Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Niedriger Hcg-Wert, ist jetzt alles wieder vorbei?

  1. #1

    User Info Menu

    Unglücklich Niedriger Hcg-Wert, ist jetzt alles wieder vorbei?

    Habe so was noch nie gemacht und weiß daher gar nicht, wie ich anfangen soll.
    Mein Mann und ich versuchen nun schon seit 5 Jahren schwanger zu werden. Aufgrund mangelnder Fruchtbarkeit seitens meines Mannes sind wir in Behandlung. Bei unserer ersten ICSI hat es sogar auf Anhieb geklappt. Doch leider wollte unser kleines Wunder nicht bei uns bleiben 
    Nach zahlreichen Fehlversuchen, hatte ich jetzt das erste Mal wieder ein richtig positives Gefühl. Letzten Donnerstag hatten wir 2 Wochen nach dem Transfer eine Ultraschalluntersuchung. Die Ärztin schwärmte von meiner Schleimhaut und meinen Eierstöcken und war ebenfalls sehr positiv. Natürlich wurde mir auch Blut abgenommen. Am nächsten Tag bekam ich dann einen Anruf und man sagte mir, der Hcg-Wert sei viel zu niedrig, da er nur bei 52 läge. Es hätte wohl eine Einnistung stattgefunden, aber es käme wahrscheinlich zu einem Abort.
    Jetzt muss ich kommenden Donnerstag (05.11.20) erneut zum Ultraschall. Ich bin völlig fertig. Hat jemand damit Erfahrung? Ist der Wert wirklich so niedrig, dass wir unseren Traum schon wieder aufgeben müssen?
    Danke für eure Hilfe
    hoffnungsvoll86

  2. #2
    JeMa-Hope ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Niedriger Hcg-Wert, ist jetzt alles wieder vorbei?

    Liebe Hoffnungsvoll, ich bin in letzter Zeit gar nicht mehr hier im Forum aktiv, aber als ich in dieser schlaflosen Nacht eben mal wieder rein geschaut habe und gesehen habe, dass dir niemand geantwortet hat, wollte ich das übernehmen. Denn genau wie du (du hast es in einem anderen Thread geschrieben) finde ich es immer sehr traurig, wenn sich hier jemand öffnet und keinerlei Reaktion erhält. Viele Erfahrungswerte kann ich dir nicht weitergeben, ich hatte nur einmal einen HCG Wert mit 8 und der war natürlich wirklich viel zu niedrig. Und Tabellen im Internet kennst du bestimmt und hast schon nachgesehen. Somit verbleibt mir nur zu sagen, dass ich hoffe, dass dein kleiner Traum einfach nur ein Bummler war und der Wert noch in die Höhe geschossen ist. Sollte das nicht der Fall sein, fühl dich virtuell gedrückt. Ich kann deine Situation gut nachvollziehen. Ich habe bereits 2ICSIS und 4Kryos hinter mir, dazu zig Behandlungszyklen mit irgendwelchen Untersuchungen und es hat immer noch nicht geklappt. Bei uns ist das Spermiogramm meines Freundes der Grund. Als Selbstzahler haben wir nun schon fast 30.000€ investiert und es ist einfach nur traurig und ungerecht. Aktuell stehe ich kurz vor meiner dritten ICSI, am Montag fange ich an zu stimulieren, wenn beim US alles gut ist.
    Ich würde mich freuen wieder von dir zu hören. JeMa

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •