im Lotto sind.
    Damit haben wir unseren Frieden schließen können und sind nun den Weg der Embyroscope der gegangen.
    Hier wurde uns eine Spenderin vorgeschlagen, mit der ich dann meinen Zyklus synchronisiert habe.
    12EZ wurden punktiert, 8 befruchtet, 3 Blastos, wovon mir der beste mit 5A eingesetzt wurde und 2 in die Kryo gegangen sind.
    Jetzt bin ich tatsächlich schwanger

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen, du kannst mir aber auch gerne noch weitere Fragen stellen
    KiWu seit 10/15
    11/16 Endozyste li. 2,6cm

    1. IUI 03/17 nach EL Spülung
    2.-6. IUI 04/17 -09/17

    1. ICSI 12/17: l. Protokoll: mittlere OHSS
    2. ICSI 05-06/18: k. Protokoll: leichte OHSS
    1. nICSI 10/18: Follikel leer
    2. nICSI 11/18: ES bereits erfolgt
    3. nICSI 08/19
    ERA-Test +nK-Zellen 09/19: ok
    3. ICSI 01/20: l. Protokoll

    Wechsel nach Prag
    4. PICSI 08/20: k. Protokoll
    1. EMS 11/20: Blasto 5A BT PU+19:595

  8. #8
    Quasimodo247 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: IVF im Ausland

    Hey Linzilla, vielleicht kennst du mich noch. :-)
    Ich habe heute den Vertrag mit einer Klinik in Barcelona unterschrieben für eine Embryoadoption. Bisher bin ich mit dem Kontakt der Klinik sehr zufrieden: fließend Deutschübersetzer, schnelle und ausführliche Beantwortung aller Fragen, äußerst freundlich.
    Mehr kann ich aber noch nicht sagen.

    Ganz liebe Grüße
    Quasi
    Diagnose: Azoospermie mit TESE
    04/2019 1. ICSI - positiv mit * in 6. SSW
    10/2019 2. ICSI - negativ
    11/2019 3. ICSI - negativ
    03/2021 Embryoadoption - negativ

  9. #9
    Quasimodo247 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: IVF im Ausland

    Schau doch mal auf der Website vom Auswärtigen Amt.
    Kommt sicher auch drauf an ob ihr fliegt oder mit dem Auto fahrt.
    Ich brauchte einen PCR Test für Barcelona.
    Diagnose: Azoospermie mit TESE
    04/2019 1. ICSI - positiv mit * in 6. SSW
    10/2019 2. ICSI - negativ
    11/2019 3. ICSI - negativ
    03/2021 Embryoadoption - negativ

  10. #10
    Quasimodo247 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: IVF im Ausland

    Mit dem Auto könntest du auch Glück haben, dass du bei der Rückreise gar nichts brauchst, weil es eh niemand kontrolliert. Eigentlich benötigst du aber ein Einreiseformular für die Rückreise:

    https://www.einreiseanmeldung.de/

    Das müsste die Website sein. Ich musste das bei dem Rückflug aus Barcelona auch der Airline vorzeigen, um die Bordkarte zu bekommen.
    Diagnose: Azoospermie mit TESE
    04/2019 1. ICSI - positiv mit * in 6. SSW
    10/2019 2. ICSI - negativ
    11/2019 3. ICSI - negativ
    03/2021 Embryoadoption - negativ

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte