Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28
Like Tree24gefällt dies

Thema: Jetzt schon zur Oma ?

  1. #21
    MaximilianIstDa ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Jetzt schon zur Oma ?

    Ich stille übrigens auch noch. Und möchte das auch noch tun bis er 6 Monate alt ist.
    Wenn ich mal über Nacht weg bin, pump ich Milch ab und der Zwerg bekommt vom Papa ein Fläschchen.

  2. #22
    Avatar von LaSelly
    LaSelly ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Jetzt schon zur Oma ?

    Zitat Zitat von JuBeLe Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ich wollte mal eure Meinung hören zu folgendem,

    Letztes wo.ende habe ich erfahren, dass Bekannte von mir ihr 10 Wochen altes Baby (Flaschenkind) , zu Oma & Opa gebracht haben um dann über Nacht auf das Oktoberfest zu gehen.

    Ich bin schier ausgeflippt als ich das gehört hab?!
    Reagier ich da über oder was?

    Die Begründung war dann die Mutter vom Baby müsste mal raus .


    Was meint ihr dazu ?
    Wo ist das Problem? Spar dir deine Energie für Wichtigeres
    Goldbeerin gefällt dies
    Liebe Grüße aus Manila
    von LaSelly

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/62193.gif

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71060.gif

    Mit den neuen AGBs auf Eltern.de bin ich NICHT einverstanden. Ich gestatte nicht meine Bilder/Texte zu vervielfältigen, in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

  3. #23
    Avatar von Brummbaerchi77
    Brummbaerchi77 ist offline ehemals Simone29

    User Info Menu

    Standard Re: Jetzt schon zur Oma ?

    Ich denke, dass das jeder selbst entscheiden soll. Meine Tochter war 3 Wochen alt, als wir ohne Baby zu einer Hochzeit gefahren sind. Bei Flaschenbabys oder wenn das Stillbaby wie bei uns auch aus der Flasche abgepumpte Milch trinkt, ist das einzig und allein Entscheidung der Eltern und Großeltern finde ich. Das größte Problem war das Ausstreichen der Muttermilch für mich, das Kind und die Oma kamen prima miteinander aus:-)
    LaSelly gefällt dies
    LG

  4. #24
    florasoft ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Jetzt schon zur Oma ?

    Mal abgesehen davon, dass es sich bei der Situation nicht um eine grobe Fahrlässigkeit handelt, bei der man als Außenstehender eingreifen sollte, um was Schlimmes zu verhindern - anders ausgedrückt: Wer gibt einem das Recht, die Mutter zu verurteilen? Sie hat ja nix Böses gemacht, sondern nur ANDERS gehandelt, als es zur persönlichen Gefühlswelt der TE passt :) - fehlen mir zur der Story die Hintergründe.

    Vielleicht gings der Mutter schlecht nach der Geburt. Vllt. ist es WICHTIG für sie, mal wieder was anderes zu sehen.
    Vielleicht ist das Baby bereits bestens an die Oma gewöhnt und fühlt sich bei ihr wunderbar wohl.
    Vielleicht ist die Oma ganz scharf drauf, ihren Enkel mal so richtig betüddeln zu dürfen.

    MUSS eine Mutter ab dem Tag der Geburt 24 Stunden / 365 Tage selig lächelnd neben ihrem Baby ausharren? DARF sie nicht auch Bedürfnisse ausleben, die mit ihrem Leben JENSEITS des Wickeltischs zu tun haben? Ist sie dann deshalb eine schlechte Mutter???? Sind Frauen, die ab Geburt des Kindes nichts anderes mehr in ihrem Leben suchen / wollen, besser????
    Nicht JEDE Frau ist von den Zehen- bis in die Haarspitzen von Glückshormonen und Mutterglück abgefüllt. Das hat dann nix mit mangelnder Liebe oder fehlender Verantwortung zu tun, sondern die Menschen sind einfach verschieden.

    Solange das Baby NICHT zum Oktoberfest mitgenommen wird (und an dieser Stelle angemerkt: Alternativ mit nem Baby abends essen zu gehen, ist auch nicht unbedingt für JEDES Baby sensationell gut :) Gibt ja auch genug Kinder, die mit abendlicher Reizüberflutung gar nicht gut klar kommen. Dann lieber Baby bei der Oma lassen und mal nen Abend alleine entspannen) - und solange für das Baby gut gesorgt ist, ist doch alles in Ordnung :)

    Wenn die Mutter sich allabendlich volllaufen lässt oder in Anwesenheit ihres Babys qualmt oder ihr Kind alleine in der Wohnung zurücklässt - DANN sollte man ernsthaft eingreifen. Wenn die Mutter aber schlichtweg nur ihr Kind bei der Oma lässt, dann haben Außenstehende keinen Anlass, das zu verurteilen :)

    Und ich kenne genug Mamas, die schon kurz nach der Entbindung vor lauter BABYBABYBABY dringend mal ne Auszeit gewünscht hätten und froh gewesen wären, wenn eine weitere Bezugsperson da gewesen wäre, die ausgeholfen hätte.
    Das hat nix mit "Unbedarfter Teenie-Mutter im Partyrausch" zu tun (da die Frage nach dem Alter kam), sondern mit der Beschaffenheit der Mutter und ihren Umständen.
    LaSelly und Kiowa gefällt dies.

  5. #25
    Assistent ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Jetzt schon zur Oma ?

    Das Kind wurde doch nicht am nächsten Autobahnparkplatz ausgesetzt.Du kannst dich nicht so aufregen..

  6. #26
    mariposalinda ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Jetzt schon zur Oma ?

    Zitat Zitat von JuBeLe Beitrag anzeigen
    Reagier ich da über oder was?
    JA!
    Wieso versucht man uns eigentlich immer wieder einzureden, wenn man ein Baby habe, dürfe man selber kein Leben mehr haben - und wenn man sich das einfach so rausnimmt, trotzdem mal feiern zu gehen, ist man automatisch eine schlechte Mutter und furchtbar egoistisch????

    Weißt Du was, man/frau ist mit Baby/Kleinkind oft genug gezwungen, sich einzuschränken. Wenn man/frau dann mal die Möglichkeit hat, sich einen netten Abend zu gönnen, weil Oma aufpasst, dann sollte man/frau diesee Möglichkeit auch ohne schlechtes Gewissen nutzen!

    Und JA, auch eine Mutter von einem Baby muss mal raus! Sie ist nämlich immer noch ein Mensch und nicht nur Muttertier!
    LaSelly, florasoft und Goldbeerin gefällt dies.

  7. #27
    Avatar von Schnuckerl
    Schnuckerl ist offline Unser Schatz ist da!

    User Info Menu

    Standard Re: Jetzt schon zur Oma ?

    Mich könnte man wohl als ÜBERGLUCKE bezeichnen.
    Bei meinen ersten Beiden Kindern, bin ich nirgendwo hin, wo nicht meine Kinder mit hin dürften bis zum 2. Lebensjahr der Kinder.
    Erst dann war ich so weit, sie mal Stundenweise wenn es nicht anders ging abzugeben.
    Problem war auch das Beide TOTAL NUR auf mich fixiert waren und das schon als Baby, kaum hielen sie es aus wenns ie mal jemand anders nahm, haben immer sofort geschriehen wenn sie jemand anders nahm.
    Beide waren Vollstillkinder bis zu 6 Monaten und weitergestillt wurden sie bis zum 1 Lebensjahr.

    Unser 3 jetzt ist auch ein Vollstillkind, auch hier hoffe ich wieder bis zu 6 Moanten voll stillen zu können und dann weiter bis zum 1 Lebensjahr.
    Da ich jetzt nicht aus konnte (Ärztliche Behandlung wo ich ihn nicht mitnehmen konnte) musste er zur Oma.
    Er war aber von Anfang an einfacher in dem Sinne das ihn andere tragen dürfen.
    Er ist sehr brav bei der Oma und ich bin echt erleichtert das es so gut klappt.
    Es geht aber nur für einen kurzen Zeiteraum da ich ihn ja voll stille, aber es geht sich echt schön aus.


    Jeder muss so handeln wie es seinem Kind und einem selbst am Besten geht.
    Ganz genau weiß ich das es meinen Kindern bei meinen Verwandten sehr gut geht, dennoch konnte ich einfach nicht los lassen und hatte den DRANG ALLES selber machen zu müssen und mein Baby IMMER bei mir haben zu müssen, ich konnte da nicht aus meiner Haut raus.
    ICH WOLLTE ES SO, ich wollte keine Sekunde ohne mein Baby sein, so lange habe ich mich auf mein Baby gefreut und wir haben ja lange damit gewartet den KIWU zu erfüllen, weil wir vorher gewisse Dinge geschafft haben wollten, ehe wir unsere Kinder bekommen.



    Wenn Babys nicht voll gestillt werden, ist es einfacher sie mal abzugeben, egal aus welchen Grund.
    Ehrlich gesagt finde ich es besser die Mütter können auch mal raus und sich erholen und entspannen, wissen ihr Kind in guten Händen und sind glücklich und glücklich für ihre Kinder da.
    Als wenn es jemanden zu viel wird und einfach total fertig ist und nicht mehr kann, vielleicht sogar genervt ist und am Ende seiner Kräfte weil niemand da ist dem er sein Kind anvertrauen kann oder sich nicht traut zu fragen.


    Für mich selber kann ich es mir nicht vorstellen mein Baby so früh über Nacht oder generell so lange abzugeben, da ticke ich eben anders weil mir mein Baby sehr fehlen würde.
    In meinem Unfeld merke ich das ich eher die Ausnahme bin, die meisten können ihre Baby viel früher abgeben und geht allen beiteiligten gut damit.
    Jeder muss es für sein Kind und sich selbst wissen und entscheiden.
    Die meisten Omas freuen sich auch darauf und gehe mal stark davon aus und hoffe auch, das, wenn sie sich das nicht zutrauen, das auch so sagen.
    Meine Mama ist da schon so das sie sehr genau sagt, wenn sie sich was nicht zutraut oder nicht möchte und das finde ich gut und ehrlich!
    Zudem kann ich auch einsätzen was ich ihr zutrauen kann.
    Neuer Mittelschüler 2004
    Erstkommunionkantin 2007
    Kleiner Schlumpf 2013

    -------------------------
    Für immer im Herzen
    * Herbst 2011
    *Robin Frühling 2012

  8. #28
    robbie87 Gast

    Standard Re: Jetzt schon zur Oma ?

    Ich seh da kein Problem. Mein Sohn ist seit er 5 Tage alt ist absolut regelmäßig bei Oma und Opa.seit ich ihn nicht mehr stille übernachtet er so dass1x im Monat bei ihnen.selbst als ich ihn noch stillte und schneit ihm bei meinen schwiegereltern übernachtet hat, hat er zum Teil bei seiner Oma im Zimmer geschlafen.sie hat mihn mir zum stillen gebracht und dann wieder zu siich genommen.das mich in der ersten Zeit total entlastet, da ich lange mit den Nachwirkungen Ks zu kämpfen hatte.
    Aber im Endeffekt muss ja jeder selbst wissen was er für richtig hält.
    LG

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •