Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Dankar ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.04.2014
    Beiträge
    5

    Frage Widerspruch bei Kostenablehnung - wie lange auf Antwort gewartet?

    Hallo Allerseits,
    bin neu hier und hoffe, meine Frage passt hier hin.
    Mein Kurantrag wurde abgelehnt, weil meine Indikationen "nicht mütterspezifisch" (Orthopädische Erkrankungen, chronische Schmerzen, beginnendes Burn-Out) sein sollen. Meine Kinder haben zudem alle drei eine attestierte Infektanfälligkeit (Die mittlere hatte dieses Jahr (!) allein 5(!) Mittelohrentzündungen). Scheinbar kümmert sich in den Augen der Kasse der heilige Geist um die Kinder, wenn sie krank sind *Ironie* Nun habe ich selbst einen Widerspruch verfasst. Dass meine ursprüngliche Krankheit zwar nicht durch die Tatsache, dass ich Mutter bin, entstanden ist, die Verschlimmerung aber sehr wohl deswegen eingetreten ist (Keine Möglichkeit für Krankengymnastik, Fitness-Studio, etc, wegen fehlender Kinderbetreuung). Lange Rede, kurzer Sinn:
    ist hier jemand, der eine Kur nach einem Widerspruch genehmigt bekam? Und wenn ja: wie lange hat die Genehmigung nach Einreichen des Widerspruchs gedauert?
    Über Antworten würde ich mich riesig freuen!

  2. #2
    maeuschen537 ist offline Stranger
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    8

    Standard Re: Widerspruch bei Kostenablehnung - wie lange auf Antwort gewartet?

    Hallo!

    Dein Beitrag ist zwar schon etwas her, aber ich antworte trotzdem mal.

    Ich habe auch eine Ablehnung erhalten, dann Widerspruch (5 Seiten!) eingelegt, knapp 2 Monate auf eine Antwort gewartet und dann wieder eine Absage kassiert. Auch weil angeblich keine mütterspezifische Belastung zu erkennen sei.

    Gleich am nächsten Tag habe ich nochmal mit meiner Ärztin gesprochen, die mir dann das Müttergenesungswerk empfohlen hat. Dort habe ich dann nochmal einen Antrag mit deren Hilfe und Unterstützung gestellt und warte noch auf Antwort. Mal sehen was passiert. Die Dame vom MGW meinte nur, ich müsste eine Kur ohne Weiteres bekommen, sie hat schon Frauen geholfen, die eine Kur bekommen haben, die nicht mal ein Drittel von meinen Beschwerden haben. Und sie meinte, dass der Sachbearbeiter der KK die Finger im Spiel hat.

    Ich denke, es ist von Krankenkasse zu KK (oder MDK-Gutachter) unterschiedlich und befürchte tatsächlich, dass dir auch der SB wohlgesonnen sein muss, sonst hast du schlechte Karten. Ich rechne übrigens wieder mit einer Absage, weil dieser Antrag auch wieder zu diesem Herrn Sachbearbeiter weitergeleitet wurde.

    Kannst ja mal schreiben, ob dein Widerspruch bei dir was gebracht hat oder ob du auch noch warten musst. Drücke dir jedenfalls die Daumen!!!

  3. #3
    Melda ist offline Member
    Registriert seit
    01.07.2002
    Beiträge
    125

    Standard Re: Widerspruch bei Kostenablehnung - wie lange auf Antwort gewartet?

    Hallo, ich habe im März bei meiner Krankenkasse einen Antrag auf eine Mütterkur (Müttergenesungswerk) gestellt, war gleichzeitig im Kontakt mit der Diakonie, die mich auch unterstützt haben. 10 Tage später hatte ich schon die Zusage im Briefkasten und fahre jetzt im Juli nach Bad Wurzach! Auch die Familienhilfe habe ich für die 3 Wochen, die ich weg bin, sofort genehmigt bekommen!

    Habe also nur positive Erfahrungen in der Hinsicht gemacht!

  4. #4
    maeuschen537 ist offline Stranger
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    8

    Standard Re: Widerspruch bei Kostenablehnung - wie lange auf Antwort gewartet?

    Als ich vor vier Jahren meine erste Kur beantragt habe, hat das ganze auch nur wenige Tage gedauert (knapp 7 mit Postlaufzeiten). Da hatte ich sofort die Zusage, auch ohne Hilfe vom MGW. Und es war die selbe KK wie diesmal auch (bin schon über 10 Jahre dort versichert). Waren also auch nur positive Erfahrungen. Und damals waren es sogar noch weniger Indikationen.

    Hätte nicht gedacht, dass die selbe KK !! diesmal so seltsam reagiert. Warte auch immer noch auf eine Antwort. Ist jetzt fast 4 Wochen her, dass die AWO den Antrag weggeschickt hat (wobei man Ostern ja nicht vergessen darf...).

    Fühle mich von denen irgendwie abgeschoben und überlege auch ernsthaft die Kasse zu wechseln.

  5. #5
    Dankar ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.04.2014
    Beiträge
    5

    Standard Re: Widerspruch bei Kostenablehnung - wie lange auf Antwort gewartet?

    Huch, jetzt erst Antwort entdeckt. Entschuldige bitte.
    Mäuschen, hast du einen komplett neuen Antrag gestellt oder einen erneuten Widerspruch? Bei Antragstellung gilt doch, dass eine Kur nach drei Wochen bewilligt ist, wenn Die Kasse kein Bescheid gibt.
    Also ich hatte Ende März Ablehnung. Am 2. April hätten die Widerspruch von mir vorliegen. Nach drei Wochen hab ich nachgefragt. Da hieß es, dass der medizinische Dienst der Krankenkassen seit 8. April alles habe. In den Begutachtungsrichtlinien steht, (http://http://www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/krankenversicherung_1/rehabilitation/richtlinien_und_vereinbarungen/begutachtungs_richtlinie/2012_02_06_Reha_BG-Richtlinien.pdf), dass der MDK zwei Wochen Zeit hat, das Gutachten zu erstellen. 8+14=22. Somit müsste meine Krankenkasse seit dem 22. das Gutachten vorliegen haben. Aber bisher noch nichts...
    Freut sich die Kasse nicht, wenn man wechselt? Dann sparen die doch eine Kur. Ich hatte überlegt, an Öffentlichkeit zu gehen. Warte aber noch eine Woche ab.

  6. #6
    Dankar ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.04.2014
    Beiträge
    5

    Standard Re: Widerspruch bei Kostenablehnung - wie lange auf Antwort gewartet?

    Witzigerweise gerade am Briefkasten gewesen und kostenzusage entdeckt :-)
    Jetzt geht es im Juni an die Nordsee

  7. #7
    Dankar ist offline Stranger
    Registriert seit
    03.04.2014
    Beiträge
    5

    Standard Re: Widerspruch bei Kostenablehnung - wie lange auf Antwort gewartet?

    So, und noch etwas hat sich getan: meine Kasse schreibt "sehr geehrte Frau ... Haben sie in folgender Klinik ANGEMELDET: Frisenhörn Klinik ... Zeitraum 11.6. - 2.7.
    Nun hab ich da angerufen und die Wissen von nichts. Unverschämt finde ich das. Plätze sind nämlich nun keine mehr frei. Also meine Kasse arbeitet scheinbar sehr schlampig

  8. #8
    Mausepieps ist offline Stranger
    Registriert seit
    16.12.2013
    Beiträge
    11

    Standard Re: Widerspruch bei Kostenablehnung - wie lange auf Antwort gewartet?

    Barmer oder TK?

    Für die Entscheidung über einen Antrag von Versicherten hat die Kasse drei Wochen Zeit – beziehungsweise fünf Wochen, wenn erst ein Gutachten mit Hilfe des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) erstellt werden muss. Wenn sich die Krankenkassen nach Ablauf dieser Frist nicht beim Versicherten meldet, können sich Versicherte die entsprechende Leistung wie etwa die Mutter-Kind-Kur, selbst beschaffen. Die Kasse muss dann die Kosten übernehmen, allerdings nur in der Höhe, die sie für eine Leistung auf Chipkarte gezahlt hätte. Legen Versicherte gegen einen fristgerecht eingegangenen Ablehnungsbescheid Widerspruch ein, hat die Kasse für den Widerspruchsbescheid drei Monate Zeit. Schläft die Kasse aber und entscheidet sie nicht, können Versicherte beim Sozialgericht Untätigkeitsklage einreichen.
    Geändert von Mausepieps (06.05.2014 um 14:20 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •