Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 137
Like Tree78gefällt dies

Thema: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

  1. #51
    kekseva ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

    Zitat Zitat von einspluseinsist4 Beitrag anzeigen
    Okeeeeee .... Das entscheidet mein Kind nun wirklich immer noch selbst.
    also ich hab meine Kind nicht gefragt ob es gestillt werde will oder lieber Fläschchen hätte. und ob es bio oder nicht bio gibt werde die nächsten Jahre auch ich entscheiden.

  2. #52
    elocin2310 Gast

    Standard Re: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

    Zitat Zitat von Datko Beitrag anzeigen
    Es gibt immer noch Eltern, die Kinder kurz nach der Geburt taufen lassen.

    - Jeder Mensch hat ein Recht auf Selbstbestimmung, dies ist auch in weltanschaulichen Fragen der Fall. Gesetzlich ist vorgesehen, dass man ab Vollendung des 14. Lebensjahres religionsmündig ist, es eilt nichts.

    - Bei uns in Regensburg verlassen zur Zeit monatlich ungefähr 90 Menschen die beiden großen christlichen Kirchen, viele von ihnen wurden als Säugling getauft, eine falsche Entscheidung ihrer Eltern und des Pfarrers.

    - Wenn man nicht aufpasst, wird man als Getaufter automatisch kirchensteuerpflichtig.

    Joachim Datko - Physiker, Philosoph
    Monopole.de

    Deswegen würde ich es trotzdem immer wieder so machen. Ich selbst wurde als Säugling getauft und habe diese Entscheidung meiner Eltern bis her nie bereut.
    Meine Kinder sind auch getauft ob sie dann später mal austreten ist die Sache meiner Kinder. Ich kenne auch einige die haben sich erst mit 20 - 30 tauen lassen und sind dann nach wenigen Jahren wieder ausgetreten.

    Und die Kirchensteuer ist ja jetzt wirklich nicht so wild.

    Und Flasche Entscheidungen kann man immer treffen. Und wo bleibt, dann die selbstbestimmung des Namens, da können Eltern genau so daneben liegen und den zu ändern ist wesentlich mehr aufwendig wie aus der Kirche aus zutreten.

    Über das Thema falsche und richtige Entscheidungen ob eine Entscheidung richtig oder flasch ist / war kann man wenn überhaupt nur hinterher feststellen. Und meist ist es so wie man es macht ist es auch falsch oder doch richtig.

    MFG eine Philosophin.
    tina475 gefällt dies

  3. #53
    einspluseinsist4 Gast

    Standard Re: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

    Zitat Zitat von kekseva Beitrag anzeigen
    also ich hab meine Kind nicht gefragt ob es gestillt werde will oder lieber Fläschchen hätte. und ob es bio oder nicht bio gibt werde die nächsten Jahre auch ich entscheiden.
    Ja, und? Ob es Dein Kind auch ISST, entscheidest Du jetzt inwiefern?

  4. #54
    kekseva ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

    Zitat Zitat von einspluseinsist4 Beitrag anzeigen
    Ja, und? Ob es Dein Kind auch ISST, entscheidest Du jetzt inwiefern?
    ok, dann hab ich mich wohl falsch ausgedrückt.
    dann entscheide ich eben nicht was mein Kind isst, sondern was es zu essen angeboten bekommt ;-)

  5. #55
    kekseva ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

    Zitat Zitat von elocin2310 Beitrag anzeigen

    Und Flasche Entscheidungen kann man immer treffen. Und wo bleibt, dann die selbstbestimmung des Namens, da können Eltern genau so daneben liegen und den zu ändern ist wesentlich mehr aufwendig wie aus der Kirche aus zutreten.

    Über das Thema falsche und richtige Entscheidungen ob eine Entscheidung richtig oder flasch ist / war kann man wenn überhaupt nur hinterher feststellen. Und meist ist es so wie man es macht ist es auch falsch oder doch richtig.

    MFG eine Philosophin.
    ja, da hast du recht!
    Und zu seinem Namen muss ein Mensch wesentlich häufiger Stellung beziehen als zu seiner Kirchenmitgliedschaft :-)

  6. #56
    elfenstaub1975 ist offline wunder fragen nicht

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

    guten morgen,

    eine frage an die eltern, die ihre kinder taufen:

    erzieht ihr eure kinder dann auch im christlichen glauben?
    also, regelmässige kirchgänge. begehung der christlichen festtage. reden über gott und die bibel. etc.

    wenn dem so ist, ist eine taufe eine entscheidung der eltern aus überzeugung.
    und dann darf das auch nicht kritisiert werden.

    tauft ihr aber "nur", weil ihr auch getauft wurdet und man das "eben so macht",
    dann ist das sehr wohl kritisch zu sehen. einfach weil es keine grundlage hat...

    ob taufen oder nicht taufen... die eltern treffen hier eine entscheidung für das kind, die im nachhinein richtig oder falsch gewesen sein kann... was, wenn das kind irgendwann sagt "mama, wieso hast du mich nicht schon als baby gott anvertraut?!"

    es geht also nicht darum, ob diese entscheidung richtig oder falsch ist. diese gefahr bergen ALLE entscheidungen! es geht - meiner meinung nach - um die beweggründe einer entscheidung.

    herzlichst
    elfenstaub
    Geändert von elfenstaub1975 (31.05.2013 um 10:18 Uhr)

  7. #57

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

    Zitat Zitat von elfenstaub1975 Beitrag anzeigen
    guten morgen,

    eine frage an die eltern, die ihre kinder taufen:

    erzieht ihr eure kinder dann auch im christlichen glauben?
    also, regelmässige kirchgänge. begehung der christlichen festtage. reden über gott und die bibel. etc.

    wenn dem so ist, ist eine taufe eine entscheidung der eltern aus überzeugung.
    und dann darf das auch nicht kritisiert werden.

    tauft ihr aber "nur", weil ihr auch getauft wurdet und man das "eben so macht",
    dann ist das sehr wohl kritisch zu sehen. einfach weil es keine grundlage hat...

    ob taufen oder nicht taufen... die eltern treffen hier eine entscheidung für das kind, die im nachhinein richtig oder falsch gewesen sein kann... was, wenn das kind irgendwann sagt "mama, wieso hast du mich nicht schon als baby gott anvertraut?!"

    es geht also nicht darum, ob diese entscheidung richtig oder falsch ist. diese gefahr bergen ALLE entscheidungen! es geht - meiner meinung nach - um die beweggründe einer entscheidung.

    herzlichst
    elfenstaub
    Das sehe ich eigentlich bisher genauso. Mein Mann und ich sind nicht gläubig. Ich bin getauft, "weil man das so macht" und hab mich immer (im Alter wird man milder) daran gestört. Mein Mann ist getauft, weil meine Schwiegermutter tiefgläubig ist. Er hat das nie krumm genommen, es war eben ihre Überzeugung.

    Inzwischen bin ich mir aber nicht mehr sicher, ob diese Sichtweise für mich noch gilt. Wenn ( das habe ich im Forum gelernt, dass es solche Gegenden noch gibt; hier wo ich wohne spielt es keine Rolle) das Kind in einer Gegend lebt, wo ein ungetauftes Kind von irgendwas ausgeschlossen würde, würden dann Eltern, die obwohl nicht gläubig, ihr Kind taufen lassen, nicht das "Beste" für das Kind wollen?
    Für Gläubige ist die Taufe natürlich mehr als "nur ein bisschen Wasser". Ist das für Ungläubige wirklich auch so? Sollte mich die Konfession wirklich mal kratzen, trete ich aus. Im Moment ist es mir aber einfach nicht wichtig genug.

    Aber insgesamt unterschreib ich deinen Text.
    LG
    Schlüsselsucherin



  8. #58
    MiriDun ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

    Ich habe meine Kinder auch noch nicht getauft. Das ist aber kein Grund Menschen, die sich in der Kirche aufgehoben fühlen dafür zu verurteilen, dass sie es tun. Die Kirche gehört in vielen Familien als stützende Anlaufstelle dazu und das ist nichts Schlechtes!!! Jedem das seine. Mensch, dass jetzt sogar die Atheisten radikal werden! Gruselig...
    LaSelly gefällt dies

  9. #59
    kekseva ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

    Zitat Zitat von elfenstaub1975 Beitrag anzeigen
    eine frage an die eltern, die ihre kinder taufen:

    erzieht ihr eure kinder dann auch im christlichen glauben?
    also, regelmässige kirchgänge. begehung der christlichen festtage. reden über gott und die bibel. etc
    das kann ich ganz klar bejahen. ich finde vieles nicht gut was in der Kirche passiert, aber trotzdem fühle ich mich dort mit meinem glauben aufgehoben.
    ich gehe regelmäßig in die Kirche und mein Baby kommt mit. und das wird so bleiben bis er sagt dass er nicht will. :-)
    die taufe gehört für mich dazu - aber nicht weil man das halt so macht sondern aus Konsequenz aus meinem Leben und Glauben.
    Schlüsselsucher und tina475 gefällt dies.

  10. #60
    elocin2310 Gast

    Standard Re: Bitte Selbstbestimmungsrecht beachten, Babys nicht taufen lassen

    Zitat Zitat von elfenstaub1975 Beitrag anzeigen
    guten morgen,

    eine frage an die eltern, die ihre kinder taufen:

    erzieht ihr eure kinder dann auch im christlichen glauben?
    also, regelmässige kirchgänge. begehung der christlichen festtage. reden über gott und die bibel. etc.

    wenn dem so ist, ist eine taufe eine entscheidung der eltern aus überzeugung.
    und dann darf das auch nicht kritisiert werden.

    tauft ihr aber "nur", weil ihr auch getauft wurdet und man das "eben so macht",
    dann ist das sehr wohl kritisch zu sehen. einfach weil es keine grundlage hat...

    ob taufen oder nicht taufen... die eltern treffen hier eine entscheidung für das kind, die im nachhinein richtig oder falsch gewesen sein kann... was, wenn das kind irgendwann sagt "mama, wieso hast du mich nicht schon als baby gott anvertraut?!"

    es geht also nicht darum, ob diese entscheidung richtig oder falsch ist. diese gefahr bergen ALLE entscheidungen! es geht - meiner meinung nach - um die beweggründe einer entscheidung.

    herzlichst
    elfenstaub
    Also regelmäßig in die Kirche geht es hier nicht aber ich versuche schon meine Kindern die glauben nahe zu bringen, wir reden über Gott, lesen mal aus der Bibel und versuchen nach den 10 Geboten zu leben was ja gar nicht so schwer ist da sie die Grundlage für ein Zusammen leben regeln. Und du sollst den Sabbat heilig halten heißt ja nicht zwangsläufig dass man in die Kirche gehen muss sondern im eigentlichen Sinne es soll ein Tag sein an den man an Gott denkt und sich eine Auszeit nimmt

Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •