Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
Like Tree2gefällt dies

Thema: Mutter und Kind für 2 Tage und 2 Nächte alleine lassen? Gute Freundin ist vor Ort.

  1. #11
    Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    15

    Standard Re: Mutter und Kind für 2 Tage und 2 Nächte alleine lassen? Gute Freundin ist vor Ort

    Danke für eure zahlreichen Antworten und das Mut machen. Stimmt, wir haben eine Hebamme. Wir sollen sie informieren sobald das Kind da ist, damit sie nach dem Krankenhausaufenthalt (wir nehmen die 3 angebotenen Tage in Anspruch und lassen auch gleich die U2 im Krankenhaus machen) zu uns kommt.

    Man denkt in so einer Situation natürlich nicht immer an alles. Und es ist sicher nicht egoistisch gemeint wenn ich sage, dass ich zu wenig daran gedacht habe, welche Gefühle meine Frau während und nach der Geburt haben könnte. Dieser Aspekt ist mir erst durch eure Antworten bewusst geworden. Ich dachte nur daran, ob sie es 2 Nächte hintereinander alleine schafft zu stillen und Windeln zu wechseln. Aber meine Frau sagte dann: "Es gibt viele alleinerziehende Frauen, die schaffen das auch."

    Einige kennen mich sicher noch durch unser Sternenkind (Juni 2018). Unsere Tochter ist zwar unser 2. Kind, aber unser Sohn ist eben nicht mehr da. Auch diese Gefühle habe ich im Bezug auf das Wochenbett, wie ich aufrichtig eingestehe, nicht "eingeplant". Aber vielleicht ist auch mein eigener Kopf sehr voll. Zumal sie jetzt 5 Tage über ET ist. Da kommt Unruhe auf, auch wenn es keinen Grund zur Panik gibt.

    Ich danke euch sehr für eure Hinweise und Antworten. Es waren wirklich nützliche Tipps dabei (häufig anrufen z. B.). Für genug Essen im Haus sorge ich definitiv! Darum soll sie sich nicht kümmern müssen. Auch was Windeln und sonstige Verbrauchsgegenstände betrifft die innerhalb von 2 Tagen schnell zur Neige gehen können.

    EDIT: Ich hoffe ich kaufe nicht zu viel Fastfood für sie ein, aber in so einer Situation will sie auch sicher nicht am Herd stehen müssen. Sie kocht sehr gerne, aber in dieser Situation wäre das dann nicht optimal denke ich.

  2. #12
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.627

    Standard Re: Mutter und Kind für 2 Tage und 2 Nächte alleine lassen? Gute Freundin ist vor Ort

    Hallo
    Erstmal wünsche ich euch alles gute für die bald anstehende Geburt und für danach alles gute.

    Ich kann mich nicht komplett den anderen anschließen das das "bestimmt schon klappen wird". Nachdem unser Sohn im März zur Welt kam musste mein Mann mehrfach für verschiedene Fortbildungen und betriebliche Dinge über Nacht/Nächte oder Abends weg. Die Situation ist in sofern nicht ganz die gleiche da ich noch zusätzlich unsere Tochter (3) hier hatte.
    Aber ehrlich gesagt habe ich nichts gesagt, weil mein Mann mich vorher auch gefragt hat und ich nicht der Spielverderber sein wollte bzw. Ihm beruflich keine Steine in den Weg legen wollte, aber ich habe mich sehr alleine gelassen gefühlt. Das wurde durch das Hormonchaos nicht verbessert.

    Versuche ihr echt ein nettes Nest zu bereiten. Du kannst ja (ich weiß nicht wie gut du kochen kannst, sonst kann das vielleicht ein bekannter für dich machen, ist auch ein schönes geschenk zur Geburt. Oder du organisierst das sie die Tage bekocht wird) dinge wir Gulasch, Lasagne
    , Suppe oder so vorkochen, das ist ja kein Fastfood und kann man in der Mikrowelle schnell aufwärmen. Stelle genug Getränke bereit, kleine Knabereien wie Studentenfutter, Müsliriegel etc. Melde dich bei ihr. Und schau das wirklich jemand nach ihr schaut. Den auch wenn Babys am Anfang nicht viel Arbeit machen, ist man dann oft trotzdem noch nachmittags im Schlafanzug und hat nicht gefrühstückt. Und das ohne das man ein anstrengendes Baby hat.

    Alles gute euch
    Smartie




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  3. #13
    Szia004 ist offline Stranger
    Registriert seit
    26.09.2019
    Beiträge
    4

    Standard Re: Mutter und Kind für 2 Tage und 2 Nächte alleine lassen? Gute Freundin ist vor Ort

    Erstmal für euch alles Gute 😊


    Ein schlechtes Gewissen brauchst du nicht zu haben. Es gibt eben Dinge und Termine die man nicht ändern kann so gerne man es möchte.

    Ich würde die Entscheidung "Kind und Mutter bleiben allein" bzw. "Freundin übernachtet" davon abhängig machen wie sich deine Frau nach der Geburt fühlt und wie der Umgang mit dem Baby klappt. Gerade beim ersten Kind weiß man ja gar nicht was auf einen zukommt.

    Wir waren kurz nach der Geburt auch in der Situation dass mein Mann beruflich weg musste. Ich hatte schon vor der Geburt starke Schmerzen in der Symphyse und konnte mich nach der Geburt wochenlang nicht schmerzfrei bewegen. Die ersten zwei Wochen konnte ich nicht mal am Wickeltisch stehen und habe keine drei Schritte geschafft. Wenn ich ins Bett wollte brauchte ich Hilfe um die Beine hoch zu heben. Da ist meine Schwester dann zu uns gekommen und hat auch bei uns übernachtet. Das hat mir sehr geholfen und vor allem Sicherheit gegeben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •