Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Melli1983 ist offline Die M´s
    Registriert seit
    30.08.2009
    Beiträge
    2.895

    Standard Abgestillt und deshalb krank?

    Hi,
    habe jetzt vor zwei Wochen abgestillt. Also am 26. das letzte mal. Hat einfach für nichts mehr gereicht und gefüllt haben sie sich auch nicht mehr. So nun gibts dann halt Flasche.
    Jetzt ist sie seit Anfang der Woche dermaßen verrotzt mit Schnupfen,Husten und erhöhter Temperatur. Essen tut sie schlecht, trinken geht aber merkwürdigerweise wieder. Also gibts jetzt mehr Flasche. Hatte in der Apotheke nach was Homöopathischem gefragt für sie. Da fragte die nach dem Alter und fragte direkt hinterher "haben sie gerade abgestillt?". Öhm ja meinte ich...na dann ist das ja kein Wunder das sie krank ist und diesmal stärker als sonst. Ihr fehlen ihre Immunstoffe.
    So schön schlechtes Gewissen gemacht...erstmal. Weil kann ja nicht bis sonst wann stillen nur damit sie meine Immunstoffe bekommt. Kinder werden halt mal krank.

    Hatte sie dann am Mit. nochmal angelegt (für die Portion Immunstoffe :-)) und sie nuckelte auch genüsslich mit Grinsen im Gesicht und schlief dann seelig ein.
    Man das macht es einem echt nicht einfach.

    Überlegte schon paar mal wieder anzufangen aber das ändert ja nichts daran das es eh nicht reicht bzw. gereicht hat.

    Wers bis hierhin geschafft hat bekommt nen Keks.

    Lg
    Sternchen 02/05+12/09+03/10,
    und zwei gesunde Kinder!

  2. #2
    Avatar von Sanny7782
    Sanny7782 ist offline müüüde ...
    Registriert seit
    29.06.2010
    Beiträge
    7.781

    Standard Re: Abgestillt und deshalb krank?

    Hab zwar keine Ahnung von der Materie, aber ich dachte das betrifft die Anfangsmuttermilch? So richtig kann ich mir das nicht vorstellen.

    und sie nuckelte auch genüsslich mit Grinsen im Gesicht und schlief dann seelig ein.
    ... klingt so als würde es euch beiden noch gefallen. Was spricht denn zum Beispiel gegen ein Abendstillen?!
    http://lb2m.lilypie.com/AXyMp1.png

    Flohmarkt - Bei Interesse schreibt mir doch einfach eine PN! :)
    Gr. 50/56 Mädchen
    Gr. 62/68 Mädchen

  3. #3
    Melli1983 ist offline Die M´s
    Registriert seit
    30.08.2009
    Beiträge
    2.895

    Standard Re: Abgestillt und deshalb krank?

    Zitat Zitat von Sanny7782 Beitrag anzeigen
    Hab zwar keine Ahnung von der Materie, aber ich dachte das betrifft die Anfangsmuttermilch? So richtig kann ich mir das nicht vorstellen.

    ... klingt so als würde es euch beiden noch gefallen. Was spricht denn zum Beispiel gegen ein Abendstillen?!
    Ja keine Ahnung das meinte sie jedenfalls.

    Ja ich bin schon etwas wehmütig. Und das sie so grinsend mit mmmhhh trank fand ich so süß.
    Meine Mutter meinte gleich "kannst sie ja nicht ewig stillen". Wenn ich sie abends stille würde sie nicht satt werden. Sie bekommt Brei und trinkt dann noch ne Flasche leer. Danach ist sie sicher zu ko zum stillen.
    Es war ja auch so das sie sich nicht mal in über 12 std. mehr gefüllt haben.
    Ach ich weiß nicht. Tagsüber würde es wegen Ablenkung sicher nicht mehr klappen, was nicht weiter schlimm ist. Abends hätt ich schon gerne ne Weile weiter gemacht weil ich es schön fand. Kuschelig den Tag beenden.

    lg
    Sternchen 02/05+12/09+03/10,
    und zwei gesunde Kinder!

  4. #4
    Avatar von MeKlBiWu
    MeKlBiWu ist offline Kolik-Mama
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    3.751

    Standard Re: Abgestillt und deshalb krank?

    Also unser T. hat sich selbst abgestillt.Wollte nicht mehr und hat die Brtust verweigert.Trinkt aber uach keine Milch aus der Flasche.Wurde auch schon schief angeschaut weil ich bis vor ca. 2 wo noch 3x gestillt habe.Ärztin meinet aber bräuchte noch mehr Flüssigkeit.Bei uns ist das Problem,dass er nicht richtig an die Flasche geht.An die normalen Sauger gar nicht,und dann sind wir auf die Trinklernsauger umgestiegen geht bisschen besser.
    War ne Zeit mit Höhen und Tiefen.Aber bin auch stolz auf meinen Kleinen Mann.
    1.ICSI BT am 12.5.POSITIV
    Unser kleines Wunder geb.am 01.02.2011 1.12uhr
    http://www.wunschkinder.net/forum/ticker/tick/01/02/2011/38/21/Kleine%20Prinz/0/0/255/255.png


    Unser Traum wurde wahr
    Gefühle,die man nicht beschreiben kann.
    Liebe,die in Erfüllung gegangen ist.
    Gewissheit,dass Wertvollste der Welt in den Armen halten zu dürfen!:liebe:

  5. #5
    Melli1983 ist offline Die M´s
    Registriert seit
    30.08.2009
    Beiträge
    2.895

    Standard Re: Abgestillt und deshalb krank?

    Zitat Zitat von MeKlBiWu Beitrag anzeigen
    Also unser T. hat sich selbst abgestillt.Wollte nicht mehr und hat die Brtust verweigert.Trinkt aber uach keine Milch aus der Flasche.Wurde auch schon schief angeschaut weil ich bis vor ca. 2 wo noch 3x gestillt habe.Ärztin meinet aber bräuchte noch mehr Flüssigkeit.Bei uns ist das Problem,dass er nicht richtig an die Flasche geht.An die normalen Sauger gar nicht,und dann sind wir auf die Trinklernsauger umgestiegen geht bisschen besser.
    War ne Zeit mit Höhen und Tiefen.Aber bin auch stolz auf meinen Kleinen Mann.
    Dreimal ist doch nicht viel!
    Ich hatte auch abends, morgens und mittags gestillt. Irgendwann hatte sie morgens die Ruhe dafür nicht mehr und trank besser aus der Flasche, Mittags abends blieb. trotzdem wurde die milch zusehens weniger. war auch erst so eingestellt das ich nicht wieder anregen wollte mit mehr anlegen weil sollte sich ja schon langsam ausschleichen nur nicht so schnell wie es dann war.
    Flasche verweigern ist ja echt nicht so gut. Trinken muss er ja trotzdem. WEnns mit dem lernaufsatz klappt ist doch schön.

    lg
    Sternchen 02/05+12/09+03/10,
    und zwei gesunde Kinder!

  6. #6
    Avatar von MeKlBiWu
    MeKlBiWu ist offline Kolik-Mama
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    3.751

    Standard Re: Abgestillt und deshalb krank?

    Zitat Zitat von Melli1983 Beitrag anzeigen
    Dreimal ist doch nicht viel!
    Ich hatte auch abends, morgens und mittags gestillt. Irgendwann hatte sie morgens die Ruhe dafür nicht mehr und trank besser aus der Flasche, Mittags abends blieb. trotzdem wurde die milch zusehens weniger. war auch erst so eingestellt das ich nicht wieder anregen wollte mit mehr anlegen weil sollte sich ja schon langsam ausschleichen nur nicht so schnell wie es dann war.
    Flasche verweigern ist ja echt nicht so gut. Trinken muss er ja trotzdem. WEnns mit dem lernaufsatz klappt ist doch schön.

    lg
    Ich fand das bisschen gestille auch nicht schlimm.War Routine.Okay wo es warm war und wir waren unterwegs da hat er ordenlich aus der Flasche getrunken,das war schön und auch bequem.
    Aber er bestimmt den Rhytmus und wenn er nicht mehr mag ist das auch okay.
    Besser als anders.Wenn man langsam abstillen will und es klappt nicht,weil das Kind noch bereit dazu ist.
    Meine Cousine ihrer hat sich auch mit ca.6 Mon von heut auf morgen abgestillt.
    1.ICSI BT am 12.5.POSITIV
    Unser kleines Wunder geb.am 01.02.2011 1.12uhr
    http://www.wunschkinder.net/forum/ticker/tick/01/02/2011/38/21/Kleine%20Prinz/0/0/255/255.png


    Unser Traum wurde wahr
    Gefühle,die man nicht beschreiben kann.
    Liebe,die in Erfüllung gegangen ist.
    Gewissheit,dass Wertvollste der Welt in den Armen halten zu dürfen!:liebe:

  7. #7
    Sibilein ist offline old hand
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    975

    Standard Re: Abgestillt und deshalb krank?

    Melli,

    tut mir leid, dass Deine Tochter so krank ist - das ist wirklich doof.

    Zu den Abwehrstoffen: Ja, das ist wohl so. Ohne Dir jetzt ein schlechtes Gewissen machen zu wollen. Aber Stillen wird von der WHO nicht umsonst für die ersten 2 Jahre empfohlen. (Kein Vollstillen, sondern eben so Teilzeitstillen neben normalem Essen.) Abwehrstoffe sind immer in der Mumi - mal mehr (Kolostrum und im 2. Lebensjahr!), mal weniger.

    Ich kämpfe hier seit zwei Wochen mit einem heftigen Infekt - inzwischen ist das zu einer Nasennebenhöhlenentzündung und Bronchitis ausgewachsen und ich nehme AB, weil nichts mehr ging (und ich nebenbei ein Kind stillen und versorgen muss...).

    Das Kind hat... nichts! Seit zwei Wochen schniefe ich das Kind zu (Abstand halten geht nicht, wenn man stillt und noch dazu während der Woche allein fürs Kind verantwortlich ist).

    Von der Seite - wenn es noch geht, würde ich nicht total abstillen. Dein Kind isst, kann auch eine Flasche bekommen (allerdings besser nach dem Stillen, damit sie wenigstens ein bisschen die Milchproduktion ankurbeln kann... - Flasche würde ich nur geben, wenn sie nach dem Stillen deutliche Hungerzeichen hat, sonst ist klar, dass Deine Milchproduktion zurückgeht, wenn sie immer erst die Flasche bekommt) und eben hin und wieder stillen. Ich würde immer den ersten Winter hindurch stillen, bzw. bei Winterkindern die ersten zwei Winter - wenn es möglich ist.

  8. #8
    Sibilein ist offline old hand
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    975

    Standard Re: Abgestillt und deshalb krank?

    Zitat Zitat von MeKlBiWu Beitrag anzeigen
    Wurde auch schon schief angeschaut weil ich bis vor ca. 2 wo noch 3x gestillt habe.Ärztin meinet aber bräuchte noch mehr Flüssigkeit.
    Wer hat Euch schief angeschaut? Und die Ärztin meinte, er braucht neben dem Stillen mehr Flüssigkeit oder eben nachdem er sich abgestillt hatte?

  9. #9
    Avatar von MeKlBiWu
    MeKlBiWu ist offline Kolik-Mama
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    3.751

    Standard Re: Abgestillt und deshalb krank?

    Zitat Zitat von Sibilein Beitrag anzeigen
    Wer hat Euch schief angeschaut? Und die Ärztin meinte, er braucht neben dem Stillen mehr Flüssigkeit oder eben nachdem er sich abgestillt hatte?
    Neben dem stillen,brauch er noch Flüssigkeit,weil er jetzt einfach größer wird und es nicht mehr reicht nur stillen.
    All denen ich erzählt habe,dass er noch teilgestillt wird,haben mich schief angeschaut, und gemeint es wird Zeit.
    Naja ging mir zum einen Ohr rein zum anderen raus
    1.ICSI BT am 12.5.POSITIV
    Unser kleines Wunder geb.am 01.02.2011 1.12uhr
    http://www.wunschkinder.net/forum/ticker/tick/01/02/2011/38/21/Kleine%20Prinz/0/0/255/255.png


    Unser Traum wurde wahr
    Gefühle,die man nicht beschreiben kann.
    Liebe,die in Erfüllung gegangen ist.
    Gewissheit,dass Wertvollste der Welt in den Armen halten zu dürfen!:liebe:

  10. #10
    Sibilein ist offline old hand
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    975

    Standard Re: Abgestillt und deshalb krank?

    Zitat Zitat von MeKlBiWu Beitrag anzeigen
    Neben dem stillen,brauch er noch Flüssigkeit,weil er jetzt einfach größer wird und es nicht mehr reicht nur stillen.
    Find ich ein bisschen komisch. Viele Babys trinken nicht, solange sie Brei (der recht viel Flüssigkeit enthält) bekommen und stillen oder Flasche bekommen. Solange der Flüssigkeitsstatus ok ist, wüßte ich nicht, warum man da Flüssigkeit hineinzwingen soll. Anbieten ist natürlich immer ok. Meine Tochter stillt zu 90 % und trinkt trotzdem gern mal 1-2 Eierbecher voll Wasser. Findet sie wohl lustig - brauchen tut sie es wahrscheinlich nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •