Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40
Like Tree1gefällt dies

Thema: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

  1. #31
    bobas82 ist offline Stranger
    Registriert seit
    10.05.2013
    Beiträge
    1

    Standard Re: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

    Hallo!
    Erstmal herzlichen Glückwunsch!
    Bei mir ging es auch relativ schnell - die Beratung, Aussuchen der Einrichtung und die Abwicklung übernahm die Diakonie.
    NAch 1 Woche bekamen wir die Zusage der AOK.
    Es stellte sich jedoch heraus, dass die Einrichtung die Plätze nach Eingang der Kostenübernahmen vergibt und somit waren unsere geüwnschte Termine bereits vergeben.
    Da stand uns die Diakonie sofort zur Hilfe.
    Noch am gleichen Tag wurde eine andere tolle Einrichtung gefunden und alles mit der AOK geklärt.
    Die Einrichtung weiss Bescheid und wartet auf die Unterlagen.

    Es ist aber auch schon komisch, wenn einem die Zusage vorliegt, es aber keinen freien Platz gibt...
    Wir sind gespannt.
    Allen Muttis toi, toi, toi
    LG
    Zitat Zitat von blaugestreift Beitrag anzeigen
    Ich stehe kurz vor meiner ersten Mu-Ki-Kur und bin erstaunt, wie unkompliziert die Antragsstellung geklappt hat.
    Kann nur empfehlen, sich vorher im Internet in Ruhe ein Kurhaus auszusuchen, das genau zu den persönlichen Ansprüchen passt! Mir war wichtig, dass es eine Übermittag-Betreuung und ein Bewegungsbad gibt, ich habe außerdem ein sehr kleines Haus ausgesucht und darauf geachtet, dass ich max. 3 Stunden Autofahrt schaffen muss und nicht auf den Zug oder Fähren angewiesen bin.

    Meine Wunsch-Klinik passte dann auch gut zu den Diagnosen und den Rest hat quasi die Dame von der Caritas für mich gemacht. Die AOK hat zwar eigene Kurhäuser, hat aber bei meinem Wunsch kein Problem gesehen.

    Die Unterlagen habe ich direkt im ersten Gespräch von der Caritas-Beraterin bekommen und sie hat mit mir besprochen, worauf ich beim Ausfüllen achten soll. Und dass der Hausarzt auf keinen Fall Rückenschmerzen als Hauptdiagnose hinschreiben soll, sonst kann es schneller zu einer Absage kommen, weil der Rentenversicherungsträger u.U. eingespannt wird.
    Mein Sohn wird nur als Begleitkind mitfahren, trotzdem musste der Kinderarzt auch für ihn Unterlagen ausfüllen.

    Im Falle einer Absage hätte die Caritas mir auch beim Einspruch geholfen, war in diesem Fall aber zum Glück nicht nötig.
    Bis die Atteste alle ausgefüllt waren, vergingen ungefähr 10 Tage - vom Einreichen bis Genehmigen des Antrags sind nicht einmal 7 Werktage verstrichen.

    Fazit: vorher informieren, welche Klinik zu den eigenen Lebensumständen am besten passt und am besten eine Organisation wie die Caritas hinzuziehen

  2. #32
    Gast

    Standard Re: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

    Hallo zusammen ,

    nach meinen erfahrungen mit den letzten 2 mukikuren und einem kk-wechsel dachte ich, jetzt ist erstmal gut mit kuren, hast dich ja in der von 2010 fantastisch erholt und viel mitgebracht. dann, im lauf der zeit veränderten, sich die beruflichen umstände. die lebensumstände wurden schwieriger, gesundheitliche probleme und solche in der familie kamen dazu und letzten herbst bin ich dann auf der arbeit zum 2. mal binnen 4 monaten zusammen gebrochen. in der zeit waren wir noch aus gesundheitlichen gründen auf wohnungssuche... also planbarkeit gleich null. ich hab mich nach einer neuen mukikur erkundigt, dachte, er ist nicht schlecht, sich schon mal schlau zu machen, was es neues gibt usw. und siehe da! die neue kk hätte mich nach bewilligung binnen 4 monaten in kur schicken wollen, ich plante schon die besten zeiträume mit der kita und dem vorschulprogramm und mit den ärzte waren ich auch soweit einig und ich dachte, fahr mal , mit der neuen wohnung dauert bestimmt noch, wohnungsmarkt in der rheinschiene ist schwierig...hätte nur noch die gutachten abholen müssen..da fanden wir eine neue wohung. hab kurantrag gecancelt und umzug mit letzter kraft durchgezogen. ich bin dann im juni wieder zusammengebrochen und die vertretung meiner hausärztin hörte sich alles an, sah meine akte durch und meinte, ob ich nicht mal in kur fahren wolle, das hat mir doch das letzte mal auch so gut geholfen.
    ich hab den nur noch entgeistet angeblickt. was ist das? eine kulante kk, die mich binnen 4 monaten nach bewilligung weg lassen will (und nicht erst nach max 6 monate wartezeit auf kurplatz wie bei der alten kk), ärzte, die sich schnell einig sind und sogar freiwillig mit der kur-idee ankommen- und dann kann ich nicht mehr fahren, weil ich wg umzug und bevorstehender einschulung erst wieder in den sommerferien 2014 zeit haben werde!!!!!

    hätte man mir das erzählt, in der zeit, als ich noch in elternzeit war und so aufwendig um meine kurplätze hab kämpfen müssen, ich hätte es nicht geglaubt.

    bis zum nächsten freien zeitfenster muss ich mich solange mit ambulanter behandlung zufrieden geben, was aber sicherlich meinen antrag für 2014 nur unterstützen kann:o))

    es geht also!
    lg
    baobab69

  3. #33
    Chipsi ist offline Stranger
    Registriert seit
    27.05.2013
    Beiträge
    7

    Standard Re: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

    Ich war mit meiner Tochter noch nicht auf Kur. Aber ich glaube es würde uns beiden wirklich gut tun. Ich fühle mich nur noch ausgelaugt und ko. Ich gehe Vollzeit arbeiten und arbeite noch nebenbei. Ich bin seit dem neuen Job nur noch krank und auch meine Tochter ist nur noch krank. Ständig plagen uns Infekte. Bei mir ist das schlimmste, dass ich mich immer gleich so kaputt und schlapp fühle. Die anderen Symptome sind gar nicht so so schlimm. Und bei meiner Tochter geht der Schnupfen und der Husten gar nicht mehr weg. Ich stelle mir die Frage, was man da angeben kann? Ich habe Skoliose, wäre das eine Sache mit den ständigen Infekten, dass man schon eine Kur bekommen könnte? Dazu kommt, dass ich seit ca. einem Jahr Asthma diagnostiziert bekommen habe. Denkt ihr wir hätten damit eine Chance?

  4. #34
    khatib ist offline Kurberaterin
    Registriert seit
    15.11.2011
    Beiträge
    112

    Standard Re: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

    Zitat Zitat von Chipsi Beitrag anzeigen
    Ich war mit meiner Tochter noch nicht auf Kur. Aber ich glaube es würde uns beiden wirklich gut tun. Ich fühle mich nur noch ausgelaugt und ko. Ich gehe Vollzeit arbeiten und arbeite noch nebenbei. Ich bin seit dem neuen Job nur noch krank und auch meine Tochter ist nur noch krank. Ständig plagen uns Infekte. Bei mir ist das schlimmste, dass ich mich immer gleich so kaputt und schlapp fühle. Die anderen Symptome sind gar nicht so so schlimm. Und bei meiner Tochter geht der Schnupfen und der Husten gar nicht mehr weg. Ich stelle mir die Frage, was man da angeben kann? Ich habe Skoliose, wäre das eine Sache mit den ständigen Infekten, dass man schon eine Kur bekommen könnte? Dazu kommt, dass ich seit ca. einem Jahr Asthma diagnostiziert bekommen habe. Denkt ihr wir hätten damit eine Chance?
    Bitte melde Dich wenn Du Fragen hast gerne unter 0151 46119590
    Liebe Grüße

    Heike Khatib Slgini
    Kurberaterin
    Falls Ihr Hilfe benötigt oder eine Kur beantragen möchtet könnt Ihr mich erreichen

    Montag - Freitag von 8 - 20 Uhr unter

    06103/ 8075870
    0151/ 46119590
    heike.khatib-slgini@awo-vita.de

  5. #35
    KiJuRe ist offline Stranger
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4

    Standard Re: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

    An eine Rehabilitation und eine Mutter - Kind Kur zu kommen, wird immer schwieriger. Eine wichtige Umfrage für alle Eltern soll helfen, die Ursachen herauszubekommen. Es geht um die Gesundheit der Kinder und die Möglichkeit, eine Rehabilitation zu beantragen und zu bekommen. Bitte beteiligen Sie sich, beantworten Sie den Fragebogen! Das ist keine kommerzielle Aktion, völlig anonym, Sie bekommen keine Post oder Mail, das ist komplett kostenlos.
    Bitte beteiligen Sie sich! Kopieren Sie den Link in die Adresszeile Ihres Browsers:
    Rehabilitation für Kinder und Jugendliche - Sichtweise der Eltern –

    Vielen Dank für ihre Unterstützung!

    p.s.: Wenn sie das Thema interessiert, liken Sie doch http://www.facebook.com/KiJuReha

  6. #36
    Merlins Mama ist offline Stranger
    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    4

    Standard Re: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

    Bin sehr zufrieden mit der Kurberatung Deutschland, einen Kredit (nach oben schiel) wollte ich eigentlich nicht!
    Gehe nun eine vorfristige Kurmaßnahme an, habe alle Unterlagen von der Kurberatung Deutschland erhalten per Post und
    eine Beraterin, die mir eigentlich rund um die Uhr zur Verfügung steht. Gerade bei einer vorfristigen Kur würde ich immer auf
    die Hilfe einer Beratungsstelle zurück greifen.

  7. #37
    mutterkindkur ist offline newbie
    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    30

    Standard Re: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

    Wisse:
    Es gibt 130 Mutter und Kind Kliniken in Deutschland.
    Wer kennt sich in diesem Urwald aus ?
    Träger wie Caritas und AWo helfen nur wenn man auch in einer der Kliniken geht, die Ihnen gehören?
    Welche Kurklinik gehört wem? Wer kann mir helfen?
    Seit mehr als 15 Jahren gibt es neutrale freie Beratungsstellen die allen Müttern helfen und das bundesweit!
    Wir sind eine davon:
    Mutter Kind Kur Antrag und Mütterkurhilfe - Home

    Unsere Homepage baut sich klar und offen für jeden Handybenutzer auf. Kein hin und her schieben der Texte, ein klares übersichtliches App.
    Probiert es einfach mal aus. Immer mehr Muttis gehen mit dem Handy ins Internet und haben dann Probleme die Texte und Infos gut lesen zu können.

    Im Unterschied zu den Trägerberatungsstellen, haben wir ein neutrales Urteil, weil wir keiner Klinik angehören und ebenfalls keinen Eigentümer einer Mutter Kind Klinik.

    Auf unserer Homepage haben wir auch einen Hinweis über ein Kurbuch.
    Der kleine Ratgeber: Super Mutti, Reif für die Kur? ist bei Amazon erhältlich und dient jeder Mutter sich bestmöglich vorzubereiten. Damit Deine Kur auch ein Erfolg wird.

    Wir Freuen uns wenn wir der Gesellschaft und den Müttern von Deutschland behilflich sein durften. Weil wir das seit 13 Jahren aus Überzeugung machen.

  8. #38
    SarahSchoeller ist offline Stranger
    Registriert seit
    26.12.2016
    Beiträge
    8

    Standard Re: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

    Die Frage ist zwar nun schon über 8 Jahre alt sehe ich gerade, aber gebe einfach trotzdem mal eine Antwort :) Ja genau, man kann da wirklich einfach zu dem Arzt seines Vertrauens gehen, der bestenfalls seine Lebensumstände kennt und dann auch mit dir zusammen einschätzen kann, welche Kur und zu welcher Zeit da etwas sinnvolles zu organisieren wäre. Ich habe da sehr gute Erfahrungen mit gemacht.

  9. #39
    Dina_super_Mom ist offline Stranger
    Registriert seit
    27.04.2017
    Beiträge
    14

    Standard Re: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

    Hallo,

    ich frage für eine liebe Fruendin von mir. Ich habe den Eindruck, dass sie gerade sehr gestresst ist und ihr das Leben über den Kopf wächst. Ich möchte sie gern unterstützten indem ich ihr alles raussuche, was sie für einen Kur-Antrag benötigt. Meine Hausärztin hat mich aber angeguckt wie ein Auto, als ich ihr von meinem Plan erzählt habe.
    Es muss doch möglich sein, dass ich schon viel für meine Freundin vorbereiten kann oder?

    LG

  10. #40
    nicki1971 ist offline Stranger
    Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    1

    Standard Re: Der Weg zur Kur - Tipps & Tricks - Berichte und Erfahrungen von anderen Müttern

    Kurberatung Deutschland ?

    Um Gottes Willen, Finger weg!

    Kann man nicht auch NULL Sterne vergeben ??
    Frau Dessauer nebst Ihren "Angestellten", die weder Beraten noch sonst hilfreich zur Seite stehen ( u.a. Facebook -Likes verteilen und verschiedenen Fake-Profilen) ist eine unverschämte und dreiste Person.
    Über den Messenger der sozialen Netzwerke werden Frauen beleidigt und bedroht, die nicht nach ihrer Nase tanzen. Die "Mitarbeiter" beraten gar nicht, dass Gespräch dauert max 3 min, in denen weder richtig zugehört noch beraten wird.
    Es haben sich nun mehrere Mütter zusammen gefunden, die dies den Kassen melden werden.
    Etwaige Fake-Berwertungen, um Sterne zu sammeln, stammen von Fakeprofilen der Frau D. und deren Anhängerschaft!

    Ich empfehle andere Kurberatungen zu nutzen denn Frau D. ist nur auf eigenes Profit aus !

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •