Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    mami555 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Wer auch? Scheidenriss + Dammriss 3. Grades...

    Hallo alle anderen Mamis!

    Wem gehts ähnlich? Hatte bei der Geburt einen inneren Scheidenriss und schweren Dammriss 3. Grades (inkl. Riss des Schließmuskels). Mir gings anfangs sehr schlecht und ich habe jede Woche gehofft, dass es ab nächster sicher schon bald besser wird. Meine süße Tochter ist nun schon 3 Monate alt aber keine Besserung in Sicht. Hab immernoch Schmerzen und auf die eingeschränkten Funktionen dieser Muskeln möchte ich gar nicht erst näher eingehen... Mittlerweile kann ich wenigstens wieder sitzen und gehen, aber von langen Spaziergängen mit meiner kleinen Maus kann ich nur träumen. War schon bei verschiedenen Ärzten aber alle raten mir nur, viel Geduld aufzubringen und weiterhin Beckenbodentraining zu machen. Jetzt würde mich schon interessieren, ob es noch andere Mamis gibt, die genauso leiden? Man hört sonst immer nur von unkomplizierten Geburten, nach denen die Mütter direkt wider fit sind... Falls es jemandem genauso geht oder ging - wie lange hats gedauert, bis alles wieder verheilt war? Hat jemand Erfahrungen mit Elektrotherapie für den Schließmuskel?

  2. #2
    stressfetzen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Wer auch? Scheidenriss + Dammriss 3. Grades...

    hallo mami555
    ich wünsche dir erstmal ganz doll gute besserung!
    ich hatte einen riss in der scheide und ich hab beim wasserlassen höllische schmerzen gehabt-bis ca. 2 monate nach der geburt, da wurde es dann besser.
    leider kann ich dir auch nicht mehr sagen dazu, ich wünsche dir viel geduld und das es bald besser wird.

    des stressi

  3. #3
    Avatar von kirafinn
    kirafinn ist offline Alles nur eine Phase!!!

    User Info Menu

    Standard Re: Wer auch? Scheidenriss + Dammriss 3. Grades...

    Das ganze ist bei mir zwar jetzt schon 10 Jahre her...aber ich kann es durhaus noch nachempfinden.
    1.Kind, 24 Stunden Hammerwehen, das Ende vom Lied: Scheidenriss, Schamlippenabriss, Dammschnitt (Grad weiß ich nicht), der trotzdem noch einriss, dazu schlecht genäht mit anschließenden Verwachsungen.
    Ich hatte immer das Gefühl, mir sacken die Beine weg, so schwach war ich über Monate, konnte kaum sitzen, schlecht Wasser lassen, nicht lange gehen, an S.EX war nicht zu denken. Heute geht alles wieder gut. Ich habe noch 3 Kinder bekommen seitdem, alles völlig problemlose Geburten ohne Verletzungen. Es geht also auch anders danach :)
    Ich würde dir raten, dir vielleicht noch mal eine gute Hebamme zu suchen. Rückbildung ist gaaaaaaanz wichtig, um wieder die Kontrolle über deinen Körper zu bekommen.
    Ales Gute für dich!!!
    Alles Liebe, Eva mit
    Schneckentochter*12/99
    Räubersohn*06/04
    Sternenkind+11/05
    Eulentochter*10/07
    Sternenkind+04/09
    Mausetochter*03/10

    http://www.ticker.7910.org/an1cHjoFq...N0IHNjaG9u.gif
    :liebe:Meine MÄRZI-BINO ist Isabella008 mit klein Pauline im Arm.:liebe:

  4. #4
    Avatar von DasSpezi
    DasSpezi ist offline Frühlings Mami

    User Info Menu

    Standard Re: Wer auch? Scheidenriss + Dammriss 3. Grades...

    Zitat Zitat von mami555 Beitrag anzeigen
    Hallo alle anderen Mamis!

    Wem gehts ähnlich? Hatte bei der Geburt einen inneren Scheidenriss und schweren Dammriss 3. Grades (inkl. Riss des Schließmuskels). Mir gings anfangs sehr schlecht und ich habe jede Woche gehofft, dass es ab nächster sicher schon bald besser wird. Meine süße Tochter ist nun schon 3 Monate alt aber keine Besserung in Sicht. Hab immernoch Schmerzen und auf die eingeschränkten Funktionen dieser Muskeln möchte ich gar nicht erst näher eingehen... Mittlerweile kann ich wenigstens wieder sitzen und gehen, aber von langen Spaziergängen mit meiner kleinen Maus kann ich nur träumen. War schon bei verschiedenen Ärzten aber alle raten mir nur, viel Geduld aufzubringen und weiterhin Beckenbodentraining zu machen. Jetzt würde mich schon interessieren, ob es noch andere Mamis gibt, die genauso leiden? Man hört sonst immer nur von unkomplizierten Geburten, nach denen die Mütter direkt wider fit sind... Falls es jemandem genauso geht oder ging - wie lange hats gedauert, bis alles wieder verheilt war? Hat jemand Erfahrungen mit Elektrotherapie für den Schließmuskel?
    Hallo liebe Mami555!

    Ich hatte bei der Geburt von meinem Sohn genau das gleiche wie du! Scheidenriss, Damriss 3. Grades inkl. Schliessmuskel eingerissen. Es wurde alles genäht, sieht ziemlich krass aus. Einmal von oben nach unten quasi..:o. Die erste Woche dachte ich auch ich sterbe! Da gings mir richtig schlecht. Konnte nicht sitzen, nicht laufen, nicht liegen. Von aufs Klo gehen in jeglicher Hinsicht ganz zu schweigen. Hatte schlimme Schmerzen und hab den Tag nur mit Schmerzmitteln überstehen können.
    Jetzt nach 3 Wochen fühl ich mich allerdings wieder ziemlich normal. Klar ziehts noch manchmal ein bisschen und die Haut unten rum ist noch sehr dünn und wird schnell wund. Aber ansonsten fühl ich mich super. Da sind 3 Monate ja schon lang!

    Was machst du denn für die Heilung? Hat dir deine Hebi/dein Arzt was gegeben? Sag dir jetzt einfach mal was ich gemacht hab und was sehr gut geholfen hat:

    Sitzbad täglich einmal. Hab ich von meiner Hebi bekommen, gibts aber auch in der Apotheke. Hat ganz super geholfen.

    Ringelblumensalbe. Grossflächig auftragen, mehrmals täglich. Mach ich jetzt auch noch und find ich sehr gut!

    Retterspitz. Gibts in der Apo. und ich habs auf eine Binde drauf getreufelt und in die Tiefkühltruhe gegeben. Wenn es schön kalt ist (nicht mehr ganz gefroren sonst ist es zu kalt) ab in die Unterhose. Ist wie Weihnachten! Und hilft gegen die Schwellung und die Schmerzen.

    Wünsch dir gute Besserung und ich fühle absolut mit dir!
    Das liebe Spezilein mit der Aprilmaus (07) und dem kleinen Maikäfer (10).


    Meine Binos sind das liebe Kekstier und Angelofdarkness. Beide haben ihre Maikäfer fest im Arm.:liebe:

    http://lb4m.lilypie.com/mGE3p2.png

    http://lb1m.lilypie.com/S0tRp2.png

    Wenn du möchtest das dein Kind klug wird, lies ihm Märchen vor. Wenn du möchtest das dein Kind sehr klug wird, lies ihm noch mehr Märchen vor.
    Albert Einstein

  5. #5
    Avatar von Rosi29
    Rosi29 ist offline in Tillerbullerknickknack

    User Info Menu

    Standard Re: Wer auch? Scheidenriss + Dammriss 3. Grades...

    Hatte ich auch: hoher Scheidenriss, Dammschnitt und trotzdem Dammriss 3. Grades. Ich habe im KH sofort nach dem Nähen Arnikatüchlein draufbekommen und dann noch jeden Tag Arnikatabletten und Kügelchen (alles zum abschwellen.) Hat zum Glück geholfen. Klar, die ersten Tage konnte ich auch nur liegen. Und die erste Woch zu Hause hatte ich auch "Ausgeh-Verbot" von meiner Hebi. Dann wurde es kontinuierlich besser und nach 3 Monaten war es schon wieder recht normal. Heute nach 9 Monaten merke ich nur noch was, wenn ich wirklich den ganzen Tag auf den Beinen bin ohne zwischendurch zu sitzen. Hilft dir leider auch nicht weiter. :(

  6. #6
    Kaeferlein ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Wer auch? Scheidenriss + Dammriss 3. Grades...

    Hallo! Lass dich erst mal ganz fest drücken. Ich kann es dir so gut nachfühlen. Ich hatte vor 6 Jahren das Gleiche: Hoher Scheidenriss links bis zum Muttermund, Dammschnitt, ausgerissen bis einschließlich Afterschließmuskel, evtl. sogar bis in den Darm. Dazu kamen nachgeburtliche Komplikationen: Analvenenthrombose, Analfissur. Konnte nicht mehr auf die Toilette gehen, da Überlaufrektum. Unverschämterweise hat die Ärztin und Hebamme mir verschwiegen, dass ich einen Dammriss 3. Grades hatte, sodass am 5. Tag nach der Geburt die Naht aufgeplatzt ist (wohl wegen falscher Kost und Überlastung) - insgesamt bin ich im Unterleib 4 Mal operiert worden (direkt nach der Geburt, nach geplatzter Naht nach 6 Tagen nach der Geburt, 4 Monate danach Scheidenplastik, ein Jahr danach weitere Scheidenplastik). Daher hat es insgesamt 3 Jahre gedauert bis ich wieder annähernd fit war. Zurück geblieben ist ein lädierter, verhärteter Beckenboden, Verwachsungen. Von Sexualleben war 3 Jahre nicht die Rede bzw. es war die Hölle... Die sonstigen körperlichen Einschränkungen und Schmerzen incl. Depressionen waren eine Qual...
    Ich kann dir nur empfehlen, immer am Ball zu bleiben -konsequentes Beckenbodentraining, wird dich dein LEben lang begleiten. Wenn Vernarbungen schmerzen hilft Neuraltherapie, Osteopathie hat mir super geholfen, die Verhärtungen zu lösen. Jetzt anfangs Sitzbäder, cremen, cremen, cremen. Nicht viel heben, schonen. Falls alles nix hilft, ggf. Korrektur-OP, aber das muss bei dir ja nicht so dumm laufen wie bei mir.
    Elektro-Stimulation habe ich auch probiert, ist nicht schlecht, versuche es - vor allem der Afterschließmuskel ist gut trainierbar! Auch mit normalem Beckenbodentraining.Ich habe ihn wieder fast ganz dicht bekommen.
    Vor 4 Monaten habe ich meine 2. Tochter bekommen -dieses Mal per KS und ich muss sagen, klar waren die Schmerzen nach dem KS echt übel und ich konnte nicht aufstehen und mein Kind nicht versorgen, aber ansonsten war das ein Spaziergang im Vergleich zu der anderen Geburt. Die Narbe ist jetzt kein Thema mehr für mich.

    Ich wünsche dir alles Gute, viel Kraft - gib nie auf, man muss lernen, mit den Folgen zu leben...

  7. #7
    elina2 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wer auch? Scheidenriss + Dammriss 3. Grades...

    Hallo,

    Es tut mir Leid , dass es auch dir so geht.

    Leider kann ich dir auch keine grossen Hoffnungen machen.
    Bei mir ist es ähnlich wie bei meiner Vorrednerin(Kaeferlein).
    Die Geschichte ist fast die selbe....Beckenbodentraining mit Elektrostimulation ,etlichen Arztbesuchen,Deprssionen...und am Ende doch 3 x Scheidenplastik , danach war alles wieder besser und es klappte auch wieder mit gutem Sex.
    Aber wie vorher ist es bei weitem nicht.
    Beckenbodentraining ist auch heute noch mein täglicher Begleiter.
    Und vor 3 Monaten hab ich mein 2tes Kind auch per KS holen lassen.....und ja die KS naht tut auch weh,aber bei weitem nicht so wie die Verletzungen im intim-Bereich und sie ist verheilt und macht keine Probleme mehr.Im Gegensatz zu den Narben da unten..die ziepen heute noch.....Und ja , man kann erstmal nicht aufstehen...ABer das konnte ich nach der spontan Geburt montaelang nicht, nach KS gings nach einer Woche.

    Und du hast ja auch noch eingeschränkte Funktionen...meine erste Scheidenplastik hatte ich nach 6 Monaten, die 2 te nach 12monaten.
    Also solltest du unbedingt deinen Arzt darauf ansprechen (ich sprach mit meinen Frauenarzt)...und ihm KLar machen, dass es so nicht weitergeht und er bzw du weitere Maßnahmen ergreifen möchtest, zum Beispiel erstmal die Elektrostimulation.Veilleicht hilft das ja bei dir schon.
    Der Arzt selber wird dir nicht sagen , dass du dich nochmal unters Messer legen sollst, das solltest du ,wenn es für dich nicht anders geht am besten selber ansprechen.

    Es ist ja unzumutbar so zu leben, du bist noch jung und hast noch dein ganzes Leben vor dir.

    Ich hoffe für dich das es wieder besser wird.

    Liebe Grüße.

  8. #8
    zicke80 Gast

    Standard Re: Wer auch? Scheidenriss + Dammriss 3. Grades...

    Hmmm, das hört sich ja alles schrecklich an. Ich hatte auch einen Dammschnitt/riss Dritten Grades inklusive Schließmuskel. Klar sitzen am Anfang war blöd, auf die Toilette hab ich mich erst auch nicht getraut, aber ging dann doch erstaunlich gut. Ich hab zur Heilung immer Lavendelöltropfen-Spülungen gemacht.
    Hab ambulant entbunden und meine Hebi hat immer nachgeguckt und außer einem unangenehmen Faden, war nach 10 Tage nix mehr und der ging dann auch weg.
    Hatte nach 3 Wochen das erste Mal wieder Sex, wenn auch vorsichtig. Nach 3-4 Monaten ging alles wieder wie normal.
    Ich würd mich von den Ärzten da auch nicht so abspeisen lassen. Solangsam sollte das doch mal wieder ok sein. Das ist doch kein Leben so.

  9. #9
    mami555 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Wer auch? Scheidenriss + Dammriss 3. Grades...

    Hallo!

    Danke für Eure lieben Antworten und Ratschläge. Allein deshalb fühl ich mich schon bisserl besser :) Tut mir leid, dass es Euch teilweise noch schlimmer getroffen hat. Die Geschichten von Kaeferlein und elina2 sind ja schrecklich. Hoffe, dass mir so viele Operationen erspart bleiben...

    Ich habs nach der OP und in den ersten Wochen auch mit den üblichen Mittelchen wie Sitzbädern, Cremen, Kühlen und Schmerzmitteln versucht. Hat aber nicht viel gebracht und der Riss ist schlecht verheilt. Seit ich mit Beckenbodentraining angefangen habe, ist sogar alles wieder schlimmer. Mittlerweile war ich nochmals in der Klinik und der Arzt hat nur gesagt, dass wohl zu eng genäht wurde und die Narbe innerlich sehr ausgeprägt ist – na super! Habe jetzt nochmal einen Termin bei nem anderen Arzt gemacht und wenns gar nicht besser wird, muss ich das wohl operativ korrigieren lassen. Trotzdem fange ich nächste Woche mit Elektrostimulation an, irgendwas muss ich jetzt einfach machen. Sonst wird man wirklich depressiv. Da ich nicht lange laufen kann wg Schmerzen, bin ich eigentlich nur zu Hause und fühl mich hier ziemlich gefangen. Außerdem fühlt man sich nicht wirklich als Frau, wenn man sich nur noch mit Inkontinenz beschäftigt. Na ja... trotz allem macht es mir Mut, wenn ich Eure Geschichten höre. Irgendwann wirds sicher wieder

  10. #10
    Kaeferlein ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Wer auch? Scheidenriss + Dammriss 3. Grades...

    Hallo Mami555!

    Das war bei mir auch so - mit Beckenbodentraining wurde es nach einer der Korrektur-OPs, bei der ich dummerweise zu eng vernäht worden bin, wieder schlimmer. Das ist so, weil die Narben spannen bzw. zum Teil hart sind und du ja den BB-Muskel beim Training bewegst. Auch heute noch - nach der 2. Geburt - habe ich Beschwerden beim BB-Training, aber da muss man einfach durch. Es sei denn, es ist so schmerzhaft, dass es gar nicht geht. So war es bei mir - der BB ging nicht mehr zum Anspannen bzw. nur unter starken Schmerzen. Dann macht das Training keinen Sinn. Nach weiterer OP und Traumabewältigung kann ich die Muskeln wieder anspannen, aber die Narben ziepen dabei bzw. danach halt. Elektrostimulation schadet nicht, versprich dir aber nicht zu viel davon. Wenn der Arzt schon sagt, es sei zu eng vernäht, wirst du um ne Korrektur nicht drumherum kommen... Auch deinem Sexualleben zuliebe.
    Das kenne ich auch mit dem nicht lange Laufen können und sich mit Inkontinenz beschäftigen´. Ich hatte auch deshalb Depris weil ich mich nicht mehr als vollwertige Frau gefühlt habe. Zum Glück geht Sex wieder.
    Gib nicht auf, wie gesagt. Es kann ein langer steiniger Weg sein, aber es kann wieder ganz gut werden. Nur stelle dich drauf ein, dass dein BB immer in deinem Focus stehen wird und muss.

    Ganz lg, ich drücke die Daumen
    Käferlein

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
>
close