Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Leona27 ist offline überglückliche Mama!
    Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    2.424

    Standard So langsam gehts an die Substanz...

    Guten Morgen ihr Julis,

    ich sitze gerade nach einer kurzen Nacht hier am Frühstückstisch und versuche mir einzubilden, dass im koffeinfreien Kaffee doch Muntermacher drin sind. Irgendwie hab ich so langsam eine regelrechten Erschöpfungszustand erreicht und weiß nicht so recht, wie ich da wieder rauskommen soll. Die Nächte werden irgendwie nicht besser, wenns gut läuft dann kommt sie zweimal die Nacht und wenns schlecht läuft teils alle ein bis zwei Stunden!
    Leider sind die guten Nächte eher selten und letztens bin ich vor lauter Erschöpfung um halb acht abends ins Bett, kam aber durch die ganzen Unterbrechungen nur so auf höchstens sieben Stunden insgesamt bis morgens um halb sechs. Dann kommt noch dazu, dass ich Einschlafschwierigkeiten habe und dann teils nachts auch noch lange wach liege :(
    Ich bin echt fertig, fühl mich abends schon öfter wie krank und schwindelig und würde so gern mal wieder erholsam schlafen können....
    Wie gehts euch denn und habt ihr Tips oder muß ich da irgendwie durch?
    Und dann noch dieses sch... dunkle morgens und abends, das gibt mir dann noch den Rest- jammer :)

    LG eine übermüdete Leona
    3 mal DI
    eine ICSI
    2. Kryo Oktober 2010- BT 9.11.10 positiv- HCG 2190!!!
    Geschwisterprojekt: ICSI ohne Transfer und die zweite Kryo wars!
    Meine Bino ist ordnassela

    http://lb3f.lilypie.com/bMLYp2.png

    http://lbdf.lilypie.com/Iunmp1.png

  2. #2
    Avatar von LaSelly
    LaSelly ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    5.342

    Standard Re: So langsam gehts an die Substanz...

    Ich mach mal Ich glaube, ich wäre auch fix und fertig.

    Bei uns hat ja das Stillen nicht geklappt, sodass wir jetzt Fläschchen geben. Nachdem ich nach ca. 8 Wochen auch nicht mehr gepumpt habe, wofür ich ja nachts immer noch zusätzlich aufsehen musste und seeeehr viel Zeit an der Pumpe verbracht habe, können wir uns nun aber das nächtliche Aufstehen teilen. Ich bin zwar jedes Mal trotzdem wach, mach das Fläschchen fertig. Aber nach diesen 5 Minuten spring ich dann eben direkt wieder ins Bett, wenn mein Mann dran ist, und meist schon längst wieder eingeschlafen, wenn er den Kleinen wieder neben mich ins sein Bettchen legt. Zum Glück macht le petit auch nachts keine Anstalten mehr, die Nacht zum Tag zu machen, sondern schläft nach seinem Fläschchen anstandslos wieder ein.

    Diese nach war bei uns toll: um 19 Uhr ins Bett, um Mitternacht und dann erst wieder kurz vor 5 - ich dachte, ich verguck mich

    Aber das ist auch bei uns noch die Ausnahme. Meistens kommt er nach seiner "gegen 23 Uhr"-Flasche noch alle 3 h.
    Liebe Grüße aus Manila
    von LaSelly

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/62193.gif

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71060.gif

    Mit den neuen AGBs auf Eltern.de bin ich NICHT einverstanden. Ich gestatte nicht meine Bilder/Texte zu vervielfältigen, in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

  3. #3
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    8.401

    Standard Re: So langsam gehts an die Substanz...

    mal ne frage: reagiert dein baby so arg auf koffein, dass du deswegen nur den ohne trinktst?
    Carrie

    http://lb3f.lilypie.com/oUTbp2.png

    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern


    http://lmtf.lilypie.com/5xiOp1.png
    mit meiner RLBino Arwen1860

  4. #4
    Koalabaer2004 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    2.752

    Standard Re: So langsam gehts an die Substanz...

    ich schleich mich mal rein...
    hab zwar ein juli 2010 "baby", aber erinnere mich noch gut an die "alte zeit" zurück. :)

    kannst du evtl. abends abpumpen und dein mann übernimmt nachts einmal füttern mit der flasche? kannst du irgendjemanden organisieren, der tagsüber mal 1-2 stunden mit deiner kleinen spazierengeht, damit du dich mal hinlegen kannst? am besten gleich direkt nachm stillen. dann hast du ne weile bis zur nächsten mahlzeit.

    scheu dich nicht davor, jemanden um hilfe zu bitten! ich weiß, dass das echt IRRE anstrengend ist. ich konnte leider auch nicht lange stillen, hab dann aber noch ca. 4 monate abgepumpt (auch nachts) und wenn die pumpzeit mit der hungerzeit meiner tochter nicht zusammenlag, musste ich extra aufstehen.

    versuch es dir so gemütlich wie möglich zu machen. kind mit ins bett holen, damit du gar nicht aufstehen musst.

    ach so: meine wacht heute noch (bzw. wieder) 1-2x nachts auf und braucht ne flasche. ich hab das ganze fläschchenzeug aufm nachtschränkchen stehen, kind schläft bei uns im familienbett, ich steh nachts also nicht auf und mach sogar die flasche im liegen :)

    alles gute wünsch ich euch!

  5. #5
    Avatar von taramarie
    taramarie ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    1.743

    Standard Re: So langsam gehts an die Substanz...

    Hier ist es oft ähnlich. Glaube er "schubt" im Moment, jedenfalls ist ist seit knapp einer Woche ziemlich anstrengend. In den guten nächten schläft er 5-3-3 Stunden, in den schlechten Nächten wacht er alle zwei Stunden auf, manchmal auch dazwischen und jammert mal kurz im Schlaf, oder will schnell seinen Schnulli zum weiterschlafen. Bin auch oft ziemlich k.o. Aber morgens schläft er (mit den ganzen Unterbrechungen auch bis 09:00/ 09:30 Uhr, ich schlafe dann immer so lange er "durchhält". )

    Wie ist das bei euch? Ist er so früh schon komplett wach? Nachmittags? Wenn er mal schläft, kannst Du dich mithinlegen? (Das mache ich öfters, wenn ich so fertig bin, dann bleibt eben mal was liegen...)

    Mit dem Wiedereinschlafen, dafür hab ich auch noch keine Lösung gefunden. Mit der Gewöhnung klappt es bei mir immer besser, aber auch nicht immer, vorallem in den Morgenstunden, wenn ich einfach schon ZU oft wach war...

    Ansonsten...vielleicht mal Milch abpumpen? Und was schönes für DICH machen!
    ------------------
    20.ÜZ. - 1. ICSI - BT positiv! - *7. SW

    05/10 - Kryo - 3. BT neg. (hCG fällt)
    Zwangspause Diagnostik und heiraten
    09/10 - 2. ICSI
    01.11.10 - BT pos.! *7. SW
    05.07.11 - endlich bist Du da!
    04/13 - 1. ICSI Geschwisterprojekt
    14.05.13 - 3fach-Wunder bis zur 9. SW

    http://www.eltern.de/forenticker/show/7900
    http://www.eltern.de/forenticker/show/19805

  6. #6
    Avatar von LaSelly
    LaSelly ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    5.342

    Standard Re: So langsam gehts an die Substanz...

    Zitat Zitat von CarrieCute Beitrag anzeigen
    mal ne frage: reagiert dein baby so arg auf koffein, dass du deswegen nur den ohne trinktst?
    Hab ich mich auch gefragt
    Liebe Grüße aus Manila
    von LaSelly

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/62193.gif

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71060.gif

    Mit den neuen AGBs auf Eltern.de bin ich NICHT einverstanden. Ich gestatte nicht meine Bilder/Texte zu vervielfältigen, in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

  7. #7
    Avatar von LaSelly
    LaSelly ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    5.342

    Standard Re: So langsam gehts an die Substanz...

    Zitat Zitat von Koalabaer2004 Beitrag anzeigen
    ich schleich mich mal rein...
    hab zwar ein juli 2010 "baby", aber erinnere mich noch gut an die "alte zeit" zurück. :)

    kannst du evtl. abends abpumpen und dein mann übernimmt nachts einmal füttern mit der flasche? kannst du irgendjemanden organisieren, der tagsüber mal 1-2 stunden mit deiner kleinen spazierengeht, damit du dich mal hinlegen kannst? am besten gleich direkt nachm stillen. dann hast du ne weile bis zur nächsten mahlzeit.

    scheu dich nicht davor, jemanden um hilfe zu bitten! ich weiß, dass das echt IRRE anstrengend ist. ich konnte leider auch nicht lange stillen, hab dann aber noch ca. 4 monate abgepumpt (auch nachts) und wenn die pumpzeit mit der hungerzeit meiner tochter nicht zusammenlag, musste ich extra aufstehen.

    versuch es dir so gemütlich wie möglich zu machen. kind mit ins bett holen, damit du gar nicht aufstehen musst.

    ach so: meine wacht heute noch (bzw. wieder) 1-2x nachts auf und braucht ne flasche. ich hab das ganze fläschchenzeug aufm nachtschränkchen stehen, kind schläft bei uns im familienbett, ich steh nachts also nicht auf und mach sogar die flasche im liegen :)

    alles gute wünsch ich euch!
    RESPEKT!! Ich hab die Pumpe nach 2 Monaten ind ie Ecke gehauen, weil ich einfach nicht mehr konnte und wollte.
    Liebe Grüße aus Manila
    von LaSelly

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/62193.gif

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71060.gif

    Mit den neuen AGBs auf Eltern.de bin ich NICHT einverstanden. Ich gestatte nicht meine Bilder/Texte zu vervielfältigen, in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

  8. #8
    Avatar von Luzilla
    Luzilla ist offline Mama
    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    4.550

    Standard Re: So langsam gehts an die Substanz...

    Zitat Zitat von Leona27 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen ihr Julis,

    ich sitze gerade nach einer kurzen Nacht hier am Frühstückstisch und versuche mir einzubilden, dass im koffeinfreien Kaffee doch Muntermacher drin sind. Irgendwie hab ich so langsam eine regelrechten Erschöpfungszustand erreicht und weiß nicht so recht, wie ich da wieder rauskommen soll. Die Nächte werden irgendwie nicht besser, wenns gut läuft dann kommt sie zweimal die Nacht und wenns schlecht läuft teils alle ein bis zwei Stunden!
    Leider sind die guten Nächte eher selten und letztens bin ich vor lauter Erschöpfung um halb acht abends ins Bett, kam aber durch die ganzen Unterbrechungen nur so auf höchstens sieben Stunden insgesamt bis morgens um halb sechs. Dann kommt noch dazu, dass ich Einschlafschwierigkeiten habe und dann teils nachts auch noch lange wach liege :(
    Ich bin echt fertig, fühl mich abends schon öfter wie krank und schwindelig und würde so gern mal wieder erholsam schlafen können....
    Wie gehts euch denn und habt ihr Tips oder muß ich da irgendwie durch?
    Und dann noch dieses sch... dunkle morgens und abends, das gibt mir dann noch den Rest- jammer :)

    LG eine übermüdete Leona
    Ach Leona, das hört sich ja gar nicht gut an! Wie stillst du deine Kleine denn nachts? Machst du das Licht an oder wechselst gar den Raum um Männe nicht zu wecken? Schläft die Kleine in deiner Nähe, musst du aufstehen um an sie ranzukommen oder kannst du das aus dem Bett machen?

    Ich hab bei meiner Tochter damals in der ersten Zeit den Fehler gemacht, beim kleinsten Muckser von Madame aufzustehen, mir das Kind zu schnappen und im Wohnzimmer auf der Couch zu stillen und dabei ein Buch zu lesen. Alles nur, damit Männe nicht wach wird. Irgendwann mal war ich einfach zu erschöpft und bin nicht gleich beim ersten Pieps aufgestanden und hab dann festgestellt, dass die Kröte gar nicht wach war. Sie hat einfach nur Geräusche im Schlaf gemacht, die ich dann blöderweise als beginnenden Hunger interpretiert habe. Und dadurch, dass ich immer zum Stillen den Raum gewechselt habe und das Licht anhatte, kam mein Kreislauf immer direkt in Schwung. Ich war hellwach und konnte nicht mehr einschlafen. Mir hat es geholfen, die Kleine erst bei eindeutigen Hungerzeichen aus dem Bett zu holen. Ich hab auch nicht mehr den Raum gewechselt sondern Madame im Liegen im Bett gestillt, das Licht blieb aus (hatte nur zum Anlegen eine kleine Minifunzel an). Und nach dem ersten Stillen blieb sie bei mir im Bett, dann konnte ich schön beim Stillen einschlafen und musste nicht gegen die Müdigkeit ankämpfen.
    Monsieur schläft (noch) nicht im Familienbett, Madame schläft einfach zu unruhig momentan und ich habe Angst, dass der Kleine "unter die Räder" kommt. Er wird in seinem Stubenwagen abends hingelegt, wenn er dann wachwird nehme ich ihn raus, setze mich auf die Bettkante, stille ihn im Dunklen und wenn wir fertig sind, leg ich wieder zurück.

    Dadurch, dass es beim Stillen dunkel ist und ich jede unnötige Bewegung vermeide, verhindere ich, dass mein Kreislauf in Schwung kommt und ich richtig wach werde. Und dem Kleinen wird so unmissverständlich klar, wann Schlafenszeit ist. Es gibt nix zu gucken, es wird nicht gespielt oder geredet.


    Ich hoffe, ihr findet ine Lösung.

    =o)
    BINO? Die, die mal mydear! war =o)

    Ich widerspreche den neuen AGBs auf Eltern.de. Meine Bilder und Texte dürfen ohne mein Einverständnis nicht vervielfältigt, weitergegeben oder in anderen Medien veröffentlicht werden.

  9. #9
    Avatar von zaschroe15
    zaschroe15 ist offline Mami :)
    Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    2.204

    Standard Re: So langsam gehts an die Substanz...

    Ich kann mich Luzilla nur anschließen. Anfangs hab ich sie auch bei jedem Mucks angelegt. Nun lass ich sie zappeln und geb ihr den Nuckel(sie schläft bei uns im Bett bzw im Beistellbett)so krieg ich oft noch ne Stunde mehr. Dann haben wir die ganze Nacht son Nachtlicht in der Steckdose. Ich stehe meistens erst gegen 6Uhr auf und muss sie dann wickeln, weil sie dann die Windel voll macht. Danach kriege ich dann mit Glück noch ne Stunde Schlaf. Wir haben so 3-4Stunden Abstände...waren aber auch schonmal bei 6Stunden.*schnief*

    Wünsche euch alles Gute!:)

  10. #10
    Avatar von LaSelly
    LaSelly ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    5.342

    Standard Re: So langsam gehts an die Substanz...

    Oh ja, das kenn ich auch. Bin am Anfang auch bei jedem Mucks losgestürzt und hab ne Flasche fertig gemacht. Jetzt hab ich gemerkt, dass er manchmal nur den Nuckel will und oft sehr gut noch mal ne Stunde weiter schläft.

    Wir gebe zwar die Flasche im Wohnzimmer (genau neben unseren Schlafzimmer), damit der andere weiter schlafen kann, aber dabei wird kaum Krach gemacht und nur ein bisschen Licht aus der Küche sorgt dafür, dass wir etwas erkennen können. Ich bin auch schon öfter mal dabei eingepennt, als er noch länger braucht. Nun ist er nachts aber meistens nach 15 Min. spätestens wieder in seinem Bett.
    Liebe Grüße aus Manila
    von LaSelly

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/62193.gif

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71060.gif

    Mit den neuen AGBs auf Eltern.de bin ich NICHT einverstanden. Ich gestatte nicht meine Bilder/Texte zu vervielfältigen, in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •