Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Nach langem warten endlich Spritzen für die erste Icsi- bin so unbeholfen

  1. #1
    Kathipower ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Nach langem warten endlich Spritzen für die erste Icsi- bin so unbeholfen

    Guten Morgen Ladys :)

    Ich habe am 27.02 angefangen mit den Hormonspritzen für meine erste Icsi - Heute habe ich den ersten Termin zum Kontroll Ultraschall und bin wirklich sehr nervös.

    Kurz zu mir : Ich bin 31 Jahre alt und seit 12 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit 7 Jahren versuchen wir vergeblichst Schwanger zu werden und haben uns dann letztes Jahr im Mai dazu entschlossen Uns Hilfe zu suchen.

    Es ist für mich so unreal das es jetzt irgendwie beginnt oder ich eher gesagt schon mitten drin bin. Das Spritzen klappt super und ich fühle mich auch relativ gut, zwischen durch ein kurzes ziehen im Unterleib, aber das ist kaum der Rede wert :)

    Ich würde mich so freuen gleichgesinnte zu finden die mir evtl von Ihrem Erfahrungen berichten können :)

    Wie läuft das beim ersten Ultraschall ab ? Sagt sie mir wie lange ich noch Spritzen muss ? (Davon mal abgesehen ist die erste Patrine fast leer und ich werde eine neue benötigen - Ist das normal nach 5x Spritzen ? (Ich spritze mir 137,5 jeden Abend)

    Fragen über Fragen

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen und drücke euch alle von Herzen

  2. #2
    mariaS ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Nach langem warten endlich Spritzen für die erste Icsi- bin so unbeholfen

    Hallo liebe Kathi!

    Mittlerweile hattest du ja schon deinen ersten Ultraschall. Wie wars denn? Hast du schon stimuliert oder erst downreguliert?

    Ich kann dich voll verstehen, ich war auch sehr nervös und aufgeregt bei der ersten ICSI. Die Frage wie man die Hormone verträgt, Aufregung vor jedem Ultraschall, die Sorge ob genügend Eizellen wachsen, dann ob sie auch reif sind, ob sie sich befruchten lassen, ob sie die Tage dann überleben und und und.... aber am meisten hab ich mich gefreut, dass es endlich los geht, dass ich aktiv etwas für unseren Kinderwunsch tun kann und wieder Hoffnung haben kann!
    Ich drück dir die Daumen, dass alles gut bei dir läuft und das die einzige ICSI für dich bleiben wird 😄
    Liebe Grüße

  3. #3
    Kathipower ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Nach langem warten endlich Spritzen für die erste Icsi- bin so unbeholfen

    Huhu :)

    Ja der Ultraschall war gestern Abend und ich bin mehr als Happy :D
    Es haben sich viele tolle Eier gebildet und haben aktuell eine größe zwischen 11 und 13,5 mm was wohl sehr gut ist, ich muss jetzt bis einschließlich Donnerstag Abend weiter Stimulieren und zusätzlich Spritze ich mir ein Mittel was den Eisprung verhindert. Freitag morgen muss ich nochmal zum Ultraschall und Entnahme wird wahrscheinlich am Montag sein.
    Sie ist sehr zufrieden und hat mir gut zugesprochen :)
    Heute fühle ich mich ziemlich schlapp und kaputt, davon mal abgesehen das dass Eisprung Unterdrückungsmedikament brennt :D Aber Hey, was man nicht alles macht für den Wunsch den man hat.

    Ich bin sehr gespannt auf Freitag und werde auf jedenfall bescheid geben wie es lief.

    Liebe Grüße :*

  4. #4
    mariaS ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Nach langem warten endlich Spritzen für die erste Icsi- bin so unbeholfen

    Das hört sich ja gut an :-)
    Dann drück ich dir die Daumen, dass man morgen viele schöne Follis sieht

  5. #5
    Quasimodo247 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Nach langem warten endlich Spritzen für die erste Icsi- bin so unbeholfen

    Hi Kathi, wie war's denn?
    Diagnose: Azoospermie mit TESE
    04/2019 1. ICSI - positiv mit * in 6. SSW
    10/2019 2. ICSI - negativ
    11/2019 3. ICSI - negativ
    03/2021 Embryoadoption - negativ

  6. #6
    Kathipower ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Nach langem warten endlich Spritzen für die erste Icsi- bin so unbeholfen

    Huhu :)

    Die letzten Tage also Samstag/Sonntag und auch Montag bis zu Entnahme hatte ich das Gefühl das mir der Unterleib platzt :D

    Montag morgen dann in die Klinik, ging alles ganz schnell, mein Mann musste sein Sperma abgeben und dann kam ich schon in einen Raum in dem ich mich ausziehen sollte und ein Op Hemdchen anziehen sollte - Dann ging es in den Op - Zack war ich auch schon im Tiefschlaf, also das einzige was man merkt ist wenn sie den Zugang im Arm legt aber das war es dann schon.

    Nach der Op wurde ich in zurück in den Raum geschoben in dem ich mich umgezogen haben und dann kam mein Mann auch schon. Wir hatten alle Zeit der Welt mich wach werden etc pp.

    Im Endeffekt wurden mir 19 Eier entnommen und 3 konnten befruchtet werden, ich war tot traurig und hab wirklich viel geweint - Ich hatte auch die ganze Woche furchtbare schmerzen, bei der Entnahme hat die Ärztin mir im übrigen von einem TF abgeraten weil ich eine Überstimu habe und somit wurden meine Babys nun eingefroren. Ich soll mich jetzt ausruhen und darf im 2. Zyklus weiter machen.

    Ich habe wirklich nicht damit gerechnet das es möglich ist das man solche Schmerzen haben kann aber das scheint bei einer Überstimu normal zu sein, ich trinke sehr viel, trinke Eiweiß Drinks und ernähre mich ausgewogen, ich liege sehr viel und konzentriere mich wirklich nur auf mich.

    Aktuell muss ich pausieren aber ich hoffe das dann beim auftauen und einsetzen alles gut geht. :)

  7. #7
    Quasimodo247 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Nach langem warten endlich Spritzen für die erste Icsi- bin so unbeholfen

    Dann drücke ich dir die Daumen für den Transfer!
    Diagnose: Azoospermie mit TESE
    04/2019 1. ICSI - positiv mit * in 6. SSW
    10/2019 2. ICSI - negativ
    11/2019 3. ICSI - negativ
    03/2021 Embryoadoption - negativ

  8. #8
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Nach langem warten endlich Spritzen für die erste Icsi- bin so unbeholfen

    Liebe Kathi

    meine erste ICSI steht im Mai an, und daher danke ich Dir, dass Du hier Deine Erfahrungen niederschreibst. Wie verhält es sich denn mit der Überstimulation-ist es nicht möglich, diese vorzeitig irgendwie "abzufangen" rsp. gibt es vorher schon Anzeichen?
    Ich hatte ja 6 Zyklen Stimulation mit Gonal-f und GV nach Plan sowie 3 Zyklen Stimulation mit anschliessender IUI; also bin ich doch leider schon "erfahren" was das (niedrig eingestellte) Stimulieren anbelangt. Insgesamt hat mir aber bereits diese Dosis genug zugesetzt auf allen Ebenen...daher habe ich auch riesigen Respekt vor einer Stimulation vor der ICSI, die ja um einiges heftiger sein muss...
    Und noch eine Frage erlaube ich mir: ich mache mir Sorgen um die Spermien-Abgabe meines Partners. Es war bereits beim Spermiogramm und den IUI ein ziemlicher Stress und ich weiss nicht, ob er/wir als Paar das zeitgleich mit der Punktion hinkriegen (gemeinsamer Stress, blah...). Daher überlege ich mir, die Spermien vorher abzugeben und einzufrieren. Angeblich sei die Qualität gleichwertig. Wie war das bei Euch? Ich mach mir da schon Sorgen, der Stress, dann punktgenau in der Klinik abgeben....wenn's dann nicht klappt....
    Ich wünsche Dir nun erstmal gute Erholung, gute Besserung und viel Kraft für den nächsten Anlauf!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •