Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Progesteron zu niedrig trotz Utrogest

  1. #1
    Pinki33 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Progesteron zu niedrig trotz Utrogest

    Hallo!

    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich probiere seit 1,5 Jahren schwanger zu werden, doch es klappt nicht. Ich habe einen Zyklus von nur 23 Tagen, wobei meine 2. ZH nur 9 Tage lang ist. Bei mir ist ein Progesteronmangel diagnostiziert worden, der jedoch nicht auf einen schlechten oder fehlenden ES zurückzuführen ist. Mein ES und alle entsprechenden Hormone sind bestens.

    Am 21. ZT ist bei mir ein Progesteronwert von 9 gemessen worden. Nun bekomme ich abends 2 Progesterontabletten (Utrogest) vaginal. Dadurch hat sich mein Zyklus aber nur um 2 Tage auf 25 Tage verlängert, dann setzt meine Periode spontan ein. Bei diesem aktuellen Zyklus ist am 24. Zyklustag ein Progesteronwert von 6 gemessen worden und eine Dicke von 9 mm meiner Gebärmutterschleimhaut. Utrogest scheint also bei den niedrigen Werten nicht zum großen Erfolg zu führen, obwohl ich es schon Monate nehme.

    Ist die Dosis zu niedrig? Kann ich trotzdem schwanger werden und wie kann ich meinen Progesteronwert auf einen Normalwert steigern? Mir ist auch nicht klar, warum ich diesen Mangel habe, denn mein Eisprung und Gelbkörper scheint laut Aussage meiner Ärztin gut auszusehen.

    Stimmt es eigentlich, dass man Progesteron durch Utrogest nicht im Blut messen kann?

    Danke für eure Hilfe!!!

    Pinki33

  2. #2
    Avatar von Sag1fachMoni
    Sag1fachMoni ist offline unkaputtbar

    User Info Menu

    Standard Re: Progesteron zu niedrig trotz Utrogest

    Zitat Zitat von Pinki33 Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich probiere seit 1,5 Jahren schwanger zu werden, doch es klappt nicht. Ich habe einen Zyklus von nur 23 Tagen, wobei meine 2. ZH nur 9 Tage lang ist. Bei mir ist ein Progesteronmangel diagnostiziert worden, der jedoch nicht auf einen schlechten oder fehlenden ES zurückzuführen ist. Mein ES und alle entsprechenden Hormone sind bestens.

    Am 21. ZT ist bei mir ein Progesteronwert von 9 gemessen worden. Nun bekomme ich abends 2 Progesterontabletten (Utrogest) vaginal. Dadurch hat sich mein Zyklus aber nur um 2 Tage auf 25 Tage verlängert, dann setzt meine Periode spontan ein. Bei diesem aktuellen Zyklus ist am 24. Zyklustag ein Progesteronwert von 6 gemessen worden und eine Dicke von 9 mm meiner Gebärmutterschleimhaut. Utrogest scheint also bei den niedrigen Werten nicht zum großen Erfolg zu führen, obwohl ich es schon Monate nehme.

    Ist die Dosis zu niedrig? Kann ich trotzdem schwanger werden und wie kann ich meinen Progesteronwert auf einen Normalwert steigern? Mir ist auch nicht klar, warum ich diesen Mangel habe, denn mein Eisprung und Gelbkörper scheint laut Aussage meiner Ärztin gut auszusehen.

    Stimmt es eigentlich, dass man Progesteron durch Utrogest nicht im Blut messen kann?

    Danke für eure Hilfe!!!

    Pinki33
    2 Utro sind viel zu wenig.
    Bei dem Mangel wären 3x2 ein Versuch wert.


  3. #3
    Avatar von danibo1310
    danibo1310 ist offline Krümelmonster´s Mama

    User Info Menu

    Standard Re: Progesteron zu niedrig trotz Utrogest

    Hallo,

    auch wenn es schon eine Weile her ist: Ich musste damals 3x2 Utrogest vaginal anwenden.

    LG Dani
    ICSI 06/07 negativ
    Kryo 07/07 positiv
    Kryo 07/13 negativ - Eisbärchen von 06/07 - da war es nur noch eins

    Hoffung ist wie Zucker im Tee. Auch wenn sie noch so klein ist, versüßt sie alles.
    (chin. Sprichwort)







    http://b1.lilypie.com/wlmKp1/.png






Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •