Hallo,

nachdem mein Mann und ich nun 12 Monate erfolglos versucht haben schwanger zu werden, habe ich mich einer Bauch-und Gebärmutterspiegelung unterzogen.
Die Diagnosen waren:
Uterus subseptus (1/3)
Endometriosis enternas genitalis (ASRM I)
Durchgängige Tuben

Das septum und die Endometriose wurden erfolgreich entfernt und ich muss nun vier Wochen Hormontabletten nehmen, die mich in die Wechseljahre versetzen. Dies soll zur besseren Heilung der Wunde dienen.
Nachdem ich nun ausführlich gegoogelt habe, musste ich immer wieder lesen, dass das Septum nicht unbedingt Schwangerschaften verhindert, aber sehr häufig zu Fehlgeburten führt. Dies stimmt mich gerade wieder weniger optimistisch, da ich bisher noch nie schwanger war, obwohl wir schon drei Monate hormonell unterstützt haben.
Kennt sich jemand mit der Diagnose aus und wurde dann nach der Entfernung schwanger? Ich hatte auch ganz vergessen zu fragen, ob man während der hormoneinnahme (Femoston und Estramon) schwanger werden kann? Die Ärztin meinte nur, dass wir zwei Wochen keinen sex haben sollten. Würde mich über einen Austausch freuen.

Viele Grüße
Laura