Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

  1. #1
    Volley83 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

    Hallo,
    ich weiß das es Urteile gibt, dass die private Versicherung nicht danach gehen darf, ob man verheiratet ist. Aber wie sieht die Realität aus?

    Also kurzer Sachverhalt: ich gesetzlich Versichert und mein Partner privat und bei der Debeka. Habe ein Kostenvoranschlag für IVF und ICSI bekommen. Reiche ich beide ein? Da noch nicht feststeht was gemacht werden muss. Mit der Ärztin konnte ich nicht wirklich darüber reden, weil sie überzeugt war, dass keiner was zahlt.

    Wie sah das bei euch aus?
    21. ÜZ - 1. ICSI - Oktober 2019
    BT am 1.11.19 - HCG 1000+

    SSW 6+2 - das Herz schlägt

    SSW 14+0 - es wid ein Mädchen
    29.06.2020*

  2. #2
    Fr.Dachs ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

    Hey :)

    Dein Post ist etwas älter und bekam leider keine Antworten - aber vielleicht kannst du mir weiterhelfen?
    Wie ging das aus in eurer Konstellation? Sieht bei uns recht ähnlich aus ... und es macht einen ja ganz schön blöd im Kopf 🤪🙈

    Falls du das liest und antwortest, freu ich mich.

    Liebe Grüße! :)

  3. #3
    Volley83 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

    Hi, du hattest ja auch wegen den Kosten eine Frage gestellt. Da konnte ich nur nicht drauf antworten, weil einige Angaben fehlen. Also bei euch ist die frage ob ihr verheiratet seit und wer "Schuld" hat. Und zum Thema Beihilfe, es ist in jedem land anders geregelt. Kommt drauf an, ob Bund oder wenn nicht, welches Bundesland zuständig ist!?

    Bei uns ist es leider immer noch nicht durch. Also die GKV zahlt nichts, aber das war ja klar. Die Beihilfe von ihm zahlt auch nichts, da wir nicht verheiratet sind. Die Private arbeitet noch an unsrem Fall, hat noch nicht nein gesagt, wollte von der Klinik ein paar Unterlagen und jetzt warten wir auf die Antwort. Laut meiner Ärztin sieht es gut aus, dass sie was zahlen könnten, weil sie es noch nicht abgelehnt haben.
    Es gibt auch manche Bundesländer die etwas zahlen, dass ist aber überall anders geregelt. Achja und manche Private Versicherung haben künstliche Befruchtung ausgeschlossen, es kommt drauf an, was bei euch im Vertrag steht. bei uns ist es zum glück nicht ausgeschlossen.
    21. ÜZ - 1. ICSI - Oktober 2019
    BT am 1.11.19 - HCG 1000+

    SSW 6+2 - das Herz schlägt

    SSW 14+0 - es wid ein Mädchen
    29.06.2020*

  4. #4
    Fr.Dachs ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

    Vielen lieben Dank für deine Antwort!

    Ja also wir leben in BaWü und ich bin die Verursacherin und privat versichert (mit Beihilfe). Wir sind nicht verheiratet und der Arzt meinte, in der Konstellation und Ursache sei das egal, wir würden so oder so auf knapp 2tsd Euro sitzen bleiben 😳
    Meine private hat das drin. Die Beihilfe auch.
    Aber da steht eben genau das mit dem Verursacher Prinzip ... deswegen macht mich das so stutzig, die Angabe vom Doc.

    Darf ich fragen - ist das bei euch so ein Hickhack, weil du Verursacherin bist und dein Mann privat versichert ist?

    Oh man ... ein Krimi. 🙈
    Aber du hast schon einen Termin?

  5. #5
    Volley83 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

    Bei uns ist er der Verursacher und er ist privat versichert.
    Die privaten dürfen nicht danach gehen, ob man verheiratet ist, die Beihilfe schon. Daher wäre es möglich dass die die Private zahlt aber die Beihilfe nicht und dann ist die Frage ob die Private alles oder nur ihren 50% Anteil zahlt. Das kann ich dir hoffentlich bald beantworten. Es gibt natürlich noch IGEL-Leistungen, die niemand übernimmt, aber die man ja auch nicht nehmen muss.
    Ja habe angefangen, da ich es auf jeden Fall machen lasse. Die Unterlagen sind alle bei der privaten. Und es ist anders als bei der GKV , da muss vorher alles genehmigt sein, sonst zahlen sie hinterher eventuell nichts.
    Wichtig ist dass auch die Unterlagen von ihm, also SG eingereicht werden, wo ersichtlich ist, dass er keine Schuld hat.
    Ich nehme an, dass dein Arzt denkt, dass deine private nur deinen Teil bezahlt und seinen nicht. Aber solange man ihm nichts nachweisen kann, müsste sein Teil auch bezahlt werden (also je nachdem was die Private nun zahlt).

  6. #6
    Volley83 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

    Ich kann mir endlich selbst eine Antwort geben:

    Die Beihilfe zahlt nichts, aber die private zahlt alles. Vorerst bis zu 3 versuche und die sich daraus ergebenen Versuche der Kyro (inkl. Einlagerungskosten). Die zusatzkosten der Blasto zahlen sie nicht, aber das war klar.
    21. ÜZ - 1. ICSI - Oktober 2019
    BT am 1.11.19 - HCG 1000+

    SSW 6+2 - das Herz schlägt

    SSW 14+0 - es wid ein Mädchen
    29.06.2020*

  7. #7
    Fr.Dachs ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

    Liebe Volley,
    danke für deine Antwort und so sorry, dass ich erst jetzt drauf antworte. Wir ziehen um und das ist ein super nerviger Stress 🙄

    Erstmal toll, dass die Private alles bezahlt, das ist ja großartig! Da wünsch ich euch viel Erfolg und dass es bald losgehen darf.

    Bei meinem Freund ist das SG minimal, wirklich minimal verschlechtert. Das steht so im Bericht und könnte natürlich zu Problemen führen wie du auch beschrieben hast ... Aber wir stellen jetzt mal alle Anträge.
    Man muss ja sein froh sein, wenn man nicht alles selber zahlen muss.

    Ich muss mich noch sehr an den Gedanken an eine künstliche Befruchtung gewöhnen. Ich war bisher immer recht guter Dinge aber jetzt beginnt es allmählich, mich traurig zu machen. Kein guter Ratgeber ... 🙄


    Lass mal wieder von dir hören, wenn du magst!

    Liebe Grüße!!

  8. #8
    Steffi-Ffm ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

    Hallo in die Runde,
    bei uns ist mein Partner der Verursacher, privat versichert. Ich bin gesetzlich versichert. Wir sind nicht verheiratet. Seine Versicherung zahlt alles, ist aber pro Jahr mit 7500€ gedeckelt.
    Liebe Grüße

  9. #9
    Fr.Dachs ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

    Ich sehe, dass ihr erfolgreich wart - beim ersten Versuch!!! Wow! Herzlichen Glückwunsch ☺️☺️

    Ich stehe jetzt vor der 1. IVF... bin sehr gespannt.

    Darf ich fragen wie alt du bist?

    Liebe Grüße!!

  10. #10
    Steffi-Ffm ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kostenübernahme nicht verheiratet Privatversicherung

    Meinst du mich?
    Ich bin 34 Jahre alt. Wir sind sehr glücklich und unheimlich dankbar, dass es beim ersten Versuch direkt geklappt hat. Komme jetzt in die 14. Woche :-)
    Ich drücke dir die Daumen!!

    LG Steffi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •