Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    llamedosleaf Gast

    Standard mit 10 Monaten immernoch 5mal nachts wach

    Hallo,
    nach langen Wochen des Abwartens ob's besser wird (nur eine Phase ist), kommen mir doch langsam Zweifel ob unsere Situation noch "normal" und hinzunehmen ist. Folgendes:

    Meine jüngere Tochter ist jetzt 10,5 Monate und wacht noch immer jede Nacht 3-5 mal auf. Das geht so seit circa 6 Wochen, ich guck auch nicht mehr auf die Uhr, um mich nicht zu stressen (ich zähle nur innerlich mit und gebe beim 4. oder 5, Mal auf).
    Vorher war sie so 2-4 Mal pro Nacht wach. Irgendwann im Frühling schlief sie auch mal 4-7 Std. am Stück, von regelmäßigem Durchschlafen konnte man aber nie sprechen.

    Wenn besondere Probleme auftauchen (Zähne, krank, große Aufregung am Tag) ist sie noch länger und oder öfter wach, bis zu 10mal pro Nacht oder 2h am Stück.

    Ich kann mir langsam keinen Reim mehr drauf machen und wär für Anregungen dankbar. Im Gegensatz zu meiner größeren Tochter ist Einschlafen aber kein Problem, das ist meist in 10min. erledigt und auch zu immer ähnlichen Zeiten.

    Was ich auch besonders anstrengend finde: es gibt kein "automatisch einschläferndes Ritual", also oft muss ich mich hinsetzen und stillen (dazu aber x mal den Kopf wieder an die Brust schieben, weil sie sich immer wieder weg dreht und erst nach 3min. oder so mal länger als 10sec. am Stück nuckelt um darüber wieder einzuschlafen), mitunter reicht Händchen halten und zureden, manchmal klappt Stillen nicht, aber im Arm halten- oft dreht sie sich aus meiner Umarmung aber raus..

    Wir schlafen schon ewig zusammen im Ehebett (und Mann auf der Wohnzimmercouch), weil eigenes Bett gleich gar nicht ging. Ich leg sie nach dem Einschläfern in der Manduca dort ab, dann pennt sie 0,5-3h, in der Zwischenzeit geh ich auch schlafen (lege mich also in meine Decke daneben) und dann geht die unruhige Nacht los. Ich mein, ich warte schon immer kurz, ob sie nicht doch alleine weiterschläft, aber wenn sie dann in Krabbelstellung Geräusche von sich gibt, schreite ich zu oben beschriebenen Taten.

    Wer kennt das so ähnlich und oder kann mir Hoffnung machen ? Gibt es noch tipps ? Ich hab echt Angst, dass es mit der Zeit noch schlimmer wird

  2. #2
    llamedosleaf Gast

    Standard Re: mit 10 Monaten immernoch 5mal nachts wach

    ach so, weil das in dem anderen Thread (mit dem jüngeren, häufig wachen Kind) erwähnt wird - zeitig schlafen gehen tue ich natürlich selbst seit 10 Monaten und den Finger zum Nuckeln hab ich auch immer im Bett, nämlich meinen eigenen. Beim Ersteinschlafen abends wird der auch sehr gern genommen, nachts leider nicht immer oder zu kurz.. Ach...

  3. #3
    mitsou09 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: mit 10 Monaten immernoch 5mal nachts wach

    Oja, ich schliesse mich an.

    Meine Maus wird alle zwei Stunden wach und
    will dann trinken (stille noch) und/oder nuckeln
    am besten noch krabbeln ;( und um 5 Uhr geht gar nix mehr. Da will sie unbedingt in unser Bett und schläft dann umgehend wieder ein - bis 7-8 Uhr. Ich laufe mittlerweile auf Reserve und Töchterchen holt den mangelnden Schlaf halt tagsüber nach. Klasse !

    Hat irgendjemand vielleicht einen Tipp für zwei
    übermüdete Mütter. llamesdosleaf, ich habe dich mal eingeschlossen, obwohl du es noch härter hast als ich. Obwohl dein Mann, hat sich bereits verzogen. Meiner kann sich nicht verziehen, mangels anderer Schlafgelegenheit und deshalb ist es nicht sinnvoll Mini-Maus schreien zu lassen.

    Lieben Gruss
    mitsou

  4. #4
    Abbi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: mit 10 Monaten immernoch 5mal nachts wach

    Ja, das ist normal, wenn auch sicher total anstrengend.

    Schaut mal, welche Bedürfnisse beim Wachwerden wirklich abgefragt werden (Hunger, Durst, Nähe, Trost,...) und ob ihr da nicht schon automatisch in eine noch aufreibendere Routine gerutscht seid.

    Bei uns war irgendwann in dem Alter klar, dass unsere Tochter zwar 30x nachts wach wird, dass sie davon aber nur 1-2 Hunger oder Durst hatte und den Rest der Nacht an der Brust nuckeln wollte - ich konnte dabei nicht mehr schlafen. Wir haben dann eine Papawoche gemacht und mein Mann hat eben für diese Woche die komplette Nacht mit ihr verbracht, damit wir diesen für mich nicht mehr tragbaren Zustand verändern können, ohne unsere Tochter zB. alleine schreien zu lassen.

    Mit 14 Monaten hat sie dann von ganz alleine angefangen komplett durchzuschlafen.

    Zur Zeit hat sie wegen "Stress" aber auch eine unruhige Phase und wird mehrfach wach. Das ist eben so und man muss da meist einfach durch.

  5. #5
    tamilein Gast

    Standard Re: mit 10 Monaten immernoch 5mal nachts wach

    Zitat Zitat von mitsou09 Beitrag anzeigen
    Meine Maus wird alle zwei Stunden wach und
    will dann trinken (stille noch) und/oder nuckeln
    am besten noch krabbeln ;( und um 5 Uhr geht gar nix mehr. Da will sie unbedingt in unser Bett und schläft dann umgehend wieder ein - bis 7-8 Uhr. Ich laufe mittlerweile auf Reserve und Töchterchen holt den mangelnden Schlaf halt tagsüber nach. Klasse !
    Heißt, dass sie vorher nicht bei Dir schläft? Wäre das keine Option?

    Hat irgendjemand vielleicht einen Tipp für zwei
    übermüdete Mütter. llamesdosleaf, ich habe dich mal eingeschlossen, obwohl du es noch härter hast als ich. Obwohl dein Mann, hat sich bereits verzogen. Meiner kann sich nicht verziehen, mangels anderer Schlafgelegenheit und deshalb ist es nicht sinnvoll Mini-Maus schreien zu lassen.
    Das ist nie sinnvoll

  6. #6
    tamilein Gast

    Standard Re: mit 10 Monaten immernoch 5mal nachts wach

    Mhm, was genau passiert, wenn sie wach wird? Will sie immer trinken? Schnuller nimmt sie nicht?
    Was ist mit Stillen im Liegen (weil Du vom Hinsetzen schreibst)?
    Wir hatten ähnliches hier von 7 Monaten bis etwa 12-13 Monate. Danach gab es sich - komplett durchgeschlafen hat sie bis auf die ersten 4 Monate ihres Lebens allerdings noch nie.
    Wir hatten das z.B. auch mit aus dem Arm winden, dann habe ich sie gelassen und lag einfach daneben. Hm. Es gab sich halt "irgendwann".
    Vielleicht wäre Pantleys "Schlafen statt schreien" für Euch eine Option.

    Zitat Zitat von llamedosleaf Beitrag anzeigen
    Hallo,
    nach langen Wochen des Abwartens ob's besser wird (nur eine Phase ist), kommen mir doch langsam Zweifel ob unsere Situation noch "normal" und hinzunehmen ist. Folgendes:

    Meine jüngere Tochter ist jetzt 10,5 Monate und wacht noch immer jede Nacht 3-5 mal auf. Das geht so seit circa 6 Wochen, ich guck auch nicht mehr auf die Uhr, um mich nicht zu stressen (ich zähle nur innerlich mit und gebe beim 4. oder 5, Mal auf).
    Vorher war sie so 2-4 Mal pro Nacht wach. Irgendwann im Frühling schlief sie auch mal 4-7 Std. am Stück, von regelmäßigem Durchschlafen konnte man aber nie sprechen.

    Wenn besondere Probleme auftauchen (Zähne, krank, große Aufregung am Tag) ist sie noch länger und oder öfter wach, bis zu 10mal pro Nacht oder 2h am Stück.

    Ich kann mir langsam keinen Reim mehr drauf machen und wär für Anregungen dankbar. Im Gegensatz zu meiner größeren Tochter ist Einschlafen aber kein Problem, das ist meist in 10min. erledigt und auch zu immer ähnlichen Zeiten.

    Was ich auch besonders anstrengend finde: es gibt kein "automatisch einschläferndes Ritual", also oft muss ich mich hinsetzen und stillen (dazu aber x mal den Kopf wieder an die Brust schieben, weil sie sich immer wieder weg dreht und erst nach 3min. oder so mal länger als 10sec. am Stück nuckelt um darüber wieder einzuschlafen), mitunter reicht Händchen halten und zureden, manchmal klappt Stillen nicht, aber im Arm halten- oft dreht sie sich aus meiner Umarmung aber raus..

    Wir schlafen schon ewig zusammen im Ehebett (und Mann auf der Wohnzimmercouch), weil eigenes Bett gleich gar nicht ging. Ich leg sie nach dem Einschläfern in der Manduca dort ab, dann pennt sie 0,5-3h, in der Zwischenzeit geh ich auch schlafen (lege mich also in meine Decke daneben) und dann geht die unruhige Nacht los. Ich mein, ich warte schon immer kurz, ob sie nicht doch alleine weiterschläft, aber wenn sie dann in Krabbelstellung Geräusche von sich gibt, schreite ich zu oben beschriebenen Taten.

    Wer kennt das so ähnlich und oder kann mir Hoffnung machen ? Gibt es noch tipps ? Ich hab echt Angst, dass es mit der Zeit noch schlimmer wird

  7. #7
    llamedosleaf Gast

    Standard Re: mit 10 Monaten immernoch 5mal nachts wach

    "Mhm, was genau passiert, wenn sie wach wird? Will sie immer trinken? Schnuller nimmt sie nicht?"
    > das ist leider fast jedes Mal verschieden. Wäre es immer gleich, könnte ich es ja im Halbschlaf erledige, so muss ich immer schnell "schalten", was ich grad schon probiert hab.. mal klappt das eine, mal das andere. Bis zum Milcheinschuss nuckelt sie oft gar nicht, mitunter verweigert sie jedes nuckeln, ob Finger oder Brust..


    "Was ist mit Stillen im Liegen ?"
    > bin ich schon immer zu ungeschickt zu. Habe das bei 2 Kindern und mithilfe diverser Hebammen nie geschafft. Aber ich habe auch den Eindruck, die horizontale Rückenlage würde mitunter zum Schlaf helfen, weil da auch Finger (halte ich manchmal rein, wenn Brust hinrecken zu unbequem wird) auch reicht (in den Momenten wo Seitenlage+Fingernuckeln nicht hilft. ... Ach, ist das alles komplex zu erklären..


    "Wir hatten ähnliches hier von 7 Monaten bis etwa 12-13 Monate. Danach gab es sich - "
    > tröstlich, ich mal mir also aus: noch 2,3 Monate, dann wird's vielleicht besser :z

    "Vielleicht wäre Pantleys "Schlafen statt schreien" für Euch eine Option."
    > okay, ich such mal danach

  8. #8
    clausi420 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: mit 10 Monaten immernoch 5mal nachts wach

    Zitat Zitat von llamedosleaf Beitrag anzeigen

    "Vielleicht wäre Pantleys "Schlafen statt schreien" für Euch eine Option."
    > okay, ich such mal danach
    Das Buch hat uns auch sehr geholfen, kann ich nur empfehlen.

    Habt ihr denn ein gewisses Zubettgehritual was täglich gleich abläuft?

    LG
    "Kinder machen nicht das, was wir sagen, sondern das, was wir tun." Jesper Juul





    http://lb4f.lilypie.com/OrBfp2.png

  9. #9
    llamedosleaf Gast

    Standard Re: mit 10 Monaten immernoch 5mal nachts wach

    ja, einschlafen ist auch meist kein Problem, die Probleme beginnen 2,3 Std. später