Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Avatar von lilly_dd
    lilly_dd ist offline Glückliche Mami
    Registriert seit
    22.01.2008
    Beiträge
    2.657

    Standard Könnt ihr eine Rheumaklinik empfehlen?

    Mir wurde heute von meinen Rheumatologen dringend empfohlen eine Kur zu machen.

    Könnt ihr mir eine Klinik empfehlen? Natürlich auch in Bezug auf die Kinderbetreuung? Muss den Krümel ja mitnehmen.

    Wie ist das eigentlich mit der Arbeit? Muss ich da Urlaub nehmen oder zählt das als krank?

    Wie lange dauert es so im Schnitt bis der Antrag durch ist?

    Ach ich hab tausend Fragen...



  2. #2
    justme ist gerade online Poweruser
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    7.827

    Standard Re: Könnt ihr eine Rheumaklinik empfehlen?

    Hm, an eine richtig qualifizierte Rheumaklinik kommst du nicht über eine Mutter-Kind-Kur, sondern indem du eine medizinische Rehabilitationsbehandlung beantragst. Da du in erwerbsfähigem Alter bist, wird da die Deutsche Rentenversicherung als Kostenträger zuständig sein und nicht die Krankenkasse. Die Deutsche Rentenversicherung hat eigene Rehabilitationskliniken - sowohl für ambulante als auch für stationäre Reha. Es kann tatsächlich schwierig sein, eine auf Rheumatologie spezialisierte Klinik zu finden, die Begleitkinder mit aufnimmt. Was die Arbeit angeht: du musst für die Reha keinen Urlaub nehmen, bist aber auch nicht krankgeschrieben, du hast ein Recht auf Freistellung und Lohnfortzahlung. Die Antragsformulare bekommst du bei der Deutschen Rentenversicherung, die findest du auch auf deren Website Deutsche Rentenversicherung - Rehabilitation - Antragspaket Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, du brauchst das Formular G 110 für einen Antrag auf medizinische Rehabilitation (nicht Teilhabe). Schreib in den Antrag auf jeden Fall mit rein, dass du ein Begleitkind mitnehmen möchtest und wie alt es ist, die gucken dann, welche ihrer Kliniken in Frage kommt. Und leg alle Arztbriefe, Befunde der rheumatologischen Diagnostik (Laborbefunde und schriftliche Röntgenbefunde) bei, die du bekommen kannst - am einfachsten geht es meist, wenn du die Sprechstundenhilfe in der Praxis bittest, dir alle deine Befunde zu kopieren. Am längsten dauern die Anträge, bei denen die Rentenversicherung erst die von dir genannten Ärzte anschreibt und nach Wochen, weil die keine Zeit haben, auf diese Anfragen zu antworten, schließlich den Antragsteller selber zur Ärztlichen Untersuchung einladen um zu sehen, worum es denn geht. Bei komplett ausgefüllten und mit aussagekräftigen Unterlagen eingereichten Anträgen kannst du in drei oder vier Wochen eine Zusage haben - und dann kommt noch die Wartezeit hinzu, bis in der für dich geeigneten Klinik ein Platz frei ist; diese Wartezeiten können von einer Woche bis mehr als neun Monate betragen je nach Klinik.


    Zitat Zitat von lilly_dd Beitrag anzeigen
    Mir wurde heute von meinen Rheumatologen dringend empfohlen eine Kur zu machen.

    Könnt ihr mir eine Klinik empfehlen? Natürlich auch in Bezug auf die Kinderbetreuung? Muss den Krümel ja mitnehmen.

    Wie ist das eigentlich mit der Arbeit? Muss ich da Urlaub nehmen oder zählt das als krank?

    Wie lange dauert es so im Schnitt bis der Antrag durch ist?

    Ach ich hab tausend Fragen...
    Geändert von justme (05.10.2012 um 19:47 Uhr)
    justme

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •